DAB+ in Rheinland Pfalz

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
DH0GHU
Beiträge: 457
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von DH0GHU » Mo 13. Mai 2019, 07:33

Bei 2 kW kann man nicht von einer Funzel reden...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Nordi207
Beiträge: 70
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Nordi207 » Mo 13. Mai 2019, 11:27

Naja, bei 37 Meter ;)

Endlich Empfang in Holzheim:)

DH0GHU
Beiträge: 457
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von DH0GHU » Mo 13. Mai 2019, 12:32

Höhe über Grund sagt aber wenig über die HAAT (Höhe über umgebendes bzw. zu versorgendes Gelände).
An Standorten wie Herzogstand oder Oberammergau/Laber sind die Höhen über Grund noch viel viel niedriger...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Marc!?
Beiträge: 699
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Marc!? » Mi 15. Mai 2019, 01:27

DH0GHU hat geschrieben:
Mo 13. Mai 2019, 07:33
Bei 2 kW kann man nicht von einer Funzel reden...
Bei nur 37 m und quasi Tallage kann man das schon.

DH0GHU
Beiträge: 457
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von DH0GHU » Mi 15. Mai 2019, 11:30

QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Antworten