DAB+ in Rheinland Pfalz

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Harald P.

DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Harald P. » Mo 1. Aug 2011, 07:46

Der Thread fehlt noch :)

Also RLP wird ja erstmal wetigehend "Tal der Ahnungslosen" sein, es gibt ja noch keinen einzigen Sender im Land. MZ-Kastel ist ja Wiesbaden und somit Hessen.
In Rheinhessen dürfte trotzdem brauchbarer Empfang sein, bei mir geht der Bundesmuxx trotz Hügelkette dazwischen gut, sogar im Haus. Der Westen nahe Saarland dürfte vom Schoksberg versorgt sein.
Aber ich denke mal, das Nahetal oder das Moseltal dürften DAB+-freie Zonen sein.

Wurfantenne

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Wurfantenne » Mo 1. Aug 2011, 07:54

Das stimmt, hier in Koblenz und Umgebung gibt es nur stationär und auf den Höhen eine Chance. Schon irgendwie etwas frustrierend zumal man wohl noch Jahre warten muss, bevor der Bundesmux hier verfügbar wird. Ich habe das pure Highway zur Verfügung, dass ich für etwas taub halte. Interessant wäre es, ob jemand mit einem anderen Gerät hier andere Ergebnisse erzielt.

Rheinländer

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Rheinländer » Mo 1. Aug 2011, 08:00

Das stimmt, hier in Koblenz und Umgebung gibt es nur stationär und auf den Höhen eine Chance. Schon irgendwie etwas frustrierend zumal man wohl noch Jahre warten muss, bevor der Bundesmux hier verfügbar wird. Ich habe das pure Highway zur Verfügung, dass ich für etwas taub halte. Interessant wäre es, ob jemand mit einem anderen Gerät hier andere Ergebnisse erzielt.
ich warte noch auf meinen pure one mini, ich bin öfter in der gegen und will eh mal hören, wie weit der Venusberg nach RLP raus geht, direkt am Rhein müßte das zumindest bis Linz/Remagen Problemlos sein. Unten im Ahrtal selbst denke ich maximal Bad Neuenahr weil dort das tal relativ breit ist, dann dürfte schnell ende sein.

Am Rhein dürfte in Bad Hönningen ende sein, oben auf den höhen geht das ganze natürlich viel weiter, auf der westerwaldseite, sollte man durchgehend was empfangen können. auf der Eifeler Seite dürfte das schwieriger werden.

DX OberTShausen

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von DX OberTShausen » Mo 1. Aug 2011, 11:21

Die SWR-Sender sollen doch schon bald on air gehen via Donnersberg und Co.

Kreisel

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Kreisel » Mo 1. Aug 2011, 12:09

Ich warte auch auf mein One mini und hoffe, dass die 10 KW vom Schoksberg bis hierher reichen. Bei gutem Empfang kann ich mir auch vorstellen, ein weiteres Gerät zu kaufen. Auch gespannt bin ich bezüglich der Privatradios im Landesmux. Wer wird sich wohl ins leider weitgehend von RPR dominierte Gefilde wagen?

Wurfantenne

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Wurfantenne » Mo 1. Aug 2011, 12:25

Endlich SWR empfangen. :)

freiwild

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von freiwild » Mo 1. Aug 2011, 12:28

Wie sieht das 11A-Bouquet in RLP aus? In BaWü läuft immer noch das Test-Bouquet mit den "x"-Programmen.

Wurfantenne

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Wurfantenne » Mo 1. Aug 2011, 12:41

Bisher sind da noch keine Infos bekannt. Es wird sicher nur das bisherige 12A übernommen und vermutlich um SWR4 RP ergänzt. Ich erwarte keine wirklichen Innovationen mehr. :)

mago

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von mago » Mo 1. Aug 2011, 14:00

Mir würde die "Innovation" Wechsel zu 11A aber schon sehr gefallen und das hoffentlich zügig. Denn RLP und Belgien belegen so im Moment beide 12A, was suboptimal ist. Und Kanal 11A wäre a) niedriger, b) ungestört und wenn dann c) noch höhere Sendeleistung dazukommen würde einfach perfekt.

Diewaldo

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Diewaldo » Mo 1. Aug 2011, 19:35

Also der Bundesmux kommt hier in der Eifel an der Grenze zu NRW (Üxheim) gerade so noch Indoor rein, allerdings scheint der Empfang aus Richtung großer Feldberg zu kommen. Warum ich aus Köln oder Bonn nix reinkriege ist mir allerdings noch nicht so ganz klar ... laufen Bonn und Köln etwa noch nicht mit der vollen Leistung?

Der Landesmux aus Kirchweiler (Scharteberg) ist bisher noch unverändert, also die D-Radios sind noch alle vorhanden. Empfang ist natürlich besser als der Bundesmux.

Der One Mini zeigt mir auch den NRW-Landesmux an, aber Indoor ist der Empfang nicht mehr möglich. Wenn NRW dann endlich mal den Kanal wechsel würde und die Sendeleistung hochdrehen würde, dann müsste das normal auch klappen.

Wiesbadener

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Wiesbadener » Mo 1. Aug 2011, 22:01

Laut meinen Infos soll in RLP und BaWÜ schon in dieser Woche (!!!) auf K11A und B gewechselt werden. Das ganze wird aber eher eine Massenabschaltung: Der K12 soll abgeschaltet werden und der K11 zunächst nur von den bisherigen Bundesmuxx-Sendeanlagen im Sendegebiet (also Kastel, Heidelberg, Stuttgart) und zusätzlich aus Koblenz gesendet werden.

Thomas R.

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Thomas R. » Mo 1. Aug 2011, 22:22

Ohje, noch so ein kastriertes Netz. Ich habe ja eher mit dem Gegenteil, also der Wiederauferstehung von u.a. Linz gerechnet...

Koblenz (Naßheck) 11A war mal im Testbetrieb mit etwa 1 kW. Es wäre interessant, ob es dabei bleibt, oder ob man die Leistung dort anheben wird?!

mago

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von mago » Mo 1. Aug 2011, 22:25

Na gute Nacht. Das ist also der Weg in die Zukunft. Dann kann ich SWR ja komplett vergessen, wenn die Sender nochmals enorm reduziert werden. Hoffentlich stimmt Deine Info, aber die Info bezüglich der "Abschaltung" nicht....

Schon komisch wie die das Thema DAB behandelt wird, die sollten mal alle bei den Kollegen vom BR gucken...

Manfred Z

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Manfred Z » Mo 1. Aug 2011, 22:31

Mir würde die "Innovation" Wechsel zu 11A aber schon sehr gefallen und das hoffentlich zügig. Denn RLP und Belgien belegen so im Moment beide 12A, was suboptimal ist.
Da die Blöcke im Kanal 11 im Wesentlichen wie im Kanal 12 verteilt sind, belegt das flämische Belgien bei einem Ausbau natürlich ebenfalls 11A.

Japhi

Re: DAB+ in Rheinland Pfalz

Beitrag von Japhi » Mo 1. Aug 2011, 22:47

Nö, Belgien bleibt im Kanal 12A. Ein Kanal 11A ist da nicht geplant.

Antworten