DAB+ Berlin/Brandenburg

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
dabfrank
Beiträge: 154
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:57

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von dabfrank » Mi 24. Jul 2019, 17:00

Radio Germany One sendet wieder. :sozusagen:

Radiofritze
Beiträge: 51
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:56

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Radiofritze » Fr 2. Aug 2019, 16:16

Jetzt sind die "Tests" offensichtlich beendet und vom Scholzplatz wird seit heute Mittag mit voller Leistung gesendet.

Viele Grüße aus Berlin vom Radiofritze

Marc!?
Beiträge: 1012
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Marc!? » Fr 2. Aug 2019, 18:33

Radiofritze hat geschrieben:
Fr 2. Aug 2019, 16:16
Jetzt sind die "Tests" offensichtlich beendet und vom Scholzplatz wird seit heute Mittag mit voller Leistung gesendet.

Viele Grüße aus Berlin vom Radiofritze
Hat sich neben der Umstellung der Polarisation noch etwas an der Antennenhöhe geändert?

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 861
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Chief Wiggum » Sa 3. Aug 2019, 00:18

Radiofritze hat geschrieben:
Fr 2. Aug 2019, 16:16
Jetzt sind die "Tests" offensichtlich beendet und vom Scholzplatz wird seit heute Mittag mit voller Leistung gesendet.

Viele Grüße aus Berlin vom Radiofritze
Stimmt.
Am SNR im DAB Player hat sich bei mir aber nichts geändert. Wobei ich glaube, das auch schon vorher mit voller Leistung gesendet wurde.
Wäre aber mal interessant zu wissen, wie die Signalanzeige bei den Endgeräten funktioniert und warum die nur "halbe Stärke" anzeigen.
---
Schau doch mal nach @ Marc ↓
https://www.senderfotos-bb.de letzte Updates : Jena, Remda, Ronneburg, Suhl, Weimar (Thür.) DD Gompitz, Freiberg, Hoy.werda, Löbau, Neustadt, Pirna (Sachsen)

dabfrank2
Beiträge: 61
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 18:33

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von dabfrank2 » Sa 3. Aug 2019, 07:01

Hier draußen in 16321 seid Gestern auch wieder Vollausschlag am Dual DAB4 :sozusagen:

francesco210175
Beiträge: 80
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:18

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von francesco210175 » Sa 3. Aug 2019, 21:04

Der Kanal 7D sendet hier im Wedding endlich wieder mit Vollausschlag und es braucht nicht einmal mehr indoor die Teleskopantenne ausgezogen zu werden.

Der 10B kommt (mit ausgezogener Antenne) mit doppelt stärkeren Signal als noch vor einigen Tagen an. Die "vertikalen Signal-Linien" liegen bei 2-3 von 5 und springen auch mal auf 4 hoch. Der "Signalstärke-Balken" hat 10-11 von 16 Balken. Auch viel besser, als vorher! :dx:

Ue'de
Beiträge: 3
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:15

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Ue'de » So 4. Aug 2019, 12:48

Hallo aus Ueckermünde,
auch hier Kanal 10B wieder mit Vollausschlag :)

Holdudieladio
Beiträge: 87
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Holdudieladio » So 4. Aug 2019, 14:18

Ue'de hat geschrieben:
So 4. Aug 2019, 12:48
Hallo aus Ueckermünde,
auch hier Kanal 10B wieder mit Vollausschlag :)
Geht das dort immer oder nur zeitweise ? Mit einfacher Antenne ?

Ue'de
Beiträge: 3
Registriert: So 14. Okt 2018, 09:15

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Ue'de » So 4. Aug 2019, 17:05

Hallo,
habe 5-Element VHF Antenne über dem Dach, Ankaro AV 60/331R und Hausverteilung mit 7 Enddosen. Als Endgeräte für DAB+ stehen Yamaha RX-601D und Hama 3010 zur Verfügung.
Mobil ist die Versorgung, sowohl 5c, 8B und 10B nicht ausreichend.

MfG

pomnitz26
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von pomnitz26 » So 11. Aug 2019, 13:40

Der rbb ist nach wie vor sehr interessiert durch die Veränderungen der Antenne am Scholzplatz. Aktuell kann man sagen ein kaum zu verstehendes UKW der 100kW Sender hat bereits einen hörbares DAB auf dem 7D zu Folge. Der Empfang hat sich massiv gebessert bleibt aber permanent schwankend solange kein Tropo nachhilft. Wir reden hier vom Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt zu Thüringen.
Folgende Antwort bekam ich zurück:
Lieber Herr xxx,

haben Sie ganz herzlichen Dank für Ihre ausführliche und engagierte Rückmeldung zum Radioempfang. Wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um uns zu schreiben - wir wissen, dies ist nicht selbstverständlich.

Gern habe ich Ihre E-Mail an die Programmverbreitung weitergeleitet. Unsere Technikerinnen und Techniker sind für Hörermeinungen und -einschätzungen zu DAB+ dankbar, denn nur so wissen sie, wie das Angebot bei Ihnen zuhause ankommt...
Sogar die Anrede mit Sie, sie ... beherrscht man dort noch. Da weiß man einfach das die Nachricht an der richtigen Stelle angekommen ist. Es geht aber nicht um Besserwisserei sondern Zusammenhänge besser einzuordnen und verstehen zu können.

Studio Leipzig
Beiträge: 18
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:58
Wohnort: 04275 Leipzig

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Studio Leipzig » So 11. Aug 2019, 15:23

pomnitz26 hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 13:40
Der rbb ist nach wie vor sehr interessiert durch die Veränderungen der Antenne am Scholzplatz. Aktuell kann man sagen ein kaum zu verstehendes UKW der 100kW Sender hat bereits einen hörbares DAB auf dem 7D zu Folge. Der Empfang hat sich massiv gebessert bleibt aber permanent schwankend solange kein Tropo nachhilft. Wir reden hier vom Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt zu Thüringen.
Folgende Antwort bekam ich zurück:
Lieber Herr xxx,

haben Sie ganz herzlichen Dank für Ihre ausführliche und engagierte Rückmeldung zum Radioempfang. Wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um uns zu schreiben - wir wissen, dies ist nicht selbstverständlich.

Gern habe ich Ihre E-Mail an die Programmverbreitung weitergeleitet. Unsere Technikerinnen und Techniker sind für Hörermeinungen und -einschätzungen zu DAB+ dankbar, denn nur so wissen sie, wie das Angebot bei Ihnen zuhause ankommt...
Sogar die Anrede mit Sie, sie ... beherrscht man dort noch. Da weiß man einfach das die Nachricht an der richtigen Stelle angekommen ist. Es geht aber nicht um Besserwisserei sondern Zusammenhänge besser einzuordnen und verstehen zu können.
@pomnitz26,

Deine Antenne ist doch vertikal, wenn ich mich recht erinnere? Dipol auf dem Dachboden? Da sollte der Empfang ja jetzt schon besser werden. Wieviel Kilometer Luftlinie waren das gleich von Dir nach Berlin???

MfG

Studio Leipzig
QTH: 51°19'N 12°22'E

pomnitz26
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von pomnitz26 » So 11. Aug 2019, 16:02

Na ich habe nochmal sämtliche Antennen bis hin zur größeren Richtantenne probiert. Sowas liegt bei mir aus DDR Zeiten für "Das Erste" vom Brocken noch rum. Habe ich auch nur vom Nachbarn. Dazu diverse Symmetrieglieder und Pausat Verstärker direkt im Dipol oder eben dem Symmetrieglied nachgeschaltet. Am 7D sind bestenfalls 2 Balken machbar, aber eben immer schwankend. Deswegen haben die Beobachtungen mit und ohne Tropo etwas Zeit in Anspruch genommen. Aufgrund des mangelnden Blitzschutzes kann es bei mir nie eine Antenne über Dach geben. Es bleibt nach wie vor beim einfachen Dipol, alles wieder zurück gebaut. Der einfache vertikale Dipol kann eben auch den horizontalen 7B, manchmal auch aus Hessen. 6A ist bei mir nie Hessen, nur NDR NDS bei extremer Tropo. Die Richtantenne kann natürlich den 10B und 12D aus Brandenburg besser holen, blendet mir aber Bayern mit 4 Balken weniger aus. Die sind eigentlich fast immer mit 5 Balken. Den Bayern 11D kann ich einfach nicht ziehen lassen. Da verzichte ich lieber auf die maximal 2 Balken vom 7D. Dabei ist beim einfachen Dipol der Alexanderplatz horizontal immer noch sehr hilfreich sonst wäre der Unterschied am vertikalen Dipol wohl größer. 10B und 12D sind mal Brandenburg, mal Bayern.

Die Verstärker haben weniger Einfluß auf den Empfang. Getestet wurde mit dem Microspot RA-318 direkt an der VHF Antenne. Naja, unten nach allen Verstärkern ist der Empfang exakt genauso. Die Verstärker sorgen dafür das ehr taube Geräte wie ein USB Stick oder auch der Digipal DAB+ sehr schwache Signale empfangen können. Es müssten bis Berlin so um die 200km sein. Wenn der rbb den 10B in Belzig aufschaltet werden die Karten neu gemischt. Kabelanlagen in größerer Umgebung haben bei uns auch nie immer die Berliner geschafft.

francesco210175
Beiträge: 80
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:18

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von francesco210175 » Mo 12. Aug 2019, 21:52

Kann jemand von euch eine evtl. Aufschaltung des Kanal 10B (rbb Multiplex) vom Standort Alexanderplatz bestätigen, seit gestern (?) habe ich indoor (!) fast einen Vollausschlag bei der Signalstärke-Anzeige und auch die Signalfehler stehen bei 0. :eek:

Also genauso stark wie alle anderen DAB+ Frequenzen vom Alexanderplatz. :dx:

Letzte Woche war dies noch nicht der Fall...

Sind dies "besondere Ausbreitungsbedingungen" oder ist es doch eine Aufschaltung geworden? :danke:

PAM
Beiträge: 4605
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von PAM » Mo 12. Aug 2019, 22:05

Standort außerhalb von Letschin an der alten Oder. Empfänger ist der Medion MD 48080:

Alle Berliner Kanäle gehen vertikal (!) recht gut, wenngleich nicht überall. Dort, wo es geht, ist das Signal mittelstark. Momentan höre ich 7D stabil mit souveräner Signalstärke.
[JO62rr]

abc
Beiträge: 20
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:12

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von abc » Di 13. Aug 2019, 19:32

nee kein 10 B vom Alex
Berlin, PYR Telecolumbus Kabelanschluss, DVB-T2, DAB+

Antworten