DAB+ Berlin/Brandenburg

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Felix II
Beiträge: 382
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Felix II »

Damit haben sie in Berlin also ihren Hörer verloren.
Tataächlich ihren einzigen ?
mfG: Felix II

[hr]

ein Ponyhof ist kein Ponyhof.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

WellenreiterBN
Beiträge: 89
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:26
Wohnort: Bonn bzw. Berlin-Charlottenburg/Berlin-Spandau

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von WellenreiterBN »

Im Rahmen des vollzogenen Abrisses des Ku´damm-Karrees und dem Neubau des Fuerst Berlinhttps://fuerstberlin.com/ist das RTL-Radiozentrum nur über die Knesebeckstraße.64 erreichbar

Ferndx
Beiträge: 3
Registriert: Di 23. Apr 2019, 17:18

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Ferndx »

@györgy /@sven 2501

Zum Thema DAB+ im Elbtal von Brandenburg muss ich sagen, das sowohl der Kanal 12D und der 10B selbst in Dohna im Müglitztal immer laufen, dafür setze ich eine verkürzte 14 Elemente Antenne
von Pausat ein (auf 10 EL. verkürzt), sowie einen 0,7dB Verstärker in der Anschlussdose! Allerdings sollte man beachten das der Dresdner Fernsehturm den Empfänger übersteuert, so das ich noch
2 4fach Sperrfilter von der Firma Rittmann für Kanal 5C und 9A vor dem Empfänger geschalten habe und siehe da plötzlich war ein guter Empfang möglich. Ohne Filter war zum Beispiel vom Kanal
10B überhaupt nichts und vom 12D mal 2 Signalbalken zu sehen! Im Elbtal sollte man unbedingt Sperrfilter einsetzen! Als Empfänger nutze ich den Yamaha T-D500 mit dem bin ich sehr zufrieden.

Viele Grüße von Ferndx!
Dateianhänge
DSC03119.JPG
DSC03116.JPG
DSC03123.JPG

PAM
Beiträge: 8508
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von PAM »

Unser dabfrank machte mich telefonisch auf den bei ihm spürbar schwächer einfallenden Berliner 10B aufmerksam. Das kann ich mit dem Microspot 318 bestätigen: Signalbalken etwa 2/3 und leicht zitternd. Alle anderen Berliner Kanäle kommen bei mir mit vollem Signalbalken.
[JO62rr] 🌐

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1473
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Chief Wiggum »

10B läuft hier ohne Probleme.
Synchronisationsprobleme bei euch da draussen mit einem der Brandenburger Sender?
https://www.senderfotos-bb.de - Senderfotos aus dem Osten Deutschlands .

dabfrank
Beiträge: 154
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:57

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von dabfrank »

Glaube ich nicht. Da wo ich schon immer schwachen Empfang hatte vom 10B zur Zeit nichts. Sieht eher nach weniger Leistung aus vom Scholzi würde ich tippen. Wohnst doch in der Nähe .Mußte mal schauen obte am Mast was siehst. :gruebel:

cgfan
Beiträge: 30
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 21:15
Wohnort: Magdeburg

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von cgfan »

PAM hat geschrieben:
Sa 27. Apr 2019, 11:46
Unser dabfrank machte mich telefonisch auf den bei ihm spürbar schwächer einfallenden Berliner 10B aufmerksam. Das kann ich mit dem Microspot 318 bestätigen: Signalbalken etwa 2/3 und leicht zitternd. Alle anderen Berliner Kanäle kommen bei mir mit vollem Signalbalken.
Hallo in die Runde,

seit wann ist das bemerkt worden?
Meine Beobachtungen: Am Samstag, 20.04., hatte ich hier in Magdeburg den ganzen Vormittag bis ca. 11:30 Uhr einen hervorragenden Empfang mit nicht auf Berlin oder Pritzwalk (laut TII-Codes kann ich beide empfangen) ausgerichteter Antenne.
Sonntagvormittag begann es auch sehr gut: Dann (Zeit weiß ich nicht mehr) schwankte der Pegel stark und plötzlich war der Empfang weg, so als wenn abgeschaltet oder die Leistung gedrosselt worden wäre und nicht ausschleichend war wie am Tag zuvor durch die nachlassenden Tropobedingungen. Im Vergleich dazu: Der Kanal 12D kam weiter mit gutem Pegel herein.
Als ich mir das dann kurz danach in QIRX ansah, war der 10B noch zu sehen, aber nicht mehr hörbar, der 12D dagegen schon. Screenshots hatte ich leider nicht gemacht.
Hier ein Bild vom Samstag, war am Sonntag anfangs auch so oder noch etwas stärker:
20190420_090014_.jpg
Freundliche Grüße,
cgfan

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1473
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Chief Wiggum »

dabfrank hat geschrieben:
Sa 27. Apr 2019, 15:08
Glaube ich nicht. Da wo ich schon immer schwachen Empfang hatte vom 10B zur Zeit nichts. Sieht eher nach weniger Leistung aus vom Scholzi würde ich tippen. Wohnst doch in der Nähe .Mußte mal schauen obte am Mast was siehst. :gruebel:
Bei Gelegenheit.

Ich hatte vorhin noch mit Stummelantenne getestet, da war der 10B doch deutlich schwächer als der Rest vom Scholzi. Mittlerweile sieht es wieder normal aus!

P.S. Grad schreibe ich es, sinkt der Pegel wieder. :gruebel:
https://www.senderfotos-bb.de - Senderfotos aus dem Osten Deutschlands .

Hallenser
Beiträge: 261
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Hallenser »

Am 1.05.2019 geht es mit Radio Germany One im Berliner 7B los. Das Programm wird in englischer Sprache sein.

http://www.radiowoche.de/erster-englisc ... n-auf-dab/

planetradio
Beiträge: 796
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von planetradio »

der 1.Mai ist aber ein Feiertag !

Hallenser
Beiträge: 261
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Hallenser »

Und,da erfolgt die Aufschaltung halt schon am Dienstag. Wo ist das Problem ?

dabfrank
Beiträge: 154
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:57

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von dabfrank »

Tja voñ Power Radio keine Infos mehr zu DAB+. :confused:
Und der 10B weiterhin schwach vom Scholzi. :gruebel:

Hallenser
Beiträge: 261
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Hallenser »

Hat mal wer beim RBB nachgefragt,ob Probleme mit dem 10B bekannt sind ?

Harald Z
Beiträge: 273
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Harald Z »

Herzberg: https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... x?fid=5083
Neueintrag ab 92,5 m. 29,16 entspricht 13 kW, koordiniert sind 5 kW aber da woanders auch höhere Werte drinstehen
(bei Casekow und Pritzwalk z.B. 15 kW) und die Höhe stimmt, sollte es der Eintrag für DAB 10B sein.

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1473
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Berlin/Brandenburg

Beitrag von Chief Wiggum »

Am rbb Mast wird gebastelt, am Fuss sind Kabelrollen zu sehen.
Weiterhin sind unter den altene DAB Antennen neue Antennen montiert worden, von der Grösse müssten es ja auch Band3 Antennen sein.
Es sieht wohl so aus, als ob zumindestens der 10B jetzt etwas tiefer und mit weniger Leistung abgestrahlt werden.
Das werden wohl die Vorbereitungen sein, um die alten Antennen, wie geplant, zu erneuern.

Bild
Bild
https://www.senderfotos-bb.de - Senderfotos aus dem Osten Deutschlands .

Antworten