DAB(+) in Hessen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Jelvert
Beiträge: 150
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Jelvert »

Marc!? hat geschrieben:
Di 18. Aug 2020, 22:46
Einzig bei der Rockantenne stellt sich die Frage, ob die UKW Stützfrequenzen daran gekoppelt sind.
Das glaube ich nicht, das sie an die Stützfrequenzen gekoppelt sind. So wurde die Ausstrahlung über UKW-Frequenzen damals 2018 gleichzeitig auch ein Radio Teddy vergeben. Die senden schon nicht mehr über DAB+ in Hessen.

PrismaPlayer
Beiträge: 312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer »

Mal was zum Habichtswald: Es gab vor kurzem den Neueintrag für den 9b mit Sicherheitsabstand 23,54 auf 97,9m,was 10kw entsprechen soll. Dann sind da 2 Einträge mit 19,56 und 19,92 was für 5c mit 5kw und 6a mit 5,3 kw passt. Dann noch einer mit 17,50 was eigentlich nur 7b sein kann oder? Aber der sendet ja angeblich mit 10kw,da passt doch etwas nicht, oder irre ich mich?
Der 7b müsste ja dann auch 23,54 haben wie 9b mit 10kw.
Dateianhänge
20200819_172649.jpg

Harald Z
Beiträge: 359
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Harald Z »

17,50 ist für 6A - weil dieser Eintrag erst im Sommer 2018 dazu gekommen ist. Wieso der Wert für den 7B (19.56) nicht erhöht wurde, weiß ich nicht.

PrismaPlayer
Beiträge: 312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer »

Ok,aber das würde ja bedeuten das der 6a mit weniger als 5kw sendet,was ja auch nach Angaben von Hessen Digital Radio auch nicht sein kann :confused:

DX OberTShausen
Beiträge: 883
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Obertshausen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von DX OberTShausen »

Laut fmscan hat der 6A an der Sackpfeife auch nur 5 KW und nicht wie zuvor 10 KW. Stimmt das denn?

MainMan
Beiträge: 390
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von MainMan »

Marc!? hat geschrieben:
Di 18. Aug 2020, 22:46
DX OberTShausen hat geschrieben:
Di 18. Aug 2020, 22:10
Gibt's denn schon Neuigkeiten darüber, ob Joke FM und Rockantenne aus dem 12C verschwinden nachdem sie im 2. Bundesmux starten? Dann wären genug CUs für planet BlackBeatz und FFH Rock frei.
In einem Land wie Hessen in der Mitte der BRD, macht es eig keinen Sinn in den Landesmuxen zu bleiben.

Einzig bei der Rockantenne stellt sich die Frage, ob die UKW Stützfrequenzen daran gekoppelt sind.
Sind sie nicht. Die UKW-Stützfrequenzen wurden an bundesweite Privatsender vergeben, eine Ausstrahlung im DAB-Landesmux ist dafür nicht zwingend erforderlich.
Die bundesweite Verbreitung via ASTRA 19,2° genügt.

PrismaPlayer
Beiträge: 312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer »

Hier geht es um den Standort Kassel Habichtswald und nicht Biedenkopf Sackpfeife. Der 6a hat von Anfang an 5kw und hatte an der Sackpfeife nie 10kw.

PrismaPlayer
Beiträge: 312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer »

Bei fm scan und UKW TV wurde vor ein paar Tagen der 7b am Habichtswald von 10kw vertikal auf 5,3kw m geändert. Das alle Kanäle von der gleichen Antenne mit Mischpolarisation kommen und nicht wie lange angenommen von 2 verschiedenen, das ist mittlerweile klar.
Aber sendet der 7b wirklich auch nur mit 5,3kw wie der 6a so wie es in den Senderstandortdaten der Bnetzargentur steht?
Vielleicht wurde dort was falsches eingetragen ? Der hr hat immer betont mit vollen 10kw von dort zu senden.

RF_NWD
Beiträge: 786
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von RF_NWD »

Auf www.empfangsprognose ist der HR immer noch mit 10 KW am Habichtswald eingetragen. Nimmt man grüne Punkte am äußersten Rand z.B rund um Lemgo unter die Lupe, wird nur Emfang des 7B angezeigt.
Dau passen meine DX Beobachtungen am Meller Berg. HR mit Audio. 6A nicht mehr einlesbar, obwohl der Kanal aktuell in der Nähe komplett frei ist.
Auf www.hr.de/services/empfang-und-verbreit ... s-100.html
"Außerdem wurde am 12. Juni 2019 die Sendeleistung am nordhessischen Sender Habichtswald auf 10 kW ERP verdreifacht"
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

PrismaPlayer
Beiträge: 312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer »

Ok,dann stimmt aber der Eintrag der Senderdaten für den 7b am Habichtswald nicht. Frage mich warum man dann jetzt bei UKWTV und fm scan ins falsche korrigiert hat. Dann dürfte in deiner Ecke der 7b ja ab Mitte nächster Woche noch besser gehn und 6a leider wieder noch schlechter ,so wie es die ganzen Jahre mit Visselhövede war :sneg:
Komisch fand ich das ein user der Facebook DAB Gruppe letzens die A33 Paderborn - Bielefeld gefahren ist und dort den 7b nur kurz eingelesen hat. Der 6a spielte nach Angaben ab und zu mit Audio. Ich würde das auf den besseren Fehlerschutz zurückführen,wobei der hr trotzdem hätte besser gehn müssen mit den 10kw vom Habichtswald..Alles in allem hängt die Antenne dort einfach zu tief und ich hoffe man wandert irgendwann mal an die Mastspitze,spätestens wenn es UKW nicht mehr gibt.

Badestadt
Beiträge: 191
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Badestadt »

Laut hr wurden heute am Essigberg von 10:05 bis 11:55 Uhr "Wartungsarbeiten" durchgeführt. Auch auf dem Hohen Meißner wird nach dem schweren Unfall im letzten Jahr wieder gearbeitet.
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

pomnitz26
Beiträge: 2220
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von pomnitz26 »

Badestadt hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 14:01
Laut hr wurden heute am Essigberg von 10:05 bis 11:55 Uhr "Wartungsarbeiten" durchgeführt. Auch auf dem Hohen Meißner wird nach dem schweren Unfall im letzten Jahr wieder gearbeitet.
Zitat der HR Webseite:
https://www.hr.de/services/empfang-und- ... g-104.html
Alternativen:

Radio:

DAB+ (Die Abstrahlung der hr-Radioprogramme im Kanalblock 7B sowie des Bundesmultiplex und des Privatmux im Kanalblock 5C und 6A ist während des gesamten Montagezeitraums nicht beeinträchtigt.)

Badestadt
Beiträge: 191
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Badestadt »

Als Grund werden beim Meißner "Montagearbeiten" genannt. Da steht aber nicht an welchem Mast. Es gibt schließlich auch noch den Mast, an dem früher die MW-Reusenantenne hing.
Und es gibt in der BNetzA Datenbank unterschiedliche Koordinaten-Angaben für 8B und die anderen Muxe. Es ist für mich keineswegs eindeutig, dass es bei den Montagearbeiten nicht um DAB+ geht. :gruebel:
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

PrismaPlayer
Beiträge: 312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer »

Es wird am großen Mast gearbeitet und die DAB Antenne für den mdr installiert, das wurde hier im Forum schonmal genannt. Deshalb werden auch die UKW Frequenzen abgeschaltet oder runtergefahren. Genau wie die DVB T Antenne ,die sich ebenfalls am großen Mast befindet. Die DAB Kanäle 5c,6a und 7b sind nicht betroffen, weil diese von der alten horizontalen Tv Antenne am kleinen Reservemast kommen.
Der hr wird erstmal weiterhin von der alten Antenne senden,bis man vielleicht irgendwann mal weiter nach Niedersachsen einstrahlen darf.
Ansonsten wäre ein Umzug auf den großen Mast sinnvoll und man könnte vertikal und 40m höher auf 190m senden und die Reichweite um einiges verbessern, allein schon mit der vertikalen Antennenausrichtung.

Badestadt
Beiträge: 191
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Badestadt »

Davon gehe ich nämlich auch aus. DAB+ kommt aktuell gar nicht vom großen Mast, und muss deshalb auch nicht abgeschaltet werden.
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

Antworten