DAB(+) in Hessen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Carlsberger
Beiträge: 90
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:47
Kontaktdaten:

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Carlsberger » Do 11. Apr 2019, 05:10

Ab welchem km-Abstand zweier gleichzeitig empfangener DAB+ Sender aus gleicher Richtung verschlechtert sich noch gleich der Empfang ? Waren das nicht so tendenziell 100 km ? Das müsste doch ungefähr hinkommen...Vielleicht ist nun durch die Erhöhung der Leistung am Standort Hardberg der Empfang der Signale von Gr. Feldberg und Hardberg etwa gleich stark an besagten Orten ?
Alias Ex-Ketscher

+++ Radiotools http://nebenkostenfix.de/radio +++

PrismaPlayer
Beiträge: 79
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer » Do 11. Apr 2019, 07:53

Dann gibt's wohl nur eine Lösung Hardberg rauf auf 10kw, wie beim 7b. Beim hr 7b läuft da in der Gegend alles rund??

Hallenser
Beiträge: 114
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Hallenser » Do 11. Apr 2019, 08:49

Und das wollen die Privaten aus Kostengründen wieder nicht...

PrismaPlayer
Beiträge: 79
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer » Do 11. Apr 2019, 09:08

Klar das sie die Kosten scheuen, aber von nix kommt nix. Meiner Meinung nach für den 12c Hardberg auf 10kw hoch, Würzberg 10kw, einen Stadtsender in Darmstadt wie beim 7b,Gelnhausen 5kw, Frankfurt und Mainz auf 10kw hoch und einen Füllsender Bingen Rochusberg. Und den dann auch für 7b.
Weiß eigentlich jemand was mit den neu koordinierten Diagrammen am Feldberg für 5c,7b und 12c ist?? Die sollen ja wesentlich runder strahlen und auch nach Westen mit 5kw. Kommt da vie auch ne neue Antenne oder ändert man da nur das Diagramm? Oder aber wartet man dort auf einen der bestellten neuen Sender für den hr??

HF-Hase
Beiträge: 109
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:16
Wohnort: Windeck / RheinSieg

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von HF-Hase » Do 11. Apr 2019, 09:24

@ Carlsberger:
75 km - unter der Voraussetzung, dass an den Sendern kein Delay eingestellt wurde.
Das entspricht einer Laufzeit von 250 µs und damit der Länge des Schutzintervalls

Power-Gamer2004
Beiträge: 19
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:24

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Power-Gamer2004 » Do 11. Apr 2019, 09:39

99,9 hat geschrieben:
Di 9. Apr 2019, 18:13
99,9 hat geschrieben: ↑
Mi 3. Apr 2019, 15:07
In Heidelberg und der nahen Umgebung ist der Empfang schlechter geworden bzw. teilweise nicht mehr möglich.
Vielleicht wieder ein Laufzeitproblem?

Kann ich ausdrücklich bestätigen!!!

In der gesamten Bergstraßenregion von Heppenheim bis Heidelberg hat sich der Empfang seit der Umstellung auf den 12C drastisch verschlechtert. Irgendetwas scheint da nicht zu stimmen.
Nach oben
Wie ist der Empfang jetzt an der Bergstraße? Also in Heidelberg kann ich seit der Umstellung
des Kanals Harmony FM und co. nicht mehr über DAB+ empfangen.
Ich habe im Auto jetzt auch im Bereich Hockenheim keine Aussetzer mehr.
Wobei ich eigentlich nur im Bereich des Hardberg unterwegs bin, dies lässt wirklich SFN-Probleme nahe liegen.

maroon6
Beiträge: 127
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von maroon6 » Do 11. Apr 2019, 11:00

Ich habe nun auch im 12C keine SFN Probleme mehr. Da der 12C hier im Moment komplett off ist :-) EDIT: Doch nicht ganz off, an einem Fenster schwaches Signal. Tippe, dass nur Hardberg läuft. Vielleicht optimiert man heute das SFN.

maroon6
Beiträge: 127
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von maroon6 » Do 11. Apr 2019, 11:21

UPDATE, 11.20 Uhr: Feldberg läuft wieder, Frankfurt und Kastel kann ich hier nicht überprüfen.

planetradio
Beiträge: 439
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von planetradio » Do 11. Apr 2019, 13:06

Laut pro DAB + Gruppe soll Hardberg immer nur noch mit 2 kW senden, da die Priavten die höheren Kosten nicht zahlen wollen

maroon6
Beiträge: 127
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von maroon6 » Do 11. Apr 2019, 13:16

planetradio hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 13:06
Laut pro DAB + Gruppe soll Hardberg immer nur noch mit 2 kW senden, da die Priavten die höheren Kosten nicht zahlen wollen
Diese Info habe ich von Herrn Rolleter von HDR auch bekommen. Trotzdem geht es nun besser nach Süden. Bisher musste man beim Kanal 11C einen Einzug Richtung Frankreich vornehmen (per Weiche), das ist beim Kanal 12C nun hinfällig.

Neutraler Beobachter
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:20

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Neutraler Beobachter » Do 11. Apr 2019, 14:27

maroon6 hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 13:16
planetradio hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 13:06
Laut pro DAB + Gruppe soll Hardberg immer nur noch mit 2 kW senden, da die Priavten die höheren Kosten nicht zahlen wollen
Diese Info habe ich von Herrn Rolleter von HDR auch bekommen. Trotzdem geht es nun besser nach Süden. Bisher musste man beim Kanal 11C einen Einzug Richtung Frankreich vornehmen (per Weiche), das ist beim Kanal 12C nun hinfällig.
Und wichtig:

Es gibt durch den Kanalwechsel auf 12C derzeit keine Nachbarkanalstörer. DRS BW (11B) und Bayern (11D) fallen weg. Das macht bei vielen Empfängern einiges aus.

Sollte irgendwann in der Zukunft in BW der 12B wieder in Betrieb genommen werden, sieht es möglicherweise wieder anders aus.
Alpine EZI DAB mit externer Magnetfuß Autoantenne.

Power-Gamer2004
Beiträge: 19
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:24

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Power-Gamer2004 » Do 11. Apr 2019, 15:37

Hätte nicht gedacht, dass allein der Kanalwechsel schon so viel bringt.
Selbst die Sender mit EEP 3-A laufen stabil.

Einzig im Zweitauto mit tauber Scheibenantenne habe ich noch einige Aussetzer, denke die sollten dann mit 5 kW vom Hardberg weg sein.
Komischerweise war auch am Anfang auf FMSCAN 5 kW angegeben.

transponder
Beiträge: 18
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 16:23

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von transponder » Do 11. Apr 2019, 15:47

PrismaPlayer hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 07:53
Dann gibt's wohl nur eine Lösung Hardberg rauf auf 10kw, wie beim 7b. Beim hr 7b läuft da in der Gegend alles rund??
7B kommt glockenklar im Bereich Bergstrasse. Signalfehler laut Anzeige: 1-2, also kaum fehlerhafte Bits.
Hardberg rauf auf 10kW beim 12C wäre natürlich traumhaft, ist aber wohl unrealistisch.

Der Hardberg sendet momentan beim 12C also tatsächlichn nur mit 2kW, statt der anvisierten 5kW? Dann kommt die Empfangsverschlechterung an der Bergstrasse ja vielleicht doch nur aufgrund der höheren Frequenzdämpfung und weniger wegen SFN-Problemen.

Egal woran es liegt. Der 11C wurde hier jedenfalls besser empfangen, als jetzt der 12C.

planetradio
Beiträge: 439
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von planetradio » Do 11. Apr 2019, 15:48

Ja weil das die letzte Info war.


"mit dem Kanal Wechsel auch die Leistungs Erhöhung"

zwhd
Beiträge: 35
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:47
Wohnort: Marktheidenfeld

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von zwhd » Do 11. Apr 2019, 17:42

planetradio hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 13:06
Laut pro DAB + Gruppe soll Hardberg immer nur noch mit 2 kW senden, da die Priavten die höheren Kosten nicht zahlen wollen
Das kann nicht sein sonst käme hier in Bayern davon gar nichts an, außerdem hat die 5kW Hessen Digital Radio selbst auf der Website bestätigt.

Antworten