DAB(+) in Hessen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Holdudieladio
Beiträge: 54
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Holdudieladio » Mo 8. Apr 2019, 14:47

Clem01 hat geschrieben:
Mo 8. Apr 2019, 14:27
Da wundert einen dann auch der Name nicht mehr: ANTENNE FRANKFRT lese ich immer. 16 Zeichen sind mehr als genug dafür!
Die hätten ja auch mal bei "BAYERN 1 Nby/Opf" spicken können, was in 16 Zeichen so alles machbar ist.
Bei 16 Zeichen musste man da mindestens einen Buchstaben weglassen oder man müsste sonst beides zusammen schreiben,
um das U noch rein zu bekommen.

Clem01
Beiträge: 114
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Clem01 » Mo 8. Apr 2019, 15:02

Bei 16 Zeichen musste man da mindestens einen Buchstaben weglassen oder man müsste sonst beides zusammen schreiben,
um das U noch rein zu bekommen.
Genau! Und das letzte R statt dem U weglassen, das wollten sie dann doch nicht.

99,9
Beiträge: 25
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 14:03

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von 99,9 » Di 9. Apr 2019, 18:13

99,9 hat geschrieben: ↑
Mi 3. Apr 2019, 15:07
In Heidelberg und der nahen Umgebung ist der Empfang schlechter geworden bzw. teilweise nicht mehr möglich.
Vielleicht wieder ein Laufzeitproblem?

Kann ich ausdrücklich bestätigen!!!

In der gesamten Bergstraßenregion von Heppenheim bis Heidelberg hat sich der Empfang seit der Umstellung auf den 12C drastisch verschlechtert. Irgendetwas scheint da nicht zu stimmen.
Nach oben
Wie ist der Empfang jetzt an der Bergstraße? Also in Heidelberg kann ich seit der Umstellung
des Kanals Harmony FM und co. nicht mehr über DAB+ empfangen.

Robert S.
Moderator
Beiträge: 34
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35
Wohnort: Steinheid,Thüringer Wald

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Robert S. » Di 9. Apr 2019, 23:20

In Steinheid ist leider kein Empfang möglich. Ich werde aber Mal aufs Kieferle gehen und dort testen. Da sollte vom 12C eigentlich etwas zu hören sein.
QTH:Steinheid-Thüringer Wald (Lkr Sonneberg) 4 km neben Bleßberg
EMPFÄNGER: Bremen 74,SONY XDR-S3HD , PHILIPS FW 630 (110 Khz Filter), DEGEN 1103 (53 Khz Filter),ROADSTAR,MICROSPOT RA-318Cубotниk УДЛ-09

Carlsberger
Beiträge: 90
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:47
Kontaktdaten:

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Carlsberger » Mi 10. Apr 2019, 05:04

@99,9:
Das wundert mich aber, wie stark war der Empfang zuvor auf 11C ? Wohnst Du im Neckartal oder direkt in der Stadt ?
Alias Ex-Ketscher

+++ Radiotools http://nebenkostenfix.de/radio +++

99,9
Beiträge: 25
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 14:03

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von 99,9 » Mi 10. Apr 2019, 08:38

@ Carlsberger

Meine Empfangsbeobachtung bezieht sich auf die Nähe vom Hauptbahnhof.
Auf 11 C ging der Empfang zwar nicht optimal, aber meist ohne Aussetzer.
Jetzt , auf Kanal 12 C, hat mein Radio das Signal zwar eingelesen, kann aber das Audio nicht wiedergeben, da der Empfang zu schwach ist.

Mike_KA
Beiträge: 37
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:50

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Mike_KA » Mi 10. Apr 2019, 10:37

Mein Eindruck ist auch, dass es sich seit der Umstellung leicht verschlechtert hat.
An der Dachantenne merkt man keinen Unterschied. Mit empfindlichen Radios (Panasonic RF-D10) ist der Empfang auch mit Teleskopantenne weiterhin problemlos möglich, mit etwas tauberen Geräten (Roberts Solar DAB) geht's nicht mehr.

Neutraler Beobachter
Beiträge: 49
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:20

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Neutraler Beobachter » Mi 10. Apr 2019, 10:48

Mike_KA hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 10:37
Mein Eindruck ist auch, dass es sich seit der Umstellung leicht verschlechtert hat.
An der Dachantenne merkt man keinen Unterschied. Mit empfindlichen Radios (Panasonic RF-D10) ist der Empfang auch mit Teleskopantenne weiterhin problemlos möglich, mit etwas tauberen Geräten (Roberts Solar DAB) geht's nicht mehr.
Also gestern hatte ich auch erheblich mehr Aussetzer auf der A5 Richtung Baden-Baden als das die Tage vorher (abzüglich der technischen Störung) war.
Das ging alles schon mal erheblich besser mit dem 12C.

Entweder SFN-Störungen oder die Sendeleistung (Richtung Süden) wurde wieder herabgesetzt.. Ich tippe allerings eher auf SFN-Störungen.
Alpine EZI DAB mit externer Magnetfuß Autoantenne.

maroon6
Beiträge: 127
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von maroon6 » Mi 10. Apr 2019, 12:16

Neutraler Beobachter hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 10:48
Also gestern hatte ich auch erheblich mehr Aussetzer auf der A5 Richtung Baden-Baden als das die Tage vorher (abzüglich der technischen Störung) war.
Das ging alles schon mal erheblich besser mit dem 12C.

Entweder SFN-Störungen oder die Sendeleistung (Richtung Süden) wurde wieder herabgesetzt.. Ich tippe allerings eher auf SFN-Störungen.
Gestern waren Überreichweiten. Beim 12C kann es bedeuten, dass bei jedem leichten Tropo Richtung Süden nun die Schweiz auf 12C den Empfang beeinträchtigt.

Mike_KA
Beiträge: 37
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:50

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Mike_KA » Mi 10. Apr 2019, 13:16

maroon6 hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 12:16
Gestern waren Überreichweiten. Beim 12C kann es bedeuten, dass bei jedem leichten Tropo Richtung Süden nun die Schweiz auf 12C den Empfang beeinträchtigt.
Das wäre ein großer Zufall. Bei Überreichweiten kommt bei mir zwar alles mögliche aus Franken und Thüringen, auch Frankreich und Saarland, aus der Schweiz war aber noch nie etwas dabei - noch nicht einmal der deutlich günstigere 7D. Da ist der Schwarzwald im Weg.
Ich tippe wie Neutraler Beobachter auch eher auf ein technisches Problem.

transponder
Beiträge: 18
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 16:23

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von transponder » Mi 10. Apr 2019, 15:21

99,9 hat geschrieben:
Di 9. Apr 2019, 18:13
99,9 hat geschrieben: ↑
Mi 3. Apr 2019, 15:07
In Heidelberg und der nahen Umgebung ist der Empfang schlechter geworden bzw. teilweise nicht mehr möglich.
Vielleicht wieder ein Laufzeitproblem?

Kann ich ausdrücklich bestätigen!!!

In der gesamten Bergstraßenregion von Heppenheim bis Heidelberg hat sich der Empfang seit der Umstellung auf den 12C drastisch verschlechtert. Irgendetwas scheint da nicht zu stimmen.
Nach oben
Wie ist der Empfang jetzt an der Bergstraße? Also in Heidelberg kann ich seit der Umstellung
des Kanals Harmony FM und co. nicht mehr über DAB+ empfangen.
So la la, würde ich sagen. Zwischen Heppenheim und Weinheim kommt der 12C ganz manierlich rein. Allerdings ist eine Verschlechterung zur vorhergehenden 11C Ausstrahlung zu bemerken.

Ganz besonders merkt man dies bei der Signalfehler-Einstellung diverser Radios. Bei 11C war im Mittel die Anzeige der fehlerhaften Bits so zwischen 12 - 15. Nach der Umstellung auf den 12C liegt diese Anzeige nun bei 25-30.
Außerdem sind ungewöhnlich hohe Schwankungen zu bemerken. Ich tippe da immer noch auf SFN-Probleme zwischen Großer Feldberg und Hardberg. Die Erhöhung der Sendeleistung am Hardberg hat an der Bergstraße jedenfalls keine Empfangsverbesserung des Hessen-Süd-Muxes zur Folge gehabt.

RainerZ
Beiträge: 59
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:56

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von RainerZ » Mi 10. Apr 2019, 16:03

Ist die Sendeleistung am Hardberg überhaupt schon erhöht?

Hallenser
Beiträge: 114
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Hallenser » Mi 10. Apr 2019, 16:17

In der Empfangsprognose Stand April 2019 stehen derzeit noch 2 kw. :gruebel:

zwhd
Beiträge: 35
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:47
Wohnort: Marktheidenfeld

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von zwhd » Mi 10. Apr 2019, 16:27

@RainerZ
Aber ja doch ganz sicher.

Marc!?
Beiträge: 759
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Marc!? » Mi 10. Apr 2019, 22:35

Die Empfangsprognose ist ja eine private Seite. Hier muss man nicht alles für bare Münze nehmen. Die PM's haben von einr Verbesserung mit dem kanalwechsel gesprochen, deshalb gehe ich davon aus, dass die Leistung auf 5 kW erhöht wurde.

Aber mal was anderes: Reichen hardberg und Würzberg für die Versorgung des Odenwalds aus?

Von Würzberg gibt es ja noch keine Erfahrungen im Band III, Analog wurde ja gerichtet auf K56 mit 100 kW gesendet.

Antworten