DAB(+) in Hessen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
zwhd
Beiträge: 38
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:47
Wohnort: Marktheidenfeld

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von zwhd » Do 7. Feb 2019, 10:56

@Thomas(Metal)
Das sehe ich anders, ich empfange den 7B ja auch eigentlich nur primär vom Hardberg, nur ist bei 7B halt die Leistung höher. ;)
Ich sprach auch erstmal nur von stationärem Empfang, nichtmal das ist aktuell möglich, mobil wird man eh vergessen können, das geht selbst bei 7B nicht.

@maroon6
Das ist schon traurig was da so abgeht, lassen sich schön den Markt vermiesen durch den 10A der bis weit nach Hessen reinstrahlt, aber selbst nur mit ihren 5kW Funzeln rumstrahlen
und dann nichtmal den Hardberg auf die geplante Leistung anheben, der doch deshalb mit 2kW läuft weil man nicht mehr durfte. :(

Marc!?
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Marc!? » Do 7. Feb 2019, 16:53

zwhd hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 22:44
@Marc!?
Jo wobei ich nicht verstehe was das für einen Sinn haben soll die Leistung wird ja an den anderen Standorten auch nicht erhöht damit würde man sich ja insgesamt verschlechtern.
Natürlich. Deshalb soll es ja den Füllsender Darmstadt geben und eventuell Alzenau. Natürlich wäre auch ein unterschiedlicher Fehlerschutz möglich, man will ja mittelfristig alle NkL's über den Mux dauerhaft verbreiten.

Aber anscheinend wird nun am Anfang nur der Kanal umgestellt und sonst nichts geändert.

DX OberTShausen
Beiträge: 505
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Obertshausen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von DX OberTShausen » Do 7. Feb 2019, 17:56

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man für Hanau wirklich einen Füllsender braucht. Und Alzenau wäre dafür sicher weniger gut geeignet als Wachenbuchen. Noch besser wäre der Standort Telekom-Gebäude.

planetradio
Beiträge: 517
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von planetradio » Do 7. Feb 2019, 18:07

Laut dabplus.de ist der 7B und 11C indoor zu empfangen in Hanau

Harald Z
Beiträge: 123
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Harald Z » Do 14. Feb 2019, 11:26

Gelnhausen Schnepfenkopf 7B 5 kW ab 78 m 125° (13,06 entspricht 2,6 kW)
https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... x?fid=7314

PrismaPlayer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer » Sa 16. Feb 2019, 12:15

Könnte der hr sich Gelnhausen nicht sparen, wenn man irgendwann vom Kreuzberg auf Heidelstein mit Rundstrahlung wechseln würde? Heidelstein soll ja angeblich dort wo die Lücken sind besser ankommen als der Kreuzberg. Der 7b bräuchte dann lieber noch Vogelsberg, Fulda Hummelskopf und Schlüchtern Landrücken. Vielleicht wäre auch Alzenau eine Alternative für Gelnhausen.

planetradio
Beiträge: 517
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von planetradio » Sa 16. Feb 2019, 12:18

Der hr wird glaube ich aber lieber seine eigenen Standorte benutzen

PrismaPlayer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer » Sa 16. Feb 2019, 12:52

Ist Gelnhausen Schnepfenkopf denn ein hr Standort? Wenn nicht wäre es ja egal ob der oder Alzenau,denn Alzenau ist auch kein BR Standort. Ok beim Kreuzberg handelt es sich um einen ARD Standort, aber lieber irgendwann vom Heidelstein Hessen besser versorgen, die Möglichkeit rund zu strahlen und ein wenig Geld mehr ausgeben....

planetradio
Beiträge: 517
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von planetradio » Sa 16. Feb 2019, 13:05

Das Weis ich leider nicht. Aber der hr will sparen wo er nur kann

m83
Beiträge: 5
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 08:48

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von m83 » Sa 16. Feb 2019, 16:12

PrismaPlayer hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 12:52
Ist Gelnhausen Schnepfenkopf denn ein hr Standort?
Nein, hr-Standort müsste der Gelnhäuser Rehberg sein.

planetradio
Beiträge: 517
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von planetradio » Sa 16. Feb 2019, 16:15

Was ist mit gelnhausen-höchst ?

PrismaPlayer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer » Sa 16. Feb 2019, 17:43

planetradio hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 13:05
Das Weis ich leider nicht. Aber der hr will sparen wo er nur kann
Ja nur am falschen Ende... Das ist nicht Sinn der Sache. Also wenn der Heidelstein echt kommen sollte würde ich an hr Stelle dorthin wechseln und versuchen die 10kw rundstrahlen zu lassen. Wichtig auch das der Würzberg rundstrahlt wenn er dieses Jahr noch kommen sollte. Leider sollen ja dort nach Südost nur 2,5 von den 10kw rausgehen dürfen. Hoffentlich ist der hr nicht so blöd und lässt die Antenne nach Osten ganz weg weil dort ja direkt Bayern anfängt. Ein Zusammenspiel aus Würzberg und Heidelstein beide rund mit 10kw würde auch auf der A3 zwischen Aschaffenburg und Würzburg den Empfang wesentlich verbessern.

planetradio
Beiträge: 517
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von planetradio » Sa 16. Feb 2019, 17:59

Der br hat sicher was dagegen , dass der hr am Kreuzberg rund sendet. Nach Norden darf der br auch nicht senden

PrismaPlayer
Beiträge: 86
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer » Sa 16. Feb 2019, 19:45

Deshalb könnte und dürfte der hr eventuell vom Heidelstein rund, wenn es bei der Bundesnetzargentur durchgeht. Außerdem darf der BR nicht beschweren, dem von Seiten Hessen erlaubt wird, weit ins Rhein Main Gebiet zu strahlen. Deshalb wären Heidelstein und Würzberg 10kw rund mehr als gerecht!!!

Eckhard.
Beiträge: 189
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Eckhard. » Sa 16. Feb 2019, 19:51

planetradio hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 13:05
... Aber der hr will sparen wo er nur kann
Zwar OT, aber in diesem Zusammenhang wohl schon von Interesse:
Da der hr sparen muss, plant er wohl auch einen lukrativen Verkauf des Gebäudes mit dem "grossen" TV-Studio aus dem jahr 1994 in Kassel-Wilhelmshöhe. Na ja, eine Produktion z.B. mit Publikum gab es dort seit 2016 nicht mehr.

Antworten