DAB(+) in Hessen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
planetradio
Beiträge: 326
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von planetradio » Do 20. Dez 2018, 16:20

Die für Ende 2018 geplanten Standorte in Gießen und Gelnhausen werden wohl dieses Jahr nicht mehr starten -7B (hr)- meine Vermutung. Nächste Woche ist Weihnachten und zwischen den Jahren wird denke ich mal aufgrund von Jahres Urlaub auch nichts mehr passieren

Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Marc!? » Do 20. Dez 2018, 19:54

Der HR hat doch schon selbst verlautbart, dass Gießen erst 2019 kommt

Eckhard.
Beiträge: 77
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Eckhard. » Fr 21. Dez 2018, 11:48

planetradio hat geschrieben:
Do 20. Dez 2018, 16:20
...Nächste Woche ist Weihnachten und zwischen den Jahren wird denke ich mal aufgrund von Jahres Urlaub auch nichts mehr passieren
Beim 7B hr würde ich auch davon ausgehen, anders allerdings beim 11C. Da steht Ende Dezember wieder der vereinbarte NKL-Wechsel an (Frankfurt statt Darmstadt / Wiesbaden statt Rüsselsheim) und spätestens Anfang Januar wird Radio B2 erst einmal auf 11C aufgeschaltet. Der Wechsel für alle von 11C nach 12C und die Leistungserhöhung folgt dann im Februar. Ganz soviel Ruhe ist es also zum Jahresnafang auch nicht.

Badestadt
Beiträge: 58
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Badestadt » Fr 21. Dez 2018, 16:30

Der 6A ist heute in Nordhessen zwischen Fritzlar und Korbach mal wieder kaum zu gebrauchen, jede Menge Aussetzer. Da merkt man deutlich die geringere Leistung und den fehlenden Rimberg. In diesem Zustand ist der Nordhessen-Mux wahrlich keine Werbung für DAB+.
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

DX OberTShausen
Beiträge: 314
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Obertshausen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von DX OberTShausen » Mi 26. Dez 2018, 17:58

Heute war ich in Wetzlar und hab auf dem Rückweg mal den Empfang des 6A Richtung Süden getestet. Und dieser ist viel besser als erwartet! Auf der A45 geht es bis zum Langenselbolder Dreieck komplett ohne Aussetzer! Danach bis Hanau noch beifahrertauglich. Dann verschwindet er aber ziemlich schnell. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass der Dünsberg da noch viel Verbesserung bringen kann.

PrismaPlayer
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer » Do 27. Dez 2018, 00:08

Der Dünsberg wird halt hauptsächlich für den Indoor Empfang im Raum Gießen und Wetzlar sorgen. Für den Dillkreis und Westerwald ist auf jeden Fall noch Driedorf nötig und für Limburg noch ein Füllsender, am besten Limburg Staffel. Und in Marburg brauchts eben auch noch einen Füller für indoor, aber nicht nur für den 6a, sondern auch 5c und 7b.Und im weiteren Ausbau ganz wichtig der Rimberg, Heidelstein und Leistungserhöhung am Habichtswald und Sackpfeife.

Marc!?
Beiträge: 576
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Marc!? » Do 27. Dez 2018, 00:34

PrismaPlayer hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 00:08
Der Dünsberg wird halt hauptsächlich für den Indoor Empfang im Raum Gießen und Wetzlar sorgen. Für den Dillkreis und Westerwald ist auf jeden Fall noch Driedorf nötig und für Limburg noch ein Füllsender, am besten Limburg Staffel. Und in Marburg brauchts eben auch noch einen Füller für indoor, aber nicht nur für den 6a, sondern auch 5c und 7b.Und im weiteren Ausbau ganz wichtig der Rimberg, Heidelstein und Leistungserhöhung am Habichtswald und Sackpfeife.
Weit weit soll der 6A eigentlich nach Süden reichen?

Jedenfalls ist das nicht mehr Nordhessen. Kommt mittelfristig ein eigener Mittelhessen Mux ?

PrismaPlayer
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer » Do 27. Dez 2018, 12:40

Von einem Mittelhessenmux hab ich persönlich noch nichts gehört. Denke auch nicht das man ihn voll bekommen würde. Nord und Südhessen geteilt reicht eigentlich schon. Oder irgendwann mal der 12c landesweit und 6a für Nord, Mittel und Osthessen und der 11c für Rhein Main und Südhessen.

DX OberTShausen
Beiträge: 314
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Obertshausen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von DX OberTShausen » Do 27. Dez 2018, 13:29

Ich fände es auf jeden Fall sinnvoll, wenn man eine Möglichkeit finden würde, Planet BlackBeats und FFH Rock auch in Südhessen zu verbreiten.

PrismaPlayer
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer » Do 27. Dez 2018, 17:24

Ja Absolut Hot und ERF Pop raus und FFH Rock und planet black beatz rein. Mega Radio auch raus und alle 4 NKL's dauerhaft rein. Die NKLs dann vielleicht mit schlechterem Fehlerschutz, damit es passt.

Thomas(Metal)
Beiträge: 198
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Thomas(Metal) » Do 27. Dez 2018, 21:22

Immerhin habe ich es am Morgen des 26.12. am alt-QTH geschafft den 11C einzulesen. Von 6A war allerdings nichts sehen. Dagegen kam sogar der 12D vom Dillberg rein.
Man lasse sich mal auf der Zunge zergehen: PAL E8 habe ich mit einer Zimmerantenne, einfacher Dipol in durchgehend brauchbarer Qualität angesehen. Auf E6 hatte ich nie, und damals in den 80ern habe ich da wirklich viel Zeit reingesteckt, auch nur den Ansatz eines Bildes gehabt...
Immerhin läuft der 7B durch den Kreuzberg jetzt mit immer gleichem Pegel. Gleich schwach wäre hier zu unterstreichen: Es wird der MUX eingelesen, aber für Audio ist schon eine Yagi notwendig. Gut, nur mit Feldberg, Rimberg spielt bei der nach Norden abgeschatteten Lage wider Erwarten doch eine noch kleinere Rolle, war Audio mit der Yagi schon sehr schwer hinzubekommen. Es ging also noch schlechter :-(
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)

PrismaPlayer
Beiträge: 66
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer » Do 27. Dez 2018, 21:59

Man kann gespannt sein, ob sich in der Gegend der Empfang verbessert, wenn Gelnhausen und Würzberg senden und der Feldberg die vollen 5kw erhält Thomas.

Eckhard.
Beiträge: 77
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Eckhard. » Fr 28. Dez 2018, 12:02

So, der vereinbarte Programmwechsel auf dem 11C Multiplex Rhein-Main / Südhessen hat stattgefunden- Bis Ende März 2019 nun wieder RheinWelle 92,5 statt Radio Ruesselsheim.
Hinweis: Das "Highlight" zum Jahreswechsel an Sylvester: Ab 20:00 Uhr am 31.12.2018 eine 24-Std-Sondersendung fürTechnofans - die Technoküche bis zum 01.01.2019 * 20:00 Uhr. Selbstverständlich "LIVE" aus den RheinWelle-Studios in Wiesbaden !! Nixx da mit "Konservenprogramm" aus Computer !! (Sorry an den Admin: Der Hinweis musste sein. Danke ;) )

Thomas(Metal)
Beiträge: 198
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Thomas(Metal) » Fr 28. Dez 2018, 12:33

PrismaPlayer hat geschrieben:
Do 27. Dez 2018, 21:59
Man kann gespannt sein, ob sich in der Gegend der Empfang verbessert, wenn Gelnhausen und Würzberg senden und der Feldberg die vollen 5kw erhält Thomas.
Nunja:
Dateianhänge
7B_Rimberg_Fresnel.jpg
7B_Kreuzberg_Fresnel.jpg
7B_GFeldberg-hr_Fresnel.jpg
7B_GN-Fmt_Fresnel.jpg
7B_Wzbg-hr_Fresnel.jpg
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)

Thomas(Metal)
Beiträge: 198
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Thomas(Metal) » Fr 28. Dez 2018, 12:35

...und so würde das aussehen wenn es funktioniert. Im jpg ist auch der kleine vorgelagerte Hang, gute 40m höher, zu sehen der mir den Rimberg in der Größenordnung von gut 10 dB zerschießt.:
Dateianhänge
11D_Burgsinn_Fresnel.jpg
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)

Antworten