DAB(+) in Hessen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Thomas(Metal)
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Thomas(Metal) »

Aktueller Stand:

7B-Bi40D139_GI-D37D112_GF37D100_LM33N39_150_div(07e31_50n54).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-51l-dde4.jpg


Biedenkopf mit der 205er DAB-Antenne:

7B-Bi40D(205Ant)205_GI-D37D112_GF37D100_LM33N39_150_div(07e31_50n54).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-51m-9a59.jpg


Biedenkopf mit bestehender DAB-Sendeantenne, aber zusätzlich mit einem Sender Driedorf und dem Diagramm der Hohen Wurzel auf 104m

7B-Utopia_Bi40D139_Dr37D(HWurzel7B)104_GI-D37D112_GF37D100_LM33N39_150_div(07e31_50n54).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-51k-db23.jpg


Biedenkopf mit neuer DAB-Sendeantenne auf 205m und zusätzlich mit einem Sender Driedorf und dem Diagramm der Hohen Wurzel auf 104m

7B-Utopia_Bi40D(205Ant)205_Dr37D(HWurzel7B)104_GI-D37D112_GF37D100_LM33N39_150_div(07e31_50n54).jpg
Bild
http://www.bilder-hochladen.net/i/9jd1-51n-c634.jpg
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
PrismaPlayer
Beiträge: 669
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer »

Sehr schöne Karten Thomas,man sieht das Driedorf gut im Westerwald, Lahn Dill und Siegerland auffüllt.Jedoch hast du die Karten mit der derzeitigen DAB Antenne an der Sackpfeife mit dem alten koordinierten Diagramm gerechnet, wo der Einzug Richtung Dortmund auf 1kw runter war.
In Wirklichkeit geht ja viel weniger Leistung nach Nordwest und Südwest raus.
Das Diagramm wurde vor einiger Zeit bei fm scan geändert, was schon eher zur Realität passt.
Deshalb dürfte es schon einiges ausmachen, wenn man von 140 auf 205m geht und fast rundstrahlt,mit dem 3db Einzug nach Eindhoven.
Dateianhänge
Screenshot_20220108-123033_Chrome.jpg
planetradio
Beiträge: 2491
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von planetradio »

u.a. habe ich heute den 7B in Homberg/Efze im Schwalm-Eder-Kreis getestet.

Siehe dazu mein Bandscan Thread:
viewtopic.php?f=11&t=59315&p=1637363#p1637363


die Versorgung ist nicht überall im Ort zufriedenstellend.

Könnte jemand eine Karte erstellen mit hohes Lohr, ob er dort Verbesserung bringen würde,

oder ob man den Standort Homberg/Allmutsberg bräuchte, von dem Radio Bob auf 99,3 kommt
Thomas(Metal)
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Thomas(Metal) »

PrismaPlayer hat geschrieben: Sa 8. Jan 2022, 12:41 Jedoch hast du die Karten mit der derzeitigen DAB Antenne an der Sackpfeife mit dem alten koordinierten Diagramm gerechnet, wo der Einzug Richtung Dortmund auf 1kw runter war.
In Wirklichkeit geht ja viel weniger Leistung nach Nordwest und Südwest raus.
Das Diagramm wurde vor einiger Zeit bei fm scan geändert, was schon eher zur Realität passt.
Soweit mir bekannt, sind die Antennen nur in eine Richtung montiert. Die Leistung dürfte noch deutlich stärker heruntergehen. In der Ausblendung ist man dann nicht mit 1kW, sondern eher 160 bis 200W unterwegs. Da müßte ich mir mal ein Diagramm aus den Werksbeispielen basteln.
Dennoch wäre meine Rechnung gegen über dem, zweifellos (!), näher an der Realität liegenden Diagramm von fmscan vermutlich gar nicht so viel anders. Doppelte Leistung sind grad' mal 3dB. Meine Erwartung daher: Mit diesem Diagramm wäre das nur teilweise ein Farbsprung :eek: .
Ja, und mit dem Standort Hohes Lohr sollte ich auch mal eine Rechnung machen. Vor einiger Zeit hatte ich da mal was gemacht, da war aber Habichtswald noch nicht umgestellt.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
PrismaPlayer
Beiträge: 669
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer »

Thomas(Metal) hat geschrieben: Mo 10. Jan 2022, 21:00
PrismaPlayer hat geschrieben: Sa 8. Jan 2022, 12:41 Jedoch hast du die Karten mit der derzeitigen DAB Antenne an der Sackpfeife mit dem alten koordinierten Diagramm gerechnet, wo der Einzug Richtung Dortmund auf 1kw runter war.
In Wirklichkeit geht ja viel weniger Leistung nach Nordwest und Südwest raus.
Das Diagramm wurde vor einiger Zeit bei fm scan geändert, was schon eher zur Realität passt.
Soweit mir bekannt, sind die Antennen nur in eine Richtung montiert. Die Leistung dürfte noch deutlich stärker heruntergehen. In der Ausblendung ist man dann nicht mit 1kW, sondern eher 160 bis 200W unterwegs. Da müßte ich mir mal ein Diagramm aus den Werksbeispielen basteln.
Dennoch wäre meine Rechnung gegen über dem, zweifellos (!), näher an der Realität liegenden Diagramm von fmscan vermutlich gar nicht so viel anders. Doppelte Leistung sind grad' mal 3dB. Meine Erwartung daher: Mit diesem Diagramm wäre das nur teilweise ein Farbsprung :eek: .
Ja, und mit dem Standort Hohes Lohr sollte ich auch mal eine Rechnung machen. Vor einiger Zeit hatte ich da mal was gemacht, da war aber Habichtswald noch nicht umgestellt.
Ich denke auch ,das da nach hinten nur ein paar hundert Watt rausgehn.Das würde sich mit den Beobachtungen im Sieger und Sauerland decken, beim 6a ja noch weniger.
Eine Karte mit Willebadessen, Habichtswald, Meißner, Driedorf,Dünsberg,Feldberg,Hohe Wurzel,Diez,Holzminden Neuhaus,Rimberg, Sackpfeife 205m ,Kreuzberg, Inselsberg 10kw Richtung Hessen, Hohes Lohr 5kw nach Nord gerichtet, Rotenburg (Fulda)1kw rund ,Fulda Hummelskopf 5kw rund,Schlüchtern Landrücken 5kw nach Süden oder rund,Vogelsberg 1 oder 2kw,Marburg Komberg 1kw nach Westen und Willingen Ettelsberg 1bis 2kw nach Nord gerichtet wäre mal wirklich interessant. Damit dürfte Nord,Mittel und Osthessen eigentlich den Endausbau erreicht haben und auch Korbach durch die einfallenden
Sender Willingen, Hohes Lohr und Willebadessen besser versorgt sein als jetzt und der Korbacher Eisenberg vielleicht nicht mehr nötig!?
Thomas(Metal)
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Thomas(Metal) »

Ja, es juckt unter den Fingern :cheers: :dx: , braucht aber seine Zeit. Rechne mindestens in Wochen :-( .
Man sollte in Nordhessen klären ob die Kombi Willingen (wo auch immer) + Hohes Lohr vielleicht für einen Endausbau sinnvoll wäre. Dazu wären noch weitere Problemflächen wort-wörtlich zu beleuchten. Hat bisher ein Gr Feldberg in den Vogelsberg schön eingestrahlt wird man bei DAB dies _so_ nicht nutzen können und _vielleicht_ auf einen Hoherodskopf zurückgreifen. Dies gilt natürlich auch für die Wetterau. Genau dieser Standort könnte aber auch dorthin effektiv streuen wo eben bisher keine Vollversorgung in der Region Rimberg / Kreuzberg besteht.
Ich habe also was zu rechnen...aber wenig Zeit dafür :-(
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
maroon6
Beiträge: 1279
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von maroon6 »

Habe heute mal mit Hessen Digitalradio gesprochen.

Bollerwagen kommt wahrscheinlich erst im März oder April. FFH-Regionalisierung kommt wohl im Laufe des ersten Halbjahres. Stand jetzt werden alle FFH-Programme in der Bitrate erhöht (von bisher 80 auf je 96 kbit/s) und der Fehlerschutz leicht auf EEP-3A verringert. Zu den FFH-Regionalzeiten laufen dann planet und harmony mit nur noch 72 kbit/s und die CUs von FFH werden so aufgeteilt, dass bis zu vier Fenster mit je 40 kbit/s Mono ausgestrahlt werden (Bandbreitenmanagement). Damit ist klar, dass FFH keine weiteren CUs mehr braucht und so lässt sich das alles auch realisieren. Bollerwagen kommt ja auf dem alten Sendeplatz der Rock Antenne, die CU sind seither unbelegt. Damit wäre der Mux aber dann auch voll, Radio Holiday (ebenfalls mit Lizenz für den 12C) kann erstmal nicht starten. Die sind später Kandidat für den Sendeplatz von Antenne Mainz, sobald dieses in den Regionalmux Mainz wechselt und Hessen verlässt. das dürfte aber nicht vor Ende 2022 passieren.

An neuen Standorten kommen 2022 die Hohe Wurzel und Gießen (beide 12C), Gelnhausen, der auch gehandelt wurde, kommt erstmal nicht.
Eckhard.
Beiträge: 545
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Eckhard. »

@maroon6: So,so ...und was sagte der nette Herr zu dem Splitting der NKLs in 12C für die Zukunft?? :D
maroon6
Beiträge: 1279
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von maroon6 »

Eckhard. hat geschrieben: Fr 21. Jan 2022, 15:21 @maroon6: So,so ...und was sagte der nette Herr zu dem Splitting der NKLs in 12C für die Zukunft?? :D
Nix. Aber auch, weil ich nicht gefragt habe ;). Aber da kann er auch nix sagen, weil er das nicht zu verantworten hat. Das muss Kassel schon selbst entscheiden. Und somit singen wir weiter das Lied "Was könnt das so einfach sein (4x 64 kbit/s EEP-3B statt 2x72 kbit/s EEP-2A)....issses aber nicht" ;)
Zuletzt geändert von maroon6 am Fr 21. Jan 2022, 15:31, insgesamt 1-mal geändert.
Eckhard.
Beiträge: 545
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Eckhard. »

maroon6 hat geschrieben: Fr 21. Jan 2022, 15:24 Nix. Aber auch, weil ich nicht gefragt habe ;).
:D
Die Regionalisierung von FFH und die neuen Standorte musste auch die LPR in Kassel entscheiden, also auch nichts Anderes.
maroon6
Beiträge: 1279
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von maroon6 »

Eckhard. hat geschrieben: Fr 21. Jan 2022, 15:27
maroon6 hat geschrieben: Fr 21. Jan 2022, 15:24 Nix. Aber auch, weil ich nicht gefragt habe ;).
:D
Die Regionalisierung von FFH und die neuen Standorte musste auch die LPR in Kassel entscheiden, also auch nichts Anderes.
Der gute Mann kennt ja meine Ideen zu den NKLs und findet sie auch richtig gut. Die Entscheidungen trifft aber alleine die LPR...
planetradio
Beiträge: 2491
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von planetradio »

maroon6 hat geschrieben: Fr 21. Jan 2022, 15:02

An neuen Standorten kommen 2022 die Hohe Wurzel und Gießen (beide 12C), Gelnhausen, der auch gehandelt wurde, kommt erstmal nicht.
Hast du auch gefragt, ob der 6A neue Standorte bekommt?
Eckhard.
Beiträge: 545
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von Eckhard. »

planetradio hat geschrieben: Fr 21. Jan 2022, 16:13Hast du auch gefragt, ob der 6A neue Standorte bekommt?
Giessen 6A mit Strahlrichtung Norden ist zumindest für 2022 angedacht
PrismaPlayer
Beiträge: 669
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von PrismaPlayer »

Und was ist mit Sackpfeife? Kommt der 6a dann auch rund mit 5kw auf die neue Antenne? Das wäre bitter nötig.
FFH verschlechtert seine Reichweite mit den Regionalversionen um einiges! Man sollte unbedingt bei 2A bleiben, bei dem schlecht ausgebauten Netz.
Bei 3A müsste man dann wirklich Sackpfeife, Habichtswald, Hardberg,Frankfurt und Mainz auf 10kw anheben....
Und wenn Rimberg,Würzberg und Kreuzberg kommen sollten dann direkt mit 10kw.
Dünsberg werden wohl für 6a und 12c je 5kw werden, das ist in Ordnung, denn man braucht ja sowieso noch Driedorf.
planetradio
Beiträge: 2491
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in Hessen

Beitrag von planetradio »

Heute habe ich mit @prisma player einen schönen Tagesausflug nach Willingen und zum Ettelsberg gemacht

Unten in der Stadt haben alle Muxxe Aussetzer.

Ganz schlimm ist es in beiden Kurven der Briloner Straße/B251 im Ort und in Höhe der Sparkasse.

Dort haben alle Muxxe Aussetzer.

An einer Stelle hatte 6A sogar 0 Balken.

Der beste Muxx war 11D Radio für NRW gefolgt vom 9D NRW.

An verschiedenen Stellen im Ort wurde 6C NDR durch Neuhaus, 10A NDR aus Osnabrück und 8B durch Kreuzberg eingelesen.

Aber alle Muxxe sehr schwankend.

Alle Bandscans von heute werde ich dementsprechend noch in meinem Bandscan thread dokumentieren.
Antworten