DAB+ Sachsen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
TobiasF
Beiträge: 969
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von TobiasF »

Felix II hat geschrieben:
Mi 17. Jun 2020, 19:37
gab es da irgendwo schon mal eine Reichweitenkarte ?
Die wären sicher für [...] Dresden auch interessant.
Ich habe vor einiger Zeit mit Radiomobile rumgespielt und zwei Karten für die Empfangsfeldstärke von 50 dBµV/m in 1 m Höhe erstellt:

Die erste Karte nimmt einen rundstrahlenden 10-kW-Sender in Dresden-Wachwitz an.
wachwitz-50dBuV.png
Die zweite Karte nimmt einen rundstrahlenden 2,5-kW-Sender am Wiener Platz in Dresden an (wie es für den Lokalmux 8C vorgesehen ist).
wienerplatz-50dBuV.png
Wir sehen: Im Gegensatz zu den Wachwitzer Sendern reicht der Lokalmux gerade einmal für die Dresdner Stadtteile im Elbtal. Selbst in Klotzsche und Bühlau wird es schon dünn, ganz zu schweigen von Weixdorf und Weißig.

Felix II hat geschrieben:
Mi 17. Jun 2020, 19:37
Stellt Euch vor Schlagerradio B2 kommt via Chemnitz, Freiberg und Dresden. Dann kann ich das auf der kompletten Strecke (A4) unterbrechungsfrei hören.
Die Lokalmuxe sind doch nur für die Versorgung der jeweiligen Städte vorgesehen. Für die Versorgung der Fläche wird ein dreigeteilter, landesweiter Privatmux geplant, der ein mit dem 9A vergleichbares Versorgungsniveau bieten soll. Ich rechne damit, dass SecondRadio, Radio Ostrock, krix.fm und gegebenenfalls (falls sie nicht im Bundesmux 2 vertreten sind) Radio B2 und egoFM in den landesweiten Mux wechseln. Dann dürfte sich die Frage nach dem Autobahnempfang zum Positiven hin erledigt haben.

Felix II hat geschrieben:
Mi 17. Jun 2020, 19:37
Allerdings ist es von manchen Programmveranstaltern nun ziemlich kurzsichtig gewesen den Freiberger Mux zu verlassen. [...] 9090s kommt nur via Chemnitz und Dresden dann habe ich mittig zwischen den beiden Städten Empfangsloch...
Na ja, es ist jetzt nicht so, dass alle Chemnitzer täglich nach Dresden pendeln. Die meisten Großstadtbewohner bleiben innerhalb ihrer Stadt. Das können sich die Sender wie apollo, detektor und 90s90s, die nicht viel Geld für die terrestrische Verbreitung ausgeben wollen, zunutze machen.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, Fairphone 2

Robert S.
Moderator
Beiträge: 100
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35
Wohnort: Steinheid,Thüringer Wald

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von Robert S. »

Habakukk hat geschrieben:
Mi 17. Jun 2020, 19:40
Leipzig geht auf der A9 ziemlich weit, v.a. nördlich von Leipzig geht der noch einige Zeit aussetzerfrei.
Von Süden kommend geht er ab etwa Eisenberg,nachdem man am UKW Sender vorbei ist der sich links ca 1-2 km hinter der Abfahrt Eisenberg befindet,so war es vor 2 Wochen,es kann sein daß er früher,vor der Aufschaltung des Ochsenkopf noch etwas weiter ging.
Störungsfrei Richtung Norden geht er bis ca 10 km südlich Dessau.
Übrigens geht der Landesmuxx aus Sachsen nur unwesentlich weiter Richtung Norden, spätestens bei der Elbbrücke ist dann entgültig Schluss.
QTH:Steinheid-Thüringer Wald (Lkr Sonneberg) 4 km neben Bleßberg
EMPFÄNGER: Bremen 74,SONY XDR-S3HD , PHILIPS FW 630 (110 Khz Filter), DEGEN 1103 (53 Khz Filter),ROADSTAR,MICROSPOT RA-318Cубotниk УДЛ-09

planetradio
Beiträge: 1089
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von planetradio »

Übernimmt dann Richtung Süden direkt der 6C Oberpfalz oder ist da erstmal eine "Lücke"?

pomnitz26
Beiträge: 2243
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von pomnitz26 »

planetradio hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 07:35
Übernimmt dann Richtung Süden direkt der 6C Oberpfalz oder ist da erstmal eine "Lücke"?
Zu Absolut Hot Zeiten konnte vom 6C zum Ochsenkopf das DAB AF direkt wechseln. Die beiden stören sich sogar gegenseitig auch mobil und je nach Hanglage. Im Störbereich ist natürlich Stille.

jug
Beiträge: 108
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:36

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von jug »

the jazzman hat geschrieben:
Mi 17. Jun 2020, 21:02
In diesem Forum berichtete ein Nachbar, in Freiberg Leipzig zu empfangen.

Calau gelingt mir leider auch nicht. Durch die Dämpfung innerhalb der Wohnung geht das Signal verloren (wobei die Privatsender schon auf dem Balkon vom Signal her an der Grenze sind).
Kann es sein, dass du unmittelbar neben einem der Freiberger Sendemasten wohnst? Freiberg liegt hoch und du hast bis Calau 100 km, da sollte Empfang normalerweise funktionieren. Dein Empfangsproblem entsteht mit Sicherheit durch die starke Abregelung deines DAB Tuners. Vielleicht brauchst du zwei Sperren für den MDR und Freiberger Mux, um so Fernempfang betreiben zu können..
QTH1 : Rostock QTH2: Südbrandenburg; Empfänger: HAMA DIT2000 mit TGN DAB -VV an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente + 2x Sperrfilter 5C und 11B; BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne an TGN DAB Vorverstärker;

the jazzman
Beiträge: 236
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von the jazzman »

Nein, dass ist es nicht. Ich wohne in der Nähe des Schlosses.

Zum Lokalmux (Wasserberg) sind es Luftlinie 2,4 oder 2,5km; zum Landesmux (Reiche Zeche) sind es ca. 1,8km.

Zur Reichen Zeche besteht ein Höhenunterschied von 50m+, der Sendemast thront hoch über der Stadt.
Der Wasserberg müsste ca. 30m höher sein.

Die Antenne (Wittenberg 345) ist nach Ostsüdost ausgerichtet (geht nicht anders). Der Empfang erfolgt mit dem allseits bekannten Noxon-Stick Rev. 2

Die ö/r bekomme ich ja zumindest auch via DVB-S - und das in besserer Qualität.

Felix II
Beiträge: 508
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von Felix II »

Die zweite Karte...
...ist doch ziemlich ernüchternd. Das hätte ich so nicht erwartet. Also wenn es nicht mal bis Weinböhla/Neusörnewitz/Brockwitz reicht...
mfG: Felix II

[hr]

Sticks and stones may break my bones but there will always be something to offend a feminist.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

jug
Beiträge: 108
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:36

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von jug »

the jazzman hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 10:22
Nein, dass ist es nicht. Ich wohne in der Nähe des Schlosses.

Zum Lokalmux (Wasserberg) sind es Luftlinie 2,4 oder 2,5km; zum Landesmux (Reiche Zeche) sind es ca. 1,8km.

Zur Reichen Zeche besteht ein Höhenunterschied von 50m+, der Sendemast thront hoch über der Stadt.
Der Wasserberg müsste ca. 30m höher sein.

Die Antenne (Wittenberg 345) ist nach Ostsüdost ausgerichtet (geht nicht anders). Der Empfang erfolgt mit dem allseits bekannten Noxon-Stick Rev. 2

Die ö/r bekomme ich ja zumindest auch via DVB-S - und das in besserer Qualität.
Eine Wittenberg 305 wäre besser und dann natürlich nach Nordost ausgerichtet. Dein Hauptproblem ist aber der Noxon Stick, der Tuner hat keine so gute automatische Regelung und wird in 1,8 km neben einem 2 KW Sender völlig übersteuert.
Wie empfängst du denn Usti, dahin ist ja deine Antenne ausgerichtet? Ein weiteres Problem sehe ich in rbb 10B gegen Ortssender 10D mit 1 Kw und dazu noch Ortssender 9A mit 2 KW
QTH1 : Rostock QTH2: Südbrandenburg; Empfänger: HAMA DIT2000 mit TGN DAB -VV an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente + 2x Sperrfilter 5C und 11B; BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne an TGN DAB Vorverstärker;

Holdudieladio
Beiträge: 178
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von Holdudieladio »

jug hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 20:59
Ein weiteres Problem sehe ich in rbb 10B gegen Ortssender 10D mit 1 Kw und dazu noch Ortssender 9A mit 2 KW
Sollte zwischen 10B und 10D nicht genug Abstand sein ? Bei 10C wäre es noch nachvollziehbar.

jug
Beiträge: 108
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:36

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von jug »

Holdudieladio hat geschrieben:
Fr 19. Jun 2020, 01:14
jug hat geschrieben:
Do 18. Jun 2020, 20:59
Ein weiteres Problem sehe ich in rbb 10B gegen Ortssender 10D mit 1 Kw und dazu noch Ortssender 9A mit 2 KW
Sollte zwischen 10B und 10D nicht genug Abstand sein ? Bei 10C wäre es noch nachvollziehbar.
Ich meine damit eher rbb Fernempfang gegen zwei Ortssender, die die Tuner-Empfindlichkeit stark beeinflussen und einen Fernempfang erschweren.
QTH1 : Rostock QTH2: Südbrandenburg; Empfänger: HAMA DIT2000 mit TGN DAB -VV an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente + 2x Sperrfilter 5C und 11B; BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne an TGN DAB Vorverstärker;

Drehrumbum
Beiträge: 73
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 02:28

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von Drehrumbum »

Ich konnte den Leipziger Mux auf 6C an diesem Wochenende mal wieder mit meinem Technisat 215 auf der A9 testen. Das letzte Mal war das vor Weihnachten, als der Ochsenkopf noch nicht auf diesem Kanal gezündelt hat.

Damals bin ich mit dem Flixbus, von Westen auf der A4 kommend, nach LE gefahren, saß auf der rechten Seite. Am Hermsdorfer Kreuz wurde der Mux zum ersten Mal erkannt, nach der Senke an der AS Droyßig gings dann richtig los mit Audio. Der Empfangspegel wurde dann schnell stärker - volles Rohr, Fehlerrate praktisch Null.

Diesmal kam ich mit dem Auto direkt von Süden und hatte den Kanal mittels Manual Tune festgeklemmt, denn ich wollte ja die Übergangszonen sehen - wo kommt welcher Mux? Ich hatte schon Bedenken, weil der Ochsenkopf stellenweise noch richtig stark reinkam, obwohl es nur noch 30-40km bis zum Hermsdorfer Kreuz waren. Aber irgendwie war er dann doch verschwunden. Etwa 3km südlich der AS Triptis meldete sich Leipzig kurzzeitig, verschwand dann aber wieder. Letzdendlich hat sich nicht viel geändert, der Leipziger Mux "geht" nördlich der AS Droyßig. Aber, selbst auf der A38, südlich von LE, schwankt der Pegel gut sichtbar. Das war früher definitiv nicht so! Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis der Ochsenkopf den Mux aus Leipzig im Süden (Borna etc.) plättet.


Ach so:
Laut meinen Infos, sollten mittlerweile alle Sender im Freiberger Mux mit Titelanzeige (DL) funktionieren.

Saxius
Beiträge: 34
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:27

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von Saxius »

Drehrumbum hat geschrieben:
Di 23. Jun 2020, 00:26

Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis der Ochsenkopf den Mux aus Leipzig im Süden (Borna etc.) plättet.
Da ich noch regelmäßig bei meinen Eltern in Borna zu Besuch bin, habe ich dementsprechend auch immer mein DUAL DAB Pocket dabei zum scannen.
Im Dachgeschoß am Fenster (Nordseite) konnte ich regelmäßig die drei Muxe vom Ochsenkopf recht gut empfangen. Funktionierte auch einwandfrei als ich noch mein LG Stylus 2 hatte.
Und in Borna-Ost, ab dem Garagenkomplex Richtung Autobahnbrücke (höchster Punkt der Stadt) sowieso.

Corsa
Beiträge: 36
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 06:59

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von Corsa »

Heute früh Erstempfang mobil von 12c Tschechien auf dem Parkplatz BMW Werk Leipzig. :cheers:

TobiasF
Beiträge: 969
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von TobiasF »

Bereits am 2. Juli 2020 startete die Ausschreibung der Programmplätze des Chemnitzer DAB+-Muxes. Es werden 13-15 Programmplätze vergeben. Die Ausschreibung endet am 30. Juli 2020, 24:00 Uhr.

Da die nächsten sechs Wochen Sommerferien sind, vermute ich, dass sich der Medienrat am 7. September 2020 zusammenfindet. Möglicherweise erfahren wir dann schon die Bewerber.

Bei der nie realisierten Testbetriebs-Ausschreibung bewarben sich 13 Programme von 12 Veranstaltern.

Werfen wir also mal die Glaskugel an:
  • Ziemlich wahrscheinlich
    • Radio Chemnitz
    • Chemnitz Eins
    • Schlager Radio B2
    • krix.fm
    • egoFM
    • SecondRadio
    • Radio Ostrock
  • Mögliche weitere Bewerber
    • Energy Sachsen
    • apollo radio)))
    • Radio T
    • UNiCC
    • detektor.fm
    • MEGA 80s
Mit einer Ausschreibung des Landesmux' oder Dresden-Mux' rechne ich im September noch nicht.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, Fairphone 2

Harald Z
Beiträge: 359
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB+ Sachsen

Beitrag von Harald Z »

Für Chemnitz sehe ich in meiner Glaskugel zusätzlich noch 99.3 Radio Mittweida.

Antworten