DAB+ Sachsen-Anhalt

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
CODEC21
Beiträge: 25
Registriert: Di 4. Sep 2018, 17:50

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von CODEC21 »

Heute mal wieder mit dem Auto gefahren und siehe da: neue hübsche Slideshow-Bilder bei SAW. Man freut sich auch über kleine Sachen.
pomnitz26
Beiträge: 5256
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von pomnitz26 »

Die MDR Schlagerwelt schweigt auf allen Verbreitungswegen, also auch über Internet und in allen DAB Ensembles. Ob der von PAM vorgeschlagenene Sendeschluß schon umgesetzt wurde?

Der BR Schlager hat sein eigenes Programm auf Sendung. Auf den Osten kann man sich eben nicht verlassen.

Nachtrag:
Zu den 1Uhr Nachrichten startete die Schlagerwelt wieder. Der BR sendet weiter sein eigenes Programm, nun aber mit der Titelanzeige des MDR was im 11D Bayern überhaupt nicht passt.
Dableratis
Beiträge: 61
Registriert: Do 12. Mai 2022, 20:39

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von Dableratis »

In den kommenden Tagen finden offensichtlich Arbeiten auch am Sender Wittenberg (Gallunberg) statt. Es kommt zu längeren Abschaltungen auf 6B (MDR SACHSEN-ANHALT).

12.07.2022 10:05 14:30 MDR DAB Bouquet S-Anhalt Wittenberg 6B Abschaltung wegen Arbeiten.
14.07.2022 14:05 18:30 MDR DAB Bouquet S-Anhalt Wittenberg 6B Abschaltung wegen Arbeiten.
18.07.2022 14:05 18:30 MDR DAB Bouquet S-Anhalt Wittenberg 6B Abschaltung wegen Arbeiten.
20.07.2022 14:05 18:30 MDR DAB Bouquet S-Anhalt Wittenberg 6B Abschaltung wegen Arbeiten.

Die FM-Abstrahlung ist ebenfalls betroffen, nur nicht im gleichen zeitlichen Umfang.

https://www.mdr.de/unternehmen/senderau ... me100.html

Ist bekannt warum?
Renault
Beiträge: 28
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 02:21

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von Renault »

Halle/Petersberg (san)
42km 322° 234mASL
block pol itu bouquet program power db info
11C v D S-ANHALT 1A Deutsche Hits
89.0 RTL
89.0RTL InTheMix
EWF Test
Radio Brocken
Radio Brocken DE
RadioBrocken HAL
Radio Brocken MD
radio SAW
radio SAW DESSAU
radio SAW HALLE
radio SAW HARZ
radio SAW MAGDEB
ROCKLAND 7.1 48 ⓘ

Hier stehen 7,5 kW drin, statt 4 bzw 5 kW. Habe es aus der UKWTV-Datenbank kopiert.
Nicoco
Beiträge: 5351
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von Nicoco »

Neu im BNetzA-Update:
mdr_st.PNG
mdr_st.PNG (9.16 KiB) 1241 mal betrachtet
Standorte:
- Genthin: https://www.google.de/maps/place/52%C2% ... 8889?hl=de
- Jessen: https://www.google.de/maps/place/51%C2% ... 6111?hl=de
- Stendal: https://www.google.de/maps/place/52%C2% ... 1111?hl=de
Dableratis
Beiträge: 61
Registriert: Do 12. Mai 2022, 20:39

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von Dableratis »

Erklärt das vielleicht die vielen Abschaltungen in den vergangenen Tagen vom Sender Wittenberg (Gallunberg)? Wurde das Antennendiagramm dort noch einmal angepasst?

Jessen und Genthin wundern mich, zumal der 6B dort doch einwandfrei über Wittenberg (Gallunberg) bzw. Burg empfangbar sein müsste.
Nicoco
Beiträge: 5351
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von Nicoco »

Laut Prognose reicht es dort nicht für Indoor, daher die Füllsender.
Habakukk
Beiträge: 6110
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von Habakukk »

Nicoco hat geschrieben: Mo 25. Jul 2022, 09:00 Laut Prognose reicht es dort nicht für Indoor, daher die Füllsender.
Was ich mich immer nur frage: jeder Füllsender für nur einen Mux sorgt doch dann wieder dafür, dass die anderen Multiplexe schlechter empfangen werden können. Zumindest mit den heute üblichen Geräten, die keine Vorselektion machen, oder bei Autoradios, die an Aktivantennen hängen, bei denen dann das Signal des lokalen Füllsenders den Empfänger schlicht übersteuert.

Konnte man also vorher vielleicht alle Muxe, also auch 5C und 11C mit etwas Antennenverrenkerei indoor empfangen, könnte damit dann ganz Schluss sein, weil dann nur mehr 6B geht, aber kein anderer mehr.
Nicoco
Beiträge: 5351
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von Nicoco »

Natürlich ist das ein Problem, aber warum sollten die ARD-Anstalten, die ihre Netze deutlich dichter planen, als die privaten Veranstalter, darauf Rücksicht nehmen?
Habakukk
Beiträge: 6110
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von Habakukk »

Nicoco hat geschrieben: Mo 25. Jul 2022, 09:21 Natürlich ist das ein Problem, aber warum sollten die ARD-Anstalten, die ihre Netze deutlich dichter planen, als die privaten Veranstalter, darauf Rücksicht nehmen?
Klar!

Das wäre eher ein Apell an die Radiogeräteindustrie, bei diesem Thema evtl. nochmal nachzubessern, zumal man das in dem Ausmaß von UKW her nicht kennt. Waren halt früher auch andere Empfängerkonzepte. Die heutigen DPS-Radios sind zwar sehr gut, sind aber halt im Detail auch nicht sonderlich aufwändig aufgebaut.
RADIO354
Beiträge: 2511
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von RADIO354 »

Die Meisten DAB+ Empfänger werden in China Hergestellt.
Da wird es Schwierig mit Praxisbezogenen Tests. Man müsste die Spezifikationen für die Empfänger entsprechend formulieren/ anpassen und dann
auf Deren Einhaltung bestehen - leider Illusorisch.
Stendal Stadtsender finde Ich zwar auch gut, aber wer dann wieder NDR haben will...
Eventuell dann den NDR von Dannenberg/ Zarnien ? versuchen. Habe das aber nicht genau im Kopf ob das eine Option wäre.
Marc!?
Beiträge: 3382
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von Marc!? »

Habakukk hat geschrieben: Mo 25. Jul 2022, 09:05
Nicoco hat geschrieben: Mo 25. Jul 2022, 09:00 Laut Prognose reicht es dort nicht für Indoor, daher die Füllsender.
Was ich mich immer nur frage: jeder Füllsender für nur einen Mux sorgt doch dann wieder dafür, dass die anderen Multiplexe schlechter empfangen werden können. Zumindest mit den heute üblichen Geräten, die keine Vorselektion machen, oder bei Autoradios, die an Aktivantennen hängen, bei denen dann das Signal des lokalen Füllsenders den Empfänger schlicht übersteuert.

Konnte man also vorher vielleicht alle Muxe, also auch 5C und 11C mit etwas Antennenverrenkerei indoor empfangen, könnte damit dann ganz Schluss sein, weil dann nur mehr 6B geht, aber kein anderer mehr.
Das mProblem wird aber dadurch gemindert, dass dei Füllsender in der Regel nur mit 1-2 kW arbeiten und nicht mit 10 kW. Der Störradius ist somit deutlich kleiner.
pomnitz26
Beiträge: 5256
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von pomnitz26 »

Der 6C Leipzig wurde in Zeitz durch den 6B MDR auch total verdrängt. Dafür spielt nun die sich maximal selbst störende Gurke von Radio den MDR noch mühelos ab. Stationäre Geräte in Gebäuden haben dann mitunter mehr Programme als die draußen.
Holdudieladio
Beiträge: 337
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von Holdudieladio »

pomnitz26 hat geschrieben: Di 26. Jul 2022, 02:38 Der 6C Leipzig wurde in Zeitz durch den 6B MDR auch total verdrängt. Dafür spielt nun die sich maximal selbst störende Gurke von Radio den MDR noch mühelos ab. Stationäre Geräte in Gebäuden haben dann mitunter mehr Programme als die draußen.
Der 6C aus Leipzig läuft in Zeitz doch immer noch deutlich besser und stabiler als mittlerweile in Halle. Besonders im Norden ist er kaum noch hörbar.
Auch stationär draussen geht er gut. Nur mobil setzt er aus.
Harald Z
Beiträge: 755
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB+ Sachsen-Anhalt

Beitrag von Harald Z »

Jessen/Elster 2 Himmelsberg - Neueintrag 86,2 m 240° 11,39 für DAB 6B - 2 kW https://www.bundesnetzagentur.de/emf-ka ... px?fid=512
(hat im koordinierten Diagramm von 40° bis 60° einen 15 dB Einzug!)

Etwas Historie: https://www.radiomuseum.org/forum/jesse ... eheim.html
Antworten