DAB+ Thüringen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Chris_BLN
Beiträge: 237
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Chris_BLN » Sa 31. Aug 2019, 15:42

Angeblich hätte Thüringen ausreichend viele Lokalbedeckungen vorgesehen. Kann das jemand bestätigen? Oder ist diese Aussage von der frequenzplanerischen Realität anno 2019 schon längst überholt?

DerGeneral
Beiträge: 323
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von DerGeneral » So 1. Sep 2019, 00:35

Hallenser hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 09:06
Der weitreichende Standort dürfte der Inselsberg sein mit fast 1000m Höhe.
Das denke ich auch, dass es der Inselsberg sein wird, da ich da des Öfteren auch schon hingefunkt habe, jedoch sehr grenzwertig.
Holdudieladio hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 14:25

Der Standort Dingelstädt, der nur wenige Kilometer vor der niedersächsischen Grenze
von einem 515 Meter hohen Hügel plus 32 Meter Antennenhöhe mit 9,3 kW rund sendet,
kommt auch noch dazu.
Könnte es sein, dass bei Tropo der Inselsberg das Signal von Dingelstädt wegdrückt
und es deshalb schlechter geht ?
Wenn das Radio erst bei 5-7 Balken spielt, kann es sein, dass Signale von beiden
Standorten empfangen werden, aber das jeweils Stärkere sich durchsetzen muss.
Danke für Deine Information! Diesen Standort hatte ich jetzt gar nicht auf dem Schirm, aber das erklärt ein Phänomen. Wenn ich am Küchenfenster die beste Stelle suche, springt der Balken häufig schlagartig von 6-7 auf nur noch 4 Balken herunter. Dann läuft nur noch zerstückeltes Audio. Erst sobald sich das Radio "ausgelockt" hat, indem ich es kurz auf den Fußboden und wieder hoch schwenke, sind die knapp 7 Balken wieder da, bis es wieder runterschwuppst.

Ich glaube, der "näher" gelegene Sender ist der schwächere und der Inselsberg der stärkere. Anders ist dieses "SFN-Phänomen" kaum zu erklären.

PS: Ich stehe knapp 30 km südwestlich von Hannover, da ist normalerweise nix mehr mit Thüringen-Empfang. Zumindest auf UKW.

Holdudieladio
Beiträge: 93
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Holdudieladio » So 1. Sep 2019, 01:46

DerGeneral hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 00:35
Ich stehe knapp 30 km südwestlich von Hannover, da ist normalerweise nix mehr mit Thüringen-Empfang. Zumindest auf UKW.
Also, da könnten aber vom Inselsberg noch MDR Jump auf 90.2 und DLF Kultur auf 97.2 relativ gut gehen.
Auf der 102.2 sollte auch noch Antenne Thüringen machbar sein (ebenfalls vom Inselsberg kommend).
Landeswelle Thüringen auf 104.2 wird wohl von Radio 21 aus Braunschweig (104.1) angekratzt sein und die
92.5 mit MDR Thüringen von N-Joy aus Hannover/Hemmingen (92.6).

DerGeneral
Beiträge: 323
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von DerGeneral » So 1. Sep 2019, 02:38

Holdudieladio hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 01:46
Also, da könnten aber vom Inselsberg noch MDR Jump auf 90.2 und DLF Kultur auf 97.2 relativ gut gehen.
Auf der 102.2 sollte auch noch Antenne Thüringen machbar sein (ebenfalls vom Inselsberg kommend).
Landeswelle Thüringen auf 104.2 wird wohl von Radio 21 aus Braunschweig (104.1) angekratzt sein und die
92.5 mit MDR Thüringen von N-Joy aus Hannover/Hemmingen (92.6).
Leider nein... Auf der 90,3 habe ich derzeit öfters NDR 90,3 Hamburg-Welle (Tropo) drauf, DLF Kultur kommt mit Vollausschlag auf der 97,4 vom Brocken, kann sein, dass darunter noch ein "Schatten" seiner selbst ist und das dann aus TH kommt. Auf 102,2 habe ich sehr häufig und heftig den DLF (Tropo), auch ohne Tropo noch im Rauschen, ich weiss nicht, was das für ein Standort ist. Auf 104,2 ist irgendein Füllsender von Antenne NDS drauf, dicht neben der Braunschweiger Radio 21. 92,5 geht natürlich auch gar nichts wegen N-Joy HAN, das hast Du gut erkannt. ;)

Holdudieladio
Beiträge: 93
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Holdudieladio » So 1. Sep 2019, 03:19

DerGeneral hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 02:38
Auf 102,2 habe ich sehr häufig und heftig den DLF (Tropo), auch ohne Tropo noch im Rauschen, ich weiss nicht, was das für ein Standort ist. Auf 104,2 ist irgendein Füllsender von Antenne NDS drauf, dicht neben der Braunschweiger Radio 21.
Das finde ich sehr merkwürdig. Zumal auf 102.2 dann eher Radio ffn aus Holzminden stören sollte.
Der DLF kann auf 102.2 nur vom Standort Höhbeck (Funkmast Gartow 2) im Wendland (Lüchow-Dannenberg) kommen.
Das müsste von Deinem Standort aber sogar noch einige km weiter entfernt sein als der Inselsberg.
Etwa 165-170 km. Das ist sogar weiter als Hamburg-Moorfleet. Von daher ist der Empfang von dort ungewöhnlich.
Der Sendemast Gartow 2 ist zwar mit seinen immerhin 344 Metern schon fast so hoch wie der Berliner Fernsehturm, aber
der Inselsberg ist ja deutlich höher und Holzminden ist gleich um die Ecke.

Antenne Niedersachsen auf der 104.2 kommt von Visselhövede bei Walsrode.
Das sind aber auch mindestens 90 km.

DerGeneral
Beiträge: 323
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von DerGeneral » So 1. Sep 2019, 06:35

Hallo! Visselhövede ist normal (mäßiger Dauerempfang, auch 6A DAB+), Lüchow-Dannenberg (Tropo) möglich! Das wird die Lösung meines Rätsels sein. Vielen Dank. Holzminden wird hier nichts, ich habe in unmittelbare Richtung Südwest einen Hausberg vor der Nase. Lediglich der Köterberg käme hier knallig gut, deshalb propagiere ich diesen auch in den entsprechenden Unterforen (DAB in NRW). Leider hat der WDR diesen Standort nicht in Planung. Ich möchte hier auch ungerne meinen exakten Wohnort preisgeben, sonst würdest Du vielleicht einiges verstehen. Bestimmte Himmelsrichtungen gehen hier exorbitant gut, andere unterirdisch schlecht.

Ich danke Dir für Dein Interesse und schreibe Dir gerne mehr Details via PN!

TobiasF
Beiträge: 298
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von TobiasF » Do 5. Sep 2019, 19:36

Dehnmedia berichtet, dass der MDR den DAB-Test auf seinem Landesfunkhaus in Erfurt so positiv beurteilt hat, dass er dort einen permanenten 8B-Füllsender plant.

pomnitz26
Beiträge: 1117
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von pomnitz26 » Do 5. Sep 2019, 19:52

Der MDR kann gerne noch ordentlich füllen. Was spricht dagegen?
Kleinzelliger wie Mobilfunk macht dann aber auch keinen Sinn mehr.

Marc!?
Beiträge: 1069
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Marc!? » Do 5. Sep 2019, 20:27

Der Vorteil ist natürlich, dass der eigene Standort kostengünstig zu betreieben ist und man auch unabhängig ist. Denn an sich gäbe es ja alternativen in Erfurt.

DH0GHU
Beiträge: 623
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von DH0GHU » Do 5. Sep 2019, 20:54

Passt doch. Laut empfangsprognose gibts im Westen der Innenstadt ein paar Lücken beim Deep-Indoor-Empfang....
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Jelvert
Beiträge: 59
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Jelvert » Do 19. Sep 2019, 14:23

Die Ausschreibung des DAB+-Privatradiomuxes für Thüringen verzögert sich, meldet Dehnmedia. Zu der Thüringer Bedarfsanmeldung gibt bislang noch keine Rückinformation der Bundesnetzagentur.

http://www.dehnmedia.de/?page=update

Nicoco
Beiträge: 163
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Nicoco » Do 19. Sep 2019, 14:46

In NRW haben wir ja das selbe Problem.
Keine Ahnung, warum die BNetzA sich so viel Zeit lässt...

maroon6
Beiträge: 192
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von maroon6 » Do 19. Sep 2019, 15:35

Nicoco hat geschrieben:
Do 19. Sep 2019, 14:46
In NRW haben wir ja das selbe Problem.
Keine Ahnung, warum die BNetzA sich so viel Zeit lässt...
Das machen die nicht freiwillig. Es wird immer schwerer, Kanäle mit dem Ausland durchzubekommen. Hier rächt sich, dass die Privaten so lange gewartet haben. Die Kanäle im Wiesbadener Wellenplan genießen übrigens zum Teil keinen Bestandsschutz mehr, da sie nicht abgerufen wurden!!!

Nicoco
Beiträge: 163
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Nicoco » Do 19. Sep 2019, 16:37

9A und 9D sind frei in NRW. Keine Ahnung wer da blockieren soll.
Die Niederländer wollen nur den 9C haben, ansonsten sind die Top versorgt.
Für Belgien gilt ähnliches.

Holdudieladio
Beiträge: 93
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Holdudieladio » Do 19. Sep 2019, 17:40

Nicoco hat geschrieben:
Do 19. Sep 2019, 16:37
9A und 9D sind frei in NRW. Keine Ahnung wer da blockieren soll.
Die Niederländer wollen nur den 9C haben, ansonsten sind die Top versorgt.
Für Belgien gilt ähnliches.
Wenn die Niederländer 9C haben wollen, heisst das doch nicht, dass der
in Thüringen nicht belegt werden kann. Das ist ja nun wirklich weit genug weg.

Antworten