DAB+ Thüringen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Thomas(Metal)
Beiträge: 100
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Thomas(Metal) » Di 11. Sep 2018, 16:24

DH0GHU hat geschrieben:
Di 11. Sep 2018, 08:53
Dafür, dass 9A korrekt ist, sprechen drei Punkte:
- 9A ist in Erfurt überhaupt nicht mehr empfangbar, noch nichtmal in den Lagen um Erfurt herum. Zwischen Erfurt und Sachsen befinden sich Höhenzüge. Das wäre aber auch egal, da es um die Versorgung des Stadtgebiets geht.
- Selbst wenn der 9A in Erfurt noch mobilempfangstauglich einfallen würde, also sagen wir mal mit 30 dBµV/m: Dem MDR geht es um Indoor - da reden wir eher von 60 dBµV/m und mehr, da wäre der C/N-Abstand bezogen auf den Störer "MDR Sachsen" eh so viel höher als nötig, dass 9A Sachsen keine Auswirkungen auf das Testergebnis mehr hätte.
- Selbst wenn es problematisch wäre: Der MDR muß bei 9A keine Einsprüche befürchten, da er selbst 9A betreibt.
EINRAHMEN!!! Danke! Und so bitte auch zu verstehen bei Diskussionen wie 11C Hmbg -vs- S-Anhalt -vs- Hessen
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)

Hempe
Beiträge: 2
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:43

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Hempe » Mi 12. Sep 2018, 14:54

@ pomnitz26,
ich habe 2017 als die neue DAB+Ant. auf den Ettersberg sollte ,dem MDR geschrieben und da konnte "nach einem sehr langen Prozess eine Lösung gefunden werden".Etwas später klang das so "DAB+ ist das Sorgenkind auf dem Ettersberg- bauliche Einschränkungen bzw Probleme" .Im Juli 2018 lag es an" der Statik ",mehr wusste der MA vom MDR nicht. :?:
Wann wurde denn die neue Antenne probeweise aufgebaut? Deinen Bild nach, war sie direkt über der DVB-T2 Antenne(34,7m),also mindestens 40m+X m.
Ist es nicht mehr üblich sich VORHER über Bauvorschriften,Statik usw zu informieren?
Ich habe in meiner besch... topograpfischen Lage sehr guten Empfang mit der jetzigen Antenne,bin etwa 30km und 78° vom Ettersberg weg.

Gruss - Hempe 8-)

pomnitz26
Beiträge: 329
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von pomnitz26 » Mi 12. Sep 2018, 15:25

Hempe hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 14:54
@ pomnitz26
Wann wurde denn die neue Antenne probeweise aufgebaut? Deinen Bild nach, war sie direkt über der DVB-T2 Antenne(34,7m),also mindestens 40m+X m.
Gruss - Hempe 8-)
Fast richtig, zu der Zeit war sie auf der DVB-T und nicht T2 Antenne :D.
Das Handy meint das Bild sei vom Donnerstag, 4. Mai 2017 15:24. Das sollte auch stimmen.
In stiller Trauer um das schöne Stück Metall. In Pettstädt geht es sehr gut.

cybertorte
Beiträge: 41
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:40
Wohnort: Bleßberg
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von cybertorte » Mi 12. Sep 2018, 16:46

Der Einspruch der Stadt kam erst nach der Montage der Antenne.
Irgendwo war auch mal dazu ein Artikel online nachzulesen.

/// www.DABmonitor.de ///
/// DX-Videos & von Senderstandorten auf meinen YOUTUBE Kanal ///
QTH: 5,3km südlich vom Bleßberg
Privat Kfz - Skoda Bolero (2016) DAB+
Dienst Kfz- Albrecht DR 56+ (ABB flex - Dach)
Bilder in Originalgröße? PN an mich! :)

Hempe
Beiträge: 2
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:43

Re: DAB+ Thüringen -Ettersberg

Beitrag von Hempe » Mi 12. Sep 2018, 21:10

@ pomnitz26, Danke für Deine Antwort- in Pettstädt ist jetzt also die gleiche Bauart der Antenne zu bewundern,oder ist es die vom Ettersberg?
Wie geht es in Weimar weiter - bleibt es erstmals alles beim alten?
MfG Hempe

pomnitz26
Beiträge: 329
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von pomnitz26 » Do 13. Sep 2018, 05:01

In Pettstädt ist die gleiche Antenne ich glaube schon seit 2015 im Einsatz. Wo die vom Ettersberg hin gekommen ist kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich passiert da gar nichts mehr.

Hallenser
Beiträge: 40
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Hallenser » Di 18. Sep 2018, 17:09

Es wird in Erfurt wohl nun der Kanal 11A,so die Aussage des MDR gegenüber Dehnmedia.
Digitalradio: MDR beendet Spekulationen um Sender in Erfurt
Digitalradio-Schriftzug ab 5/2107 In der letzten Zeit gab es Spekulationen um eine neue Sendeanlage auf dem MDR-Gelände in Erfurt. Dazu teilt Niels Schulze, Leiter der MDR-Abteilung Programmverbreitung, auf Anfrage von dehnmedia mit, es handele sich um eine versuchsweise Ausstrahlung von Testsignalen. „Der MDR wird untersuchen, ob mit einem Kleinleistungssender vom Dach des MDR-Landesfunkhauses Erfurt ein signifikanter Versorgungsbeitrag für das Erfurter Stadtgebiet erzielt werden kann. Die Laufzeit ist zunächst auf Q4/2018 begrenzt. Wir werden zu gegebener Zeit entscheiden, ob der Testzeitraum verlängert wird. Zum jetzigen Planungsstand ist keine permanente Testsignalabstrahlung vorgesehen.“ Herr Schulze teilt weiter mit, dass die Testsignale mit 0,5 kW im Kanal 11A verbreitet werden. Die vorhandene Infrastruktur könne nach „geringfügigen Anpassungen“ genutzt werden.
In der thüringischen Landeshauptstadt entspricht der Rundfunk-Empfang offenbar nicht den Erwartungen. Ein von der Medienanstalt TLM und der Staatskanzlei 2017 beauftragtes Gutachten hatte einen zusätzlichen Sender im Erfurter Osten vorgeschlagen. Dadurch könnte „insbesondere der Empfang von digitalem Radio und TV in der Erfurter Innenstadt in Gebäuden sowie portabel deutlich verbessert werden“.
Quelle:Dehmedia

Terranus
Beiträge: 63
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:37

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Terranus » Mi 19. Sep 2018, 20:32

In Südthüringen im Raum Probstzella bis hinüber nach Lobenstein über die Stauseen ist DAB mittlerweile UKW deutlich voraus. Vor allem der Sieglitzberg sorgt da quasi für lückenlose Versorgung auf 5c und 8b, während es auf UKW doch große Löcher dort gibt. Immer wieder verblüffend wie schlecht dort gerade auch der Bleßberg auf UKW geht.

Robert S.
Moderator
Beiträge: 18
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35
Wohnort: Steinheid,Thüringer Wald

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Robert S. » Mi 19. Sep 2018, 21:04

Das ist richtig,diese Region,schon ab Gräfenthal beginnend ist eine UKW Wüste.
QTH:Steinheid-Thüringer Wald (Lkr Sonneberg) 4 km neben Bleßberg
EMPFÄNGER: Bremen 74,SONY XDR-S3HD , PHILIPS FW 630 (110 Khz Filter), DEGEN 1103 (53 Khz Filter),ROADSTAR,MICROSPOT RA-318Cубotниk УДЛ-09

Frankenwalder
Beiträge: 10
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:14

Ausfall LBS-Sieglitzberg

Beitrag von Frankenwalder » Mi 17. Okt 2018, 06:51

Seit heute morgen - vor 6 Uhr - schweigt auf DAB+ mein Haussender Sieglitzberg bei Bad Lobenstein. Bundesmux nur noch schwach vom Ochsenkopf, und vom MDR nichts. Beim MDR in Leipzig ging nur ein Sicherheitsmitarbeiter ans Telefon und bat mich, nach 9 Uhr wieder anzurufen, da jetzt noch niemand da sei. Höre jetzt zähneknirschend UKW.
“Als jongen van 14 reisde ik’s nachts stiekem de hele wereld rond, onder de lakens, met een oor aan mijn kortegolfontvanger gekluisterd. Ik leerde zo meer dan overdag op school." (A.J.Beirens: Kinderpraat)

Chris_BLN
Beiträge: 62
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Ausfall LBS-Sieglitzberg

Beitrag von Chris_BLN » Mi 17. Okt 2018, 09:42

Frankenwalder hat geschrieben:
Mi 17. Okt 2018, 06:51
Höre jetzt zähneknirschend UKW.
Also mieser UKW-Empfang? Denn im direkten Vergleich gewinnt bei ordentlichem UKW-Empfang UKW haushoch gegen das Magerbitraten-Geschmirgel des MDR. Zumindest die Hauptsender sind inzwischen alle via unreduziertem PCM an die Funkhäuser angebunden - also gar keine Datenreduktion für die UKW-Hörer, derweil auf DAB ein Sound, als wäre es eine Sprachsynthese.

pomnitz26
Beiträge: 329
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von pomnitz26 » Mi 17. Okt 2018, 10:48

Dafür kann aber das System DAB nichts. Das der Empfang mies sei steht da auch nicht.
Höre dir mal die MDR Schlagerwelt über MDR oder über Bayern Plus an.
MDR Jump klingt über den 7D Berlin ebenfalls grausam. Der dumpfe Klang ist der Mittelwelle nahe.

Man fragt sich was schlimmer ist, der MDR oder der Divicon Mux? Die machen alles genau anders herum.

Holdudieladio
Beiträge: 21
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Holdudieladio » Do 18. Okt 2018, 02:06

Thomas(Metal) hat geschrieben:
Di 11. Sep 2018, 16:24
DH0GHU hat geschrieben:
Di 11. Sep 2018, 08:53
Dafür, dass 9A korrekt ist, sprechen drei Punkte:
- 9A ist in Erfurt überhaupt nicht mehr empfangbar, noch nichtmal in den Lagen um Erfurt herum. Zwischen Erfurt und Sachsen befinden sich Höhenzüge. Das wäre aber auch egal, da es um die Versorgung des Stadtgebiets geht.
- Selbst wenn der 9A in Erfurt noch mobilempfangstauglich einfallen würde, also sagen wir mal mit 30 dBµV/m: Dem MDR geht es um Indoor - da reden wir eher von 60 dBµV/m und mehr, da wäre der C/N-Abstand bezogen auf den Störer "MDR Sachsen" eh so viel höher als nötig, dass 9A Sachsen keine Auswirkungen auf das Testergebnis mehr hätte.
- Selbst wenn es problematisch wäre: Der MDR muß bei 9A keine Einsprüche befürchten, da er selbst 9A betreibt.
EINRAHMEN!!! Danke! Und so bitte auch zu verstehen bei Diskussionen wie 11C Hmbg -vs- S-Anhalt -vs- Hessen
Nee, das ist was ganz anderes ;) :rp:

Andi66
Beiträge: 3
Registriert: Di 30. Okt 2018, 17:47

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Andi66 » Di 30. Okt 2018, 17:59

Hat man den Kreuzberg aufgeschaltet? In Friedrichsdorf/Ts. ist der 8B MDR Thüringen im Autoradio und zu Hause jetzt einwandfrei zu empfangen! Kommt was in Ffm an?

pomnitz26
Beiträge: 329
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von pomnitz26 » Di 30. Okt 2018, 18:35

Im anderen Forum wurde auch vermeldet der Kreuzberg sendet den 8B.
Laut MDR ist es ab November soweit.

Antworten