DAB+ Thüringen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Harald Z

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Harald Z » Sa 4. Aug 2018, 18:42

Kreuzberg https://emf3.bundesnetzagentur.de/bnetz ... ?fid=26170: Neueintrag ab 135,9m (340° 26,90) für DAB 8B 10 kW.

Chris_BLN

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Chris_BLN » Sa 4. Aug 2018, 20:02

beta007 hat geschrieben: sehr schön, jetzt ist nur die Frage wann und was geplant ist..Privatsender aus Thüringen?
Hmm... die Koordinaten deuten tatsächlich auf den MDR-Sitz in Erfurt hin (EGA-Gelände). Einen nutzbaren Mast sehe ich in den Luftbildern nicht, aber 24 m Höhe über Grund wird schon das Dach zzgl. eines Stummel-Antennenträgers sein.

Privatfunk vom MDR-Dach abzustrahlen halte ich für recht unwahrscheinlich. Was der MDR selbst dort veranstalten könnte - keine Ahnung.

Angeblich stehen in Thüringern 4 oder 5 regional-Bedeckungen zur Verfügung (bzw. standen es einst, was davon noch verwendbar wäre, weiß ich nicht). Ob das ein Bestandteil davon ist - ebenfalls keine Ahnung.

Der MDR hat ja auch noch eine "MDR-weite" Bedeckung auf 11A zur Verfügung (wer sollte sonst in allen 3 MDR-Ländern einen Mux füllen dürfen?) und nutzt es nicht.

Die TLM dachte mal über SmallScale DAB für den Bürgerfunk nach - aber ob der in Erfurt ausgerechnet auf dem MDR-Dach...?

Harald Z

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Harald Z » Do 23. Aug 2018, 20:28

Erfurt mdr Gothaer Straße 36 https://emf3.bundesnetzagentur.de/bnetz ... fid=548921
Neueintrag ab 21,3m. 4,42 entspricht 300 Watt. 45° ist Richtung Zentrum. Sollte das für DAB 9D (koordiniert 500 Watt und Antennenhöhe 24m) sein ??

Habakukk
Beiträge: 326
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Habakukk » Mo 10. Sep 2018, 16:10

Aha...
http://www.satnews.de/mlesen.php?id=ba4 ... baa9cc3cfa
MDR testet DAB+-Empfang von temporärem Sendemast in Erfurt
Bislang ist die thüringische Landeshauptstadt Erfurt nur schlecht mit dem digital-terrestrischen Radio DAB+ versorgt. Um diesen Zustand zu verbessern, plant der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) eine Testausstrahlung. Hierfür wird temporär für die Dauer von maximal einem Vierteljahr eine Sendeantenne auf dem MDR-Landesfunkhaus installiert. Um die Reichweite des Senders (geplante Strahlungsleistung: 300 Watt) isoliert zu betrachten, soll auf einem anderen Kanal (9A) gesendet werden als das landesweite Ensemble (Kanal 8B). Nach Ende des Versuchs sollen die Sendeanlage zunächst wieder abgebaut und die Ergebnisse ausgewertet werden. Offen ist noch, wenn der Betriebsversuch startet.

planetradio
Beiträge: 68
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von planetradio » Mo 10. Sep 2018, 17:00

Strahlt der Standort Weimar wirklich so schlecht rein nach Erfurt? Kann ich mir gar nicht vorstellen

pomnitz26
Beiträge: 329
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von pomnitz26 » Mo 10. Sep 2018, 17:07

planetradio hat geschrieben:
Mo 10. Sep 2018, 17:00
Strahlt der Standort Weimar wirklich so schlecht rein nach Erfurt? Kann ich mir gar nicht vorstellen
An sich nicht. Problem ist das die koordinierte 10kW DAB Rundstrahlantenne nicht auf den Sender Weimar gepasst hat und wieder weg ist. Gesendet wird über irgendwelche vertikale Antennen nach Süden und horizontale Antennen nach Norden. Man merkt das weniger an Sendeleistung schon, leider.

planetradio
Beiträge: 68
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von planetradio » Mo 10. Sep 2018, 17:19

Laut ukwtv sendetabelle sendet der 5C aber mit 10kW von Weimar

ElDee
Beiträge: 18
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:20

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von ElDee » Mo 10. Sep 2018, 22:04

Der angegebene Testkanal 9A dürfte sich mit dem MDR Mux SACHSEN beißen, es soll wohl 9D heißen ... ?

DH0GHU
Beiträge: 194
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von DH0GHU » Di 11. Sep 2018, 08:53

Dafür, dass 9A korrekt ist, sprechen drei Punkte:
- 9A ist in Erfurt überhaupt nicht mehr empfangbar, noch nichtmal in den Lagen um Erfurt herum. Zwischen Erfurt und Sachsen befinden sich Höhenzüge. Das wäre aber auch egal, da es um die Versorgung des Stadtgebiets geht.
- Selbst wenn der 9A in Erfurt noch mobilempfangstauglich einfallen würde, also sagen wir mal mit 30 dBµV/m: Dem MDR geht es um Indoor - da reden wir eher von 60 dBµV/m und mehr, da wäre der C/N-Abstand bezogen auf den Störer "MDR Sachsen" eh so viel höher als nötig, dass 9A Sachsen keine Auswirkungen auf das Testergebnis mehr hätte.
- Selbst wenn es problematisch wäre: Der MDR muß bei 9A keine Einsprüche befürchten, da er selbst 9A betreibt.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Japhi
Beiträge: 113
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Bochum-Weitmar (Engelsburg)
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Japhi » Di 11. Sep 2018, 09:42

Für den 9D spricht, dass er mt 500W angefragt wurde.
Habakukk hat geschrieben:
Mo 30. Jul 2018, 16:42
Vom BNetzA-Thread nebenan:
http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1476226
Manfred Z hat geschrieben: T-DAB am 30. Juli 2018

Code: Alles auswählen

Land	Kanal	Sendername		Status	ERP V	Polaris	AntChar	StOHöhe	AntHöhe	Datum Änd

NEU:
D TH	9D	Erfurt MDR		A4	 27.0	V	N	 261	 24	27.07.2018

SmallScale vom MDR-Funkhaus in Erfurt?
QTH: Bochum (NRW)
Degen DE1103 (82/53), Sony XDR-S3HD @ 5Ele. NO + vert. Dipol
Qirx/Noxon + SIRD14 C3 @ 4-Ele. BandIII (NW), Dacia MediaNav DAB+

jug
Beiträge: 28
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:36

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von jug » Di 11. Sep 2018, 09:43

Warum man nun aber das Problem Sendeantenne Weimar nicht auch noch mit in Angriff nimmt, damit die Antenne, wie koordiniert, 10 KW rund strahlt, ist nicht zu verstehen.
Erfurt als Landeshauptstadt braucht aber einen indoor Sender. Den bekommt ja sogar vom NDR die Uni-Stadt Greifswald. Warum man da in Erfurt aber noch auf einem anderen Kanal testen muß? Einfach einen Sender ins 8B SFN gehängt und fertig. Die endgültige Leistung bestimmt dann die Messung in den Wohnungen am Stadtrand.
QTH : Rostock, Empfänger: HAMA DIT2000 mit TGN DAB -VV an VHF Antenne: K5-12 - 5 Elemente + 2x Sperrfilter 5C und 11B; BMW mit DAB+ Werksradio und Außenmagnetantenne an TGN DAB Vorverstärker; LG Sylus 2 Smartphone mit DAB+; Silvercrest SIRD 14 C2

DH0GHU
Beiträge: 194
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von DH0GHU » Di 11. Sep 2018, 09:52

Danke für den Hinweis auf den 9D-Eintrag. Dann vielleicht doch 9D...
jug hat geschrieben:
Di 11. Sep 2018, 09:43
Warum man nun aber das Problem Sendeantenne Weimar nicht auch noch mit in Angriff nimmt, damit die Antenne, wie koordiniert, 10 KW rund strahlt, ist nicht zu verstehen.
Erfurt als Landeshauptstadt braucht aber einen indoor Sender. Den bekommt ja sogar vom NDR die Uni-Stadt Greifswald. Warum man da in Erfurt aber noch auf einem anderen Kanal testen muß? Einfach einen Sender ins 8B SFN gehängt und fertig. Die endgültige Leistung bestimmt dann die Messung in den Wohnungen am Stadtrand.
Doch, das mit Weimar-Ettersberg ist gut zu verstehen. Die Höhe dort ist aus optischen Gründen beschränkt. Man kann dort keinen großen Rundstrahler installieren. Außerdem ist die geringe Höhe ein Problem. Man sieht den Ettersberg zwar von EF aus, aber eben nicht unten in der Stadt. Das Problem dürfte weniger das fehlende dB von 8 auf 10 kW sein, sondern die fehlenden 150m Höhe für einen "normal hohen" Sendemasten....

Auch der einfache Kanal ist gut zu verstehen. Der Messaufwand ist dadurch deutlich reduziert und eine genaue Aussage nur für diesen Sender möglich. Insbesondere auch über eine Feldstärkemessung.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

pomnitz26
Beiträge: 329
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von pomnitz26 » Di 11. Sep 2018, 10:33

Der Rundstrahler war schon auf der DVB-T Antenne drauf und sollte auch auf Sendung gehen.

Bild kann ich erst hochladen wenn das Internet mehr als nur E har.

cybertorte
Beiträge: 41
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:40
Wohnort: Bleßberg
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von cybertorte » Di 11. Sep 2018, 11:13

Laut einer Behörde (welche genau weiß ich nicht mehr) in Weimar darf keinerlei Veränderung an der jetzigen Höhe des Sendegebäude vorgenommen werden, da es den Anblick des Ettersberg verändern würde - auf Hinblick des KZ Buchenwald. Somit wurden damals "nur" die Flächenantennen aufgestellt. Die DVB-T Antennen Konstruktion ist statisch auch über ihren Limit.

Weshalb man nicht einfach einen weiteren 8B Sender in EF aufstellt, ist mir auch eine Frage.
Michael Fuhr via Facebook:
UPDATE: Mir ist gestern ein Fehler passiert: Der MDR-Test findet nicht im Kanal 9A, sondern 11A statt. Ein 9A wird demnächst für einen Test woanders in Deutschland verwendet (dazu sage ich noch nichts), ich hatte das verwechselt. Einen Kanal 9D hatte die TLM zusätzlich von diesem MDR-Standort in Erfurt angefragt, inzwischen ist aber aus diversen Gründen, die ich nicht öffentlich erläutern möchte, klar, dass dieses (Privatradio)-Vorhaben (vorerst) vom Tisch ist.

/// www.DABmonitor.de ///
/// DX-Videos & von Senderstandorten auf meinen YOUTUBE Kanal ///
QTH: 5,3km südlich vom Bleßberg
Privat Kfz - Skoda Bolero (2016) DAB+
Dienst Kfz- Albrecht DR 56+ (ABB flex - Dach)
Bilder in Originalgröße? PN an mich! :)

pomnitz26
Beiträge: 329
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von pomnitz26 » Di 11. Sep 2018, 16:09

Hier nochmal das Bild als die DAB Rundstrahlantenne in Weimar Ettersberg kurz drauf war.
https://1drv.ms/u/s!AuoiGDiZ71pBltRKqF6UEILvcroyHA

Antworten