DAB+ Thüringen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Hallenser
Beiträge: 495
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Hallenser »

Weil Erfurt kein muss ist,haben beiden Bundesmuxe extra Sender in Erfurt in Betrieb genommen und der MDR plant einen... :gruebel:
Hochfranken_DX
Beiträge: 1272
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Kreis Hof

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Hochfranken_DX »

Lange werden diese "großen" Standorte sowieso nicht auf sich warten lassen, nehme ich an.
Marc!?
Beiträge: 2884
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Marc!? »

Hallenser hat geschrieben: Sa 28. Aug 2021, 11:58 Weil Erfurt kein muss ist,haben beiden Bundesmuxe extra Sender in Erfurt in Betrieb genommen und der MDR plant einen... :gruebel:
ja nach 10 Jahren ...

wo alle anderen Standorte schon in Betrieb waren.
Nicoco
Beiträge: 2965
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Nicoco »

Hatte schon vor längerem mal aus Interesse den 12B in RM berechnen lassen.
Zumindest in der Theorie ist der Gewinn durch Erfurt-Hochheim verschwindend gering.
Dateianhänge
thueringen_12b_2tx.jpg
thueringen_12b_1tx.jpg
Hochfranken_DX
Beiträge: 1272
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Kreis Hof

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Hochfranken_DX »

12B - Gera Langenberg - 10 kW: Bild
Marc!?
Beiträge: 2884
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Marc!? »

Die These vertrete ich ja schon lange, dass Erfurt für den Start Verschwendung ist. Ein SFN Mit Erfurt und Jena oder Gera als Vergleich wäre toll Nicco, wenn du die Settings noch abgespeichert hast.
Nicoco
Beiträge: 2965
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Nicoco »

Klar, kein Problem.
Plot 1: Weimar 10 kW ERP + Jena 5 kW ERP
Plot 2: Weimar 10 kW ERP + Gera 10 kW ERP
Dateianhänge
thueringen_12b_2tx_weimar+jena.jpg
thueringen_12b_2tx_weimar+gera.jpg
Marc!?
Beiträge: 2884
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Marc!? »

Hier sieht man schön, was ein Zweiter Standort bringen kann.
Nicoco
Beiträge: 2965
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Nicoco »

Die Fokussierung der TLM, zum Start unbedingt auch in Erfurt aufzuschalten, ist mir auch schleierhaft.
Mag sein, dass der Standort die Indoorversorgung von Erfurt verbessert, aber es ging die letzten Jahre für Bundesmux und MDR auch ohne, sodass die Priorität dieses Standorts eher als mittel bis gering anzusehen ist. Dazu kann Divicon nach eigenen Angaben nicht mal die Antenne vom 5C & 5D mitnutzen, wodurch die Kosten weiter steigen.

Der 2. BuMux wurde dort mutmaßlich nur gleichzeitig mit aufgeschaltet, weil der starke Nachbarkanal 5C den Empfang des 5D schon beeinträchtigt hätte.
Beim 12B kann das kein Argument sein, 12A und 12C werden nicht genutzt.
pomnitz26
Beiträge: 3631
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von pomnitz26 »

Später könnte dann Jena alles grün färben. Der MDR macht es vor.

Ich fühle mich im 100% ausgebauten Gebiet nun mal sehr wohl. Wenn das Taschenradio ohne Antenne in Erfurt auch vorm Bankautomat noch Empfang hat stört mich das nicht weiter. Das ist so in meiner Region der letzte Bereich der ohne Empfang verbleibt. Warum ist eigentlich etwas dagegen einzuwenden wenn die Technik die eben genau dafür ausgelegt ist auch so genutzt wird? Es tut doch niemandem weh und Nachbarn wie bei Füllsendern auf UKW stört man auch nicht. Wer weiß was dort wirklich stört, gegen was in Erfurt angefunkt werden muß. Gegen unsere Busse verstummt bisher jeder Empfänger.
Nicoco
Beiträge: 2965
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Nicoco »

Es ist halt nur etwas seltsam, dass die offenbar knappen finanziellen Möglichkeiten eher in einen Füllsender, mit eigener Antenne, gesteckt werden, statt mit den 2 kW in Gera oder Jena aufzuschalten.
In Erfurt würde man den Unterschied wohl nur an sehr wenigen Ecken spüren und in Gera oder Jena würde man sich über weitere Programme freuen.

Ich bin mal gespannt wie es sich generell mit dem Netzausbau verhalten wird.
Während MB für NRW schon eine Roadmap bis 2023 vorlegt, hört man von Divicon nix in diese Richtung.
Marc!?
Beiträge: 2884
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Marc!? »

Nicoco hat geschrieben: So 29. Aug 2021, 23:42 Es ist halt nur etwas seltsam, dass die offenbar knappen finanziellen Möglichkeiten eher in einen Füllsender, mit eigener Antenne, gesteckt werden, statt mit den 2 kW in Gera oder Jena aufzuschalten.
In Erfurt würde man den Unterschied wohl nur an sehr wenigen Ecken spüren und in Gera oder Jena würde man sich über weitere Programme freuen.

Ich bin mal gespannt wie es sich generell mit dem Netzausbau verhalten wird.
Während MB für NRW schon eine Roadmap bis 2023 vorlegt, hört man von Divicon nix in diese Richtung.
Es stellt sich natürlich in Erfurt auch die Frage, welchen Standort nutzt man und eventuell mit eigener Antenne? Der MDR wäre ja auch eine Möglichkeit.

Realistisch würde ja für Erfurt 0,5 kW reichen. Das ist dann aber eig eher ein 1 Sender Start als eine 2 Sender SFN.

Ich gehe immer noch davon aus, dass man FEC 2A senden wird, also man hier noch mehr Luft als die anderen Muxe in Erfurt Das Optimum wäre natürlich iwo Erfurt 1 KW, Weimar 5 kW, Jena 2 kW und Gera 2 kW bei FEC 2A. Im SFN brauche ich aus Weimar nämlich die 10 kW nicht zwingend und kann hier Stromkosten sparen. Es ist halt eine einfache Rechnung Stromkosten vs Standortinfrastruktur Kosten.

Eine Philosophiefrage wird bei den privaten Landesmuxen ebenfalls sein, wie sehr setzt man wirklich auf Deep indoor Empfang oder setzt man hier auf das Internet. Wichtig ist natürlich Outdoor das Auto, wo das Radio immer noch das Hauptmedium ist ohne Frage.
Japhi
Beiträge: 1802
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Japhi »

Im Gegensatz zu NRW versorgt man aber zum Start nur knapp 200.000 Einwohner. Würde man Gera und Jena mit aufschalten wäre man bei etwa 500.000 Einwohnern. Da muss man fast sagen, dass man froh sein kann, dass es den 12B überhaupt gibt.
QTH: Hattingen/NRW 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA-2350P (110/53), Microspot RA-319
Nicoco
Beiträge: 2965
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Nicoco »

Marc!? hat geschrieben: Mo 30. Aug 2021, 01:16Es stellt sich natürlich in Erfurt auch die Frage, welchen Standort nutzt man und eventuell mit eigener Antenne? Der MDR wäre ja auch eine Möglichkeit.
Das ist alles bekannt, man nutzt wie MB den Standort Hochheim/Chamissostr.
Allerdings mit eigener Antenne, laut Aussage von Divicon: "Besonders stolz sind wir auf den Neubau der Antenne in Erfurt. "
https://www.infosat.de/radio/dab-ausbau ... -gutem-weg
Robert S.
Moderator
Beiträge: 133
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35
Wohnort: Steinheid,Thüringer Wald

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Robert S. »

Naja typisch Thüringen,es dreht sich alles nur um Erfurt,der Rest des Landes, insbesondere Südthüringen fällt hinten herunter. :kopf:
Ich lasse mich mal überraschen wie weit der 12B letztendlich zu empfangen ist. Evtl gibt's doch die ein oder andere Überraschung,zumal der Kanal 12 ja nun komplett frei ist. Da dürfte schon viel möglich sein.
QTH:Steinheid-Thüringer Wald (Lkr Sonneberg) 4 km neben Bleßberg
EMPFÄNGER: Bremen 74,SONY XDR-S3HD , PHILIPS FW 630 (110 Khz Filter), DEGEN 1103 (53 Khz Filter),ROADSTAR,MICROSPOT RA-318Cубotниk УДЛ-09
Antworten