DAB+ Thüringen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Hochfranken_DX
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Kreis Hof

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Hochfranken_DX »

Nicoco hat geschrieben: Mi 14. Jul 2021, 20:38 Nun auch die offizielle Bestätigung der TLM, dass der Mux im September starten soll.´

Außerdem:
Zulassungsantrag der B&R-KLASSIK-UNION GmbH
Der Zulassungsantrag der B&R-KLASSIK-UNION GmbH zur Veranstaltung eines 24-stündigen, landesweiten unterhaltungsorientierten Hörfunkspartenprogramms „Radio Rosamunde“ in Thüringen wurde abgelehnt.

https://www.tlm.de/infothek/pressemitte ... juli-2021/
Warum wird das abgelehnt, wenn es doch sowieso nur wenige Bewerber für den Mux gibt?
Saxius
Beiträge: 46
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:27
Wohnort: Moosburg a.d. Isar

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Saxius »

Hochfranken_DX hat geschrieben: Do 15. Jul 2021, 10:46
Warum wird das abgelehnt, wenn es doch sowieso nur wenige Bewerber für den Mux gibt?
Deshalb!
https://uebermedien.de/45055/afd-naher- ... -lizenzen/
Holdudieladio
Beiträge: 296
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Holdudieladio »

Saxius hat geschrieben: Do 15. Jul 2021, 10:59
Hochfranken_DX hat geschrieben: Do 15. Jul 2021, 10:46
Warum wird das abgelehnt, wenn es doch sowieso nur wenige Bewerber für den Mux gibt?
Deshalb!
https://uebermedien.de/45055/afd-naher- ... -lizenzen/
Man hätte mit einer Sendegenehmigung zumindest folgende verallgemeinernden Aussagen entkräften und für mehr Meinungsvielfalt sorgen können :

>>„Die Informationsmedien, wie Funk und Fernsehen, sind zu 100 % gleichgeschaltet und verbreiten regierungsamtliche
Propaganda der Regierung Merkel.“ <<

>>Auf das Stichwort „Lügenpresse“, von der er auf Demos spricht, angesprochen, antwortet Issmer: „Jetzt kommen wir der Sache schon näher“. Es werde ja „extrem einseitig berichtet“, vor allem im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, „kritische Stimmen“ dürften ja „gar nicht mehr gebracht werden“. Auch über Putin oder die AfD werde einseitig negativ berichtet. <<
Kann man dem wirklich widersprechen, ohne zu beschönigen oder gar zu lügen ?

Mit der Ablehnung bestätigt man das aber eher noch, und zeigt, dass das auch so bleiben soll.
Zumal es bei dem Sender gar nicht vordergründig um Politik gehen sollte.
Und die Berichterstattung sollte neutral sein.

Dass man kritische Stimmen mundtot machen will, zeigte ja auch schon die Abschaltung von SNA Mega Radio in Berlin.
Das zeigen auch verschiedene andere Dinge.

Die taz wirft Herrn Issmer vor, gegen „links-grüne Spinner“ gewettert zu haben.
Wenn man aber, z.B. im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen und auch im Radio pauschal Menschen, die zu "Querdenker"-Demos gehen
oder Ärzte wie Dr. Wodarg, Dr. Bhakdi, Dr. Schiffmann etc unter anderem als "rechte Spinner", "Wirrköpfe", "Covidioten" und noch anders bezeichnet und verunglimpft, dann gilt das offenbar als "politisch korrekt".
Und wer in dem Begriff ‚internationale Finanzlobby‘ schon einen "antisemitischen Begriff" erkennen will,
den müsste man mal fragen, über wie viele Ecken er das an den Haaren herbeigezogen hat.
Einfach nur absurd...
Eckhard.
Beiträge: 512
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Eckhard. »

Holdudieladio hat geschrieben: Do 15. Jul 2021, 12:21...Und die Berichterstattung sollte neutral sein....
Klar bestätigt man mit der Ablehnung der Zulassung bestimmte Vorurteile. Ist halt ein gewisses Problem. Was soll man nur schon Anderes machen, wenn schon der Antragsteller NICHT neutral ist, indem er sich selbst auch so darstellt?
Möglicherweise wäre dort langfristig tatsächlich
diese Musikwerbung
NICHT "on_air" gegangen, aber wer will so etwas schon ernsthaft riskieren??
(ACHTUNG: Dieser post beinhaltet auch einen Satireanteil !!)
Holdudieladio hat geschrieben: Do 15. Jul 2021, 12:21.. Dass man kritische Stimmen mundtot machen will, zeigte ja auch schon die Abschaltung von SNA Mega Radio in Berlin.
Quatsch, die Abschaltung in Berlin hatte lizenzrechtliche Ursachen, da der Betreiber einen Grossteil der Sendezeit an SNA überlassen hatte und selbst bestätigte, dass er damit keinen vollständigen Einfluss mehr auf das eigene Programm hatte. Damit erfüllte der die Grundlagen der Lizenz nicht mehr.
Nordi207
Beiträge: 285
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Nordi207 »

Aufgrund meines "Lifestyles" liegt mir nichts ferner als die AFD und deren Mitläufer. Aber die kritische Haltung, die schon vorab erkennbar war, wirkt doch sehr konstruiert.
Existierende Sender haben ja auch nicht unbedingt einen hohen "Anteil an Information, Bildung, Beratung und Unterhaltung, der Darstellung des politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Lebens im jeweiligen Verbreitungsgebiet unter Berücksichtigung der dortigen Besonderheiten sowie der Behandlung von Minderheiten- und Zielgruppeninteressen“ Vielleicht Sonntags zwischen 06.00 - 10.00 vielleicht.
Wenn Kapazitäten frei sind, soll halt gesendet werden, bis Grenzen überschritten werden. Nicht länger.
Abgesehen von den DLFs und den ARD-Infowellen sind doch alle Sender nahezu entpolitisiert. Das kann es doch auch nicht sein.
Ich kenne mittlerweile nur noch den Satz: "..sagte im Deutschlandfunk" immerhin. Aber sonst? (Ausgerechnet eben beim tippen zitiert der hr mal RTL-Hessen :D )
Jelvert
Beiträge: 272
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Jelvert »

Erstmal sind überhaupt Kapazitäten frei? Ich weiss es nicht, wieviel Sender Divicon zusammen bekommt. Die Bewerbungen vorher kann man nicht unbedingt als Maßstab nehmen. Hätte die TLM eine Lizenz erteilt, heisst das auch noch lange nicht, dass Divicon den Sender dann eingespeist hätte. Die können selbst entscheiden, wen sie haben möchten.

Möglich wäre auch, andere Anbieter würde dann nicht über den Mux senden wollen, wenn Divicon diesen Sender dort aufschaltet.
Nicoco
Beiträge: 2904
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Nicoco »

Es wurde neben Antenne Thüringen Classics jedenfalls bisher kein weiteres Programm zugelassen.
Das spricht für wenig Interesse bei Neueinsteigern.
Weitere angebliche Interessenten wie Schlager Radio und egoFM verfügen über eine bundesweite Lizenz, die ausreichend ist.
Nur wäre damit keine Regionalsierung des Programms möglich, so wie z.B. in NRW, wo Schlager Radio eine zusätzliche Lizenz erhalten hat.
Marc!?
Beiträge: 2866
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Marc!? »

Nicoco hat geschrieben: Fr 16. Jul 2021, 19:08 Es wurde neben Antenne Thüringen Classics jedenfalls bisher kein weiteres Programm zugelassen.
Das spricht für wenig Interesse bei Neueinsteigern.
Weitere angebliche Interessenten wie Schlager Radio und egoFM verfügen über eine bundesweite Lizenz, die ausreichend ist.
Nur wäre damit keine Regionalsierung des Programms möglich, so wie z.B. in NRW, wo Schlager Radio eine zusätzliche Lizenz erhalten hat.
Da der Markt in NRW größer ist, rentiert sich dort natürlich auch eher eine Regionalisierung. Aber bundesweite Programme werden sicherlich auch zuschlagen.
planetradio
Beiträge: 2319
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von planetradio »

Gibt es einen genauen Termin, wann der Thüringen 12B Muxx im September startet?

Wird es vorher noch Tests geben?
Oder hat schon jemand Tests bemerkt?

Sind alle Vorbereitungen schon abgeschlossen?
Hallenser
Beiträge: 491
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Hallenser »

Bisher gibt es dazu keine offiziellen Infos. Man macht seitens des Netzbetreibers da ein großes Geheimnis daraus. :gruebel:
Nicoco
Beiträge: 2904
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Nicoco »

Es ist sowieso ein Trauerspiel wie lange Divicon braucht, um diesen Mux mit zwei lächerlichen Senderstandorten in den Äther zu bringen.

Man will Anfang September starten (also quasi ab nächster Woche), hat aber bis dato nicht mal eine Meldung raus gegeben, mit welchen Programmen man starten will...
pomnitz26
Beiträge: 3597
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von pomnitz26 »

Das Netz soll ja auch noch als SFN starten. Ich konnte auf dem 12B in letzter Zeit nichts beobachten, bin aber für Low Power Tests zu weit weg. Im Auto wäre da schon was möglich aber auch hier hat sich noch nichts in die Programmliste eingefügt.
Marc!?
Beiträge: 2866
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Marc!? »

und dann noch der falsche Standort mit Erfurt neben weimar. Jena und dann gera, vor Erfurt wäre immo die vernünftige Reihenfolge gewesen.
Jelvert
Beiträge: 272
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Jelvert »

Die TLM hatte so entschieden, dass Mittelthüringen im Raum Erfurt/Weimar zuerst in Betrieb gehen muß. Wäre natürlich schön gewesen, wenn auch Jena und Gera schon dabei gewesen wären.
Marc!?
Beiträge: 2866
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB+ Thüringen

Beitrag von Marc!? »

Jelvert hat geschrieben: Fr 27. Aug 2021, 23:53 Die TLM hatte so entschieden, dass Mittelthüringen im Raum Erfurt/Weimar zuerst in Betrieb gehen muß. Wäre natürlich schön gewesen, wenn auch Jena und Gera schon dabei gewesen wären.
Aber Erfurt ist kein Must Have, wenn weimar in Betrieb ist mit 10 kW.
Antworten