DAB(+) in NRW

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Nasowas!
Beiträge: 67
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:05

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nasowas! »

Ich empfehle dir den Ohrenarzt - einmal ausspülen lassen. Dann geht es wieder!😝

Nicoco
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Nasowas! hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 18:12
Zumal der WDR gerade viel Geld in den Ausbau vom 11D investiert hat.
Natürlich, aber das wäre mit einer Teilung oder auch mit einem 2. landesweiten Multiplex nicht unnötig gewesen.

Ich sehe eine Senkung des Fehlerschutzes dennoch weiterhin relativ kritisch.
Denn der WDR wird dann weitere Füllsender brauchen, vor allem im Sauerland.
Habakukk hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 18:35
Nasowas! hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 18:07
mit guter Audioqualität bei 72 kbps.
Gut? Geh doch bitte mal zum Ohrenarzt!
Du stößt da bei ihm auf Granit.
Ich bin da auch anderer Meinung, dass 72 kbps nicht reichen, besonders wenn man mal etwas lauter hören will.
Aber es ist halt seine Meinung und ich kenne da auch einige die den Unterschied zwischen Dlf und WDR einfach nicht hören.

RF_NWD
Beiträge: 869
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von RF_NWD »

Ich dachte, diese Äußerungen kommen mir irgendwie bekannt vor. Und richtig.
www.teltarif.de/wdr-2-lokalzeit-dab-plu ... 81183.html
Genau die gleiche Wortwahl mit dem "Ohren ausspülen"
Diskussion darüber, wie bei teltarif absolut sinnlos mit dem user.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Marc!?
Beiträge: 1764
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Marc!? »

Die hypothetische Frage wäre, wo würde man Teilen bzw gäbe es auch Standorte die beide Muxe (Langenberg) ausstrahlen würden?

Dann könnte man auch via DAB Rhein und Ruhr wieder trennen.

Nasowas!
Beiträge: 67
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:05

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nasowas! »

Wie du schon schreibst, die Frage ist hypothetisch. Sie wird sich höchstwahrscheinlich nicht stellen. Wozu auch?

Nasowas!
Beiträge: 67
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:05

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nasowas! »

@Nicoco: Du, schriebst am Donnerstagabend: "Ich bin erstaunt wie gut sich die 48 kbit/s mit Musik anhören." Da kann ich Dir nur zustimmen!

Nicoco
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Nasowas! hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 19:14
Wie du schon schreibst, die Frage ist hypothetisch. Sie wird sich höchstwahrscheinlich nicht stellen. Wozu auch?
Wir akzeptieren doch, dass dir 72 kbps reichen.
Akzeptiere doch auch einfach, dass es Leute gibt denen 72 kbps zu wenig sind.
Nicht ohne Grund strahlt man Klassikwellen mit höheren Bitraten aus, in Bayern sogar mit 144 kbps.
Marc!? hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 19:05
Die hypothetische Frage wäre, wo würde man Teilen bzw gäbe es auch Standorte die beide Muxe (Langenberg) ausstrahlen würden?

Dann könnte man auch via DAB Rhein und Ruhr wieder trennen.
Sinnvoll wäre eigentlich eine West-/Ost-Trennung, da der 11D Richtung NL/BE/LUX mit ausreichend Schutzabstand koordiniert wurde.
Beim 9A könnte es da vorallem an den grenznahen Standorten Kleve, Viersen, Aachen, usw. schwierig werden.
Deshalb den 11D für WDR 2 MS/RR/W/AC und den 9A für K/DO/SI/BI, denn im Landesinneren gibt es genügend Abstand zu den nächsten Orten wo der 9A genutzt wird.(Sachsen, Lübeck, Saarland, BW geplant).
Zuletzt geändert von Nicoco am Sa 21. Nov 2020, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nicoco
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Nasowas! hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 19:20
@Nicoco: Du, schriebst am Donnerstagabend: "Ich bin erstaunt wie gut sich die 48 kbit/s mit Musik anhören." Da kann ich Dir nur zustimmen!
Du musst das schon ganz zitieren. Das war im Verhältnis zu den 72 kbps auf 1LIVE und WDR 2 gesetzt.
"Gut anhören" tun sich 48 bzw. 72 kbps nicht wirklich.
Spätestens wenn man etwas lauter dreht, fliegen einem die Artefakte um die Ohren.
Und das auch bei 72 kbps.

Nasowas!
Beiträge: 67
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:05

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nasowas! »

Hast du aber geschrieben: "Ich bin erstaunt, wie gut sich die 48 kbps anhören." Mir ist egal, wenn Leute meinen, 72 kbps klingen nicht gut. Von mir aus. Den WDR juckt das nicht. Zu Recht. Es wird sehr wahrscheinlich dabei bleiben, das es keinen zweiten WDR-Mux geben wird. Mehr als unwahrscheinlich, das die KEF dafür ihre Zustimmung erteilen würde. Und was wohl aus der geplanten Erhöhung des Rundfunkbeitrages wird?Im Dezember stimmt Sachsen-Anhalt ab.

Nicoco
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Nasowas! hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 19:45
Hast du aber geschrieben: "Ich bin erstaunt, wie gut sich die 48 kbps anhören."
Wenn man nur liest will was man lesen will, geschenkt... :rolleyes:
Nasowas! hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 19:45
Mir ist egal, wenn Leute meinen, 72 kbps klingen nicht gut. Von mir aus. Den WDR juckt das nicht. Zu Recht. Es wird sehr wahrscheinlich dabei bleiben, das es keinen zweiten WDR-Mux geben wird. Mehr als unwahrscheinlich, das die KEF dafür ihre Zustimmung erteilen würde. Und was wohl aus der geplanten Erhöhung des Rundfunkbeitrages wird?Im Dezember stimmt Sachsen-Anhalt ab.
Mag sein, dass es keinen 2. Mux geben wird.
Das hängt tatsächlich von der Erhöhung des Beitrages ab. Fällt die Weg, wird es definitiv keinen 2. Mux geben.
Dennoch wird es aber auch nicht langfristig bei den 72 kbps als Standard bleiben.
Das ist auch dem WDR zu wenig und stammt nur aus der Not, da man auch endlich alle Lokalzeiten über DAB+ ausstrahlen wollte, was auch nachvollziehbar war, da der WDR schließlich nicht nur einen Versorgungsauftrag für die Regionen Köln, Rhein-Ruhr und Dortmund hat.

Nasowas!
Beiträge: 67
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:05

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nasowas! »

Jetzt drehst du dich aber im Kreis. Der zweite WDR-Mux scheint ja eine Art "Steckenpferd" von Dir zu sein. Na, wenn's Dir Spaß macht - bitteschön! Der wird höchstwahrscheinlich auch nicht kommen, falls der Rundfunkbeitrag erhöht wird. Von mir aus kannst du darüber aber auch noch die nächsten Monate schreiben.🤣

Nicoco
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Du kramst das Thema doch wieder raus, nicht ich.
Ich kann dir nur immer wieder die Faktenlage vorführen die du konsequent ignorierst:
- Der WDR spricht selber davon, dass die niedrigen Datenraten nur vorübergehend sind.
- Der Kanal 9A wurde landesweit bei der BNetzA reserviert, schon vor einigen Jahren. Wohl nicht ohne Grund.
- Es stimmt, dass der WDR noch keine Zuweisung des 9A bei der Staatskanzlei beantragt hat. Das ist jedoch kurzfristig möglich und der Kanal 9A ist bereits fertig koordiniert, zumindest an den wichtigsten Standorten. Eine Zuweisung ist relativ zügig möglich.

Nasowas!
Beiträge: 67
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:05

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nasowas! »

Merkst du nicht, wie sehr du dich im Kreis drehst?Aber du kannst gerne noch ganze Seiten über deinen hypothetischen zweiten WDR-MUX füllen!! Viel Spaß!🤣

Nicoco
Beiträge: 1488
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Ich merk schon, dir gehen die Argumente aus, denn die Faktenlage spricht gegen dich ;)
Schönen Abend noch :cheers:

Nasowas!
Beiträge: 67
Registriert: Mi 19. Aug 2020, 10:05

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nasowas! »

🤣🤣

Antworten