DAB(+) in NRW

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Nicoco
Beiträge: 1487
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Klar gibt es noch genügend freie Kanäle.
Die von der LfM geforderte Abdeckung mit 6 Muxen ist definitiv machbar.
Aber die Absprachen mit den Nachbarländern, wer welchen Kanal nutzen darf, ziehen sich halt wie Kaugummi.

SeltenerBesucher
Beiträge: 603
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von SeltenerBesucher »

Nicoco hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 23:10
5D in Essen kannst du vergessen, selbst wenn man den BuMux auf 9B bringt. Das kollidiert mit dem Vlaanderen 2-Mux aus Belgien.
Also war die Ursprungsplanung bereits auf der Wellenkonferenz falsch?
Nicoco hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 23:10
Und Kanal 7 in Dortmund wird genauso schwierig.
Wenn dann nur mit starken Einzügen Richtung Westen und Norden, da die Niederlande den kompletten K7 beanspruchen.
PrismaPlayer hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 23:21
Und zum Kanal 7 in NRW: 7b ist in Dortmund jetzt bestimmt nicht mehr so einfach zu koordinieren, da der hr nun von der Sackpfeife mit 10kw in diese Richtung strahlen darf. Das würde um Dortmund bei Tropo zu Störungen führen. 7a,c und d wären frei. Natürlich müsste man aber nach Westen wegen Holland ausblenden.
7 B war in Dortmund und Nordbrabant + Limburg und Hessen geplant
PrismaPlayer hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 23:45
Ich nehme an der 7b war mal für einen reinen Lokalmux Dortmund, Unna, Hagen, Hamm geplant. Sonst wäre man dem hr zu Nahe gekommen.
Nicoco hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 23:57
Klar, nur eine Abstrahlung vom Florianturm mit höchstens 1 kW, sollte auf dem 7B vielleicht noch machbar sein.
Genau und den muß es auch noch geben, weil man den Kanal 7 B nicht anders nutzen kann als nur in Dortmund. Sonst wird die Entfernung zu Hessen und den Niederlanden zu gering. Da ist aber mehr drin als nur Dortmund 1 kW. Ist die Planung 7A und 7 D ganze Niederlande, C südliche Niederlande aktuell? Der 7 B wird mehrfach für die lokalen Multiplexe genutzt. Der 7 B müsste von Osnabrück über Münster bis Dortmund / Hagen gehen. Für den Unifunk und einige Lokalradios würde es reichen.

PrismaPlayer
Beiträge: 341
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von PrismaPlayer »

Muß aber auch nicht sein das ausgerechnet der 7b aus Hessen dann von einem 7b aus Dortmund im Sauerland zugefunzelt wird. Wie gesagt ,für einen kleinen Stadtmux gibt es noch genügend freie Kanäle.

Nicoco
Beiträge: 1487
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

SeltenerBesucher hat geschrieben:
Mi 21. Okt 2020, 01:48
Ist die Planung 7A und 7 D ganze Niederlande, C südliche Niederlande aktuell? Der 7 B wird mehrfach für die lokalen Multiplexe genutzt.
Die Planung ist sogar Top-Aktuell.
Eben drum hat man ja auch die Bremer Muxe von 7B und 7D auf 6A und 6D umgezogen.
Und trotzdessen der 7B in NL nur für die Small-Scale Muxe gedacht ist, haben sich die NL weitreichende Schutzabstände gesichert. Sonst hätte man in Bremen gar nicht wechseln müssen.
Deswegen zweifele ich auch, ob der 7B in Dortmund überhaupt noch nutzbar ist.
7A ist in ganz NL für Veranstaltungsfunk, Mikrofone, etc. vorgesehen.
7C wird der neue Zuid NL-Mux, der aktuell auf 7A sendet. Außerdem soll der 7C auch im Norden von NL für die neuen regionalen Multiplexe genutzt werden.
Der 7C ist in NRW dann wohl für den OWL-Mux nutzbar.
Und auf 7D darf MTVNL sein landesweites Ensemble senden. Die ersten Muxe hat man ja schon umgezogen. Zum Jahreswechsel geht's weiter.
SeltenerBesucher hat geschrieben:
Mi 21. Okt 2020, 01:48
Nicoco hat geschrieben:
Di 20. Okt 2020, 23:10
5D in Essen kannst du vergessen, selbst wenn man den BuMux auf 9B bringt. Das kollidiert mit dem Vlaanderen 2-Mux aus Belgien.
Also war die Ursprungsplanung bereits auf der Wellenkonferenz falsch?
War fürs Ruhrgebiet nicht mal der 5B vorgesehen?
Wäre wünschenswert den dann auch dort zu lassen und nicht für den Regiomux Essen-Niederrhein zu nutzen. Da gibt's auch andere Möglichkeiten.

FQXfritz
Beiträge: 114
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:39
Wohnort: Bielefeld

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von FQXfritz »

Ob die morgige Sitzung der Medienkommission, am 30. Oktober, trotz Corona-Einschränkungen und angekündigtem Teil-Lockdown im Hotel in Düsseldorf stattfinden kann? :gruebel:
Zuletzt geändert von FQXfritz am Do 29. Okt 2020, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nicoco
Beiträge: 1487
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Noch ist die Sitzung nicht abgesagt und die neuen Regelungen gelten ja auch erst ab Montag.
Drücken wir mal die Daumen :spos:

Nicoco
Beiträge: 1487
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Was lange währt, wird endlich gut...
Die Ausschreibung des landesweiten DAB+-Multiplexes ist beschlossene Sache :cheers:
Die Ausschreibung sollte im Laufe des Novembers veröffentlicht werden.

https://www.medienanstalt-nrw.de/presse ... n-nrw.html

Nordi207
Beiträge: 199
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nordi207 »

2020 wird immer verrückter.!
Was man noch 2019 alles nicht für möglich gehalten hätte..😆

zerobase now
Beiträge: 1616
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von zerobase now »

Das ist ein erster Schritt mehr nicht, zwar ein wichtiger, aber erstmal sollte man den Ball noch flach halten. Es wurden ja schonmal DAB Kapazitäten in NRW ausgeschrieben. Ergebnis bekannt. Ich bin noch nicht davon überzeugt, dass dieses Jahr noch die Ausschreibung erfolgt. Da ist ja die Rede von einigen Wochen. Das kann auch bedeuten Anfang 2021 oder, wenn es ganz blöd läuft, sogar noch später.

Nicoco
Beiträge: 1487
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Die Ausschreibung von vor einigen Jahren ist mit heute absolut nicht mehr vergleichbar.
Damals war das Interesse der Programmveranstalter ja auch kaum vorhanden.

Im übrigen gibt es jetzt kein Weg mehr zurück.
Die Ausschreibung wurde von der Medienkommission beschlossen, dann muss sie auch veröffentlicht werden.
Wenn man die Ausschreibung wirklich hätte blockieren wollen, dann hätte man es gar nicht so weit kommen lassen wie jetzt.
Denn an dem Punkt, dass die Ausschreibung konkret von der Medienkommission beschlossen wurde, war man bei der LfM noch nie.

jodee
Beiträge: 8
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 16:20

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von jodee »

Offenbar kann sich Herr Schmid Brautmeiers 'Vielfalt' selbst nicht mehr antun.

strade
Beiträge: 131
Registriert: Fr 21. Feb 2020, 16:12

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von strade »

Kann jemand die letzten 457 Seiten zusammen fassen und kurz erläutern : Welche Kanäle sollen evtl kommen, sollen etwa alle Lokal-Sender flächendeckend senden ?

Nicoco
Beiträge: 1487
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Erstmal kommt nur der 9D landesweit.
Für die Lokalsender sind 6 Regionalmuxe in Planung.
Da gibt's aber noch nichts spruchreifes.

Japhi
Beiträge: 822
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: 45529 Hattingen

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Japhi »

Und da wir ja in NRW sind wird der 9D auch in ganz NRW kommen. Der ländliche Raum darf ja nicht benachteiligt werden.
QTH: Hattingen-Rauendahl (NRW)
Dacia MediaNav DAB+, Degen DE1103 (82/56), Albrecht DR70

Nicoco
Beiträge: 1487
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Korrekt, die LfM wird einen relativ strengen Netzausbau vorschreiben.
Man lehnt die Ballungsraum-Muxe ja aus dem Grund ab, da sonst die ländlichen Regionen in NRW leer ausgehen würden.

Antworten