DAB(+) in NRW

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
iro
Beiträge: 991
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von iro »

Eheimz hat geschrieben:
Di 23. Jun 2020, 15:19
Könnt ihr die Bilder hier reinstellen für die Leute, die kein Facebook haben?
Nein, das geht aus Urheberrechtsgründen nicht. Zumal besagte facebookgruppe "privat" ist.
Aber das wäre der Link dazu: https://www.facebook.com/groups/5977717 ... 306844052/
(Um ihn zu sehen, muss man der Facebookgruppe beitreten)

Nicoco
Beiträge: 565
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Kann mir jemand sagen, wie stark sich der Empfang verschlechtern würde, wenn man von EEP 3A auf 3B runter geht?
Ich bin gerade mal am rechnen, ob der WDR theoretisch alle 8 WDR 2-Lokalstudios auf den 11D bekommt.

PrismaPlayer
Beiträge: 217
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von PrismaPlayer »

Ich würde erstmal 1Live diggi, Maus ,Vera und Event absetzen, das würde schon Platz bringen. Domradio kommt ja auch noch runter und hoffentlich in den 2.Bundesmux.

Nicoco
Beiträge: 565
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Vera habe ich sowieso nicht miteinbezogen.
Der Dienst ist für mich nicht mehr zeitgemäß.
Wenn der WDR seinen Plan mit zwei landesweiten Multiplexen wirklich durchzieht,
dann könnte der vielleicht bestehen bleiben.

Mit einem Multiplex könnte man das so umsetzen:
3A:
11d_3a.PNG
Bei 3A finde ich die Datenraten schon sehr niedrig, für ÖR.

3B:
11d_3b.PNG
DIe Datenraten fande ich in Ordnung, nur habe ich keinen Plan davon,
wie stark sich der Empfang verschlechtern würde.

Ich bin grundsätzlich gespannt, was am 1. Juli passieren könnte.
Ob nur Domradio abgeschaltet wird, eine vierte Lokalversion kommt oder auch weitere Änderungen.

HF-Hase
Beiträge: 187
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:16
Wohnort: Windeck / RheinSieg

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von HF-Hase »

Wenn ich das richtig sehe, wird doch nur tagsüber zur halben Stunde in die Lokalstudiois auseinendergeschaltet?
Das wären ca. 10 x 3 Minuten = 0,5 h,.
98% der Zeit strahlt damit der WDR 8x dasselbe Programm aus. Ist das wirtschaftlich?

Nicoco
Beiträge: 565
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Das ist bei anderen ARD-Anstalten ja nicht anders gehandhabt.

Ingo-GL
Beiträge: 43
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:01

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Ingo-GL »

Das erforderliche SNR liegt bei Protection Level 3-B um 3 dB höher als bei 3-A (12,3 dB versus 9,3 dB). Diese Werte gelten für eine Dopplerfrequenz von 40 Hz (entsprechend einer relativen Geschwindigkeit des Empfängers von 192 km/h bei einer Sendefrequenz von 225 MHz). Bei einem stationären Empfänger ist der Unterschied wohl ein wenig geringer.
Quelle: Wolfgang Hoeg, Thomas Lauterbach, "Digital Audio Broadcasting", 3. Auflage, Kapitel 2. Das Kapitel basiert auf Texten von Prof. Henrik Schulze.

Übrigens: Die Messsteilheit des Signalbalkens bei Empfängern mit einem Decoder von Frontier Silicon beträgt ungefähr 3 dB je Segment im Bereich von 2 bis 6 Segmenten. Oberhalb davon tendiert die Darstellung eher zu 2 dB je Segment.
Diese Werte habe ich vor Jahren mal bei einem Pure Evoke 1 XT ermittelt. Ich glaube nicht, dass sich das grundlegend geändert hat. Die Werte galten damals meiner Erfahrung nach nicht für Chips anderer Hersteller (Radioscape, Gyrosignal). Dort ging der Signalbalken mit deutlich kleineren Differenzen auf Vollausschlag. Präzise Werte habe ich bei denen nicht ermittelt.
Zuletzt geändert von Ingo-GL am Mi 24. Jun 2020, 09:35, insgesamt 2-mal geändert.

Jasst
Beiträge: 118
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Jasst »

Ich konnte gerade einmal die B217 und B1 in Hameln-Pyrmont testen.
Ich konnte keine großartigen Störungen feststellen. Der WDR reist nun auch im Zentrum von Hameln nicht mehr ab.
EInzig unter Brücken/Tunnel bleibt es still; was jedoch auch völlig normal ist.
Ich bin tatsächlich ein wenig begeistert, wie sich die Rechweite durch die Leistungserhöhung verbessert hat; damit habe ich nicht gerechnet.
Wie sieht das mit den anderen aus? Konnte schon einmal wer in anderen Regionen testen?

RF_NWD
Beiträge: 590
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von RF_NWD »

+ 10dB und relativ freie Sicht. Ich habe das für den Raum Hameln nicht anders erwartet..
Genauso war mir klar, dass der Bielstein in Stadthagen nicht viel bringen würde.
War hier schon zu TV Zeiten auf Kanal 11 so und auch auf UKW ist im Haus der WDR Empfang im Erdgeschoss deutlich schlechter als auf DAB + aus der Porta oder auf der 95,7.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Eheimz
Beiträge: 344
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Eheimz »

Mich würden speziell Erfahrungsberichte aus dem Raum Polle, Holzminden, Bodenwerder interessieren. Dort war der Empfang bisher immer kritisch.
Sporadic E Rekord 02.07.2019 93,5MHz Chaine-1 Djebel Meghriss (Algerien) 2076km
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band

planetradio
Beiträge: 930
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von planetradio »

Holzminden dürfte wahrscheinlich ja noch nicht indoor versorgt sein, da der Standort noch nicht on air ist,oder betrifft das nur die Stadt Höxter alleine?

Laut dem User „prisma Player „erst im Herbst 2020

Dr. Antenne
Beiträge: 95
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Hannover

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Dr. Antenne »

Hannover-Anderten, Balkon Südseite im 2. OG: Vorher ging gar nix, nun immerhin wackeliger Empfang an bestimmten Stellen. Indoor nichts zu machen. Testgerät war der JBL Tuner.
Digitalradios: JBL TUNER, Noxon DRADIO 100, Sony DAB+ Wecker
Autoradios: DISCOVER MEDIA (MIB2) DAB+ @ 2016 VW Golf 7 2.0 TDI Highline, RMT 200 @ VW Passat 3B Variant V6 TDI Comfortline

Hallenser
Beiträge: 296
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Hallenser »

Komisch,ich merke hier in ca.10 km vom Bielstein entfernt keine Verbesserung. Eigentlich müsste bei der Entfernung nun die Empfangsanzeige aus diversen Geräten springen,macht sie aber nicht. Es ist kein Unterschied zu den letzten Tagen. Oder die Synchronisation mit Willebadessen passt noch nicht. :gruebel:

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 565
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Der DAB Freak Gabi »

Weil es mehr als 100% Signal gar nicht gibt, falls es vorher schon Vollausschlag bei dir gab. 1KW aus 10KM + noch schwache weitere SFN Signale schaffen das durchaus. Klar dass du dann nichts merkst.

Hallenser
Beiträge: 296
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Hallenser »

Es hat kein Radio vollen Empfang...

Antworten