DAB(+) in NRW

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
zerobase now
Beiträge: 666
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von zerobase now » Di 17. Sep 2019, 09:41

Um die Finanzierung muss sich derzeit noch niemand Sorgen machen. Da der Privatmux ja voraussichtlich frühestens 2021 starten kann. Wenn überhaupt. :rolleyes:

Funkohr
Beiträge: 40
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:17
Wohnort: 53567 Buchholz/Westerwald
Kontaktdaten:

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Funkohr » Fr 4. Okt 2019, 18:45

Hochsauerland / Hunau ist diese Woche mit 1 kW in Betrieb gegangen.

https://www1.wdr.de/unternehmen/der-wdr ... v-100.html
QTH: Buchholz/Westerwald (Kreis Neuwied)

Nicoco
Beiträge: 153
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco » Fr 4. Okt 2019, 19:37

Wunderbar, dass es noch weitergeht dieses Jahr.
Mit Neuaufschaltungen habe ich eigentlich erst nächstes Jahr gerechnet.

planetradio
Beiträge: 640
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von planetradio » Fr 4. Okt 2019, 19:49

vielleicht kommt ja Hallenberg dieses Jahr noch dazu.

Dies würde die Reichweite nochmals deutlich erhöhen.

Ich fände es nur besser, wenn der WDR wie die anderen ARD Anstalten dies vorher ankündigen würde, wann welcher Standort aufgeschaltet wird

HF-Hase
Beiträge: 134
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:16
Wohnort: Windeck / RheinSieg

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von HF-Hase » Fr 4. Okt 2019, 19:52

Funkohr hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 18:45
Hochsauerland / Hunau ist diese Woche mit 1 kW in Betrieb gegangen.
Als dazu passender TII-Code taucht dazu bei mir 08 06 auf.

Nicoco
Beiträge: 153
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco » Fr 4. Okt 2019, 19:59

planetradio hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 19:49
Ich fände es nur besser, wenn der WDR wie die anderen ARD Anstalten dies vorher ankündigen würde, wann welcher Standort aufgeschaltet wird
Ist doch eigentlich ganz clever vom WDR, so kann sich keiner beschweren. wenns mal länger dauert als geplant.
Aber natürlich fände ich es auch besser. wenn man es vorher ankündigen würde.

Pfennigfuchser
Beiträge: 56
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:38

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Pfennigfuchser » Sa 5. Okt 2019, 04:03

Funkohr hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 18:45
Hochsauerland / Hunau ist diese Woche mit 1 kW in Betrieb gegangen.

https://www1.wdr.de/unternehmen/der-wdr ... v-100.html
1 KW ist jetzt aber nicht der Brüller! Der Sender hat doch kaum Reichweite

Hallenser
Beiträge: 171
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Hallenser » Sa 5. Okt 2019, 07:13

Naja,der Bundesmux sendet von dort auch nur mit 1kw...Vermutlich hat man Angst sich das SFN zu zerschießen mit mehr Leistung. Der Sender hat immerhin eine Höhe von fast 1000 m.

Badestadt
Beiträge: 107
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Badestadt » Sa 5. Okt 2019, 08:59

1 KW ist jetzt aber nicht der Brüller! Der Sender hat doch kaum Reichweite
Viel mehr ist dort oben gar nicht möglich ohne das SFN zu gefährden, dafür ist der Standort zu exponiert. Die Antenne befindet sich immerhin auf 938 m. Zumal der Bollerberg auch noch kommt, der ist praktisch in Sichtweite.
QTH: Bad Wildungen (400 m ü. NN)

PrismaPlayer
Beiträge: 96
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von PrismaPlayer » So 6. Okt 2019, 13:13

Hier in Steffenberg Niedereisenhausen Ortstmitte wird jetzt mit der Hunau der WDR eingelesen und nicht mehr der BR. Auch auf der Fahrt auf der A45 zwischen Haiger Burbach und Dillenburg und dann von Dillenburg Richtung Biedenkopf auf der B253 ist der WDR jetzt etwas öfter zu empfangen.

Marc!?
Beiträge: 1008
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Marc!? » So 6. Okt 2019, 13:23

Badestadt hat geschrieben:
Sa 5. Okt 2019, 08:59
1 KW ist jetzt aber nicht der Brüller! Der Sender hat doch kaum Reichweite
Viel mehr ist dort oben gar nicht möglich ohne das SFN zu gefährden, dafür ist der Standort zu exponiert. Die Antenne befindet sich immerhin auf 938 m. Zumal der Bollerberg auch noch kommt, der ist praktisch in Sichtweite.
Die Reichweite im Versorgungsgebiet würde aufgrund der Topographie ja auch nicht steigen, aber die Streuung, die das SFN Blatt macht. Hier sind mehr Sender im SFN einfach viel effizienter.

Antworten