DAB(+) in NRW

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
vossi
Beiträge: 35
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:45

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von vossi » So 8. Sep 2019, 18:36

ulionken hat geschrieben:
So 1. Sep 2019, 10:30
Nachtrag: Laut https://www1.wdr.de/unternehmen/der-wdr ... s-100.html wurde der Siegen am 9. Juli von 0.36 auf 1 kW verstärkt. Die TII 08 01 wurde zuerst nachmittags am 9. Juli beobachtet und seitdem täglich. Daher nehme ich an, dass 08 01 vom Sender Siegen kommt.
Richtig beobachtet ;)
Der WDR Sender Siegen Stadt hat jetzt den TII Code 0801 seit dem Umbau im Ende Juni.
Am 25.06.2019 habe ich da Montagearbeiten beobachtet, denke es wurde eine neue Antenne installiert:

Bild

Marc!?
Beiträge: 935
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Marc!? » So 8. Sep 2019, 21:06

Wurde der Sender ausgetauscht oder der Gewinn der Antennen erhöht?

Japhi
Beiträge: 284
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Japhi » So 8. Sep 2019, 22:09

Ich vermute mal, dass ein neuer Sender verbaut wurde, da neuerdings ein TII-Code ausgestrahlt wird. Ich weiß es aber nicht. Vielleicht auch beides.
QTH: Hattingen/Ruhr 6km NO vom Sender Langenberg
Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA2350P (110/53), Dacia MediaNav DAB+

FQXfritz
Beiträge: 44
Registriert: So 2. Sep 2018, 21:39
Wohnort: Bielefeld

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von FQXfritz » Fr 13. Sep 2019, 18:01

zerobase now hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 11:14
Habakukk hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 09:11
Passend dazu ein Interview mit dem LfM-Direktor Dr. Tobias Schmid auf Radioszene:
https://www.radioszene.de/128133/tobias ... b-nrw.html
Aus dem verlinkten Artikel:

So wurde bekannt, dass sich die ostwestfälischen Lokalradios gegen den Ausstrahlungsstandard DAB+ entschieden haben. „Wir erhoffen uns von der Einführung von 5G in den nächsten fünf Jahren eine technisch sinnvolle Lösung.


Geil !!!!! :joke: :bruell:

Ausgerecht in OWL erhofft man sich was von 5 G. Hätte man das in Düsseldorf oder Köln gesagt, hätte ich ja noch Verständnis gehabt, aber OWL, 5 G und 5 Jahre .Wer findet den Fehler? :D :cheers:
Haben die OWL-Lokalradios ihre Position bzgl. einer zukünftigen DAB+ Ausstrahlung geändert? Die positive Berichterstattung des Gesellschafters NW über DAB+ in der Lokalalausgabe Höxter und die darin verlinkte, vor einigen Tagen veröffentlichte Erfolgsmeldung zur Geräteverbreitung lassen darauf schließen.
RF_NWD hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 11:12
"Um die Signalqualität und die Reichweite nochmals zu steigern, wird Media Broadcast die Aussendung dieses Programmpaketes am Senderstandort Eggegebirge künftig noch weiter optimieren", so ein Sprecher der Media Broadcast.."
schreibt die Lokalausgabe Höxter der Neuen Westfälischen und erwähnt eine Sendeleistung von aktuell 5 KW.

https://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/w ... n-ist.html

Hallenser
Beiträge: 157
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Hallenser » Fr 13. Sep 2019, 18:56

Ihren Lokaldudler auf 88.1 mussten sie natürlich erwähnen,obwohl das mit dem Thema rein gar nichts zu tun hat.

RF_NWD
Beiträge: 256
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von RF_NWD » Fr 13. Sep 2019, 22:09

FQXfritz hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 18:01


Haben die OWL-Lokalradios ihre Position bzgl. einer zukünftigen DAB+ Ausstrahlung geändert? Die positive Berichterstattung des Gesellschafters NW über DAB+ in der Lokalalausgabe Höxter und die darin verlinkte, vor einigen Tagen veröffentlichte Erfolgsmeldung zur Geräteverbreitung lassen darauf schließen.
Ohne das Ganze jetzt überbewerten zu wollen:
Auch auf allen Webseiten der Lokalsender der AMS Gruppe ist der DPA Artikel zu DAB + von der IFA erschienen: z.B bei Radio Bielefeld:

https://www.radiobielefeld.de/service/l ... eiter.html
Im Juli war der relativ neutrale dpa Artikel über die Zukunft des Radios in Deutschlands nach der Entscheidung in NDS dort auch überall erschienen.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

SeltenerBesucher
Beiträge: 299
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von SeltenerBesucher » Fr 13. Sep 2019, 23:30

Die NRW-Lokalradios veröffentlichen nur ihre Einschaltquoten. Sie erhalten in ihren Berichtsheften auch die Quoten der Wettbewerber. Es wird ihnen nicht entgangen sein, dass die DAB+-Radioprogramme den einen oder anderen Hörer zu sich gelockt haben. DAB+ bietet auch die Möglichkeit sich dieses Zwei-Säulen-Modells zu entledigen. Aber ein Stimmungswechsel dürfte so schnell nicht öffentlich verkündet werden.

Die können gerne auf 5G setzen, noch fehlt vielerorts 4G im Kreis Lippe:
https://www.lz.de/owl/22552445_LTE-Netz ... offen.html

Auch die Festnetzanschlüsse im OWL-Raum sind nicht das wahre Wunder:
https://www.deutschlandfunk.de/lte-auf- ... _id=456667

An vielen Stellen in OWL fehlt noch immer LTE-Netz
„Kreise Höxter, Lippe und Herford besonders betroffen“
https://www.nw.de/nachrichten/zwischen_ ... -Netz.html
Nordrhein-Westfalen sei dem aktuellen Breitbandatlas des Bundes zufolge mit einer Haushaltsversorgung von 99,3 Prozent führend unter den Flächenländern bei der Versorgung mit LTE. Der Anteil in der Fläche lag Ende Juni 2019 jedoch noch bei 92,6 Prozent. Dieser Wert soll nach Branchenangaben bis Ende 2020 auf 94 Prozent steigen.
https://www.inside-digital.de/news/nrw-lte-netz

Allerdings scheint die AMS solche Artikel zu ignorieren:
LTE Lüge: Das Märchen von echtem Highspeed im mobilen Internet in Deutschland
„Denn das mobile Internet ist in Deutschland sehr viel langsamer als es die deutschen Netzbetreiber versprechen.“ „Bis zu 500 Mbit/s versprechen die einen, über 5G Gigabit-Bandbreiten die anderen. Und wieder andere sind etwas vorsichtiger und werfen bis zu 225 Mbit/s in den Ring. Doch egal ob man nun die versprochenen Höchstgeschwindigkeiten von Telekom, Vodafone oder Telefónica Deutschland (O2) hernimmt, der Wahrheit entsprechen die theoretischen Maximalwerte praktisch nie.“
„Der App-Anbieter Etrality (Speedcheck) hat für Deutschland eine LTE-Netzabdeckung von 65,5 Prozent errechnet. Nur Irland schneidet in der EU noch schlechter ab.“
https://www.inside-digital.de/news/lte- ... ersprochen
„Trotz Netzausbau kann von bester Versorgung selbst in Städten nicht die Rede sein. Darauf macht der grüne Landtagsabgeordnete Matti Bolte-Richter aufmerksam: Das Auswerten von Handydaten durch die Londoner Analysefirma Open Signal habe gezeigt, dass die Nutzer sogar in Düsseldorf nur zu 80 Prozent ihrer Zeit LTE nutzen können. Häufig behindern Gebäude den Funkkontakt zur nächsten LTE-Station.“
https://rp-online.de/wirtschaft/unterne ... d-45564319
„Merkwürdig nur, dass diese Zahlen in so heftigem Kontrast zur Alltagserfahrung vieler Smartphone-Nutzer stehen. Auch in NRW reißen ständig Mobilfunk-Verbindungen ab, wenn man das mit dem Handy tut, wofür es ja gedacht ist: wenn man unterwegs ist. Und auf dem Land gibt es weiße Flecken, wo man von LTE nur träumen kann.“
https://www1.wdr.de/nachrichten/komment ... w-100.html

RF_NWD
Beiträge: 256
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von RF_NWD » Fr 13. Sep 2019, 23:55

SeltenerBesucher hat geschrieben:
Fr 13. Sep 2019, 23:30
Die NRW-Lokalradios veröffentlichen nur ihre Einschaltquoten. Sie erhalten in ihren Berichtsheften auch die Quoten der Wettbewerber. Es wird ihnen nicht entgangen sein, dass die DAB+-Radioprogramme den einen oder anderen Hörer zu sich gelockt haben.
Einige Lokalradios in OWL ( Radio Westfalica und Radio Herford) veröffentlichen auch die Zahlen der Hauptwettbewerber. Das sind dann aber nicht Emergy oder Schwarzwaldradio. sondern NDR und FFN. Vermutlich, um den WDR ganz alt aussehen zu lassen,. FFN plakatiert in Minden die halbe Stadt zu " Wir zahlen deine Rechnung" Scheint sich auszuzahlen. Bei der letzten Umfrage musste Radio Westfalica ordentlich Marktanteile abgeben vor allem an FFN.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

DerGeneral
Beiträge: 230
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von DerGeneral » Sa 14. Sep 2019, 00:18

FFN wildert also nicht nur in Bremen (DAB+!!), sondern auch in Minden. Wie geil! :D Dreist wie Radio SAW in Braunschweig und Wolfsburg.

Ach ja. Lasst die sich noch einmal austoben. Wenn ffn weiterhin so stur bleibt, sind deren Tage bald (2025?) gezählt. ffn ist irgendwie das Volkswagen im Radio. :bruell:

SeltenerBesucher
Beiträge: 299
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von SeltenerBesucher » Sa 14. Sep 2019, 01:16

Das ist ganz normal. Im Grenzland wird die Werbung von niedersächsischen Händlern in NRW geschaltet und die aus NRW läuft bei ffn und Antenne. Im Fensterprogramm für die Grafschaft läuft Werbung für ein Unternehmen aus Steinfurt. Die Neue Osnabrücker Zeitung ist an FFN beteiligt und auch an der Betriebsgesellschaft Lokalradio Steinfurt.
ffn hat doch schon mehrfach die Bezeichnung ffnrw ins Spiel gebracht. Immer wenn irgendwelche Frequenzen für einen größeren Bereich zu haben waren, tauchte dieser Namen auf.

Marc!?
Beiträge: 935
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Marc!? » Sa 14. Sep 2019, 01:30

SeltenerBesucher hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:16
Das ist ganz normal. Im Grenzland wird die Werbung von niedersächsischen Händlern in NRW geschaltet und die aus NRW läuft bei ffn und Antenne. Im Fensterprogramm für die Grafschaft läuft Werbung für ein Unternehmen aus Steinfurt. Die Neue Osnabrücker Zeitung ist an FFN beteiligt und auch an der Betriebsgesellschaft Lokalradio Steinfurt.
ffn hat doch schon mehrfach die Bezeichnung ffnrw ins Spiel gebracht. Immer wenn irgendwelche Frequenzen für einen größeren Bereich zu haben waren, tauchte dieser Namen auf.
Nur ist die Reichweite bzw der Overspill bei landesweiten High Power Kette natürlich höher als bei der geschachtelten NRW Kette gepaart mit Funzeln.

Nicoco
Beiträge: 145
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco » Sa 14. Sep 2019, 09:50

SeltenerBesucher hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:16
Das ist ganz normal. Im Grenzland wird die Werbung von niedersächsischen Händlern in NRW geschaltet und die aus NRW läuft bei ffn und Antenne. Im Fensterprogramm für die Grafschaft läuft Werbung für ein Unternehmen aus Steinfurt. Die Neue Osnabrücker Zeitung ist an FFN beteiligt und auch an der Betriebsgesellschaft Lokalradio Steinfurt.
ffn hat doch schon mehrfach die Bezeichnung ffnrw ins Spiel gebracht. Immer wenn irgendwelche Frequenzen für einen größeren Bereich zu haben waren, tauchte dieser Namen auf.
ffn hat sich beim Call of Interest ja auch gemeldet. Man vermutet daher, dass ffnrw tatsächlich bald real werden könnte.

Marc!?
Beiträge: 935
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Marc!? » So 15. Sep 2019, 03:40

Nicoco hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 09:50
SeltenerBesucher hat geschrieben:
Sa 14. Sep 2019, 01:16
Das ist ganz normal. Im Grenzland wird die Werbung von niedersächsischen Händlern in NRW geschaltet und die aus NRW läuft bei ffn und Antenne. Im Fensterprogramm für die Grafschaft läuft Werbung für ein Unternehmen aus Steinfurt. Die Neue Osnabrücker Zeitung ist an FFN beteiligt und auch an der Betriebsgesellschaft Lokalradio Steinfurt.
ffn hat doch schon mehrfach die Bezeichnung ffnrw ins Spiel gebracht. Immer wenn irgendwelche Frequenzen für einen größeren Bereich zu haben waren, tauchte dieser Namen auf.
ffn hat sich beim Call of Interest ja auch gemeldet. Man vermutet daher, dass ffnrw tatsächlich bald real werden könnte.
Man gewinnt j auach nur Marktanteile im gegensatz zu NDS.

Antworten