DAB(+) in NRW

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
zerobase now
Beiträge: 426
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von zerobase now » Do 4. Apr 2019, 20:24

Serviervorschlag hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 17:47
Dem Niederrhein wird´s wurscht sein....dort sind ja alle NL Programme empfangbar
Schön wärs. :D ;)

Harald Z
Beiträge: 82
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Harald Z » Do 18. Apr 2019, 16:45

Nordhelle: https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... x?fid=1823
DAB 11D ab 82 m Eintrag auf 25,51 entsprechend 10 kW erhöht.

SeltenerBesucher
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von SeltenerBesucher » Do 18. Apr 2019, 19:07

zerobase now hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 20:24
Serviervorschlag hat geschrieben:
Do 4. Apr 2019, 17:47
Dem Niederrhein wird´s wurscht sein....dort sind ja alle NL Programme empfangbar
Schön wärs. :D ;)
Die Aussage scheitert schon an der Definition was der Niederrhein ist. Also in Hubbelrath habe ich die Niederländischen Programme auf dem Smartphone nicht empfangen. :bruell:
Früher gehörte Düsseldorf zum Bergischen Land (= Graftschaft Berg).

B.Zwo
Beiträge: 44
Registriert: Mo 1. Okt 2018, 15:59

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von B.Zwo » So 21. Apr 2019, 17:25

Harald Z hat geschrieben:
Do 18. Apr 2019, 16:45
Nordhelle: https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... x?fid=1823
DAB 11D ab 82 m Eintrag auf 25,51 entsprechend 10 kW erhöht.
Es sollten doch noch mehr Sender in der Leistung erhöht werden und auch noch neue Standorte dazu kommen. Wann passiert das?

planetradio
Beiträge: 417
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von planetradio » So 21. Apr 2019, 17:30

Erst wenn domradio den wdr muxx verlassen hat

FallenWitcher
Beiträge: 7
Registriert: Do 25. Apr 2019, 18:05

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von FallenWitcher » Do 25. Apr 2019, 18:27

Ich habe auch Empfangsprobleme mit dem NRW Mux. Ich wohne im südlichen Sauerland, kurz vor dem Dreiländereck und bekomme den NRW, Rheinland Pfalz und den Bundesmux rein. Dabei muss ich sagen daß der Bundesmux am besten rein kommt. Der Rheinland Pfalz Mux ist kaum zu empfangen aber selbst der NRW Mux hat teilweise massive Ausfälle.

Eigentlich sollte der doch gut empfangbar sein aber Pustekuchen. Dazu kommt noch das der NRW Mux von dem ganzen WDR Kram zugemüllt ist.

Das ist keine wirkliche Radio Vielfalt, wenn auf zig Sendern das gleiche gesendet wird. Domradio und vor allem Vera ist m.M.n total überflüssig.

Ist irgendwas bekannt ob es mal neue Sender geben wird?

Hallenser
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Hallenser » Do 25. Apr 2019, 18:35

Kein Wunder,dass der Empfang außerhalb der Ballungsgebiete so mies ist. Der WDR funzelt außerhalb von Rhein und Ruhr sowie dem Münsterland doch nur rum. Da hat kaum ein Sender mehr als 1kw Sendeleistung. Zu den Programmen im 11D,dieser nutzt der WDR ab 2020 alleine,neue Programme aus dem Hause WDR sind nicht zu erwarten. Es soll aber demnächst eine Ausschreibung für diverse Privatmuxe (lokal und NRW weit) geben,in wie fern da deine Gegend bedacht wird muss man sehen.

FallenWitcher
Beiträge: 7
Registriert: Do 25. Apr 2019, 18:05

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von FallenWitcher » Do 25. Apr 2019, 18:51

Da stellt sich mir die Frage wie lange es dann dauert bis die Sendern?!

Hier sind drei Sendeanlagen die zwischen 0,36 und 1,5 kW strahlen. Bei Wikipedia steht das es definitiv nicht flächendeckend empfangen werden kann. Angeblich soll aber der UKW Empfang nahezu 100% sein. Leider stimmt das auch nicht, denn in benachbarten Kreisen ist nur in höheren Lagen guter rauschfreier Empfang möglich.

SeltenerBesucher
Beiträge: 179
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von SeltenerBesucher » Do 25. Apr 2019, 23:41

Vielleicht habe ich in Erdkunde nicht aufgepasst, aber meiner Meinung grenzt das Sauerland an keiner Stelle an zwei andere Bundesländer. Vielleicht meinst Du das Siegerland bzw. Wittgensteiner Land? Nur das Siegerland grenzt an zwei andere Bundesländer.

Hast Du schon unter: http://empfangsprognose.de/ nachgeschaut?

Die flächendeckende Versorgung auf UKW trifft nur auf wenige Programme zu. Ich habe mir die Zahlen absichtlich noch einmal angeschaut. Im Jahr 1999 sah es laut der Landesanstalt für Medien NRW so aus:

EinsLive:
Versorgung (stationär), bezogen auf:
Bevölkerung 94%
Fläche 92%

Versorgung (portabel / mobil), bezogen auf:
Bevölkerung 81%
Fläche 82%

WDR2:
Versorgung (stationär), bezogen auf:
Bevölkerung 99,8%
Fläche 99,7%

Versorgung (portabel / mobil), bezogen auf:
Bevölkerung 99,5%
Fläche 98,2%

WDR5:
Versorgung (stationär), bezogen auf:
Bevölkerung 100%
Fläche 100%

Versorgung (portabel / mobil), bezogen auf:
Bevölkerung 100%
Fläche 99%

Im älter die genutzten Frequenzen, um so besser die Versorgung. WDR 5 nutzt die Frequenzen von WDR 1, WDR 3 und WDR 4 sind alte Netze mit guter Versorgung. WDR Eins Live hat zuletzt Frequenzen erhalten, viele im hinteren Teil der Frequenzskala und die sind gelinde gesagt in einigen Regionen Mist.

Der gute Empfang in der Mitte des Landes wird immer durch mehrere Frequenzen sichergestellt. An den Rändern des Bundeslandes empfängt man häufig nur das Signal von einer Senderanlage des WDRs, bei falscher Hanglage ist der Empfang eben bescheiden. Dort gehen meistens die einstrahlenden Sender aus den Nachbarbundesländern besser. Bis DAB+ soweit ist, wird noch Zeit vergehen.

FallenWitcher
Beiträge: 7
Registriert: Do 25. Apr 2019, 18:05

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von FallenWitcher » Fr 26. Apr 2019, 07:59

Hi, natürlich genutzt das Siegerland an zwei weitere Bundesländer, da hast du Recht. Ich wohne knapp 30 km von den jeweiligen Sendemasten entfernt die im Siegerland stehen.

5c kommt gut rein und ich habe bis jetzt noch keine Stelle finden können wo der Empfang nicht da war.

Ich finde es halt schade das die Sender nicht flächendeckend im ganzen Land empfangen werden können.

Gerade die Sender die in Hessen gesendet werden sind für mich sehr interessant. Das der WDR so gegen DAB arbeitet ist schade, da ja im Endeffekt immer die Hörer die dummen sind.

Hoffen wir mal das der neue Bundesmux schnell kommt und genug gute Sender beinhaltet.

zerobase now
Beiträge: 426
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von zerobase now » Fr 26. Apr 2019, 08:13

FallenWitcher hat geschrieben:
Fr 26. Apr 2019, 07:59

Hoffen wir mal das der neue Bundesmux schnell kommt und genug gute Sender beinhaltet.
Davon wirst du im Siegerland aber wohl kaum was zu hören bekommen. Erstmal sind die Ballungsräume dran und ob dann überhaupt irgendwann nochmal in der Fläche ausgebaut wird, steht in den Sternen.

DH0GHU
Beiträge: 458
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von DH0GHU » Fr 26. Apr 2019, 12:40

FallenWitcher hat geschrieben:
Fr 26. Apr 2019, 07:59
Das der WDR so gegen DAB arbeitet ist schade, da ja im Endeffekt immer die Hörer die dummen sind.
Der WDR hat im Rahmen einer Ausschreibung für die nächsten 2 Jahre eine große Anzahl an Sendern geordert, die sein Netz massiv verbessern werden.
Das hätte er früher wohl kaum machen können, da dafür sowohl die Gelder von der KEF freigegeben sein müssen, wie auch erstmal der Mux überhaupt komplett in der Hand des WDR sein muss.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

zerobase now
Beiträge: 426
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von zerobase now » Fr 26. Apr 2019, 13:34

@DHOGHU

Also das der WDR es nicht gerade eilig hat, ist aber auch klar ersichtlich. Wenn man gewollt hätte, dann wäre da sicherlich schon vorher eine Verbesserung möglich gewesen. Es spricht doch Bände, dass DAB+ in NRW als einziges Bundesland sich (immer) noch im "Pilotprojekt" befindet.

Die KEF hätte die Gelder sicherlich freigegeben, wenn der WDR sie denn rechtzeitig beantragt hätte. Ging in anderen Bundesländern ja auch ohne Probleme.

iro
Beiträge: 451
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von iro » Fr 26. Apr 2019, 17:13

zerobase now hat geschrieben:
Fr 26. Apr 2019, 13:34
Es spricht doch Bände, dass DAB+ in NRW als einziges Bundesland sich (immer) noch im "Pilotprojekt" befindet.
Es spricht doch noch mehr Bände ... daß NDS und SH und MV es noch nicht einmal bis zu einem Pilotprojekt geschafft haben.

Holdudieladio
Beiträge: 53
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Holdudieladio » Fr 26. Apr 2019, 17:16

zerobase now hat geschrieben:
Fr 26. Apr 2019, 08:13
FallenWitcher hat geschrieben:
Fr 26. Apr 2019, 07:59

Hoffen wir mal das der neue Bundesmux schnell kommt und genug gute Sender beinhaltet.
Davon wirst du im Siegerland aber wohl kaum was zu hören bekommen. Erstmal sind die Ballungsräume dran und ob dann überhaupt irgendwann nochmal in der Fläche ausgebaut wird, steht in den Sternen.
Der Standort Siegen ist schon gleich am Anfang für eine Aufschaltung des 2. Bundesmux vorgesehen (4. Quartal 2019).
Auch der Großsender Langenberg soll dann in Betrieb gehen, dessen Einzugsgebiet sich dann westlich davon anschliesst.

Antworten