DAB(+) in NRW

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
DJ_MrLucky
Beiträge: 47
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von DJ_MrLucky »

Die Zeitung "Express" berichtet heute über die Rückkehr von der Moderatorin Susanka Kröger und entsprechend über kulthitRadio.nrw.

Zum ersten Mal lese ich generell etwas über ein geplantes Radioprogramm, welches per DAB+ starten wird, in einer Boulevardzeitung.

https://www.express.de/promi-und-show/s ... -nrw-75142
Andreas-GT
Beiträge: 69
Registriert: So 12. Sep 2021, 16:20

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Andreas-GT »

NRW ist ein Kunstprodukt der Besatzer, von einem WIR kann nicht wirklich die Rede sein.

Deshalb heißt es bei Einslive ja auch der Sektor.
RF_NWD
Beiträge: 1343
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von RF_NWD »

Dies gilt für Niedersachsen in abgeschwächter Form auch. In einem der Beiträge zum 75. Geburtstag kam auch nochmal der Plan des damaligen Präsidenten der Provinz Hannover,,Kopf, vor,, Tecklenburg,den Altkreis Halle, Bielefeld und Lippe NDS zuzuschlagen ,konnte sich aber damit bei den Briten nicht durchsetzen.
Ist aber Schnee von gestern, wie die Oldenburger und Schaumburg-Lipper seit ihren erfolgreichen Volksentscheiden von 1975 wissen .Eine Neuordnung der Ländergrenzen wird es niemals geben.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Andreas-GT
Beiträge: 69
Registriert: So 12. Sep 2021, 16:20

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Andreas-GT »

Yep, die Engländer haben damals nach dem Krieg die Grenzen in ihrer Besatzungszone gezogen.

Da wurde das Rheinland dann mit Westfalen zwangsverheiratet.

Mit den Rheinländern haben wir hier aber mal so garnichts zu tun.

Von daher gibt es da kein WIR in NRW.
Andreas-GT
Beiträge: 69
Registriert: So 12. Sep 2021, 16:20

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Andreas-GT »

Eigentlich könnte man jetzt, wo die Engländer wieder abgezogen sind das Rheinland und Westfalen ja wieder trennen.

Das wäre eigentlich das beste.

Dann gäbe es auch wieder ein WIR.
RF_NWD
Beiträge: 1343
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von RF_NWD »

Vergiss es !
Historisch ist das alles sehr interessant..Bis auf ganz minimale Korrekturen passiert da aber nichts. Z.B. ist Anfang der Siebziger nicht mal ein von der Stadt Osnabrück vorgeschlagener Gebietsaustausch ,mit dem Ziel der Eingemeindung der damaligen Gemeinde Bueren aus dem Altkreis Tecklenburg zustande gekommen.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
cappu62
Beiträge: 553
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von cappu62 »

OT:
Darum gab es lange Jahre in NRW geschichtlich bedingt die beiden großen Krankenkassen AOK Rheinland und AOK Westfalen-Lippe.

Mittlerweile fusionsbedingt AOK Rheinland-Hamburg und AOK Nordwest (WL & SH).

Zu einer großen Landes-AOK NRW kam es nie, so wie in anderen Ländern, AOK Bayern, AOK BaWü, AOK Hessen, AOK Niedersachsen.
QTH: 47.934399/10.295115
Nähe Memmingen
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil DAB und UKW mit Mazda-Radio
stationär DAB und UKW
Streaming mit Sonos-System
Japhi
Beiträge: 1774
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Japhi »

Genauso gibt es die beiden Landschaftsverbände Rheinland (LVR) und Westfalen-Lippe (LWL). Die Regierungsbezirke sind auch genau aufgeteilt auf Rheinland (Köln, Düsseldorf) und Westfalen (Münster, Detmold, Arnsberg). Dadurch ist das Ruhrgebiet dreigeteilt in West (RegBez. Düsseldorf, Rheinland), Nord (RegBez Münster) und Ost (RegBez Arnsberg).
Grobe Zahlen: Westfalen 8.000.000 EW, Rheinland 10.000.000 - oder Ruhrgebiet 5.000.000, Rheinland 8.000.000, Westfalen 5.000.000 EW.
QTH: Hattingen/NRW 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Degen DE1103 (82/53), Roadstar TRA-2350P (110/53), Microspot RA-319
Andreas-GT
Beiträge: 69
Registriert: So 12. Sep 2021, 16:20

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Andreas-GT »

Osnabrück gehörte übrigens mal zu Westfalen.

Kulturell gehört Westfalen meiner Meinung nach ganz klar zu Norddeutschland, die Leute in Niedersachsen ticken so wie wir hier.
Plattdeutsch verstehe ich wohl, so sprechen die alten Leute hier.

Im Rheinland spricht man aber kein Plattdeutsch, oder ?

Mir fällt das immer bei der aktuellen Stunde vom WDR auf, alles Dinge die uns hier in OWL überhaupt nicht betreffen, für mich ist das ne gaaaanz andere Welt.

Und btw….Karl-Marx Stadt heißt auch wieder Chemnitz seitdem die Russen abgezogen sind.
Radio Fan
Beiträge: 5462
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Radio Fan »

Andreas-GT hat geschrieben: Di 28. Sep 2021, 19:55 Und btw….Karl-Marx Stadt heißt auch wieder Chemnitz seitdem die Russen abgezogen sind.
Die Umbenennung zum ursprünglichen Namen erfolgte schon kurz nach der Wiedervereinigung. Die Russen sind später abgezogen… ;)

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
Sony ICF 7600GR, Panasonic RF-D10, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne
Andreas-GT
Beiträge: 69
Registriert: So 12. Sep 2021, 16:20

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Andreas-GT »

Ich wollte damit nur sagen das sich nach Abzug der Besatzer so einiges ändern kann.
Auf den Tag genau weiß ich jetzt nicht wann das in der DDR alles wieder rückgängig gemacht wurde, manches hat ja auch Jahre gedauert.

Aber warum nicht auch Rheinland und Westfalen wieder als eigenständige Länder.

War ja vor dem blöden Krieg auch so.

Kulturell passen Rheinland und Westfalen nämlich nicht wirklich zusammen, das ist ne Zwangsehe die die Englischen Besatzer nach dem Krieg verordnet haben.
SeltenerBesucher
Beiträge: 832
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von SeltenerBesucher »

Andreas-GT hat geschrieben: Di 28. Sep 2021, 19:55 Kulturell gehört Westfalen meiner Meinung nach ganz klar zu Norddeutschland, die Leute in Niedersachsen ticken so wie wir hier.
Plattdeutsch verstehe ich wohl, so sprechen die alten Leute hier.
Mir fällt das immer bei der aktuellen Stunde vom WDR auf, alles Dinge die uns hier in OWL überhaupt nicht betreffen, für mich ist das ne gaaaanz andere Welt.
Wenn Du diese Fakten zusammenführst und beobachtest, dass wahrscheinlich alle neuen landesweiten DAB+-Programme ihre Zentrale in Düsseldorf errichten, wie schätz Du ihren Erfolg in Westfalen ein?
Andreas-GT
Beiträge: 69
Registriert: So 12. Sep 2021, 16:20

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Andreas-GT »

MIR geht es in erster Linie mal um die Musik.

Die nervigen Nachrichten und das Gequassel zappe ich eh immer weg.

Der Sender den ich höre braucht mit NRW also eigentlich garnichts zu tun haben, das hatte BFBS was ich früher immer gehört habe auch nicht.

Nur weil das Studio in Düsseldorf ist muss der Sender ja nicht schlecht sein.

Solange die nicht immer nur auf dem Ruhrgebiet rumreiten wird der WDR.
Andreas-GT
Beiträge: 69
Registriert: So 12. Sep 2021, 16:20

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Andreas-GT »

Kennt eigentlich noch einer Camen Thomas Hallo Ü-Wagen ?

Meine Güte…was hat DIE genervt !

Den GANZEN Morgen am quasseln…

Ich hab immer geflucht, mach die SCHEISSE aus !
Andreas-GT
Beiträge: 69
Registriert: So 12. Sep 2021, 16:20

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Andreas-GT »

Und dann zum ersten Mal Urlaub in USA.

Boah, was haben die hier für geile Radiosender, ich wusste garnicht welchen ich hören sollte.

Nach Musikrichtungen sortiert, KEINE nervigen Nachrichten, und nur ab und zu mal ein Werbejingle.

Das war eigentlich ein Endloser Mega-Mix.

Natürlich gibt es da auch Talk und News Radio, aber die muss man ja nicht hören.

Wieder zurück Zuhause konnte man das Radio dann natürlich nur noch ausschalten…KOTZ.
Antworten