DAB(+) in NRW

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Eheimz
Beiträge: 473
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Eheimz »

Nicoco hat geschrieben: Mo 19. Jul 2021, 09:48 Auf fmscan.org kann man sich auch sehr schön ansehen, was für eine knappe Sache diese Koordinierung ist.
Um so besser, dass dieser Zustand nur einige Monate anhalten wird.

9d_nrw_nl.PNG
Also da finde ichj den K11A zwischen Belgien und RP noch dichter beinander.
Sporadic E Rekord 02.07.2019 93,5MHz Chaine-1 Djebel Meghriss (Algerien) 2076km
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band
Nicoco
Beiträge: 2971
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Ja klar, das ist nicht besser.
PrismaPlayer
Beiträge: 624
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von PrismaPlayer »

Nicoco hat geschrieben: Mo 19. Jul 2021, 09:53 Ich bin da auch mal gespannt, wie genau man das umsetzen wird.
Entweder sind die Antennen so konzipiert, dass man einzelne Felder wegschalten kann oder man muss noch an den Bestandsantennen basteln.
Für Wesel scheint mir z.B. die Lösung wahrscheinlich, dass man den 5C auf die neue 303m-Antenne umzieht und die Bestandsantenne für den 9D umbaut.
Sobald der 9D in NL frei ist, kann auch der 9D mit auf die neue Antenne und die alte wird demontiert.
So könnte man es machen und in Münster und Eggegebirge? Da kann man nur einen Einzug einbauen, wo die anderen Muxe dann für die Zeit auch leiden und in die Richtung weniger Leistung haben.
Dann sollte man lieber anfangs mit noch weniger Leistung senden und die Antennen so belassen.
Habakukk
Beiträge: 4345
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Habakukk »

Also erstens sind es nur 3dB Unterschied zu jetzt. Zweitens betrifft diese Nachbarkanalproblematik längst nicht jeden. Wer nicht in unmittelbarer Ungebung des Senderstandorts wohnt (sagen wir bis 3km bei Sichtverbindung) oder keine Richtanntenen samt Verstärker mit Ausrichtung auf den Sendestandort im Einsatz hat, sollte da wenig Probleme haben. Wir reden hier ja nicht vom DX-Empfang weit entfernter hauchdünner Signale, sondern vom Empfang benachbarter Ensembles. Und zu guter Letzt ist 9D vs 10A auch nochmal etwas weniger kritisch als es z.B. 10B vs. 10A wäre, weil etwas höherer Kanalabstand.
Jassy
Beiträge: 599
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Kontaktdaten:

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Jassy »

Danke Nicoco!
Nicoco hat geschrieben: Mo 19. Jul 2021, 09:32
Jassy hat geschrieben: Mo 19. Jul 2021, 09:26Meines Wissens gibt es zwei Antennen in Schöppingen, einer die Rund sendet (5C) und einer die Gerichtet sendet (11D). Auf welcher wird der 9D aufgeschaltet?
Genau andersrum. Der 11D sendet rund, der 5C wird mit Einzügen Richtung Südwest senden. Der 9D wird natürlich die Antenne des 5C benutzen, da diese von Media Broadcast ist.
Die Antenne für den 5C & 9D ist übrigens noch nicht montiert worden.
Aha, also genau andersrum.. Ich bin sehr gespannt was von den 9D hier noch ankommen wird. Die wird bestimmt jeden Morgen hier vom 9D aus Friesland angefressen, die kommt beim geringsten Tropo bereits durch.
QTH: Reutum [NL]
UKW: Sony XDR-S3HD + 9.2 Körner, Ford Fiesta MK7 2010
DAB1: Dual DAB 4 (FS-2027-Venice 7), Pure Highway 300Di (ABB 4403.80)
DAB2: Philips AE9011/02 (FS-2027-Venice 7), SIRD 14 A2 (FS-2026-Venice 6.5)
http://www.dabmonitor.nl/
RF_NWD
Beiträge: 1352
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von RF_NWD »

Nach meinen Beobachtungen hängt es vom Großsignalverhalten des Empfängers ab. Im Umfeld von 5-10 Km bekommen da schon so einige Geräte Probleme mit dem SNR, wenn der Pegel zu weit runtergedreht wird.
Das passiert z.b auch schon bei der Konstellation von 10 A und 11D. im Nahfeld von Grafensundern und Hünenburg.
Beim 9D wird dies noch deutlicher sein.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
stefsch
Beiträge: 303
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 18:16

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von stefsch »

Nicoco hat geschrieben: Mo 19. Jul 2021, 08:49 Da haben wir nun die vorläufigen Sendeleistungen für den 9D.
Wie bereits angekündigt, wird bis Ende 2022 die Sendeleistung auf die üblichen Werte beider Bundesmuxe erhöht, sobald der 9D in den Niederlanden geräumt ist:
9d_nrw.PNG


Positiv zu bewerten ist, dass man Hochsauerland/Hunau mit 4 kW anstatt 1 kW wie beim 1. BuMux betreiben will :spos:
Und Minden kommt gleich von der neuen Rundantenne, die auch beide BuMuxe demnächst nutzen sollen.
Das wird ja hier im Raum Hannover besonders spanned ob/wie der 9D vom Jacobsturm mit doppelter Leistung ankommt, im Gegensatz zum 11D vom WDR-Standort. Der 11D fängt ja schon an der Bebauungsgrenze letal zu schwächeln an.... :heul:

stefsch
RF_NWD
Beiträge: 1352
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von RF_NWD »

Warum sollte man in Minden die Leistung von 2 auf 4 KW verdoppeln ?
Richtung NL stört der Standort nicht mehr.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Staumelder
Beiträge: 352
Registriert: Do 16. Aug 2018, 09:23
Wohnort: Nähe Schleptruper Egge (Osnabrück)
Kontaktdaten:

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Staumelder »

Ich bin gespannt ob und wenn ja wie stabil Münster und/oder Minden nördlich von Osnabrück ankommen. Münster only habe ich auf DAB nie erlebt, 5C aus Dortmund ging in meiner alten Wohnung (Nordstadt OS) mit viel Gehampel am Fenstern und dort mit vielen Aussetzern.
QTH: 52.35 | 7.96 [nds] 5km westlich der "Schleptruper Egge" (Osnabrück)
RX: u.a. Roadstar TRA-2350 (110/53) | Sony XDR-S10HDiP @ 3H-FM-5 ● Skoda Octavia III Amundsen (2017) ● DVB-S2 ● DAB+ ● Log-Blog
PrismaPlayer
Beiträge: 624
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von PrismaPlayer »

Und Siegen Eisenhardt nur 1kw? Kann ja auch nichts mit Holland zu tun haben,da könnte man mindestens mit 5kw senden. Der SWR 9d vom Hardberg und Königstuhl wird ja wohl auch nichts damit zu tun haben.
Der Hunau gibt man mehr Power, weil Olsberg, Ederkopf und Sackpfeife wohl nicht so einfach zu realisieren sind. Trotzdem sind die 3 Standorte letztendlich umgänglich, wenn man nicht zig Füllsender betreiben möchte.
Nicoco
Beiträge: 2971
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: nördl. Ruhrgebiet

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Nicoco »

Hier mal ein Plot mit den seit heute bekannten Daten:
Dateianhänge
NRW_K9D_15Tx_lowpower.jpg
stefsch
Beiträge: 303
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 18:16

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von stefsch »

RF_NWD hat geschrieben: Mo 19. Jul 2021, 11:33 Warum sollte man in Minden die Leistung von 2 auf 4 KW verdoppeln ?
Richtung NL stört der Standort nicht mehr.
Meine Rechnung war: Jacobsturm 2kW aus der Tabelle weiter oben verglichen mit (fälschlicherweise) angenommenen 1kW "gegenüber" in Bad Oeynhausen/Wittekindsberg (laut ukwtv ja auch nur 500W). Auf ukwtv steht für den Jacobsturm ja sogar 4kW. Also 1:4 (bzw. 1:8), was die Empfangbarkeit in Hannover (gegenüber dem WDR) verbessern sollte.... :spos:

stefsch
Eheimz
Beiträge: 473
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von Eheimz »

Man sieht schön in OWL, wie der Teutoburger Wald oder ein weiterer Sender im Kreis Lippe fehlt. Da werden schöne Versorgungslücken im Lippischen Bergland entstehen.
Sporadic E Rekord 02.07.2019 93,5MHz Chaine-1 Djebel Meghriss (Algerien) 2076km
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band
PrismaPlayer
Beiträge: 624
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:36

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von PrismaPlayer »

Eheimz hat geschrieben: Mo 19. Jul 2021, 15:49 Man sieht schön in OWL, wie der Teutoburger Wald oder ein weiterer Sender im Kreis Lippe fehlt. Da werden schöne Versorgungslücken im Lippischen Bergland entstehen.
Wenn der Köterberg 2023 mit 10kw kommt,sollte es in Ostwestfalen aber viel besser werden. In und um Lemgo und Detmold führt aber kein Weg am Bielstein vorbei. Die Bundesmuxe sind hier auch relativ dünn in der Stadt, 11d hingegen nicht.
RF_NWD
Beiträge: 1352
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB(+) in NRW

Beitrag von RF_NWD »

Die Karte dürfte der Realität sehr nahe kommen. Im Kern von Osnabrück dürfte in vielen Strassenzügen indoor nicht mehr viel gehen.,vor allem dort.wo Hügel Abschattungen verursachen Richtung Bielefeld. und Münster. Im südlichen Teil der Stadt dürfte auch Grafensundern Ärger machen.
Ist beim WDR aber auch schon problematisch. Wo Ibbenbüren, wie bei mir, nicht gut reinkommt, wird es eng.
In Stadthagen wird der 9D natürlich ordentlich gehen. Da hab ich aber auch keine grossen Probleme beim WDR.

@ Eheimz: Versorgungslücken im östliche Lipper Land gibt es auch beim 11D ( Lügde, Schieder,Extertal)
Der Köterberg wird die Lücken beim 9D zum großen Teil beseitigen. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass man den komplett rund senden lässt.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Antworten