DAB in BW

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
cappu62
Beiträge: 449
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in BW

Beitrag von cappu62 »

kalu hat geschrieben: Do 4. Mär 2021, 08:36 Der BM2 kommt doch aus RV und ist recht stabil im Allgäu so weit ich das im Auto mitbekommen habe. Absolut Oldie war zumindest zwischen Lindau und Memmingen fast durchgehend vorhanden.
Das stimmt, aber Ulm und Ravensburg operieren auf verschiedenen Kanälen und verstärken sich somit gegenseitig nicht.
QTH: 47.934399/10.295115
Ottobeuren bei Memmingen
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil DAB und UKW mit Mazda Werkslösung
stationär DAB und UKW
Sonos-System
Nicoco
Beiträge: 2082
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB in BW

Beitrag von Nicoco »

Ulm sollte ja zunächst auch auf 8C senden, was aber erwartungsgemäß mit dem Mittelfranken-Mux kollidiert wäre.
RADIO354
Beiträge: 1451
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB in BW

Beitrag von RADIO354 »

Leicht OT : Dafür Kollidiert Ulm mit dem 12 D nun woanders. Nämlich Hier.
Aber Das mit Mittelfranken wäre wohl Wesentlich Heftiger gewesen.
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg
Harald Z
Beiträge: 442
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in BW

Beitrag von Harald Z »

Ravensburg/Höchsten Neueintrag ab 92,3 m (25,51) für DAB 11B 10 kW: https://www.bundesnetzagentur.de/emf-ka ... fid=505033
Westallgäu
Beiträge: 197
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:43

Re: DAB in BW

Beitrag von Westallgäu »

Nun läuft also seit Montag OAS BW 11B auf dem Raichberg. Hier, zwischen Lindenberg und Oberstaufen ist der Empfang sehr gut; besser als erwartet! Das Angebot auf diesem Mux überzeugt, im Gegensatz zu Antenne Deutschland. Hervorzuheben hier Ragenbogen2, Die neue 107.7, Anna FM sowie Baden FM. Also echt ein Mehrwert in unserer ohnehin schon Reichhaltigen Radiolandschaft. Ich hoffe mal, das es mit der baldigen Zuschaltung von Ravensburg/Höchsten nicht zu einer Verschlechterung des Empfangs kommt. Der 8C vom Höchsten kommt hier jedenfalls schwächer daher.
RADIO354
Beiträge: 1451
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB in BW

Beitrag von RADIO354 »

Habe Gerade mal einen Empfangstest auf dem Balkon gemacht.
Dabei waren Der 11 B ( Ulm, Raichberg je 130 Km ) Gleichauf mit dem 8 C ( Ravensburg ca. 70 Km ).
Der 11 B Übertraf sogar leicht den 8 D ( Raichberg / Witthoh / Feldberg ) . Aber :
Es sind Angehobene Bedingungen mit drin. Wenn RV auf dem 11 B dazukommt bin Ich mal auf einen Neuerlichen Empfangsvergleich gespannt.
Eventuell wäre dann der 11 B auf dem Arbeitsweg " Beifahrertauglich im Auto " empfangbar. Der 8 C ( Antenne DE ) verfehlt diese Qualitätsstufe leider.
Sobald ein Hindernis in den Empfangsweg ragt ist Audio weg.
Bei Angehobenen Bedingungen kommt auch Schnell Mittelfranken ( Büttelberg ) auf dem K 8 C mit herein und drückt Antenne DE.
Aktuell ( Stand 11:15 Uhr ) allerdings nicht. RV bringt brav seine 16/ 16 Empfangsbalken Stationär.
Eventuell kollidieren Mittelfranken/ Antenne DE im Allgäu.
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg
floriangraf712@gmail.com
Beiträge: 53
Registriert: Di 18. Feb 2020, 14:44
Wohnort: im Allgäu

Re: DAB in BW

Beitrag von floriangraf712@gmail.com »

RADIO354 hat geschrieben: Sa 6. Mär 2021, 11:17 Habe Gerade mal einen Empfangstest auf dem Balkon gemacht.
Dabei waren Der 11 B ( Ulm, Raichberg je 130 Km ) Gleichauf mit dem 8 C ( Ravensburg ca. 70 Km ).
Der 11 B Übertraf sogar leicht den 8 D ( Raichberg / Witthoh / Feldberg ) . Aber :
Es sind Angehobene Bedingungen mit drin. Wenn RV auf dem 11 B dazukommt bin Ich mal auf einen Neuerlichen Empfangsvergleich gespannt.
Eventuell wäre dann der 11 B auf dem Arbeitsweg " Beifahrertauglich im Auto " empfangbar. Der 8 C ( Antenne DE ) verfehlt diese Qualitätsstufe leider.
Sobald ein Hindernis in den Empfangsweg ragt ist Audio weg.
Bei Angehobenen Bedingungen kommt auch Schnell Mittelfranken ( Büttelberg ) auf dem K 8 C mit herein und drückt Antenne DE.
Aktuell ( Stand 11:15 Uhr ) allerdings nicht. RV bringt brav seine 16/ 16 Empfangsbalken Stationär.
Eventuell kollidieren Mittelfranken/ Antenne DE im Allgäu.
Das kann ich bestätigen der 8C kollidiert im Allgäu.
NEIN, das ist NICHT meine Mail-Adresse!
RADIO354
Beiträge: 1451
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB in BW

Beitrag von RADIO354 »

Vielen Dank.
So wirklich schöne freie Frequenzen sind schon rar geworden.
Wenn man mit der Antenne DE zum Beispiel auf den 5 A könnte. Der 5 D wäre auch nett, kollidiert zumindest in Nördlichen Teilen der CH mit Small Scale Muxen
eines Lokalen Anbieters. Da würde man einiges Tauschen müssen, was gefühlt " Ewig " dauern kann.
Dana Diezemann
Beiträge: 174
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: DAB in BW

Beitrag von Dana Diezemann »

Der 2. Bundesmux war auf 5A geplant, kollidiert dort aber mit Funkdiensten. Wenn ich an einer Antenne zwei Muxe haben möchte, sollten diese einen Kanal Abstand haben. 5C und 5D geht eben mal so einfach nicht.
TobiasF
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB in BW

Beitrag von TobiasF »

Dana Diezemann hat geschrieben: Sa 6. Mär 2021, 14:51 5C und 5D geht eben mal so einfach nicht.
Wie machen die das dann in Nord- und Ostdeutschland?
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Japhi
Beiträge: 1164
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: 51.40N 07.14 E

Re: DAB in BW

Beitrag von Japhi »

Das geht schon, wenn man sich die entsprechende Technik leistet.
QTH: Niederwenigern 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Sony XDR-S3HD, Roadstar TRA2350P (110/53), Panasonic RF-D10
Thomas(Metal)
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB in BW

Beitrag von Thomas(Metal) »

Japhi hat geschrieben: Sa 6. Mär 2021, 15:11 Das geht schon, wenn man sich die entsprechende Technik leistet.
:spos:
Da gäbe es noch mehr Beispiele. Ich denke jetzt an Wertheim wo 9D und 10A vom gleichen Standort kommen. Es würde mich zudem doch sehr verwundern wenn wir WLAN-artige Verhältnisse hätten, d. h. der Sende-Kanal jeweils den Nachbarkanal noch mitbenutzt. Ich spreche jetzt ausdrücklich nicht davon daß ein sehr starker 10A einen schwachen 9D bezüglich seiner Empfangbarkeit beim Empfänger durchaus Probleme bereiten kann.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
Manager
Beiträge: 882
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: DAB in BW

Beitrag von Manager »

Thomas(Metal) hat geschrieben: Sa 6. Mär 2021, 17:31
Japhi hat geschrieben: Sa 6. Mär 2021, 15:11 Das geht schon, wenn man sich die entsprechende Technik leistet.
:spos:
Da gäbe es noch mehr Beispiele. Ich denke jetzt an Wertheim wo 9D und 10A vom gleichen Standort kommen.
Oder auch 11C München und 11D Bayern aus Ismaning und vom Oly. ;)
Dana Diezemann
Beiträge: 174
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: DAB in BW

Beitrag von Dana Diezemann »

Selbstverständlich geht es, wenn beide Kanäle die starken 8er Filter haben. Wenn ich aber im Nachhinein einen Nachbarkanal mit auf die gleiche Antenne legen möchte, dann muss ich meinen Filter und auch den des anderen Kanalbesitzers anpassen. War aber in der Praxis schwierig wird. Und dann noch schauen, ob die Antenne das noch packt. Hier in Heilbronn ist 5C, 9B und 11B auf der Kathrein Antenne. Mit 11C dazu geht das dann wegen Gesamtleistung und falschen Maskenfilter eben nicht mehr. Für das Geld kann ich meist selbst eine eigene Antenne daneben stellen.
RADIO354
Beiträge: 1451
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB in BW

Beitrag von RADIO354 »

Sendeseitig alles Korrekt und Sauber einzurichten ist schon ein Anderes Kaliber als Empfängerseitig.
Um meine Empfangsanlage ( wieder ) geeignet für Fernempfang und den Nachbarkanal 9 C ( Ortsender auf K 9 B aus wenigen Km ) empfangbar zu machen
habe Ich einige Hundert Euro in die Hand genommen. Nur für die Antennenanlage ( Vorverstärker/ Kanalsperren / Nachverstärker / Verteiler / Antennenweiche zum
Einschleusen vom UKW Band. Da die Empfänger jeweils nur 1 Gemeinsamen Antenneneingang haben.
Und Trotzdem läuft der 9 C nur " rund " wenn mindestens 8/ 16 Balken der Empfangsanzeige beim Empfangenen Signal erreicht werden. Das geht auch nicht Täglich.
Antworten