DAB in BW

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
cappu62
Beiträge: 468
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in BW

Beitrag von cappu62 »

Nun, dann bin ich gespannt, wie sich der Empfang im bayerischen Memmingen bzw. Ottobeuren darstellt.
Bin aktuell in der Arbeit und werde abends prüfen.

Mit Aufschaltung Ulm/neu war Indoor brauchbarer Empfang als vorher. Dann kam Raichberg und Indoor verschlechterte sich.

Nun machen mich eure Schilderungen nicht hoffnungsvoller.
QTH: 47.934399/10.295115
Ottobeuren bei Memmingen
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil DAB und UKW mit Mazda Werkslösung
stationär DAB und UKW
Sonos-System
dxbruelhart
Beiträge: 765
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DAB in BW

Beitrag von dxbruelhart »

In Netstal hat sich der Empfang von OAS BW deutlich verbessert durch den Höchsten. Jetzt habe ich fast im ganzen Haus (1. und 2. Stock) Audio-Empfang von 11B.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 131
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: DAB in BW

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

Gutes 11B-Signal dank Höchsten nun auch in Bietingen/Hegau. :cheers:
Die Beobachtungen einiger Vorredner kann ich bestätigen, dass das Signal nicht ganz so kräftig daher kommt wie 8C. Der Deep-Indoor-Empfang mit Teleskopantenne schwächelt hier stellenweise.
cappu62
Beiträge: 468
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in BW

Beitrag von cappu62 »

cappu62 hat geschrieben: Do 22. Apr 2021, 12:59 Nun, dann bin ich gespannt, wie sich der Empfang im bayerischen Memmingen bzw. Ottobeuren darstellt.
Bin aktuell in der Arbeit und werde abends prüfen.

Mit Aufschaltung Ulm/neu war Indoor brauchbarer Empfang als vorher. Dann kam Raichberg und Indoor verschlechterte sich.

Nun machen mich eure Schilderungen nicht hoffnungsvoller.
Indoor geht nix besser, eher ....
Mobil auf dem Niveau des 12D, wobei hier Augsburg gut aushilft.

Ich will Ulm 11B-solo zurück.
QTH: 47.934399/10.295115
Ottobeuren bei Memmingen
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil DAB und UKW mit Mazda Werkslösung
stationär DAB und UKW
Sonos-System
wolfgangF
Beiträge: 267
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: DAB in BW

Beitrag von wolfgangF »

Hier in Hüfingen kann ich den 11B einlesen, aber kein Audio. Da braucht es dann doch Donaueschingen.

Als der 5C 2015 in Ravensburg aufgeschaltet wurde klappte der Empfang hier auch schon vor der Aufschaltung von Donaueschingen. Ich vermute auch, dass die höhere Frequenz der Grund für den schwächeren Pegel.

Nachtrag: Im Digitradio 1 ist Audio da. Pegel ist knapp über der Schwelle.
RZCH
Beiträge: 470
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, Schaffhausen, JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: DAB in BW

Beitrag von RZCH »

Das kann ich auch bestätigen. 5C geht recht stark, 8C schon deutlich schwächer und der 11B ist noch schwächer. Zum Glück reicht es noch für Audio.

OT: Der AT-Bundesmux vom Pfänder geht hier mit Audio, aber 8B Allgäu und 10A Oberbayern/Schwaben kann ich nur einlesen. 11D Bayern geht gar nicht. Outdoor geht 11D Bayern zwar mit Audio, ist aber immernoch am schwächsten. Die höhere Frequenz macht definitiv einen Unterschied.
QTH: Breite, Schaffhausen, Schweiz JN47HR 471 m.ü.M
Empfänger: Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio) | RTL-SDR Blog V3 | Dual IR 6S | Sony XDR-S41D

Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5555
RZCH im World Wide Web
YouTube
Rolf, der Frequenzenfänger
Moderator
Beiträge: 131
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 06:02

Re: DAB in BW

Beitrag von Rolf, der Frequenzenfänger »

wolfgangF hat geschrieben: Do 22. Apr 2021, 19:30 Hier in Hüfingen kann ich den 11B einlesen, aber kein Audio. Da braucht es dann doch Donaueschingen.
Donaueschingen wird auch in Bietingen viel bringen. Ist halt doch einiges näher (20km) als der Höchsten (51km) und liefert auch auf DVB-T2 den höheren Pegel.
Jagsttal-DX
Beiträge: 143
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: DAB in BW

Beitrag von Jagsttal-DX »

joachim m. hat geschrieben: Do 22. Apr 2021, 11:02 ...vielleicht sind die Sender noch nicht vollständig synchronisiert.
Der neue Sender ist genau synchronisiert. Ich habe das mit 8 anderen OAS-Sendern verglichen (CIR vs. Entfernung). Diese liegen alle innerhalb einer µs (Mikrosekunde), also sehr genau. Ulm kann ich allerdings nicht empfangen.
Dana Diezemann
Beiträge: 189
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: DAB in BW

Beitrag von Dana Diezemann »

wolfgangF hat geschrieben: Do 22. Apr 2021, 19:30 Hier in Hüfingen kann ich den 11B einlesen, aber kein Audio. Da braucht es dann doch Donaueschingen.
Nun, die Mux Kennungen werden mit einem besseren Fehlerschutz gesendet (fast 1-A) im Vergleich zum Inhalt. EEP 3-A ist eben da dann schon zu schwach. Kann gut beim BM1 beobachtet werden. DLF (2-A) zu Sunshine (3-A) und Schwarzwaldradio. Letzteres ist wegen 3-B am "schwierigsten",
andimik
Beiträge: 3062
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB in BW

Beitrag von andimik »

Nein, Dana. 2B (das schlechter als 3A ist) hat Schwarzwaldradio. 3B wäre noch schlechter.
planetradio
Beiträge: 1946
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB in BW

Beitrag von planetradio »

planetradio hat geschrieben: Di 20. Apr 2021, 17:13 Neue Meldung:

„Senderstandort Freiburg Schönberg

20. April 2021, aktuell hat der DAB-Sender am Senderstandort Freiburg Schönberg einen Endstufenfehler. Damit sind alle DAB+ Programme, welche über den Kanalblock 8D ausgestrahlt werden, im Bereich des Senders Freiburg Schönberg nur eingeschränkt empfangbar. Die Entstörung ist bereits eingeleitet.“

https://www.swr.de/unternehmen/empfang/ ... g-100.html
Der SWR schreibt nun:

„Senderstandort Freiburg Schönberg

Nachtrag 22. April 2021, seit 17:09 Uhr ist der Fehler am DAB Sender beseitigt. Damit sind die DAB+ Programme über den Senderstandort Freiburg Schönberg, im Kanalblock 8D, wieder wie gewohnt empfangbar.“
Dana Diezemann
Beiträge: 189
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: DAB in BW

Beitrag von Dana Diezemann »

andimik hat geschrieben: Fr 23. Apr 2021, 06:43 Nein, Dana. 2B (das schlechter als 3A ist) hat Schwarzwaldradio. 3B wäre noch schlechter.
Stimmt, die B kommen nicht nach A, sondern das ist dazwischen. Verdrehe ich immer... Aber Schwarzwald ist trotdem am schwersten...
Bugi
Beiträge: 11
Registriert: Di 11. Dez 2018, 14:04

Re: DAB in BW

Beitrag von Bugi »

Die Aufschaltung auf dem Höchsten macht den 11B nun auch in Tuttlingen endlich hörbar. Der Raichberg konnte das bislang nicht leisten. Zwar war mir auch zuvor schon klar, dass er in dieser Richtung stark abgeschattet ist (UKW geht relativ schlecht), aber ganz so wenig wie von DAB dann ankam hatte ich dann auch nicht erwartet - nämlich so gut wie gar nix! - kein Einlesen möglich, mit manuellem Suchlauf blitzte grade mal gelegentlich ein Kästle auf.

Mobil war es auch nicht viel besser. Richtung Westen kaum Empfang bis dahin wo dann langsam Hornisgrinde schon wieder geht. In Trossingen schien es bislang den eigentlich lächerlich klingenden 250W von der Hornisgrinde geschuldet gewesen zu sein, dass wenigstens passabler Empfang bestand! Und um wieviel haben die 10kW vom Raichberg das verbessert? Auch hier wieder: Fast überhaupt nicht. Mobil kann man innerhalb der Stadt sowieso vergessen und stationär muß man sich im Erdgeschoss immer noch Standorte am Fenster auf der richtigen Hausseite suchen. Das verwundert mich nun doch etwas, denn UKW vom Raichberg ist dort (im Gegensatz zu Tuttlingen) absoluter Ortssender! Befindet sich die DAB-Antenne vielleicht wesentlich tiefer am Mast?

Ich befürchte auch, dass die OAS die Bedeutung der Hornisgrinde wegen der geringen Sendeleistung stark unterschätzt. Eine Leistungserhöhung auf 2 oder 4 kW hätte wahrscheinlich die Leistungserhöhungen in Lahr und Baden-Baden überflüssig gemacht, wenn nicht sogar die Sender selbst. Die Hornisgrinde durch Oberachern ersetzen zu wollen erscheint mir geradezu lächerlich. Ist der Standort Hornisgrinde wirklich derart teuer?

Um noch mal zum Höchsten zurück zu kommen: Dessen Empfang in Tuttlingen ist besser als gedacht, auch wenn es für störungsfreien Mobilempfang in der Innenstadt dann doch noch nicht reicht...
wolfgangF
Beiträge: 267
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: DAB in BW

Beitrag von wolfgangF »

Ich meine, dass die DAB-Antennen auf dem Raichberg sogar auf der Mastspitze sitzen, so wie auf dem Witthoh.
Bugi
Beiträge: 11
Registriert: Di 11. Dez 2018, 14:04

Re: DAB in BW

Beitrag von Bugi »

wolfgangF hat geschrieben: Sa 24. Apr 2021, 17:35 Ich meine, dass die DAB-Antennen auf dem Raichberg sogar auf der Mastspitze sitzen, so wie auf dem Witthoh.
Umso merkwürdiger, dass DAB von dort nicht besser reinkommt. Zu Analogzeiten hat praktisch jeder in Trossingen ARD über Kanal 4 vom Raichberg empfangen. An den Antennenrelikten ist zu sehen, dass hierfür häufig nur Antennen mit 2 Elementen verwendet wurden, mehr als 3 sind so gut wie nie zu sehen. Man muss wohl in Betracht ziehen, dass die etwas höhere Frequenz (auch bezüglich UKW) eventuell schon derart negativ zu Buche schlägt. In Richtung Süden steht vom Raichberg aus ja auch allerlei herum was etwa gleich hoch ist oder sogar höher...
Antworten