DAB in BW

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
antennus longus
Beiträge: 65
Registriert: Mi 23. Feb 2022, 18:17
Wohnort: Karlsruhe

Re: DAB in BW

Beitrag von antennus longus »

Kann man die Hornisgrinde nicht nach Westen ausblenden? Da braucht die doch eh keiner ...
Harald Z
Beiträge: 755
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in BW

Beitrag von Harald Z »

Alpirsbach Rötenbach Nollenberg - Neueintrag 41,8 m 300° 6,66 für DAB 11B - 1 kW https://www.bundesnetzagentur.de/emf-ka ... px?fid=226
maroon6
Beiträge: 2265
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB in BW

Beitrag von maroon6 »

Schwarzwaldradio hat heute (fälschlicherweise) die Inbetriebnahme von Alpirsbach und Brandenkopf für den 5C gemeldet(hier sendet der Brandenkopf ja längst schon und Alpirsbach ist nicht geplant). Es dürfte sich eher um den 11B handeln, also den Privatmux, und damit u.a. das Schwesterprogramm Radio Ohr. Das sollte mal jemand testen, ob die beiden Standorte tatsächlich on Air sind.
Habakukk
Beiträge: 6110
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in BW

Beitrag von Habakukk »

Jou, im Forum nebenan wurden die beiden Standorte von OAS BW als neu für den 11B gemeldet.
DH0GHU
Beiträge: 5961
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in BW

Beitrag von DH0GHU »

antennus longus hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 20:41 Kann man die Hornisgrinde nicht nach Westen ausblenden? Da braucht die doch eh keiner ...
Direkt am Schwarzwald entlang wird sie benötigt. Achertal, Renchtal (gut, eher Süd bis Südwest), die Gemeinden direkt am Schwarzwaldrand, die bereits keine Sicht zu Schutterlindenberg und Fremersberg bzw Merkur haben, sie alle benötigen die Hornisgrinde. Der SWR hätte ja mit dem Merkur am Ostrand der Rheinebene eine noch schlechtere Abdeckung als 5C mit dem Fremersberg.
Alternativ würde man einen Nicht-SWR-Standort benötigen, z.B. den FMT Willstätt/Legelshurst, wobei der nördlich Achern eigentlich auch nicht mehr reichen würde - oder man müsste ähnliche wie OHR auf UKW diverse Kleinstandorte nutzen müssen.
Hornisgrinde ist da die bessere Wahl. Wobei man nicht mit 10 kW nach Westen senden muss, da reichen tatsächlich auch 5 kW locker aus - wir reden ja von eher kleinen Distanzen bei zumeist direkter Sicht.
Zuletzt geändert von DH0GHU am Do 1. Dez 2022, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Lebe stets so, dass die fckAfD dagegen ist!
UK-DX
Beiträge: 513
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: DAB in BW

Beitrag von UK-DX »

DH0GHU hat geschrieben: Do 1. Dez 2022, 21:32
antennus longus hat geschrieben: Mi 23. Nov 2022, 20:41 Kann man die Hornisgrinde nicht nach Westen ausblenden? Da braucht die doch eh keiner ...
hä? wieso sollte die da keiner brauchen?

Direkt am Schwarzwald entlang wird sie benötigt. Achertal, Renchtal (gut, eher Süd bis Südwest), die Gemeinden direkt am Schwarzwaldrand, die bereits keine Sicht zu Schutterlindenberg und Fremersberg bzw Merkur haben, sie alle benötigen die Hornisgrinde. Der SWR hätte ja mit dem Merkur am Ostrand der Rheinebene eine noch schlechtere Abdeckung als 5C mit dem Fremersberg.
Alternativ würde man einen Nicht-SWR-Standort benötigen, z.B. den FMT Willstätt/Legelshurst, wobei der nördlich Achern eigentlich auch nicht mehr reichen würde - oder man müsste ähnliche wie OHR auf UKW diverse Kleinstandorte nutzen müssen.
Hornisgrinde ist da die bessere Wahl. Wobei man nicht mit 10 kW nach Westen senden muss, da reichen tatsächlich auch 5 kW locker aus - wir reden ja von eher kleinen Distanzen bei zumeist direkter Sicht.
Also der 11B von HItradio Ohr hat bei Hornisgrinde ja gar nicht so viel Leistung. Freiburg Schoenberg hat da mehr Leistung.
DH0GHU
Beiträge: 5961
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in BW

Beitrag von DH0GHU »

UK-DX hat geschrieben: Do 1. Dez 2022, 22:33
Also der 11B von HItradio Ohr hat bei Hornisgrinde ja gar nicht so viel Leistung. Freiburg Schoenberg hat da mehr Leistung.
Meine Kommentare bezogen sich auf den Kontext der SWR-Spekulation. Da ist die Netzplanung des SWR Maß aller Dinge. Für den 2. Bundesmux wäre sie natürlich schon hilfreich - aber wirtschaftlich komplett uninteressant.
11B ist in der Rheinebene (hier: Raum Kehl) nicht immer deep-indoor-tauglich zu empfangen. Dürfte sich mit dem Brandenkopf nun aber auch geändert haben, vielleicht auch schon mit FR-Schönberg.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Lebe stets so, dass die fckAfD dagegen ist!
ulionken
Beiträge: 1221
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: DAB in BW

Beitrag von ulionken »

UK-DX hat geschrieben: Do 1. Dez 2022, 22:33 Also der 11B von HItradio Ohr hat bei Hornisgrinde ja gar nicht so viel Leistung. Freiburg Schoenberg hat da mehr Leistung.
Bei der Diskussion oben geht es nicht um 11B, sondern um die Neuanmeldungen auf 10A, die möglicherweise für den SWR gedacht sind und die für die Hornisgrinde die vollen 5 kW nach Westen vorsehen.

Eine öhnliche Situation gibt es am Blauen (5C, 8D, 11B), wo es in Richtung Westen auch ein paar kW braucht, um die vom Sender abgeschatteten Gebiete am Rhein zwischen Istein und Bad Bellingen zu erreichen. Davon profitiert man indirekt auch im Elsass bis zum Vogesenkamm - auch wenn das kein SWR-Sendegebiet ist. :danke:

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO
UK-DX
Beiträge: 513
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: DAB in BW

Beitrag von UK-DX »

ulionken hat geschrieben: Do 1. Dez 2022, 22:53
UK-DX hat geschrieben: Do 1. Dez 2022, 22:33 Also der 11B von HItradio Ohr hat bei Hornisgrinde ja gar nicht so viel Leistung. Freiburg Schoenberg hat da mehr Leistung.
Bei der Diskussion oben geht es nicht um 11B, sondern um die Neuanmeldungen auf 10A, die möglicherweise für den SWR gedacht sind und die für die Hornisgrinde die vollen 5 kW nach Westen vorsehen.

Eine öhnliche Situation gibt es am Blauen (5C, 8D, 11B), wo es in Richtung Westen auch ein paar kW braucht, um die vom Sender abgeschatteten Gebiete am Rhein zwischen Istein und Bad Bellingen zu erreichen. Davon profitiert man indirekt auch im Elsass bis zum Vogesenkamm - auch wenn das kein SWR-Sendegebiet ist. :danke:

73 de Uli
Verstehe. Danke.
antennus longus
Beiträge: 65
Registriert: Mi 23. Feb 2022, 18:17
Wohnort: Karlsruhe

Re: DAB in BW

Beitrag von antennus longus »

Kennt sich jemand mit den Regionalfenstern bei Radio Regenbogen aus?
Während hier in KA auf DAB kurz vor 10 Uhr Musik läuft, bringt UKW 102,8 Werbung.

Das scheint doch differenzierter zu sein als ich dachte.
Ich wäre davon ausgegangen, daß die Werbung regional zugeschnitten ist, aber es scheint ja doch
ein bisschen mehr dahinter zu stecken ..

Danke und Gruß
MainMan
Beiträge: 699
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: DAB in BW

Beitrag von MainMan »

Radio Regenbogen hat vier Werbefenster:

Nordbaden / Rhein-Neckar UKW 102,8
Mittelbaden / Elsass UKW 100,4
Südbaden / Schweiz UKW 101,1
Baden-Württemberg DAB 11B

Spots die nur regional gebucht werden laufen ausschließlich über die jeweilige UKW-Frequenz.
Im 11B läuft dann überregionale Werbung oder Musik.
Harald Z
Beiträge: 755
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in BW

Beitrag von Harald Z »

Elzach Elztal Winden Bleibach Hörnleberg-Umsetzer - Neueintrag 46,5 m 230° 7,49 für DAB 8D - 1 kW https://www.bundesnetzagentur.de/emf-ka ... fid=504647
Eine Koordinierung ist bis jetzt noch nicht veröffentlicht.
antennus longus
Beiträge: 65
Registriert: Mi 23. Feb 2022, 18:17
Wohnort: Karlsruhe

Re: DAB in BW

Beitrag von antennus longus »

MainMan hat geschrieben: Fr 2. Dez 2022, 15:27 Radio Regenbogen hat vier Werbefenster:

Nordbaden / Rhein-Neckar UKW 102,8
Mittelbaden / Elsass UKW 100,4
Südbaden / Schweiz UKW 101,1
Baden-Württemberg DAB 11B

Spots die nur regional gebucht werden laufen ausschließlich über die jeweilige UKW-Frequenz.
Im 11B läuft dann überregionale Werbung oder Musik.
Ah, danke, das wußte ich nicht. Ist aber schlüssig, wenn Radio Regenbogen via DAB in ganz BW zu empfangen ist!
Irgendwie fand ich die analogen Regionalfenster aus den 90er Jahren trotzdem besser ...
Antworten