DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
DH0GHU
Beiträge: 866
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DH0GHU » Di 4. Feb 2020, 21:01

Der DAB Freak Gabi hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 20:29
"Radio 7 und bigFM haben da bestimmt was dagegen. :)".

Nicht, wenn sie auch mit umziehen würden. Aber ob der Platz das hergibt? :gruebel:
Das kannst Du doch selbt ausrechnen:
https://www.fmlist.org/sendertabelle/da ... putEn=1133

Derzeit sind 796 CUs fest vergeben - ohne Donau3FM. 68 CUs sind übrig. Die ergeben dann in Summe nutzbare 64 kbit/s in EEP-2A (vielfache von 8 kbit/s!) oder 88 kbit/s in EEP-3A. Kannst Dir selber ausrechnen, wie realistisch also eine Aufschaltung von Radio 7 und Big FM wäre...
Und: kleiner Tipp: Ihr habt da noch ein Programm vergessen, das in Ulm nicht mehr präsent wäre, ohne ein Lokalradio/Bereichssender für eine andere Gegend BaWüs zu sein.

Achja: Mit einer Abschaltung von 11B in Ulm dürfte das jeweilige Programm vielleicht 200-300 € pro Monat sparen. Lohnt sich total.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

RADIO354
Beiträge: 659
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RADIO354 » Di 4. Feb 2020, 23:20

Die Blösse, Ulm vom 11 B Netz zu nehmen und die Landesweite Versorgung mit den 11 B Signalen noch weiter zu verkleinern, wird man sich in BW sowieso kaum geben.
Dopplungen werden sich nicht immer vermeiden lassen. Ich kann zum Beispiel ERF Plus via 3 Frequenzen vom Selben Standort empfangen.
( 5 B/ 5 C / 7 D ) alles Bregenz 1.
Ich erwarte die Erweiterung des 8 B ( Allgäu ) in Richtung Bodensee/ Lindau mit der Koordinierung für den Pfänder. Die Anfrage läuft ja schon einige Zeit.

Habakukk
Beiträge: 1723
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Do 6. Feb 2020, 13:28

Im 11A Ingolstadt laufen Radio IN, Galaxy und RT1 bereits mit EEP2-A.

digitallah
Beiträge: 12
Registriert: Do 2. Jan 2020, 15:31

Re: DAB in Bayern

Beitrag von digitallah » Sa 8. Feb 2020, 08:07

Der BR hat einen Testkanal eingeschalten , auf dem 6 B laufen 4 Testkanäle . Woher das Signal kommt weiß ich noch nicht . Büttelberg ,
Frankenwarte oder Dillberg mit kleiner Leistung . Nürnberg käme da auch noch in Frage .

Kohlberger91
Beiträge: 211
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Sa 8. Feb 2020, 08:34

Was wird denn getestet? Wie sieht Inhaltlich der Mux aus?

digitallah
Beiträge: 12
Registriert: Do 2. Jan 2020, 15:31

Re: DAB in Bayern

Beitrag von digitallah » Sa 8. Feb 2020, 08:52

Es sind 4 Testkanäle mit Messton .
20200208_084357.jpg

andimik
Beiträge: 1446
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB in Bayern

Beitrag von andimik » Sa 8. Feb 2020, 09:40

Kohlberger91 hat geschrieben:
Sa 25. Jan 2020, 13:12
Ich frag mich wechle Datenrate man fahren wird. Vielleicht macht man das einfach auch nur so:
.
Möglichkeit 1:

72kbps 54 CUs ab 702: Label: Regensburg -> bleibt
72kbps 54 CUs ab 756:L abel: CHA und SAD -> wird nochmal geteilt in der Regiozeit, ergibt 36 kbps, wäre möglich bei EEP3-A
72 kbps 54 CUs ab 810: Label: KEH und NM -> wird nochmal geteilt in der Regiozeit, ergibt 36 kbps, wäre möglich bei EEP3-A

Möglichkeit 2: man teilt die gesammt CU auf alle gleichmäißig auf in der Regionalen Werbung, das ergibt:

72kbps 54 CUs ab 702: Label: Regensburg -> 42 kbps , EEP3-A
72kbps 54 CUs ab 756:L abel: CHA und SAD -> 42 kbps, EEP3-A
72 kbps 54 CUs ab 810: Label: KEH und NM -> 42 kbps; EEP3-A

Möglichkeit 3 mit 54 kbps wenn man zu der Zeit bei Gong FM noch CU weg nehmen würde. Eher unwarscheinlich.

was meint ihr?
Bist du dir wirklich sicher, dass das Bitraten sind, die im Standard vorkommen?

Habakukk
Beiträge: 1723
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Sa 8. Feb 2020, 09:44

digitallah hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 08:07
Der BR hat einen Testkanal eingeschalten , auf dem 6 B laufen 4 Testkanäle . Woher das Signal kommt weiß ich noch nicht . Büttelberg ,
Frankenwarte oder Dillberg mit kleiner Leistung . Nürnberg käme da auch noch in Frage .
Interessant! Vielleicht das BR-Funkhaus in Nürnberg? Da gab es früher ja mal DAB+Abstrahlungen. Dann fällt mir noch Fraunhofer in Erlangen ein, wo der 6A schon her kommt.

Andi_Bayern
Beiträge: 98
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:49
Wohnort: München

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Andi_Bayern » Sa 8. Feb 2020, 09:45

andimik hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 09:40
...
Bist du dir wirklich sicher, dass das Bitraten sind, die im Standard vorkommen?
36 und 42 kbit/s gehen nicht.
Siehe TS 102563, Annex E (informative): Bit-rate available for audio
bitrates.png
Viele Grüße,
Andi
Zuletzt geändert von Andi_Bayern am Sa 8. Feb 2020, 11:08, insgesamt 1-mal geändert.
DAB-Playersoftware für Noxon-Stick & Co.: https://www.ukwtv.de/cms/downloads-asid ... gsinn.html
Support-Forum: https://www.rundfunkforum.de/viewtopic.php?f=11&t=55891

Standort: München-Bogenhausen

andimik
Beiträge: 1446
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DAB in Bayern

Beitrag von andimik » Sa 8. Feb 2020, 09:53

Sag ich ja...

Dudelsack
Beiträge: 563
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Dudelsack » Sa 8. Feb 2020, 10:11

RADIO354 hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 23:20
Ich kann zum Beispiel ERF Plus via 3 Frequenzen vom Selben Standort empfangen.
( 5 B/ 5 C / 7 D ) alles Bregenz 1.
OT:
In wie weit unterscheiden sich eigentlich die verschiedenen ERFs in den einzelnen Ländern? Aus Südtirol weiß ich, dass dort Nachrichten aus Südtiroler Produktion laufen (womöglich aber auch nur vom Südtiroljournal übernommen). Dort gibt es übrigens auch Verkehrsmeldungen, das Sendegebiet ist ja auch einigermaßen überschaubar.
Wie sieht es in Österreich und der Schweiz aus? Sind einfach nur Nachrichten und Wetter anders oder gibt es auch sonst Unterschiede?
Zumindest die Österreichische Variante hat auch einen eigenen Livestream, also gibt es da wahrscheinlich doch größere programmliche Unterschiede. Ob die Schweizer auch einen separaten Livestream haben, weiß ich aktuell nicht.

Scrat
Beiträge: 293
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16
Wohnort: 49°15 N - 11°28 O

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Scrat » Sa 8. Feb 2020, 10:25

digitallah hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 08:07
Der BR hat einen Testkanal eingeschalten , auf dem 6 B laufen 4 Testkanäle . Woher das Signal kommt weiß ich noch nicht . Büttelberg ,
Frankenwarte oder Dillberg mit kleiner Leistung . Nürnberg käme da auch noch in Frage .
Wo ist denn dein QTH?
Hier in NM Süd geht der 6B Outdoor im zweiten Stock nur mit 0-1 Balken. Damit schliesse ich den Dillberg als Sendestandort aus.(bekomme jede regung hier mit, zb. 2005 den DVB-T Test mit kleiner Leistung auf K6 während der analoge Sender weiter auf Sendung war)

Eventuell ist es der BR Standort in Nürnberg mit 1kw odgl. ?

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 157
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Der DAB Freak Gabi » Sa 8. Feb 2020, 10:39

Andi_Bayern hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 09:45
andimik hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 09:40
...
Bist du dir wirklich sicher, dass das Bitraten sind, die im Standard vorkommen?
36 und 42 kbit/s gehen nicht.
Siehe TS 102563, Annex E (informative): Bit-rate available for audio

Viele Grüße,
Andi
Wahrscheinlich meinte er CU. Dann hauts nämlich wieder hin. 42CU = 56kbps bei EEP 3A bzw 64kbps bei EEP 2B. 36CU = 72kbps bei EEP 4A bzw 48 kbps bei EEP 3A.

Kohlberger91
Beiträge: 211
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Sa 8. Feb 2020, 10:45

Nein da hab ich ein Schmarrn zusammen geschreiben. 32 und 40 wäre bei einer normaligen Aufteilung von z.B Cham und Schwandorf nur möglich
72/2 ist 36, geht aber nicht, also müßte man dann 32 kbps machen.

RADIO354
Beiträge: 659
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RADIO354 » Sa 8. Feb 2020, 11:08

@ Dudelsack,

Guten Morgen,

Ganz kurz zu ERF Plus.
Das Programm aus Deutschland ist mit dem der Schweiz identisch.
Das Audio vom Schweizer Programm kommt leicht Später gegenüber dem aus Deutschland.
Auf dem 5 B DAB+ Austria lief bis zu den Nachrichten um 11 Uhr etwas Anderes. Die 11 Uhr Nachrichten sind mit den aus D und CH identisch.
Die 11 Uhr Nachrichten wurde aus Deutschland übernommen, auch die Wettermeldungen für Ausgewählte Städte Deutschlands.
Jetzt nach den 11 Uhr Nachrichten ist das ERF Plus Programm auf allen 3 Frequenzen identisch.
Das Audio kommt in der Folgenden Reihenfolge : Deutschland in Führung, gefolgt von der Schweiz und auf Rang 3 Österreich.

Sorry für OT... Ich gelobe Besserung.
Zuletzt geändert von RADIO354 am Sa 8. Feb 2020, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten