DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
DH0GHU
Beiträge: 593
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DH0GHU » Mo 16. Sep 2019, 19:57

Harald Z hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 19:37
Meine Interpretation:
Die DAB Antennen zeigen nach 45°. Die Gradangaben sind in der allgemein zugänglichen emf Datenbank leider auf eine Angabe beschränkt, also bei einer längeren Angabe folglich kastriert. In diesem Fall dürfte die vollständige Angabe 275° bis 175° lauten.
Auf den einen Eintrag ab 117,8 m (bis ca. 129,3 m) ist Bayern 1 2 3 und 4 zusammengefasst. Es sind die oberen vier Ebenen.
Die zwei Einträge ab 105,7 m (bis ca. 117,2 m) sind für 103,8 und 97,5. Es sind die unteren vier Ebenen.
Der Eintrag auf 78 m ist für die 94,7. Es ist eine Yagi nach 305°. Und ab 98,5 m ist noch der Alteintrag für ex DAB 12D.
Die DAB-Antenne zeigt eher circa nach Norden bis Nordwesten.
Bei google Earth sieht man, dass eine Gruppe mit 2 Logperiodics für Ballempfang am Turmschaft nach ca. 45° zeigt. Die DAB-Antenne ist deutlich weiter "gegen den Uhrzeigersinn" am Turm angebracht, eher bei <360°. Siehe Foto (+Google Earth, dort sieht man die Logperiodicgruppe).
Hoherpeißenberg.JPG
Spannend, dass BR und die Privaten unterschiedliche Antennen auf UKW nutzen. Eigentlich eine Verschwendung von Resourcen...
Laut ukwtv.de sendet Antenne BY mit 25 kW und Radio Oberland mit 100W. Der Abstandsfaktor 10 passt dazu irgendwie nicht. Das wären 20 dB Unterschied bei der ERP, 25 kW zu 100 W sind aber -24 dB.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Harald Z
Beiträge: 149
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Harald Z » Mo 16. Sep 2019, 21:01

Für den Empfang gibt es am unteren Teil des Turmes zwei Vierer Gruppen. Einmal nach 99° (Wendelstein 75 km) und einmal 47,5° (Ismaning 74 km).
Im Bild zu sehen ist die 47,5° Gruppe. Die DAB Antennen sind (entgegen meiner bisherigen Annahme) tatsächlich nördlicher. Vorschläge zur Gradzahl?
(Komme gerade auf die absurde Idee, dass die angegebenen 175° nicht das Maximum, sondern das Minimum ist, die Antennen nach 355° zeigen).

Nachtrag: In älteren emf Datenbank Einträgen stand für DAB noch 340°. Wenn das stimmt, habe ich für die jetzigen 175° keine Erklärung.
Zuletzt geändert von Harald Z am Di 17. Sep 2019, 16:13, insgesamt 3-mal geändert.

DH0GHU
Beiträge: 593
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DH0GHU » Mo 16. Sep 2019, 22:25

Harald Z hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 21:01
Für den Empfang gibt es am unteren Teil des Turmes zwei Vierer Gruppen. Einmal nach 99° (Wendelstein 75 km) und einmal 47,5° (Ismaning 74 km).
Im Bild zu sehen ist die 47,5° Gruppe. Die DAB Antennen sind (entgegen meiner bisherigen Annahme) tatsächlich nördlicher. Vorschläge zur Gradzahl?
(Komme gerade auf die absurde Idee, dass die angegebenen 175° nicht das Maximum, sondern das Minimum ist, die Antennen nach 355° zeigen).
könnte hinkommen. Sicher bin ich mir nicht. Ich müßte mich mal direkt in die Achse Antenne-Turm stellen, wenn ich mal wieder da oben bin. Das passiert aber auch nur 1-3 mal pro Jahr... und dann meist nicht allein & zum Essen am Gipfel, d.h. "da unten" laufe ich selten herum ;)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Winterkönig
Beiträge: 207
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Winterkönig » Sa 21. Sep 2019, 13:59

101,4 hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 18:27
Ist dás der Turm von dem schon die 89,9 MHz von AFN gesendet wird? Es gibt ja auch den Sender aufm Mariahilfberg? Oder ist das ein ganz neuer Standort?
Ich habe Heute beim Rad fahren ein Bild vom Turm bzw. Türmchen gemacht vom dem AFN gesendet wird. Also von dort wird sicher kein DAB+ kommen. ;)

Bild
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

Kohlberger91
Beiträge: 169
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Sa 21. Sep 2019, 22:06

Laut den Koordinieren von damals 2017 als Amberg Süd erstmal auftauchte was der Turm der Telekom Vermittungsstelle Amberg (Liebengrabenweg 9). Ich denke mal da wird sich nichts geändert haben. Ich könnte mir vorstellen das dort einfach so ein fertigen Container hingestellt wird und die Antenne am Turm kommt und fertig ist das.. Mal schauen wie kommt.

jkr 2
Beiträge: 127
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 » Di 24. Sep 2019, 07:26

Der BR baut derzeit auf dem Oberammergauer Hausberg Laber eine neue Antenne für DAB+

https://www.br.de/unternehmen/inhalt/te ... u-100.html


Für Mainburg ist eine DAB-Unterbrechung für den 17. Oktober geplant

https://www.br.de/unternehmen/inhalt/te ... n-106.html
Möglicherweise im Zusammenhang mit der genehmigten Sendeleistungsverstärkung.

jkr 2
Beiträge: 127
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 » Di 24. Sep 2019, 07:49

Kohlberger91 hat geschrieben:
Sa 21. Sep 2019, 22:06
Laut den Koordinieren von damals 2017 als Amberg Süd erstmal auftauchte was der Turm der Telekom Vermittungsstelle Amberg (Liebengrabenweg 9). Ich denke mal da wird sich nichts geändert haben. Ich könnte mir vorstellen das dort einfach so ein fertigen Container hingestellt wird und die Antenne am Turm kommt und fertig ist das.. Mal schauen wie kommt.

Im von Amberg nach Süden verlaufenden Vilstal sind ja auch noch zwei Sender mit jeweils 1kW geplant: Rieden und Vilshofen (Achtung: es ist nicht das niederbayerische Vilshofen an der Donau gemeint). Tut sich da schon irgendetwas? Standorte wären vorhanden: in Rieden ein relativ hoher früherer Füllsender des BR und in Vilshofen hat man die Auswahl zwischen 2 relativ nah nebeneinander stehenden Masten (einer davon der frühere BR-Füllsender)

Pongauer
Beiträge: 61
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:50
Wohnort: Werfen/Pongau
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Pongauer » Di 24. Sep 2019, 10:35

Ab 11.12.2019 wird in Oberbayern auch was von Österreich, um genau zu sagen vom Gaisberg in Salzburg zu hören sein.

https://dabplus.at/2019/09/23/vollstaen ... ihnachten/

Scrat
Beiträge: 204
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16
Wohnort: 49°15 N - 11°28 O

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Scrat » Di 24. Sep 2019, 12:07

Holla die Waldfee :xcool: :xcool:

Bin ja mal gespannt wielange sich der ORF noch raushält, und die anderen privaten Verweigerer auch.

Gibt es eigentlich irgendwo Planungen für die weiteren Ausbaustufen? Ich meine, nach der dritten bekannten.

Pongauer
Beiträge: 61
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:50
Wohnort: Werfen/Pongau
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Pongauer » Di 24. Sep 2019, 12:29

Scrat hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 12:07
Holla die Waldfee :xcool: :xcool:

Bin ja mal gespannt wielange sich der ORF noch raushält, und die anderen privaten Verweigerer auch.

Gibt es eigentlich irgendwo Planungen für die weiteren Ausbaustufen? Ich meine, nach der dritten bekannten.
Im Moment noch nicht, angeblich ist danach Schluss laut ORS, was ich mir nicht so recht vorstellen kann.

Kohlberger91
Beiträge: 169
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Di 24. Sep 2019, 12:33

jkr 2 hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 07:49
Kohlberger91 hat geschrieben:
Sa 21. Sep 2019, 22:06
Laut den Koordinieren von damals 2017 als Amberg Süd erstmal auftauchte was der Turm der Telekom Vermittungsstelle Amberg (Liebengrabenweg 9). Ich denke mal da wird sich nichts geändert haben. Ich könnte mir vorstellen das dort einfach so ein fertigen Container hingestellt wird und die Antenne am Turm kommt und fertig ist das.. Mal schauen wie kommt.

Im von Amberg nach Süden verlaufenden Vilstal sind ja auch noch zwei Sender mit jeweils 1kW geplant: Rieden und Vilshofen (Achtung: es ist nicht das niederbayerische Vilshofen an der Donau gemeint). Tut sich da schon irgendetwas? Standorte wären vorhanden: in Rieden ein relativ hoher früherer Füllsender des BR und in Vilshofen hat man die Auswahl zwischen 2 relativ nah nebeneinander stehenden Masten (einer davon der frühere BR-Füllsender)

Da wird sich nichts tun. Da ist für heuer nichts angekündigt und braucht die 2 Standorte überhaupt? Wie sieht es indoor mäßig in Schwandorf aus? Reicht da Rotbühl noch oder brauchst da auch einen? und wenn ja, wäre Schwandorf und Stadt Weiden wohl nicht eher wichtiger?

Ich frage mich müßte nicht ein Standort mit 4kW zwischen Rötbuhl und Hohe Linie in der nähe von Schwandorf neben Amberg und noch einen für Stadt Weiden selbst nicht ausreichen um A93 zwischen Weiden-Regensburg mit die umliegenden Dörfer dort Indoor zu versorgen?

cybertorte
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:40
Wohnort: Bleßberg
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cybertorte » Di 1. Okt 2019, 09:21

Seit heute 9 Uhr im 10C 2 neue Programme online. Pirate Radio & 90..4 Beat

Bild
Screenshot_20191001-091727_Chrome.jpg
20191001_092122.jpg

/// www.DABmonitor.COM ///
/// DX-Videos & von Senderstandorten auf meinen YOUTUBE Kanal ///
QTH: 5,3km südlich vom Bleßberg
Privat Kfz - Skoda Bolero (2016) DAB+
Dienst Kfz- Albrecht DR 56+ (ABB flex - Dach)
Bilder in Originalgröße? PN an mich! :)

Winterkönig
Beiträge: 207
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Winterkönig » Di 1. Okt 2019, 09:59

Stimmt heute wurde Pirate Radio und 90..4Beat im 10 C aufgeschaltet.

Bild

Bild
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

bennySL
Beiträge: 43
Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:05
Wohnort: Kappeln Schlei

Re: DAB in Bayern

Beitrag von bennySL » Di 1. Okt 2019, 18:43

Im Logo sind die Punkte nach der 4 und das Wort Beat ist großgeschrieben:
N90 4..BEAT
Im Display sind die Punkte vor der 4 und Beat wird hier kleingeschrieben:
90..4Beat

Auf das "N" im Namen verzichet man im Display damit man ganz vorne ist. Das macht man ja schon bei "_MeinLieblingsradio" so.
Übrigens PIRATE GONG / Pirate Radio ist auch nicht neu, das gab es bis vor einem Jahr und wurde erst vor einem Jahr eingestellt für "_MeinLieblingsradio".
Die alte pirategong.de Seite leitet auch nicht auf die Seite von "_MeinLieblingsradio" um sondern auf das wieder gestartete Pirate Radio.

https://www.radioszene.de/126517/pirate ... nberg.html
https://www.radioszene.de/124207/pirate ... radio.html

Winterkönig
Beiträge: 207
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Winterkönig » Di 1. Okt 2019, 19:49

Und Pirate Gong hieß davor auch schon mal Pirate Radio.

Hier das Logo von damals.

Bild
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

Antworten