Seite 895 von 896

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 13:13
von jkr 2
@ habakukk und @scrat

Stimme Euch beiden in allem zu. Tunnelfunk ist wirklich sehr am Rande unseres Hobbies.
Nur sollte man dann die bisher in der Tabelle enthaltenen Tunnelsender wieder entfernen, um nicht Vollständigkeit vermuten zu lassen, wo keine ist und auch zukünftig nicht sein wird.

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 20:43
von Harald Z
Amberg-Süd - Neueinträge ab 43,7 m 30° für DAB 11D und 12D je 1 kW - https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... x?fid=4370

Isen – Neueinträge ab 58,4 m 40° für DAB 11D und 10A je 10 kW - https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... spx?fid=66

Hohenpeißenberg – ab 63,5 m neben Einträgen für DAB 11D und 10A nun auch für 7A - https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... ?fid=10037
Die Angaben für alle drei DAB Kanäle entsprechen aber nicht den koordinierten 10 kW, sondern nur etwa 6 kW.

Ab 136 m sind TV Einträge. Die drei Einträge mit 360° sind Alteinträge (dreimal 50 kW). Die drei Einträge mit 0° sind für das aktuelle DVB-T2. Hier gibt es einen schwächeren Eintrag (ZDF) und zwei Einträge mit knapp 100 kW. Fragt sich ob real auch so, oder wieder nur die Angabe, dass man so stark senden KÖNNTE (koordiniert sind dreimal 100 kW). Wer es genau wissen will – beim BR nachfragen.

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Fr 13. Sep 2019, 08:21
von cybertorte
Aktuelle Belegung des 11A Ingolstadt:
11a_ingolstadt_20190913.PNG

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 17:54
von planetradio
in der ukwtv Sendetabelle ist das Datum für die Aufschaltung in Amberg-Stadt am 18.10.2019 angegeben!

auf http://www.digitalradio-in-deutschland. ... nderungen/ steht das Datum am 18.09.2019.

In dem verlinkten Artikel ist aber auch vom 18.10.2019 die Rede.

Also stimmt das Datum am 18.10.2019 ?

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 18:15
von DH0GHU
Harald Z hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 20:43

Hohenpeißenberg – ab 63,5 m neben Einträgen für DAB 11D und 10A nun auch für 7A - https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... ?fid=10037
Die Angaben für alle drei DAB Kanäle entsprechen aber nicht den koordinierten 10 kW, sondern nur etwa 6 kW.
Das irritiert mich jetzt. Meiner Erinnerung nach sind die Dipole für DAB+ eher Richtung Norden ausgerichtet, BNetzA spricht von 175°?
Die Sendeantennen für UKW sind auch "seltsam" wiedergegeben. Eigentlich müßten da doch 5 gleiche Einträge (25 kW, also etwas über 40m) bei etwas über 100m Höhe stehen....Oder hat man die BR-Sender zusammengefasst?
Es gibt bei 117,8m einen Eintrag mit 102,4m. Und zwei bei 105,7m mit 43,77 (dürfte 25 kW entsprechen) und 4,38m (wären dann 250 W). Das erschließt sich mir jetzt nicht so ganz...

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 18:21
von Winterkönig
planetradio hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 17:54
in der ukwtv Sendetabelle ist das Datum für die Aufschaltung in Amberg-Stadt am 18.10.2019 angegeben!

auf http://www.digitalradio-in-deutschland. ... nderungen/ steht das Datum am 18.09.2019.

In dem verlinkten Artikel ist aber auch vom 18.10.2019 die Rede.

Also stimmt das Datum am 18.10.2019 ?

Ich denke dass der 18.10. richtig ist.

So schaut übrigens der Turm aus wo von gesendet werden soll.
Bild

Ist da überhaupt noch Platz für die DAB+ Antenne?

Wie groß ist so eine Antenne überhaupt?

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 18:24
von planetradio
dann muss es wohl wirklich der 18.10.2019 sein. denn der 18.09.2019 ist ja schon übermorgen!

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 18:27
von 101,4
Ist dás der Turm von dem schon die 89,9 MHz von AFN gesendet wird? Es gibt ja auch den Sender aufm Mariahilfberg? Oder ist das ein ganz neuer Standort?

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 18:34
von planetradio
also von dem Standort von dem die 89,9 kommt, kann es nicht sein laut fmscan.org

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 18:37
von planetradio
und Mariahilfberg ist es wohl anscheinend auch nicht.

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 18:45
von Winterkönig
101,4 hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 18:27
Ist dás der Turm von dem schon die 89,9 MHz von AFN gesendet wird? Es gibt ja auch den Sender aufm Mariahilfberg? Oder ist das ein ganz neuer Standort?
So wie ich es hier im Forum öfters gelesen habe soll es laut Koordinaten der Turm am Liebengrabenweg werden und dass wäre dieser hier.

AFN wird von der Kenedy Straße gesendet.

Und vom Mariahilfberg aus werden Ramasuri und Galaxy gesendet.

Das ist übrigens der Standort auf dem Mariahilfberg.
Bild

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 18:49
von planetradio
laut fmscan.org soll der neue DAB+ Standort 1km südlich von der Amberger Innenstadt sein.

In der Sendetabelle ist er aufgeführt unter dem Namen "Amberg-Süd"

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 18:53
von Winterkönig
planetradio hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 18:34
also von dem Standort von dem die 89,9 kommt, kann es nicht sein laut fmscan.org
Und von dort wird es 100% nicht kommen. Das ganze ist ein kleiner Turm auf dem früher eher mal ein Scheinwerfer von der Ami Kaserne drauf war.

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 18:54
von Winterkönig
planetradio hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 18:49
laut fmscan.org soll der neue DAB+ Standort 1km südlich von der Amberger Innenstadt sein.

In der Sendetabelle ist er aufgeführt unter dem Namen "Amberg-Süd"
Und dass wäre wohl der Liebengrabenweg oberhalb von Siemens.

Re: DAB in Bayern

Verfasst: Mo 16. Sep 2019, 19:37
von Harald Z
DH0GHU hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 18:15
Harald Z hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 20:43

Hohenpeißenberg – ab 63,5 m neben Einträgen für DAB 11D und 10A nun auch für 7A - https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... ?fid=10037
Die Angaben für alle drei DAB Kanäle entsprechen aber nicht den koordinierten 10 kW, sondern nur etwa 6 kW.
Das irritiert mich jetzt. Meiner Erinnerung nach sind die Dipole für DAB+ eher Richtung Norden ausgerichtet, BNetzA spricht von 175°?
Die Sendeantennen für UKW sind auch "seltsam" wiedergegeben. Eigentlich müßten da doch 5 gleiche Einträge (25 kW, also etwas über 40m) bei etwas über 100m Höhe stehen....Oder hat man die BR-Sender zusammengefasst?
Es gibt bei 117,8m einen Eintrag mit 102,4m. Und zwei bei 105,7m mit 43,77 (dürfte 25 kW entsprechen) und 4,38m (wären dann 250 W). Das erschließt sich mir jetzt nicht so ganz...
Meine Interpretation:
Die DAB Antennen zeigen nach 45°. Die Gradangaben sind in der allgemein zugänglichen emf Datenbank leider auf eine Angabe beschränkt, also bei einer längeren Angabe folglich kastriert. In diesem Fall dürfte die vollständige Angabe 275° bis 175° lauten.
Auf den einen Eintrag ab 117,8 m (bis ca. 129,3 m) ist Bayern 1 2 3 und 4 zusammengefasst. Es sind die oberen vier Ebenen.
Die zwei Einträge ab 105,7 m (bis ca. 117,2 m) sind für 103,8 und 97,5. Es sind die unteren vier Ebenen.
Der Eintrag auf 78 m ist für die 94,7. Es ist eine Yagi nach 305°. Und ab 98,5 m ist noch der Alteintrag für ex DAB 12D.