DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Holdudieladio
Beiträge: 72
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:40

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Holdudieladio » Di 13. Aug 2019, 03:12

Manfred Z hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 16:14
Heute neu in den Senderdaten der BNetzA:
Landshut 10C mit 1,5 kW rund
Man wird doch wohl kaum den Nürnberger Mux von dort abstrahlen wollen ?
Der Sender Landshut steht doch auf einem Berg mit fast 500 Metern Höhe. Oder ist der nicht gemeint ?

Chris
Beiträge: 101
Registriert: So 2. Sep 2018, 05:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Chris » Di 13. Aug 2019, 04:35

10C in Landshut?
Was gibt das denn bitte?
Nürnberg ist etwas weiter weg als man für diesen Mux vermuten würde, aber eine Belegung mit einem anderen Mux dürfte auch nicht in Frage kommen, da sonst Störungen auftreten könnten.

Manchmal können Einträge einen doch sehr irritieren.

Scrat
Beiträge: 175
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16
Wohnort: 49°15 N - 11°28 O

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Scrat » Di 13. Aug 2019, 06:26

Wär fast das selbe wie 10A Oberbayern/Unterfranken. Das funktioniert ja auch.
In Landshut spielt der Dillberg unter normalen Bedingungen keine Rolle mehr.

Saxius
Beiträge: 21
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:27

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Saxius » Di 13. Aug 2019, 07:55

Der Sender Landshut steht doch auf einem Berg mit fast 500 Metern Höhe. Oder ist der nicht gemeint ?

Damit ist der Sendemast in Landshut/Altdorf gemeint. Liegt direkt neben der A92 an der Südseite der Autobahnbrücke von der Gstaudacher Straße. Von Dort werden bereits 5C, 7D und 11D abgestrahlt sowie die BR Programme in UKW.

Bei Google Maps ---> 48°34'09.2"N 12°06'45.8"E

MaxisSpieler
Beiträge: 78
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:59
Wohnort: Münchsmünster b. Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von MaxisSpieler » Di 13. Aug 2019, 08:51

Da bin ich gespannt was da auf 10C kommt.

Ilmwelle und PN EINS waren heute früh noch on air.
QTH: Münchsmünster (Mitterwöhr) und Ingolstadt
Youtube: https://www.youtube.com/user/MaxisSpieler/
Meine Empfangsgeräte:
Skoda Bolero
Technisat Digitradio 1 Energy Edition
Imperial DABMAN 12
Sony XDR-P1DBP
Oneby1
JBL Tuner

Kohlberger91
Beiträge: 157
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Di 13. Aug 2019, 12:20

Ich denke bezüglich 10C Landshut das es für den 2 Bundesmux ist, da der ja in Bayern auf X Kanäle senden muß weil 10D die BDR nicht rausrückt. Ich sag nur 12D München, 5B Ingolstadt usw.. und eben in Landshut dann auf 10C. Vielleicht ist auch einfach nur so ein Proforma-Anmelden eines möglichen Bedarfs, einfach damit man was hat, sollte man es brauchen wollen.

stephan kirsch
Beiträge: 333
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Di 13. Aug 2019, 12:46

hallo zusammen. habe soeben mit Herrn förster von der ilmwelle telefoniert.noch hört man die ilmwelle über dab plus er weiß nur nicht wann genau abgeschaltet wird. es kann heute sein vielleicht morgen oder übermorgen. alle sind in Urlaub. ist echt spannend. alle die die ilmwelle über dab plus empfangen einfach dabei bleiben. echt spannend. noch leuft es so als wenn nix wäre. ich habe auch Herrn förster gesagt, es wäre schön, wenn die ilmwelle bleiben würde. schade. er gab mir auch recht. er meinte nur da kann man nix machen s ist es nun mal.
das sind meine Neuigkeiten zu ilmwelle. es ist nicht mals sicher, daß es auch im Internet weiter geht.

ontheair
Beiträge: 41
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:48

Re: DAB in Bayern

Beitrag von ontheair » Di 13. Aug 2019, 18:57

Radio Fan hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 08:35
Dir ist aber bekannt, daß vor 2-3 Jahren das LG Stylus 2 auf dem Markt kam.
Da ist DAB-Empfang durch eine andere App recht gut nutzbar.
Selbstverständlich, es kam vor 3,5 Jahren auf den Markt. Nur leider bestätigt die Existenz dieses Gerätes meine Befürchtung bzgl. DAB+ in Smartphones: Es war seinerzeit alleine auf weiter Flur ein Exot und ist das bis heute geblieben. Die verschwindenen UKW-Empfänger in Smartphones wurden nicht durch moderne DAB-Chips ersetzt und ich sehe auch weiterhin keine Anzeichen dass DAB+ in Smartphones künftig wieder ein Thema werden könnte.

Aber zum 10C in Landshut: Ich kenne mich in der Gegend nicht sehr gut aus, nehme aber an dass dieser Senderstandort locker Ingolstadt mitversorgen kann, oder? Und ist es nicht so, dass man mit brauchbarer Außenantenne und gutem Empfänger den 10C aus Nürnberg/Dillberg auch ohne Tropo bis kurz vor Ingolstadt hören kann oder sind da meine Informationen falsch?
In dem Fall wäre die Aufschaltung eines anderen Muxes auf den 10C in Landshut wirklich suboptimal - aus Hörersicht.

MaxisSpieler
Beiträge: 78
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:59
Wohnort: Münchsmünster b. Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von MaxisSpieler » Di 13. Aug 2019, 19:44

ontheair hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 18:57
Radio Fan hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 08:35
Dir ist aber bekannt, daß vor 2-3 Jahren das LG Stylus 2 auf dem Markt kam.
Da ist DAB-Empfang durch eine andere App recht gut nutzbar.
Selbstverständlich, es kam vor 3,5 Jahren auf den Markt. Nur leider bestätigt die Existenz dieses Gerätes meine Befürchtung bzgl. DAB+ in Smartphones: Es war seinerzeit alleine auf weiter Flur ein Exot und ist das bis heute geblieben. Die verschwindenen UKW-Empfänger in Smartphones wurden nicht durch moderne DAB-Chips ersetzt und ich sehe auch weiterhin keine Anzeichen dass DAB+ in Smartphones künftig wieder ein Thema werden könnte.

Aber zum 10C in Landshut: Ich kenne mich in der Gegend nicht sehr gut aus, nehme aber an dass dieser Senderstandort locker Ingolstadt mitversorgen kann, oder? Und ist es nicht so, dass man mit brauchbarer Außenantenne und gutem Empfänger den 10C aus Nürnberg/Dillberg auch ohne Tropo bis kurz vor Ingolstadt hören kann oder sind da meine Informationen falsch?
In dem Fall wäre die Aufschaltung eines anderen Muxes auf den 10C in Landshut wirklich suboptimal - aus Hörersicht.
Die 7D ging ohne Mainburg schon stellenweise in Auto bei Ingolstadt und bei mir daheim ...
10C geht auch stellenweise in Ingolstadt und bei mir daheim auch ... wenn man richtung hepberg rauf fährt geht Nürnberg und Niederbayern beide auf den bergen...
QTH: Münchsmünster (Mitterwöhr) und Ingolstadt
Youtube: https://www.youtube.com/user/MaxisSpieler/
Meine Empfangsgeräte:
Skoda Bolero
Technisat Digitradio 1 Energy Edition
Imperial DABMAN 12
Sony XDR-P1DBP
Oneby1
JBL Tuner

RudiP
Beiträge: 104
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RudiP » Di 13. Aug 2019, 19:53

ontheair hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 18:57
Radio Fan hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 08:35
Dir ist aber bekannt, daß vor 2-3 Jahren das LG Stylus 2 auf dem Markt kam.
Da ist DAB-Empfang durch eine andere App recht gut nutzbar.
Selbstverständlich, es kam vor 3,5 Jahren auf den Markt. Nur leider bestätigt die Existenz dieses Gerätes meine Befürchtung bzgl. DAB+ in Smartphones: Es war seinerzeit alleine auf weiter Flur ein Exot und ist das bis heute geblieben. Die verschwindenen UKW-Empfänger in Smartphones wurden nicht durch moderne DAB-Chips ersetzt und ich sehe auch weiterhin keine Anzeichen dass DAB+ in Smartphones künftig wieder ein Thema werden könnte.

Aber zum 10C in Landshut: Ich kenne mich in der Gegend nicht sehr gut aus, nehme aber an dass dieser Senderstandort locker Ingolstadt mitversorgen kann, oder? Und ist es nicht so, dass man mit brauchbarer Außenantenne und gutem Empfänger den 10C aus Nürnberg/Dillberg auch ohne Tropo bis kurz vor Ingolstadt hören kann oder sind da meine Informationen falsch?
In dem Fall wäre die Aufschaltung eines anderen Muxes auf den 10C in Landshut wirklich suboptimal - aus Hörersicht.
Landshut mit kleiner Leistung in Ingolstadt, sehr unwahrscheinlich.

Thomas(Metal)
Beiträge: 285
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Thomas(Metal) » Di 13. Aug 2019, 20:58

Kohlberger91 hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 12:20
...2. Bundesmux ist, da der ja in Bayern auf X Kanäle senden muß weil 10D die BDR nicht rausrückt.
Was ist mit 5A, dem hier öfter erwähntem Zielkanal für einen weiteren Bundesmux? Dagegen soll noch der analoge BOS-Funk sprechen, aber in Bayern ist man auch hier bezüglich der Digitalisierung schon weiter. Warum also nicht gleich auf 5A gehen, während man in Unterfranken den 5A aus Schutzgründen noch offen läßt und sogar den 9B mit Anschluß an eine weitere Region bereits koordiniert hat?
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

Habakukk
Beiträge: 1249
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Mi 14. Aug 2019, 10:52

Nun wurden alle Ilmwelle- und PN Eins-Programme im 11A abgeschaltet. Schade!

Kohlberger91
Beiträge: 157
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Mi 14. Aug 2019, 12:27

Thomas(Metal) hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 20:58
Kohlberger91 hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 12:20
...2. Bundesmux ist, da der ja in Bayern auf X Kanäle senden muß weil 10D die BDR nicht rausrückt.
Was ist mit 5A, dem hier öfter erwähntem Zielkanal für einen weiteren Bundesmux? Dagegen soll noch der analoge BOS-Funk sprechen, aber in Bayern ist man auch hier bezüglich der Digitalisierung schon weiter. Warum also nicht gleich auf 5A gehen, während man in Unterfranken den 5A aus Schutzgründen noch offen läßt und sogar den 9B mit Anschluß an eine weitere Region bereits koordiniert hat?
Bis der Bundesmux 2 mal kommt werden wohl noch zahlreiche Kanaländerungen für diesen Mux vorgenommen sein.

2016 war der Bundesmux 2 mal so geplant (Sehe Bild). Ist aber schon hinfällig. Nicht mehr aktuell. Heuer im Frühjahr gab von der MB für Bundesmux2 mal eine Grafik wie es aussehen würde wenn die heuer einschalten würden den Bundesmux 2, da war München auf 12D und Ingolstadt 5B abgedruckt. Die restlichen Kanäle weiß ich nicht mehr. Jedenfalls war noch zu entnehmen das bis auf München viele weiße Flecken in Südbayern geben wird. Aber das wird heuer eh nichts mehr, denk ich. Vielleicht hat jemand die MB Grafik von heuer. Ich finde die nicht mehr :(
Dateianhänge
bundesmux2schema.gif

Saxius
Beiträge: 21
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:27

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Saxius » Mi 14. Aug 2019, 12:37

ontheair hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 18:57

Aber zum 10C in Landshut: Ich kenne mich in der Gegend nicht sehr gut aus, nehme aber an dass dieser Senderstandort locker Ingolstadt mitversorgen kann, oder? Und ist es nicht so, dass man mit brauchbarer Außenantenne und gutem Empfänger den 10C aus Nürnberg/Dillberg auch ohne Tropo bis kurz vor Ingolstadt hören kann oder sind da meine Informationen falsch?
In dem Fall wäre die Aufschaltung eines anderen Muxes auf den 10C in Landshut wirklich suboptimal - aus Hörersicht.
Der 10C Nürnberg/Dillberg geht laut der FMScan.org Empfangskarte in etwa Entlang der A93 Wolnzach-Regensburg.
Mit einer Unterdachantenne und entsprechenden Verstärker wird der Nürnberger 10C sogar bei mir hörbar, etwa 18km westlich von Sendemast Landshut-Altdorf.
Für einen geplanten 10C Landshut also mehr als suboptimal.
In Ingolstadt dürfte eher gar nix von Ladshut her ankommen.

stephan kirsch
Beiträge: 333
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Mi 14. Aug 2019, 12:41

hallo zusammen. ja seit heutefrüh um 8 Uhr so sagte mir herr förster von der ilmwelle wurden die Sender abgeschaltet. schade.
nun ist wieder eine era zu ende. und wenn man die ilmwelle noch hören will, alles unverändert im Internet. mit anfangs zu vollen stunde anmoderiert, die maxi ist schon in Urlaub geschickt worden. und naja. gibt halt am sonsten nonstop Music Werbung und Nachrichten.schade. wie wird es jetzt über dab plus weitergehen? kommen neue interesenten, oder ist erst mal warten angesagt. traurig. euch einen schönen mittwoch.

Antworten