DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Habakukk
Beiträge: 1247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Do 18. Apr 2019, 10:00

Vielen Dank fürs Nachsehen!

bengelbenny
Beiträge: 91
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von bengelbenny » Do 18. Apr 2019, 10:23

cappu62 hat geschrieben:
Do 18. Apr 2019, 06:13
Die Auswahl "2 aus 5" wird spannend werden:

2 neue frische Programme aus der Region
2 Spartenanbieter aus München
1 UKW-Platzhirsch bzw. sein Ableger aus FFB
Ich würde mich über die beiden frischen neuen Programme aus der Region am meisten freuen. Vermute aber, dass sie hächstens einem neuen Programm den Zuschlag erteilen werden. Ist aber nur mein Bauchgefühl... Warum ich das denke? B2 hat ja auch versucht, in Augsburg und Nürnberg den Zuschlag zu bekommen (unter der Voraussetzung, dass sie in beiden Gebieten senden dürfen). Stattdessen hat man mit rt1.relax dem Platzhirschen schlechthin den Zuschlag erteilt, wodurch wir inzwischen mindestens das dritte Programm hier haben, das diese Genre bedient...

Habakukk
Beiträge: 1247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Do 18. Apr 2019, 10:32

Nun gut, Radio B2 war aber letztendlich auch ein bundesweiter Anbieter, der recht wenig (keine?) regionale Inhalte anbieten wollte. Da verstehe ich das noch eher, dass man einem regionalen Funkhaus wie rt1 oder in Nürnberg dem Funkhaus Nürnberg Vorrang lässt.
In dem Fall ist es aber anders: die beiden neuen (Radio Buh und Alpin FM) stammen direkt aus dem Sendegebiet. Die Mitbewerber Lora, Top FM Plus und MKR sind eigentlich alle außerhalb angesiedelt, auch wenn München und Erding/FFB natürlich angrenzende Städte sind.

Vielleicht überlegt man sich's nochmal und lizensiert vielleicht sogar drei Anbieter. Ausgeschrieben sind ja 192 CU (2x96kbps bei EEP2-A). Bei EEP3-A wären auch 2 x 80kbps und 1 x 96kbps möglich.

bengelbenny
Beiträge: 91
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von bengelbenny » Do 18. Apr 2019, 10:40

Ja, mit den regionalen Inhalten hast du natürlich Recht. Und mit den anderen drei Programmen, die eigentlich in den Ballungsraum München gehören, natürlich auch.
Die Entwicklungen im Voralpenland-Mux beobachte ich sehr interessiert, da ich vermutlich früher oder später im Raum Augsburg auch Empfang haben dürfte - spätestens dann, wenn der Hohenpeißenberg aufgeschaltet wird, vielleicht aber auch schon von Beginn an vom Wendelstein. Und in Sachen Programmvielfalt wären die beiden regionalen Anbieter eben ein absoluter Mehrwert, auch wenn diese nur bestimmte Zielgruppen erreichen sollten.

maroon6
Beiträge: 152
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB in Bayern

Beitrag von maroon6 » Do 18. Apr 2019, 11:35

Ah, jetzt dürfte zumindest klar sein, wer einen der beiden Plätze im VoralpenMux bekommt:
AlpinFM: Oberbayerische Lokalradios wollen neue Digitalwelle über DAB+ starten
https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... 17e0de560f

RudiP
Beiträge: 104
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RudiP » Do 18. Apr 2019, 12:42

Habakukk hat geschrieben:
Do 18. Apr 2019, 10:32
Nun gut, Radio B2 war aber letztendlich auch ein bundesweiter Anbieter, der recht wenig (keine?) regionale Inhalte anbieten wollte. Da verstehe ich das noch eher, dass man einem regionalen Funkhaus wie rt1 oder in Nürnberg dem Funkhaus Nürnberg Vorrang lässt.
In dem Fall ist es aber anders: die beiden neuen (Radio Buh und Alpin FM) stammen direkt aus dem Sendegebiet. Die Mitbewerber Lora, Top FM Plus und MKR sind eigentlich alle außerhalb angesiedelt, auch wenn München und Erding/FFB natürlich angrenzende Städte sind.

Vielleicht überlegt man sich's nochmal und lizensiert vielleicht sogar drei Anbieter. Ausgeschrieben sind ja 192 CU (2x96kbps bei EEP2-A). Bei EEP3-A wären auch 2 x 80kbps und 1 x 96kbps möglich.
Bei Lora wären mit Sicherheit auch viele Leute aus dem Sendegebiet aktiv und würden von dort berichten. Und es hat anders als die Dudelsender einen hohen Wortanteil. Bei BUH wüsste man wenigstens, dass die Musik alternativ ist. Über mögliche Inhalte bei Alpiin FM weiß man absolut nichts. Bekannt ist das bisher nur als auf BAyern bezogenes Frequenzverzeichnis. Und irgendwo wurde geschrieben, dass der Betreiber beim BR arbeitet.

Allerdings verstehe ich auch nicht, warum man nicht noch mehr Plätze ausschreibt. Das Ensemble gäbe doch mehr her.

stephan kirsch
Beiträge: 327
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Do 18. Apr 2019, 12:53

finde ich auch. ich bedauere es, wenjn einfach Charivari 2 und 3 net drauf kommen würden. ich sags nochmals gerne. in chiemgauer raum Rosenheim und Umgebung. gibt es ja auch viele viele wirrte und Bauern, die z.b. charivari3 schätzen und sicher hören wüprden. ist halt eine andere art von Volksmusik als bei br Heimat.

stephan kirsch
Beiträge: 327
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Do 18. Apr 2019, 12:55

es werden halt viele lieder aus Regionen gespielt, die man vielleicht so nicht kennen könnte. sehe auchbei der liedanzeige von charivari3.

Habakukk
Beiträge: 1247
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Do 18. Apr 2019, 13:13

@stephan Kirsch:
Wenn sich Charivari nicht mit diesen Programmen beworben hat, kann die BLM sie leider auch nicht lizensieren. Aber an diesem Alpin FM scheint Charivari nun ja eh maßgeblich beteiligt, oder gar Hauptakteur zu sein. Vielleicht wird das ja eh der Nachfolger von Charivari 3 Heimatwelle, nur halt mit Beteiligung anderer Anbieter. Vielleicht wird das ja sowas wie U1 Radio, das dudelt in Tirol auch überall...

stephan kirsch
Beiträge: 327
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Do 18. Apr 2019, 16:20

schauen wir erst mal hallo habakuck. so viel zeit meinerseits. bin unfreundlich. :-) warten wir einfach ab. würde mich freuen, also andi nickl bin gespannt was er machen wird.

Kohlberger91
Beiträge: 157
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Mo 22. Apr 2019, 20:44

Ist das neu mit Typ vom Bayern Plus? War das nicht "Oldies" ?
Dateianhänge
IMG-20190422-WA0028.jpeg

pomnitz26
Beiträge: 926
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB in Bayern

Beitrag von pomnitz26 » Mo 22. Apr 2019, 22:41

Kohlberger91 hat geschrieben:
Mo 22. Apr 2019, 20:44
Ist das neu mit Typ vom Bayern Plus? War das nicht "Oldies" ?
Sehr gut beobachtet. Man hat sich damit der MDR Schlagerwelt angepasst. Es war Oldies. Beim rbb im Kanal 7D gibt es noch kein PTY.

Kohlberger91
Beiträge: 157
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Di 23. Apr 2019, 07:03

Wäre nicht "Landesmusik" oder so besser? "Schlager" als Typ gibt wohl auch unter DAB nicht nehme ich mal an oder?

pomnitz26
Beiträge: 926
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB in Bayern

Beitrag von pomnitz26 » Di 23. Apr 2019, 08:57

Kohlberger91 hat geschrieben:
Di 23. Apr 2019, 07:03
Wäre nicht "Landesmusik" oder so besser? "Schlager" als Typ gibt wohl auch unter DAB nicht nehme ich mal an oder?
Landesmusik, also Volksmusik oder auch nationale Musik hat das Schlagerparadies. Je nach Gerät wird das halt so angezeigt.

Basic.Master
Beiträge: 67
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:04
Wohnort: Raum München

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Basic.Master » Di 23. Apr 2019, 16:51

Kohlberger91 hat geschrieben:
Mo 22. Apr 2019, 20:44
Ist das neu mit Typ vom Bayern Plus? War das nicht "Oldies" ?
Brandneu nicht; wurde letzten Herbst geändert.
DAB(+) für Linux: DABlin | ODR-Senderkarte
DVB-S(2) Astra 19,2° Ost | DVB-C KDG | DVB-T(2) München | DAB+ München/Ingolstadt/Augsburg/Grünten

Antworten