DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
planetradio
Beiträge: 438
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB in Bayern

Beitrag von planetradio » Fr 15. Mär 2019, 18:12

Im dritten Quartal kommt der Standort isen

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/er ... -1.4367051

Manager
Beiträge: 187
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Manager » Fr 15. Mär 2019, 20:12

wihi hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 12:02
wo liegt eigentlich der Sender Markt Wald (Geodaten?)
Koordinaten => 48°07'43'' N / 10°34'22'' E

Früher wurde der Sender meist unter dem Namen Mittelneufnach geführt.

planetradio
Beiträge: 438
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB in Bayern

Beitrag von planetradio » So 17. Mär 2019, 17:04

in der ukwtv Sendetabelle steht jetzt bei 10A Obb/Schw der Standort Isen neu als geplant drin.

Bitte beim Kanal 11D auch den Standort Isen als geplant eintragen

jkr 2
Beiträge: 98
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 » Do 21. Mär 2019, 09:56

Auf der Seite

www.alpinfm.de

hat der Betreiber dieser Seite, der ja bekanntlich selbst beim BR tätig ist, Aktualisierungen vorgenommen.


Aufgefallen sind mir dabei einige abweichende Leistungswerte:

Freimann beide Muxe jeweils 0,5 kW
Brotjacklriegel 5C 2 kW, ansonsten 3,160 kW
Einödriegel 6,3 kW
Hesselberg 11D 6,4 kW, ansonsten 10 kW
Neuötting 5,8 kW
Grünten 5C 2,8 kW
Hoher Bogen 5 kW

Ich stelle das hier mal so rein, aber wie bei der Lottozahlen: Dies erfolgt ohne Gewähr.

Nachtrag: Für Memmingen 11D ist 1 kW eingetragen
Wendelstein 11D 9,5 kW !!
Dillberg 12D 4 kW
Ulm-Kuhberg 10A 8,5 kW

jkr 2
Beiträge: 98
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 » Do 21. Mär 2019, 10:29

Nachtrag zum Wendelstein: Bei der Empfangsprognose, Stand Januar, sind für den 11D sogar 10 kW eingetragen.
Wendelstein 10A bei Alpinfm ebenfalls 10 kW.

Für die übrigen angeführten etwaigen Änderungen kann in der Empfangsprognose, Stand Januar, nichts nachvollzogen werden.

jkr 2
Beiträge: 98
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 » Fr 22. Mär 2019, 10:50

Der BR hat eine neue kombinierte DAB/UKW-Datei (pdf) mit Stand 13.3.19 eingestellt

https://www.br.de/unternehmen/inhalt/te ... f-102.html

Bis einschließlich Memmingen sind alle Aufschaltungen schon enthalten.


Auffällig: Regen(Schützenhof) wäre demnach im 11D noch nicht abgeschaltet.

Kohlberger91
Beiträge: 128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Fr 22. Mär 2019, 11:53

Vielleicht läuft der Sender ja noch. Ich verstehe eh nicht wieso der wieder weg soll. Die Stadt Regen ist doch ziemlich im Tal eingenommen, Indoor dürfte er bestimmt eine Verschlechterung sein wenn er wieder abgeschaltet werden würde, wenn er nicht sogar schon ist...

Habakukk
Beiträge: 1070
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Fr 22. Mär 2019, 12:29

Einödriegel mit 6,3kW glaube ich mittlerweile wirklich.

Aber Wendelstein mit 10kW? Ich weiß nicht recht? Vielleicht wurde das jetzt erst mit der Verdichtung der Netze möglich? Im Raum Pfaffenhofen wird der Wendelstein seit Inbetriebnahme von Wolfsberg 25kW nicht mehr allzu viel Schaden anrichten können. Gut, und vielleicht soll das die doch recht deutliche Antennenabsenkung ein wenig kompensieren?

101,4
Beiträge: 42
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: DAB in Bayern

Beitrag von 101,4 » So 24. Mär 2019, 11:54

Radio Galaxy Oberfranken im 10B ist etwas lauter als die anderen Programme. Kann man gut erkennen, wenn man von Galaxy Oberfranken auf Galaxy Amberg/Weiden schaltet.

Winterkönig
Beiträge: 151
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Winterkönig » So 24. Mär 2019, 13:54

101,4 hat geschrieben:
So 24. Mär 2019, 11:54
Radio Galaxy Oberfranken im 10B ist etwas lauter als die anderen Programme. Kann man gut erkennen, wenn man von Galaxy Oberfranken auf Galaxy Amberg/Weiden schaltet.
Kann ich bestätigen. Bekomme hier auch Galaxy aus Mittelfranken rein. Galaxy Mittelfranken und Galaxy AM/WEN sind ungefähr gleich laut während Galaxy Oberfranken lauter ist.
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

DH0GHU
Beiträge: 492
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DH0GHU » So 24. Mär 2019, 17:41

jkr 2 hat geschrieben:
Do 21. Mär 2019, 09:56
Auf der Seite

www.alpinfm.de

hat der Betreiber dieser Seite, der ja bekanntlich selbst beim BR tätig ist, Aktualisierungen vorgenommen.


Aufgefallen sind mir dabei einige abweichende Leistungswerte:

Freimann beide Muxe jeweils 0,5 kW
Brotjacklriegel 5C 2 kW, ansonsten 3,160 kW
Einödriegel 6,3 kW
Hesselberg 11D 6,4 kW, ansonsten 10 kW
Neuötting 5,8 kW
Grünten 5C 2,8 kW
Hoher Bogen 5 kW

Ich stelle das hier mal so rein, aber wie bei der Lottozahlen: Dies erfolgt ohne Gewähr.

Nachtrag: Für Memmingen 11D ist 1 kW eingetragen
Wendelstein 11D 9,5 kW !!
Dillberg 12D 4 kW
Ulm-Kuhberg 10A 8,5 kW
Auffällig ist auf Anhieb, dass für den Hohenpeißenberg in dieser Tabelle Rundstrahlung angegeben wird. Das kann schlichtweg nicht sein, die Antennenanlage für DAB besteht dort aus 4 vertikal gestockten Dipolen noch unterhalb der unteren Plattform auf der Nordseite des Turmschafts. Stand: heute mittag.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Habakukk
Beiträge: 1070
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Mo 25. Mär 2019, 08:29

Hmm, also hier sieht man die von dir genannten gestockten Dipole unterhalb der Plattform, aber direkt oberhalb der Plattform sind nochmals Antennen einmal rundherum angebracht, die auch für Band III sein dürften:
https://www.fmlist.org/images/Hohenpeissenberg.jpg

Oder sind das die alten Antennen, über die mal der 12D mit 1kW abgestrahlt wurde?

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 628
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Chief Wiggum » Mo 25. Mär 2019, 09:00

Das Bild ist ja noch von 2012.
Auf dem Webcambild https://www.foto-webcam.eu/webcam/peissenberg/ sind diese Antennen wohl nicht mehr vorhanden.
https://www.senderfotos-bb.de Updates Juni: Berlin Scholzplatz
Stationär : UKW : BandII Dipol @ Onkyo T4970 / DAB : BIII Dipol @ RTL-Stick *** Mobil : UKW : Audi Concert / DAB : Albrecht DR57

DH0GHU
Beiträge: 492
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DH0GHU » Mo 25. Mär 2019, 09:22

Die Dipolfelder wären auch schwerlich zu übersehen gewesen...
Das erklärt auch die mäßige Empfangsprognose im Bereich von Bad Kohlgrub bis Rottenbuch...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Harald Z
Beiträge: 89
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Harald Z » Mo 25. Mär 2019, 09:29

https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... ?fid=10037
Der Eintrag 98,5 m entspricht den nicht mehr vorhandenen DAB Antennen für ex 12D – 1 kW, die im Bild von 2012 als zweiebenen Ring zu sehen sind.

Die zwei Einträge 63,5 m sind für DAB 11D und 10A (Schwerpunkt 66 m).
Die Angabe 340° dürfte vollständig 340° bis 110° lauten. Die vier Dipole zeigen nach 45°.

Antworten