DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
jkr 2
Beiträge: 94
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 » Di 29. Jan 2019, 11:59

Die nächsten Senderplanungen werden also an den Rändern der jeweiligen Muxe stattfinden.
Ebern (jenseits der Haßberge) Rotthalmünster (Anschlußversorgung an Passau) und Weißenburg liegen absolut an den Rändern. Nur Dettelbach liegt zentral im Gebiet und kann das Gebiet Biebelrieder Kreuz sowie die A3 mit versorgen.
Etwas verwunderlich ist, dass Weißenburg, nur etwa 10 km vom Standort Treuchtlingen entfernt, 6,3 kW bekommt. Anscheinend schirmen Hahnenkamm wie auch die Eichstätter Alb gewaltig ab.
Außerdem hat Weißenburg nicht gerade wenig Einwohner.

Frage an den BR: Wann kommen eigentlich Amberg-Süd, Kelheim, Mallersdorf und Vilsbiburg dran? Zeit wirds allemal.

planetradio
Beiträge: 379
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB in Bayern

Beitrag von planetradio » Di 29. Jan 2019, 16:50

ein neuer Sender, der u.a. auch demnächst über DAB+ zu empfangen sein soll.

https://www.radio92drei.de/

Laut Sendegebiet könnte es sich um den geplanten "Alpenvorlandmuxx" handeln, der dieses Jahr starten soll.

Ich glaube , dass stimmt wohl doch eher nicht. Ich denke eher es passt zum 10A Obb/Schw Muxx. Aber bisher ist nichts ausgeschrieben worden

Markus71
Beiträge: 11
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 17:08

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Markus71 » Di 29. Jan 2019, 17:28

Hier Infos dazu:

Erdinger Lokalradio 92.Drei plant Verbreitung über UKW und DAB+
Nach der Hitwelle könnte es bald wieder ein terrestrisch verbreitetes Lokalradio für die Stadt Erding in Bayern geben. Radio 92.Drei kündigt seinen Sendestart auf Digitalradio DAB+ und eine lokale UKW-Frequenz bereits auf der Website an. Das Programm mit Popmusik und Informationen aus der Region wird schon testweise im Internet ausgestrahlt. Offizieller Sendestart ist am 9. Februar. Vorbilder könnten die Ilmwelle und Radio Schwabmünchen sein, die ebenfalls ein lokales Versorgungsgebiet über einen großflächigen DAB+-Mux bedienen. Allerdings laufen aktuell keine Ausschreibungen der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) für UKW und DAB+, daher bleibt zunächst abzuwarten, ob bezüglich der terrestrischen Verbreitung nicht eher der Wunsch Vater des Gedankens ist. www.radio92drei.de


Quelle: https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... 70e9dad165

Habakukk
Beiträge: 819
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Di 29. Jan 2019, 17:29

@planetradio:
Ich weiß nicht recht, der Webauftritt wirkt auf mich nicht sonderlich seriös. Von einem Empfang mit DAB+Radio zu schreiben, nur um im Kleingedruckten dann darauf hinzuweisen, dass man die Webradio-Funktion des DAB+Radios benötigt, grenzt für mich an bewusste Irreführung. Und was dieses "Sendegebiet" von Schwaben bis Niederbayern für ein reines Webradio soll? Gibt es neuerdings IP-Sperren in Südbayern für Franken und Oberpfälzer? :D Und warum soll das "einzige Lokalradio" für Erding dann aber in einem so großen Gebiet empfangbar sein?

Aber offenbar lesen die Betreiber auch hier mit, denn nun heißt es plötzlich "Wir überarbeiten gerade unsere Seiten und bitten um Verständnis ! "

planetradio
Beiträge: 379
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB in Bayern

Beitrag von planetradio » Di 29. Jan 2019, 17:46

Man benötigt mehr als einen Tag für die Überarbeitung derer Internet Seite laut Countdown auf der Seite ?

Sie muss ja danach komplett anders aussehen, wenn das so lange dauert

DX-Fritz
Beiträge: 104
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:12

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DX-Fritz » Mi 30. Jan 2019, 13:40

Den Counter auf https://www.radio92drei.de/ würde ich so interpretieren, dass 92.DREI bereits in 10:20 Stunden, also ab Mitternacht auf Sendung sein wird.

ontheair
Beiträge: 21
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:48

Re: DAB in Bayern

Beitrag von ontheair » Do 31. Jan 2019, 09:43

Der Sendestart ist laut Webseite am 09.02.2019 um 14 Uhr. Allerdings wird dort mittlerweile klar mitgeteilt, dass es sich um ein reines Webradio handelt welches nicht auf DAB+ oder UKW empfangbar ist. Insofern ist das vermutlich kein originäres Thema für diesen Thread ("DAB in Bayern").
Und wie @Habakukk schon sagte: Die Webseite macht leider wirklich keinen seriösen Eindruck. Vor allem ist beinahe in jedem Satz mindestens ein Rechtschreib- oder Grammatikfehler.

Viel mehr gespannt bin ich auf den Start von Arabella Plus und auf die weiteren neuen Anbieter in den Lokalmuxen Nürnberg und Augsburg.

planetradio
Beiträge: 379
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB in Bayern

Beitrag von planetradio » Do 31. Jan 2019, 10:44

Arabella plus startet am 12.2. ?,
Bleibt es bei dem Termin ?

ontheair
Beiträge: 21
Registriert: Di 13. Nov 2018, 09:48

Re: DAB in Bayern

Beitrag von ontheair » Do 31. Jan 2019, 13:52

Laut https://www.radio-wird-digital.de/arabe ... rtet-bald/ wäre der Sendestart am 01.03.2019.

Lungaharing
Beiträge: 73
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:39

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Lungaharing » Do 31. Jan 2019, 16:30

Ist denn schon bekannt, welche Bitrate, bzw. welchen Fehlerschutz Arabella plus erhalten wird?

Kohlberger91
Beiträge: 122
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Do 31. Jan 2019, 17:27

60 CU, 80 kbit/s, EEP 3A in die Stadtmuxe.
80 CU, 80 kbit/s, EEP 2A in den andern 2.

Quelle: Ausschreibung von damals.

Habakukk
Beiträge: 819
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Do 31. Jan 2019, 17:33

Nächste Woche tagt übrigens der Hörfunkausschuss der BLM. Dort werden die zuletzt neu ausgeschriebenen Kapazitäten in Augsburg und Nürnberg, sowie die Programmbelegung des Voralpenlandmux behandelt:

https://www.blm.de/infothek/ergebnisse_ ... schuss.cfm

DAB-Konzept - Genehmigung von Angeboten und Zuweisung von Übertragungskapazitäten:
3.1. Drahtloser Hörfunk Augsburg und Nürnberg
3.2. Drahtloser Hörfunk Voralpenland
3.3. Kapazitätserweiterungen drahtloser Hörfunk Augsburg und Nürnberg
Zuletzt geändert von Habakukk am Fr 1. Feb 2019, 08:26, insgesamt 1-mal geändert.

Lungaharing
Beiträge: 73
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:39

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Lungaharing » Do 31. Jan 2019, 22:10

@Kohlberger91

:danke:

@Habakukk

Darauf bin ich wirklich gespannt. Bis jetzt gibt es für den Voralpenlandmux ja nur recht spärliche Informationen. Mal schauen, welche Programme mit welchen Kapazitäten am Ende reinkommen.

Habakukk
Beiträge: 819
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Fr 1. Feb 2019, 08:37

Worauf mich jetzt erst der Artikel auf Satellifax gebracht hat, ist der Punkt 3.3, den hätte ich beinahe übersehen.
https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... 4178a5339e

Dort geht es darum, die Kapazitäten in Nürnberg und Augsburg zu erweitern. Offenbar gibt es mehr Bewerber als freie Plätze.

Was Nürnberg betrifft: der BR-Mittelfranken-Mux 8C hätte noch Platz für 2 Programme. Es schaut ja nicht danach aus, dass der BR die freien 116 CUs in absehbarer Zeit belegen wird. Damit könnte man im Großraum Nürnberg 3 Plätze vergeben, wenn der BR dabei mitspielt.

Bezüglich Augsburg wird es schwieriger. Da aber auch der Oberbayern/Schwaben-Mux des BR noch Platz für 2 Programme bietet, der wohl auf absehbare Zeit nicht vom BR benötigt wird, könnte man überregionale Programme wie Arabella Plus oder vielleicht noch Megaradio Bayern doch gleich im Obb/Schw-Mux des BR unterbringen.

Deshalb mein Vorschlag: Arabella Plus (das ohnehin als landesweites Programm lizensiert ist) in den 10A Obb/Schw und 8C Mittelfranken, dafür wird in Augsburg, München, Ingolstadt und Nürnberg mindestens jew. eine zusätzliche Kapazität frei.

Thomas(Metal)
Beiträge: 220
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Thomas(Metal) » Fr 1. Feb 2019, 08:43

Mein schon mal geäußerter Vorschlag wäre afkmax vom privaten 10C nach 8C zu verlagern. Ein tolles Programm in guter Tonqualität hätte dann eine größere Reichweite.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)

Antworten