DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Kohlberger91
Beiträge: 60
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Mo 3. Dez 2018, 19:08

Radiodisplays die Groß- und Kleinschreibung beherschen sollten keine Probleme haben sofern der Hersteller sich an der Norm von DAB gehalten hat. Probleme dürften die Radios haben die vom Hersteller nur die uralten Displays verpasst bekommen haben, also die nur Großschrift dastellen können, mir fehlt gerade die genaue bezeichung nicht ein. Jendenfalls waren die Displays damals in vielen Radioradios Standart.

joachim m.
Beiträge: 26
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:42

Re: DAB in Bayern

Beitrag von joachim m. » Mo 3. Dez 2018, 19:36

Bei mir am QTH 9E35/47N57 geht der 8B mit Teleskopantenne indoor locker bis zum Vollausschlag hoch. Das hätte ich jetzt nicht unbedingt erwartet, neben dem 8A.
Selbst eine ansonsten stocktaube Sony-Kompakt-Kiste, die eigentlich nur an der UKW-Außenantenne hängt, bringt ein Signal von "97"... Allerdings steht dafür auch "Allg_u" bzw. Gria_ di" am Display :D .

Habakukk
Beiträge: 347
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Mo 3. Dez 2018, 21:05

Hier südöstlich von München ist der Mobilempfang des Allgäu-Muxes auf 8B nicht wesentlich anders als beim SWR-Mux auf 8A. Man merkt einfach, dass der Grünten im Vergleich zu UKW deutlich weniger Leistung hat und vermutlich auch noch eine Antennenabsenkung hat. Empfang praktisch nur bei freier Sicht auf die Bergkette im Südwesten, sonst deutliche längerdauernde Stille. Der Unterschied zwischen EEP3-A beim 8A und EEP2-A beim 8B wirkt sich mobil nicht sonderlich stark aus, das hängt zu 90% an der Topographie.

Daheim allerdings sieht es anders aus. An einer Stelle am Balkon gehen 8A und 8B jeweils mit 2 Balken (tendenziell kommt mir das Signal auf 8B etwas schwächer vor als das auf 8A). Die zwei Balken reichen beim SWR auf 8A knapp nicht mehr für Audio, beim 8B dagegen gibt es aussetzerfreien Ton. So exakt an der Grasnarbe macht sich der bessere Fehlerschutz dann doch deutlich bemerkbar.

Ich bin mal gespannt, ob die Aufschaltung von Pfronten oder Markt Wald im Ostallgäu noch ein wenig Verbesserung bringt.

Weiß eigentlich jemand, ob derzeit nur der Grünten sendet, oder ob Memmingen evtl. auch schon in Betrieb ist (vielleicht dann auch gleich mit 10A/11D)?

bengelbenny
Beiträge: 41
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von bengelbenny » Mo 3. Dez 2018, 21:21

Auch Augsburg meldet Empfang mit ganz einfacher Antenne. Momentan läuft aber scheinbar nur Allgäuhit. Der Empfang gelingt minimal besser als beim SWR-Mux.

Lungaharing
Beiträge: 40
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:39

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Lungaharing » Mo 3. Dez 2018, 21:31

Mich würde interessieren, wie die deutschen DAB+-Programme, bzw. speziell die Programme im 8B vom Grünten im Verlauf der A14, S16 und A12 in Österreich zu empfangen sind. Hat diesbezüglich hier schon jemand Erfahrungen?

Habakukk
Beiträge: 347
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Mo 3. Dez 2018, 21:33

maroon6 hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 13:51
Huch, was verbirgt sich denn unter "Allgäuer Melodie" und "Griaß di Allgäu"?? Sind das RSA 2 und 3?
Ja genau. "Allgäuer Melodie" ist RSA 2 Heimatmelodie, "Griaß di Allgäu" ist RSA 3 Holiday (das ehemalige RSA 3 Rock gibt es ja nicht mehr).
Das kann man sich ja bereits im Web anhören. "Allgäuer Melodie" dürfte eher die Schlagerfans begeistern, "Griaß di Allgäu" scheint als Sender für Touristen gedacht zu sein, darüber hinaus läuft dort aber auch nur stinknormale Popmusik, wie es mir scheint. AllgäuHIT vermag mich auch noch nicht recht zu begeistern, bis dato kam da auch eher die übliche Popmusik. Mal sehen!

@bengelbenny: RT1 Süd läuft auch mit Ton.

RadioZombieCH
Beiträge: 24
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, 8200 Schaffhausen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RadioZombieCH » Mo 3. Dez 2018, 21:40

Kein Empfang bei mir zuhause. Hier ist der Grünten ziemlich abgeschottet. Im Hegau sollte der Mux aber gut gehen. Ist aber kein Wunder.

Terranus
Beiträge: 63
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:37

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Terranus » Mo 3. Dez 2018, 22:15

Die Aufschaltung macht sich hier durch eine schlechtere Signalqualität des 8B Thüringen bemerkbar an einer nach Südwest ausgerichteten Yagi für 9C/9D. Trotz des derzeitigen Mistwetters dringen da offenbar Signalreste durch, die stören. Bei schon leichtem Tropo dürfte es dem 8B hier dann so gehen wie dem 10A, Ausfall...

Der Thüringen 8B wird sicher südwestlich von Nürnberg in seiner Reichweite stärker begrenzt werden...

Zwölf
Beiträge: 19
Registriert: Sa 22. Sep 2018, 13:03

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Zwölf » Di 4. Dez 2018, 00:26

AllgäuHIT vermag mich auch noch nicht recht zu begeistern, bis dato kam da auch eher die übliche Popmusik. Mal sehen!
Ich bin vor allem auf die regionale Berichterstattung gespannt. Mal schauen.

cappu62
Beiträge: 60
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 » Di 4. Dez 2018, 06:44

Die Programme aus Sonthofen und Memmingen laufen mit Ton. Die RSA-Ableger aus dem Medienhaus Kempten sind noch ohne Ton.

Kann jemand auflösen, wo der Multiplexer steht?

RADIO354
Beiträge: 124
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RADIO354 » Di 4. Dez 2018, 11:20

cappu62 hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 06:44
Die Programme aus Sonthofen und Memmingen laufen mit Ton. Die RSA-Ableger aus dem Medienhaus Kempten sind noch ohne Ton.

Kann jemand auflösen, wo der Multiplexer steht?
Also kann Ich davon Ausgehen, dass Memmingen Definitiv on Air ist ?
Bayerndigitalradio hat mit Stand Heute 11:15 Uhr MEZ noch nichts zur Aufschaltung des 8 B gemeldet. Und in den Sendertabellen von ukwtv.de steht bei Memmingen
Mitte Dezember drin.

Habakukk
Beiträge: 347
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Di 4. Dez 2018, 11:30

RADIO354 hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 11:20
Und in den Sendertabellen von ukwtv.de steht bei Memmingen
Mitte Dezember drin.
Ja, weil wir es noch nicht definitiv wissen, ob Memmingen on-air ist.
Ich wollte an der Stelle keine Annahmen treffen, nur weil die Programme schon drauf sind.

RADIO354
Beiträge: 124
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RADIO354 » Di 4. Dez 2018, 11:49

Das ist in dem Falle Korrekt.
Das Empfangsverhalten vom 8 B an meinem QTH sieht so aus, als wenn der Grünten alleine sendet.
Ich kann mich auch irren, und Memmingen hat hier keine Wirkung. In der Theorie aber war mit RM Berechnungen für den 8 B an den Umgebenen Reflexionspunkten
eher Memmingen der Stärker einfallende Standort.
Spätestens in ein Paar Tagen dürfte es bekannt sein ob Memmingen schon sendet.

Kohlberger91
Beiträge: 60
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Di 4. Dez 2018, 12:32

cappu62 hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 06:44

Kann jemand auflösen, wo der Multiplexer steht?

Muxxe vom BR: Ismaning
Muxxe von BMT/BDR: München, Olympiaturm

Beim Nürnberger Stadtmuxx bin ich mir nicht ob auch Olympia oder der Nürnberger Funkturm der zuständige Multiplexer steht.

cappu62
Beiträge: 60
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 » Di 4. Dez 2018, 14:52

Habakukk hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 11:30
RADIO354 hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 11:20
Und in den Sendertabellen von ukwtv.de steht bei Memmingen
Mitte Dezember drin.
Ja, weil wir es noch nicht definitiv wissen, ob Memmingen on-air ist.
Ich wollte an der Stelle keine Annahmen treffen, nur weil die Programme schon drauf sind.
Ich meinte das Studio von RT1 in Memmingen und nicht den Sendestandort bei Memmingen.

Antworten