DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Staxe
Beiträge: 5
Registriert: So 2. Sep 2018, 09:59

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Staxe » Fr 30. Nov 2018, 08:30

Guten Morgen liebe DAB Bayern Freunde,

seit gestern läuft hier in Weinböhla der 7D Niederbayern ununterbrochen. Ganz besonders heute ist das sehr ungewöhnlich da selbst 11D nur mit Aussetzer läuft und 8C Mittelfranken gar nicht ankommt.

Antenne: Kathrein AV12 in 18 Meter Höhe ausgerichtet auf den Sender Ochsenkopf.

7D Niederbayern hingegen läuft um 5 dB völlig stabil. Gibt es vielleicht einen neuen Sender Standort?

Einen schönen Tag und einen gemütlichen 1. Advent. Viele Grüße vom Staxe aus Weinböhla.
Dateianhänge
IMG_20181130_073707-1024x768.jpg
7D Niederbayern
IMG_20181130_073423-1024x768.jpg
7D Niederbayern
Zuletzt geändert von Staxe am Fr 30. Nov 2018, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.

RudiP
Beiträge: 23
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RudiP » Fr 30. Nov 2018, 08:38

Scrat hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 23:32
RudiP hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 21:50
Vielleicht brauchen wir ein Programm, das deutsche Grammatik und Rechtschreibung vermittelt.
Nö, wir brauchen evt. ein Icon das deutlich macht das Stephan Blind ist. Bist auch nicht erst seit Gestern hier und solltest das eigentlich Wissen.
So sehr ich gegen das ganze Technikgedönse bin, das sind wirkliche Errungenschaften und da verzeiht man Grammatikfehler liebend gern.
Stephan schreibt Blind besser als manch 15jähriger ohne Einschränkung....
Dann tut mir das leid, das wusste ich nicht.

Habakukk
Beiträge: 347
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Fr 30. Nov 2018, 08:52

Staxe hat geschrieben:
Fr 30. Nov 2018, 08:30
seit gestern läuft hier in Weinböhla der 7D Niederbayern ununterbrochen. Ganz besonders heute ist das sehr ungewöhnlich da selbst 11D nur mit Aussetzer läuft und 8C Mittelfranken gar nicht ankommt.
7D Niederbayern hingegen läuft um 5 dB völlig stabil. Gibt es vielleicht einen neuen Sender Standort?
Also angekündigt war eigentlich nichts. Ich tippe mal eher auf besondere Tropo-Ausbreitungsbedingungen. Es kann schon mal vorkommen, dass bei einem Tropo-Duct ausschließlich Standorte aus einer gewissen Entfernung gehen und näherliegende quasi "übersprungen" werden. Und in Oberösterreich wurden ja im Gegenzug die letzten Tage u.a. Ensembles aus Thüringen/Sachsen empfangen, also waren definitiv Überreichweiten.
viewtopic.php?f=6&t=57139
Gerade verändert sich das Wetter ja wieder etwas, da wäre es interessant, ob 7D weiterhin noch bei dir geht. Bei mir sind die Überreichweiten seit gestern spätabends eigentlich weg.

Da ich das Bild von Andis Player sehe, reicht es bei dir wohl auch für Empfang mit USB-Stick. Du hättest dann auch die Möglichkeit, alternativ Qirx laufen zu lassen (der braucht allerdings den Zadig-Treiber). Qirx kann, sofern das Signal stark genug ist, TII-Codes anzeigen. Damit könnte man relativ eindeutig feststellen, welchen Standort du da empfängst. In der DABLIST sind bis auf Dingolfing alle TII-Codes hinterlegt. 0402 wäre z.B. der Einödriegel, den ich am ehesten im Verdacht habe.

Wenn du nicht mit Zadig am Treiber rumfummeln willst, gäbe es auch folgende Möglichkeit: mit Andis Player mal eine Basisband-Aufnahme des kompletten Ensembles machen (10-20s dürften reichen). Diese Aufnahme kannst du dann in Qirx laden und abspielen, als hättest du das Ensemble direkt mit Qirx empfangen.

stephan kirsch
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Fr 30. Nov 2018, 10:18

danke erstmals :-) ich muß dazu sagen, ich könnte beim schreiben schon ein wenig achten. doch manchmal passiert es, daß man zu schnell darauf los schreibt und es kommen unerwartete Rechtschreibfehler. ganz schlimm merke ich es mit meinem Laptop, da die tasten eng nebeneinander liegen. ihr seid super. es macht einfach spaß, hier in der gruppe. einfach weil man gerne hier gesehen wird. unc ich muß es echt sagen, ich fühle mich hier richtig wohl. danke.

DABit
Beiträge: 43
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:49
Wohnort: JN36OV, Laupen BE (CH) 489müM, 16.5km südwestlich von Bern

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DABit » Fr 30. Nov 2018, 15:29

Entschuldigung!

Ich entschuldige mich bei stephan kirsch und RudiP für die Verwechslung der Namen! Das ist mir echt peinlich!
Manchmal bin ich überfordert mit meinem defekten Bildschirm , weil ich immer auf und ab scrollen muss. Da sollte ich mich wirklich nur auf's Schreiben konzentrieren und nicht noch auf andere Sachen.

Ich bekomme morgen einen externen Bildschirm und werde ihn an den Laptop anschliessen!

stephan kirsch
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Fr 30. Nov 2018, 15:39

das macht doch nix dabit. gibt schlimmeres. passt doch.

DABit
Beiträge: 43
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:49
Wohnort: JN36OV, Laupen BE (CH) 489müM, 16.5km südwestlich von Bern

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DABit » Sa 1. Dez 2018, 23:32

So, nun habe ich einen 62cm Monitor vor der Nase. Nun gibt's keine Ausreden mehr!

Zu Tropo kommt es manchmal schon bei Bodennebel, wenn sich an der Nebelgrenze eine Inversionsschicht bildet. Deshalb geht mir der Nebel nicht auf's Gemüt.
Wenn dann noch der 7A von der St. Chrischona mit Audiofetzen hereindrückt, ist der Tag gerettet. (über 80km!) Dann gibt's Jagd auf den 5C.

Habakukk
Beiträge: 347
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Mo 3. Dez 2018, 11:42

Laut SatelliFax soll der Allgäu-Mux bereits im Testbetrieb sein:
https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... 0aec3bdb0b
DAB+ Bayern: "Allgäu-Mux" geht in Betrieb
Am heutigen Montag startete der Testbetrieb für den "Allgäu-Mux". Es handelt sich um den ersten rein privaten, regionalen DAB+-Multiplex von Betreiber Bayern Digitalradio außerhalb der Großstädte. Im vorläufigen Endausbau sollen neun Hörfunkprogramme über Kanal 8B verbreitet werden, darunter mit RSA 2 Heimat, RSA 3 Holiday, AllgäuHit und Arabella Plus vier Programme, die in der Region nicht auf UKW hörbar sind. Sendestandorte sind der Grünten (4 kW) und Memmingen (1 kW).

Habakukk
Beiträge: 347
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Mo 3. Dez 2018, 12:48

Jepp, ist on-air. Zuerst nur mit AllgäuHit und RT1 Süd, gerade eben wurde auch der Rest aufgeschaltet.
Dateianhänge
IMG_20181203_123939.jpg
IMG_20181203_124157.jpg
IMG_20181203_124206.jpg

maroon6
Beiträge: 26
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB in Bayern

Beitrag von maroon6 » Mo 3. Dez 2018, 13:51

Huch, was verbirgt sich denn unter "Allgäuer Melodie" und "Griaß di Allgäu"?? Sind das RSA 2 und 3?

Hanfmann
Beiträge: 2
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:13

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Hanfmann » Mo 3. Dez 2018, 14:19

Gute Frage... ;)

Bislang haben nur RT1 Süd und Allgäuhit ein Audiosignal.

Bei RSA OA und Galaxy Allgäu schaltet mein Skoda Columbus auf die FM-Versionen um, Rest "No Signal".

cappu62
Beiträge: 60
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 » Mo 3. Dez 2018, 15:03


RADIO354
Beiträge: 124
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RADIO354 » Mo 3. Dez 2018, 15:16

Empfangsbestätigung Ostschweiz :

Unten an der Haustüre war Seinerzeit der Grünten ( 10 A ) als Dieser noch Alleine auf dem 10 A sendete der Pegel mit 7/ 16 der Anzeige meines Pocketempfängers
empfangbar.
Nun kommt der Allgäumux 8 B an Dieser Stelle mit 6/ 16 Balken der Anzeige Dieses Pocketgerätes Durch. Audio ist auch Unterbruchsfrei gegeben.
Der Lokale Mux aus Vilters Maienberg ist Dort völlig abgeschattet.
An der Stationären Empfangsanlage ist der Allgäumux nicht wahrzunehmen. Nur einen Minimalen Verlust der Balkenanzeige Deutet auf die Veränderung im Äther
hin.
Eine Gegenseitige Völlige Signalzerstörung scheint es nicht zu geben. Kann man den Einen Mux genügend unterdrücken und kommt zeitgleich vom Anderen
Genügend HF Pegel durch, spielt der Andere Mux auch wenn nur sehr Punktuell.
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg

Basic.Master
Beiträge: 19
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:04
Wohnort: Raum München

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Basic.Master » Mo 3. Dez 2018, 18:32

Fehlerfreier Empfang auch im Münchner Westen. Hier der aktuelle Mux-Aufbau:
Bild

Slideshow wird für alle Programme signalisiert; bei Allgäuhit wird noch keine übertragen, bei RT1 Südschwaben (korrektes Regionalfenster ist dort bereits aufgeschaltet) gibt es Albumcover.
Ich bin mal gespannt, wie gut die verschiedenen Geräte mit den Sonderzeichen in Ensemble-/Programmlabel zurechtkommen. Der Standard sieht es vor, aber bisher wird es ja oft gemieden bzw. nur im DL benutzt. Jetzt gibt es endlich einen "Produktivmux" damit.
DAB(+) für Linux: DABlin | ODR-Senderkarte
DVB-S(2) Astra 19,2° Ost | DVB-C KDG | DVB-T(2) München | DAB+ München/Ingolstadt/Augsburg/Grünten

Tiark2000
Beiträge: 17
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:51

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Tiark2000 » Mo 3. Dez 2018, 18:41

Auch in Friedrichshafen ist der Multiplex an vereinzelten Stellen indoor mit Audio empfangbar. Mein Sony XDR-V1BTD, sowie das Dual IR6 kommen mit den Sonderzeichen gut zurecht

Antworten