DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
stephan kirsch
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Do 29. Nov 2018, 16:56

ja irgend wie muß ich dir recht geben. in Gegensatz vor parr Wochen im Internet. ich habe ja auch im satellifax gelesen, daß sie viel in für Bayern ein kindergerechte Programm machen. u.a willi asdor. aber andererseits denke ich mir, da muß ein Sender aus potzdamm über Bayern senden um so ein Programm zu machen. dabei gibt es hier in Bayern Antenne Bayern hits für Kids. verstehe hier einer die logig.

DH0GHU
Beiträge: 197
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DH0GHU » Do 29. Nov 2018, 20:29

stephan kirsch hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 16:56
dabei gibt es hier in Bayern Antenne Bayern hits für Kids. verstehe hier einer die logig.
Schon der Name "Hits für Kids" läßt darauf schließen, dass Teddy möglicherweise das weitaus kindgerechtere Programm produziert. Was bei dem, was sonst an hochgeistigen Inhalten aus dem Hause Antenne Bayern kommt, nicht weiter überraschen würde ;)

Und wieso Logik? Antenne Bayern ist es doch selbst überlassen, sich mit einem ihrer Kanäle für DAB+ zu bewerben. Tun sie das nicht, kann man sie nicht zwingen, und es ist schon gar kein Grund, deshalb anderen den Zugriff zu verwehren. Hinzu kommt, dass eine allzugroße Marktmacht von Antenne Bayern nicht unbedingt erstrebenswert ist.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Zwölf
Beiträge: 19
Registriert: Sa 22. Sep 2018, 13:03

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Zwölf » Do 29. Nov 2018, 20:33

Für Antenne Bayern ist das Kinderprogramm nur eine Spielwiese, für Radio Teddy eine Existenz.

DH0GHU
Beiträge: 197
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DH0GHU » Do 29. Nov 2018, 20:56

Gibts da überhaupt ein Programmschema und moderierte Inhalte, Hörspiele etc, oder ist das nur ein "Kindermusikfestplattendudler"? So auf Anhieb finde ich im Web nix, und normalerweise würde man sowas in Sekunden finden... (gidf etc).
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

stephan kirsch
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Do 29. Nov 2018, 21:08

na gut das ist eure Meinung. doch finde ich es schon schade, da muß ein Sender aus potzdamm kinderradio machen, wenn es im Internet ja Antenne Bayern macht, die könnten sich bemühen dann über dab plus zu senden. aber es ist jedem seiner Meinung. ich persönlich war von Radio Teddy ein wenig überrascht vor 3 Wochen im Internet reingehört, dudelmusik. und gestern bibi bloxberg. und einige Hörspiele. das hat mich echt ein wenig angetan. naja vielleicht habt ihr recht. Antenne Bayern spielt wirklich nur Kinderlieder. Hörspiele habe ich dort nie gehört. also ich selber habe nie zugehört, weil ich denke kinderprogramm ist man ja zu alt dafür. :-) aber interesant mal reinzuhören. mal schauen, wie sich Radio Teddy rentiert und wie lange wohl diesmal so ein Sender in Bayern hält.

DH0GHU
Beiträge: 197
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DH0GHU » Do 29. Nov 2018, 21:13

Kinderradio sollte halt schon deutlich mehr bieten als "kindgerechtes" Gedudel. Immerhin sind Kinder von Natur aus wissbegierig, und es gibt nichts Schlimmeres als Kinder, die nur berieselt werden. Wobei da eigentlich Radio wie auch TV generell schon grenzwertig ist. Kindern gehören vor Bücher gesetzt, nicht vor Radio & TV.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

stephan kirsch
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Do 29. Nov 2018, 21:17

das stimmt. und die Eltern könnten sich auch viel mit kindern beschäftigen. wie z.b. eine gute nacht geschichte. ja. wenn ich so mal durch die tv kanäle zeppe, was da auch an kinderkanäle an mist dabei ist, finde ich z.b. von allen sendern der paykanal Junior und kika am besten. alles andere ist schrott.

cappu62
Beiträge: 60
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 » Do 29. Nov 2018, 21:30

Radio Teddy wird sich wohl zu dem bundesweiten Privatsender mit der größten Reichweite entwickeln.
Hätte ich nicht gedacht.

Hiervon ausgehend ist es mir immer noch schleierhaft, dass Kultradio aus finanziellen Gründen nach so kurzer Zeit die Reissleine gezogen hat. Die digitale Reichweite entwickelt sich doch erst.

RudiP
Beiträge: 23
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RudiP » Do 29. Nov 2018, 21:50

stephan kirsch hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 21:08
na gut das ist eure Meinung. doch finde ich es schon schade, da muß ein Sender aus potzdamm kinderradio machen, wenn es im Internet ja Antenne Bayern macht, die könnten sich bemühen dann über dab plus zu senden. aber es ist jedem seiner Meinung. ich persönlich war von Radio Teddy ein wenig überrascht vor 3 Wochen im Internet reingehört, dudelmusik. und gestern bibi bloxberg. und einige Hörspiele. das hat mich echt ein wenig angetan. naja vielleicht habt ihr recht. Antenne Bayern spielt wirklich nur Kinderlieder. Hörspiele habe ich dort nie gehört. also ich selber habe nie zugehört, weil ich denke kinderprogramm ist man ja zu alt dafür. :-) aber interesant mal reinzuhören. mal schauen, wie sich Radio Teddy rentiert und wie lange wohl diesmal so ein Sender in Bayern hält.
Potsblitz, was für eine Rechtschreibung ist das? Da droht der Potzdamm zu brechen. Aber jedem kann seiner Meinung äußern. Aber der Beitrag hat mich echt ein wenig angetan.
Und im Beitrag vorher: "ein kindergerechte Programm machen"

Vielleicht brauchen wir ein Programm, das deutsche Grammatik und Rechtschreibung vermittelt.

stephan kirsch
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Do 29. Nov 2018, 22:11

hallo rudib. sorry. wenn ich mit meiner Rechtschreibung hinausgeschossen bin. war keine Absicht.:-) werde besser drauf aufpassen.

stephan kirsch
Beiträge: 102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch » Do 29. Nov 2018, 22:14

ich arbeite zwar mider Schreibtastatur. und mein fehler ist schnell drauf los zu schreiben. nix für ungut. einen schönen abend. man liest sich.

Saxius
Beiträge: 10
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:27

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Saxius » Do 29. Nov 2018, 22:42

stephan kirsch hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 21:17
wenn ich so mal durch die tv kanäle zeppe, was da auch an kinderkanäle an mist dabei ist, finde ich z.b. von allen sendern der paykanal Junior und kika am besten. alles andere ist schrott.
Da gebe ich Dir vollkommen Recht.
Meine beiden waren mal total überfordert als sie mal dieses Toggo auf Super RTL sahen und Werbung kam. Und Nickelodeon habe ich auch nach ganz hinten verbannt.

Zurück zu Teddy: Bevor sie jetzt in Bayern auf DAB angefangen haben zu senden, habe ich das letzte mal vor 3 oder 4 Jahren mal rein gehört. Die haben sich schon gut weiter entwickelt seitdem.
Werde bestimmt öfters mal reinhören mit meinen Kids. Die lieben Hörspiele. Trotzdem wird es wohl nicht mein Favorite Station. Dafür liegen neine musikalischen Interessen woanders.

Scrat
Beiträge: 46
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Scrat » Do 29. Nov 2018, 23:32

RudiP hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 21:50
Vielleicht brauchen wir ein Programm, das deutsche Grammatik und Rechtschreibung vermittelt.
Nö, wir brauchen evt. ein Icon das deutlich macht das Stephan Blind ist. Bist auch nicht erst seit Gestern hier und solltest das eigentlich Wissen.
So sehr ich gegen das ganze Technikgedönse bin, das sind wirkliche Errungenschaften und da verzeiht man Grammatikfehler liebend gern.
Stephan schreibt Blind besser als manch 15jähriger ohne Einschränkung....

DABit
Beiträge: 43
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:49
Wohnort: JN36OV, Laupen BE (CH) 489müM, 16.5km südwestlich von Bern

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DABit » Fr 30. Nov 2018, 04:56

Danke Scrat!

Ich dachte immer er kommt aus einem anderen Sprachraum und hat etwas Mühe mit Deutsch.

RudiP, schreib einfach ohne Hemmungen so gut wie es eben geht, wir verstehen immer, was Du schreibst und lesen Deine Beiträge gerne.
Ich schreibe auch nicht fehlerfrei, es rollen sich sicher bei vielen die Fingernägel auf, wenn sie meine Beiträge lesen.
Aber dass Du mit Deiner Einschränkung hier mit schreibst, freut mich sehr. Ich habe seit drei Jahren auch diverse Einschränkungen und kann Dir nachfühlen, wie einem zu Mute ist, wenn plötzlich nichts mehr ist wie früher. Kein 10 Finger System mehr, Besteck bewusst festhalten, damit nichts herunter fällt usw.

Ich wünsche allen mit Einschränkungen viel Mut zum "Weiterleben", ja nicht in sich zurückziehen, sonst hört man auf zu Leben!

So, nun wird es einige geben, welche mir "OT" vorwerfen. Lasst es einfach raus, erstickt nicht daran, ich kann damit leben!
QTH: 46°54' N / 7°14' O, Laupen BE 489müM
DAB: 32 Element LPDA, div. 5 Element Yagi. Onkyo T-4030, Microspot RA-84, div. Pure
UKW: Bi-Quad. Onkyo T-4211, div. Portable z.T. mod mit Ant. Buchse
AM: Div. Rahmen, Drahtantennen. Yaesu FRG-7

Volker vorm Grünten
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:46

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Volker vorm Grünten » Fr 30. Nov 2018, 06:44

Ist ja nicht zu fassen!!
Kann denn keiner mehr erkennen, wer was geschrieben hat?
Seid halt einfach mal nur ruhig, wenn ihr total aus dem Bilde seid, wäre besser!!
Danke.
Grüße aus dem Allgäu
Volker

Antworten