DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Markus71
Beiträge: 2
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 17:08

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Markus71 » Di 9. Okt 2018, 22:48

Wer direkt unter dem Olympiaturm über den Georg-Brauchle-Ring fährt, hat bestimmt kein DAB empfang.

RudiP
Beiträge: 10
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 20:39

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RudiP » Di 9. Okt 2018, 23:09

Markus71 hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 22:48
Wer direkt unter dem Olympiaturm über den Georg-Brauchle-Ring fährt, hat bestimmt kein DAB empfang.
Das wäre mir neu.

Kohlberger91
Beiträge: 27
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Mi 10. Okt 2018, 04:52

Markus71 hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 22:48
Wer direkt unter dem Olympiaturm über den Georg-Brauchle-Ring fährt, hat bestimmt kein DAB empfang.
Wie kommst du darauf? Selbst ausprobiert?
Ich kann das nicht bestätigen. Mit dem E-Golf haben wir schon öfter in der Spiridon-Louis- Ring 7 an der Schnellladesäule getankt. Da hast den Turm direkt vor dir. Weder mit dem Werksradio noch mit meinen Empfänger hätte ich da Empfangsprobleme und bei Empfänger die gleich überteuern und ihren Dienst verweigern wenn sie in die nähe einer Sendeanlage kommen nützt dir ein Füllsender in andere Richtung dann auch nichts.

elchris
Beiträge: 14
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: DAB in Bayern

Beitrag von elchris » Mi 10. Okt 2018, 04:55

jkr 2 hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 17:48
Abgesehen von meinem etwas hämischen Post von vor einigen Stunden bin ich der Überzeugung, dass München-Freimann durchaus seine Berec htigung hat. Vielleicht sogar etwas mehr als DAB vom Ismaninger Masten. Wen willst Du eigentlich aus dem Hinteren Finsingermoos heraus indoor versorgen wollen? Von Freimann aus liegt der Ort Ismaning näher am hintSender (Freimann) als Ismaning-Sender an Ismaning selbst. Und von Freimann aus kannst den ganzen Münchner Nordosten, Unterföhring, Neuherberg, Johanneskirchen mit 1 kW günstiger und besser versorgen als aus der Gegend hinterm Speichersee.
TopFM und Arabella haben den von Ismaning versorgten Bereich als offizielles Lizenzgebiet. Daher müsste 11C eig. auch schon lange vom FMT Schöngeising zur Versorgung der Lkr FFB, STA und LL kommen.
Servus aus München und Niederbayern.
Mit DAB+ und viel Handyzeugs.

Scrat
Beiträge: 15
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Scrat » Mi 10. Okt 2018, 08:32

Markus71 hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 22:48
Wer direkt unter dem Olympiaturm über den Georg-Brauchle-Ring fährt, hat bestimmt kein DAB empfang.
Gehst du davon aus das der Turm dann über dich hinwegstrahlt?
Wenn das wirklich der Fall wäre, dann würde Ismaning einspringen.

Nordi207
Beiträge: 14
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:22

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Nordi207 » Mi 10. Okt 2018, 12:45

Markus71 hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 22:48
Wer direkt unter dem Olympiaturm über den Georg-Brauchle-Ring fährt, hat bestimmt kein DAB empfang.
Warum sollte das denn so sein?
Das ist doch schon bei ukw nicht der fall.

Habakukk
Beiträge: 138
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Mi 10. Okt 2018, 14:05

Selbst wenn die Antennen noch so sehr über einen hinwegstrahlen, weil man sich unterhalb befindet: direkt am Sendemast hatte ich noch immer Vollausschlag auf allen von dort kommenden Frequenzen.

DH0GHU
Beiträge: 109
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DH0GHU » Mi 10. Okt 2018, 18:34

Natürlich funktioniert DAB+ mit allen von dort ausgestrahlten Muxen auch direkt unterm Olympiaturm einwandfrei (5C, 10A, 11C, 11D). Egal mit welchem Empfänger, da gibts keine Probleme. Wenn, dann gäbe es die wegen Übersteuerung. Aber so schräg nach unten gehen ja locker mal 10 dB weniger raus als in Richtung Horizont, bei sehr starker Stockung der Antenne (wird wohl bei DAB+ im Band III weniger der Fall sein) noch weniger. Aber eben immernoch so viel, dass das Signal in jedem Keller Vollausschlag bringt ;)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Habakukk
Beiträge: 138
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Do 11. Okt 2018, 15:19

Seit gestern müsste "Mein Lieblingsradio" auch wirklich on-air sein:

https://www.bayerndigitalradio.de/2018/ ... nuernberg/
[Nürnberg] Ab Mittwoch (10/10) erweitert MEIN LIEBLINGSRADIO das digitale Programmangebot des Funkhauses Nürnberg. Zu hören ist der neue Digitalsender im lokalen DAB+ Multiplex Nürnberg. Gesendet werden ausschließlich Hits, die in diesem Jahrtausend entstanden sind. Der Schwerpunkt liegt auf deutscher Musik, aber auch internationale Tophits sind vertreten. Für die nötigen Informationen sorgen im Tagesprogramm halbstündliche Nachrichten aus Deutschland, der Welt und der Metropolregion Nürnberg. MEIN LIEBLINGSRADIO richtet sich vor allem an junge und junggebliebene Frauen und Männer, die den Sender ebenfalls via App und Livestream empfangen und mit ihm über Facebook, Instagram und Co. interagieren können. Die Macher der derzeit erfolgreichsten Lokalradios in Franken, Flo Kerscher von Hit Radio N1 und Sigi Hoga von Radio F sorgen für den einzigartigen Musikmix. Produziert wird MEIN LIEBLINGSRADIO in den Studios des Funkhauses Nürnberg. Dessen Geschäftsführer Alexander Koller sieht den neuen Sender als ideale Ergänzung zu den bestens etablierten Programmen Charivari 98.6, Radio F, Gong 97.1 und Hit Radio N1: „Zusammen mit MEIN LIEBLINGSRADIO bieten wir für unsere Hörer ein außergewöhnlich vielfältiges Musikangebot, bei dem für nahezu jeden Geschmack etwas dabei ist.“ Das neue Programm ersetzt auf DAB+ das bisher ausgestrahlte Programm „Pirate Gong“.

cappu62
Beiträge: 29
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 » Do 11. Okt 2018, 15:23

https://www.funkhausnuernberg.de

Die HP müsste noch nachgepflegt werden. :gruebel:

Terranus
Beiträge: 47
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:37

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Terranus » Do 11. Okt 2018, 18:56

Der neue Sender ist auf Sendung im 10C.
Audio-Service 0x1017, Label: '_LIEBLINGSRADIO', ShortLabel: '_LIEB', PTY: -, NumComponents: 1 (Audio: 1, Data: 0)
AudioComponent, SCIdS: 0, Label: '', ShortLabel: '', ASCTy: 0x3F (AAC), SubChId: 2, StartCU: 54, NumCU: 60, ErrorProt: EEP 3-A (FEC: 1/2), Datarate: 80 kbit/s, NumUserApps: 2
User App 1 / 2, Label: '', ShortLabel: '', DSCTy: 0x3C (MOT), X-PAD type: 12, UaType: 0x2 (Slideshow), DataLen: 2 [0C3C]
User App 2 / 2, Label: '', ShortLabel: '', DSCTy: 0x5 (Transparent Data Channel), X-PAD type: 4, UaType: 0x44A (Journaline), DataLen: 6 [040500000000]
Lieblingsradio_Slideshow.png
Lieblingsradio_Slideshow.png (6.87 KiB) 301 mal betrachtet

macintosh-xl
Beiträge: 11
Registriert: So 9. Sep 2018, 15:53

Re: DAB in Bayern

Beitrag von macintosh-xl » Do 11. Okt 2018, 19:36

Ich wäre schon mal neugierig, ob außer mir im Raum Nordbayern jemand einen stabilen Empfang (stationär) des Augsburger Bouquets
via Hühnerberg (9C) verzeichnen kann. Also nicht nur bei Überrreichweiten, sondern z.b. auch bei Regenwettter .
Vielleicht Terranus?
Mein 12D Empfang via Dillberg (Oberpfalz bouquet) ist sehr mimosenhaft, und die Richtantenne muß genau auf den Dillberg ausgerichtet werden, sonst sind keine Reserven drin, obwohl ich nur ca.48 km Luftlinie vom Sender entfernt bin.
Früher war der Empfang vom Dillberg (damals auch schon 12D) viel einfacher- hat sich da am Austrahlungsdiagramm oder der Leistung etwas geändert?
Ansonsten ist der Dillberg bei mir ortsüblicher Haussender.

Radio-DX
Beiträge: 20
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:08
Wohnort: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Radio-DX » Do 11. Okt 2018, 20:39

Vermutlich stört der 12D vom Ochsenkopf.
QTH: Nähe Neustadt a.d. Orla (Ostthüringen)
Empfangsrekord mit RDS-PS: 3075 km (Madeira: 88,0 MHz, Radio Renascenca, Sporadic-E am 12.06.2013)

pomnitz26
Beiträge: 205
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB in Bayern

Beitrag von pomnitz26 » Do 11. Okt 2018, 21:04

Eine kleine Änderung im Kanal 11D Bayern gab es heute. Bayern+ heißt nun Bayern plus und in der Kurzversion Bayern p. In Berlin hat man Bayern Plus bzw. Bayern P.
Mir persönlich würde BAYERN plus oder BR plus als Kurzname am besten gefallen.

Weitere Änderungen sind mir nicht aufgefallen.
Dateianhänge
11.10.2018 21-07 Office Lens (2).jpg
Zuletzt geändert von pomnitz26 am Fr 12. Okt 2018, 08:20, insgesamt 1-mal geändert.

Thomas(Metal)
Beiträge: 58
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Thomas(Metal) » Do 11. Okt 2018, 22:08

macintosh-xl hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 19:36
Ich wäre schon mal neugierig, ob außer mir im Raum Nordbayern jemand einen stabilen Empfang (stationär) des Augsburger Bouquets
via Hühnerberg (9C) verzeichnen kann. Also nicht nur bei Überrreichweiten, sondern z.b. auch bei Regenwettter .
Vielleicht Terranus?
Mein 12D Empfang via Dillberg (Oberpfalz bouquet) ist sehr mimosenhaft, und die Richtantenne muß genau auf den Dillberg ausgerichtet werden, sonst sind keine Reserven drin, obwohl ich nur ca.48 km Luftlinie vom Sender entfernt bin.
Früher war der Empfang vom Dillberg (damals auch schon 12D) viel einfacher- hat sich da am Austrahlungsdiagramm oder der Leistung etwas geändert?
Ansonsten ist der Dillberg bei mir ortsüblicher Haussender.
Den 9C empfange ich bisher nicht. Bisher heißt daß ich noch nicht die LPDA16 dorthin gedreht habe. So steht die weiterhin zum Büttelberg und liefert mir alle sonst hier gängigen MUXe außer hr 7B stabil.
Ja, daß mit dem 12D habe ich auch schon festgestellt. Ich habe immerhin Sichtverbindung zum Dillberg :eek: . Einfach den TFT-Monitor nur anschalten und er ist per Teleskopantenne kaum mehr zu empfangen. Mit der 16er auf dem Dach ist es natürlich anders :-) .

Antworten