DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
HeibelA
Beiträge: 44
Registriert: Di 11. Sep 2018, 15:24

Re: DAB in Bayern

Beitrag von HeibelA » Mo 8. Okt 2018, 10:24

Eine Alternative zu Kultradio ist für mich Radio 2day. Ist ebenfalls recht kultig und hat eine riesige Playlist (über 2000 Titel). Ist halt nur im München-Mux und nicht bayernweit.
QTH: München-Oberföhring.

jkr 2
Beiträge: 48
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 » Mo 8. Okt 2018, 11:52

Für München-Freimann ist jetzt ein weiterer DAB-Sender für 10A und 11D koordiniert worden.
Sendeleistung 1 kW.

Quelle: ManfredZ im Radioforum (wöchentliche Auswertung).

Des weiteren sind Mainburg und Wasserburg enthalten, die sind aber schon in Betrieb. Möglicherweise wurde noch was geändert.

Habakukk
Beiträge: 340
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Mo 8. Okt 2018, 13:28

Das mit Freimann ist interessant. Warum wird man da wohl einen 1kW-Füllsender koordinieren?
Da müssten doch Olympiaturm und Ismaning locker ausreichen.

jkr 2
Beiträge: 48
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 » Mo 8. Okt 2018, 13:31

Vielleicht hat das DAB-Radio in der Studiodekoration von "Wir in Bayern" nicht ausreichend Empfang? :D

elchris
Beiträge: 22
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: DAB in Bayern

Beitrag von elchris » Mo 8. Okt 2018, 15:24

Ich denke im Vorgriff auf München/Voralpen wird in Ismaning das Diagramm geändert, sprich: Ismaning übernimmt die Versorgung von der Stadt weg, die entstehende Lücke zwischen Oly und Ismaning (so für den Bereich Garching/Unterföhring) kann man mit Freimann gut stopfen.
Servus aus München und Niederbayern.
Mit DAB+ und viel Handyzeugs.

HeibelA
Beiträge: 44
Registriert: Di 11. Sep 2018, 15:24

Re: DAB in Bayern

Beitrag von HeibelA » Mo 8. Okt 2018, 16:49

Weiß man denn schon von welchen Standorten der "Voralpenmux" kommen wird?
QTH: München-Oberföhring.

jkr 2
Beiträge: 48
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 » Mo 8. Okt 2018, 17:48

Abgesehen von meinem etwas hämischen Post von vor einigen Stunden bin ich der Überzeugung, dass München-Freimann durchaus seine Berec htigung hat. Vielleicht sogar etwas mehr als DAB vom Ismaninger Masten. Wen willst Du eigentlich aus dem Hinteren Finsingermoos heraus indoor versorgen wollen? Von Freimann aus liegt der Ort Ismaning näher am hintSender (Freimann) als Ismaning-Sender an Ismaning selbst. Und von Freimann aus kannst den ganzen Münchner Nordosten, Unterföhring, Neuherberg, Johanneskirchen mit 1 kW günstiger und besser versorgen als aus der Gegend hinterm Speichersee.

newspaperman
Beiträge: 12
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 22:09

Re: DAB in Bayern

Beitrag von newspaperman » Mo 8. Okt 2018, 21:47

HeibelA hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 10:24
Eine Alternative zu Kultradio ist für mich Radio 2day. Ist ebenfalls recht kultig und hat eine riesige Playlist (über 2000 Titel). Ist halt nur im München-Mux und nicht bayernweit.
Ich hab mal kurz in Radio 2day reingehört, erinnert mich vom Musikprofil etwas an Radio F aus dem Nürnberger Lokalmux.

Scrat
Beiträge: 40
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Scrat » Di 9. Okt 2018, 08:59

Auch wenn ich jedesmal eine auf die Zwölf bekomme, allein von der Musikfarbe her ist auch Bayern 1 und zb. SWR 1 eine Alternative. Shanice , Haddaway , Phil Collins , Queen und viele viele andere laufen dort auch ;)

2 Day ist mit keinem UKW/DAB Programm zu vergleichen. Die spielen wirklich noch viele Titel ausserhalb der "wir haben 100 Leute gefragt was sie hören wollen" .
Radio F spielt heute das was Charivari noch vor einigen Jahren im Portfolio hatte.

zerobase now
Beiträge: 194
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB in Bayern

Beitrag von zerobase now » Di 9. Okt 2018, 11:29

Scrat hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 08:59
Auch wenn ich jedesmal eine auf die Zwölf bekomme, allein von der Musikfarbe her ist auch Bayern 1 und zb. SWR 1 eine Alternative. Shanice , Haddaway , Phil Collins , Queen und viele viele andere laufen dort auch ;)
Also Bayern 1 ist ja nun wirklich keine Alternative. Da laufen doch auch immer die selben ausgelutschten Titel. Wenn man die Playlist massiv erweitern würde, wäre das sicherlich ne Alternative, aber so wie es aktuell klingt eher nicht. Da würde ich dann eher auf das Schwarzwaldradio verweisen oder eben 2 Day.

Habakukk
Beiträge: 340
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk » Di 9. Okt 2018, 12:00

2day (oder auch die Digital Classix) empfinde ich sogar noch als deutlich mutiger als Kultradio. Mei, der Bertelshofer hat seine langjährige Kundschaft und der Rest ist im Wurscht. Ohne Konzern im Rücken kann er es sich ja auch leisten, bei 2-3% rumzugurken, solange der Laden halbwegs läuft. Gottseidank, muss man sagen!

Größere Hoffnungen hatte ich noch in Fantasy Classix im Augsburger 9C gesetzt, aber eigentlich läuft dort nur älteres 0815-Gedudel ohne die Hits der letzten 10-15 Jahre.
Die Oldiewelle Niederbayern bringt in ihrer Vorab-Playlist (das Programm ist ja noch nicht offiziell gestartet) eigentlich auch nur die typischen Bayern 1-Titel.
Manchmal gibt es noch auf Mega Radio die eine oder andere Überraschung, aber auch das ist sehr selten geworden und zu 99% läuft dort auch nur 0815-Gedudel.

Mega 80s war anfangs etwas mutiger, hat sich aber auch zum 0815-80er-Dudler entwickelt!

Loger
Beiträge: 18
Registriert: Di 4. Sep 2018, 16:58

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Loger » Di 9. Okt 2018, 16:46

Scrat hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 08:59
Auch wenn ich jedesmal eine auf die Zwölf bekomme, allein von der Musikfarbe her ist auch Bayern 1 und zb. SWR 1 eine Alternative.
Bayern 1 und SWR 1 zu vergleichen ist jetzt aber schon sehr gewagt... Also das hat SWR 1 nicht verdient.
Nein, sorry, aber Bayern 1 geht mittlerweile gar nicht mehr - das Programm hat so viel Drive wie eine Schlaftablette und die Titelauswahl ist sowas von ausgelutscht. Alleine schon der stündliche Song von Neil Diamond, ohne den es scheinbar gar nicht geht....

Fantasy Classix finde ich aber gar nicht so schlecht. Vor allem: Das Programm beweist recht eindrucksvoll wie gut DAB+ mit nur 72 KBit/S klingen kann wenn man diese ganzen bescheuerten Klangverbieger einfach mal weg läßt.

Scrat
Beiträge: 40
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:16

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Scrat » Di 9. Okt 2018, 17:26

zerobase now hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 11:29
Also Bayern 1 ist ja nun wirklich keine Alternative. Da laufen doch auch immer die selben ausgelutschten Titel. Wenn man die Playlist massiv erweitern würde, wäre das sicherlich ne Alternative, aber so wie es aktuell klingt eher nicht. Da würde ich dann eher auf das Schwarzwaldradio verweisen oder eben 2 Day.
Wie oft am Tag hast denn Kultradio laufen lassen?
Ich hab das von 8-16 Uhr in der Arbeit gehört und wusste genau wann sie mal was neues reingeschoben haben.
EAV Banküberfall, Märchenprinz und Right Said Fred - I`m Too Sexy sind nur drei Beispiele von vielen Titeln die sie absolut todgedudelt haben.

Ratespiel. Welches Programm ist das? Nicht ganz so ernst nehmen, bitte ;)

22:16 Journey: Faithfully
22:12 Manfred Mann: Do Wah Diddy Diddy
22:09 Falco: Out Of The Dark
22:05 Prince: 1999
21:56 No Angels: Still In Love With You
21:52 Talking Heads: Road To Nowhere
21:49 Sweet: Teenage Rampage
21:45 Ultravox: Dancing With Tears In My Eyes
21:40 Michael Schulte: You Let Me Walk Alone
21:37 Visage: Fade To Grey
21:34 Booker T. & the MG's: Time is tight
21:28 Eurythmics: Sweet Dreams
21:25 Lukas Graham: Love Someone
21:21 Eros Ramazzotti: Fuoco nel fuoco
21:17 Janis Joplin: Me And Bobby McGee
21:12 Level 42: Lessons In Love
21:09 Elton John: Circle Of Life
21:05 Al Stewart: Year Of The Cat
20:56 Don Fardon: Indian Reservation
20:53 Simply Red: The Air That I Breathe
20:50 Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody
20:45 Tracy Chapman: Fast Car
20:40 Passenger: Heart To Love
20:37 Abba: Dancing Queen
20:33 OMD: Maid Of Orleans
20:28 Blondie: The Tide Is High
20:24 U2: Summer Of Love

Ahasver
Beiträge: 14
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Ahasver » Di 9. Okt 2018, 18:34

Habakukk hat geschrieben:
Mo 8. Okt 2018, 13:28
Das mit Freimann ist interessant. Warum wird man da wohl einen 1kW-Füllsender koordinieren?
Da müssten doch Olympiaturm und Ismaning locker ausreichen.
Vielleicht um in die Häuserschluchten ins Isartal besser anzukommen, wo Ismaning und Oly etwas drüberweg senden?
Ismaning richtung Südwest auszublenden um da und dort das Gleichwellennetz bei Überreichweiten besser in den Griff zu bekommen wäre eine weitere mögliche Motivation.
QTH JN58SC

DH0GHU
Beiträge: 197
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DH0GHU » Di 9. Okt 2018, 19:48

Wenn, dann müßte man doch eher im münchner Süden noch irgendwas aufschalten. Freimann klingt für mich eher nach "Hey, wir haben da einen Mast mit DAB-Antennen dran, wir haben noch Sendetechnik rumstehen, und so viel Strom ist das ja nicht... also lasst uns was machen".

Und es bietet etwas Redundanz bei Ausfällen von Ismaning oder Olympiaturm....
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Antworten