DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
balu000
Beiträge: 1
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 15:04
Wohnort: Würzburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von balu000 » Fr 5. Okt 2018, 18:53

Gibt es eine Gute Alternative zu Kultradio ??Ich bin sehr Trarig das sie aufgehört haben :motz: :motz:

DX OberTShausen
Beiträge: 89
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Obertshausen

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DX OberTShausen » Fr 5. Okt 2018, 18:56

balu000 hat geschrieben:
Fr 5. Okt 2018, 18:53
Gibt es eine Gute Alternative zu Kultradio ??
Schwarzwaldradio

kalu
Beiträge: 6
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:54

Re: DAB in Bayern

Beitrag von kalu » Fr 5. Okt 2018, 19:50

Schwarzwaldradio ist weit davon entfernt ein Ersatz für KULTRADIO darzustellen.
LUNA oder Vintage aus der Schweiz kommen fast ran ... aber nur fast leider

kalu
Beiträge: 6
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:54

Re: DAB in Bayern

Beitrag von kalu » Fr 5. Okt 2018, 19:50

Schwarzwaldradio ist weit davon entfernt ein Ersatz für KULTRADIO darzustellen.
LUNA oder Vintage aus der Schweiz kommen fast ran ... aber nur fast leider

101,4
Beiträge: 7
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: DAB in Bayern

Beitrag von 101,4 » Fr 5. Okt 2018, 20:09

Extra Radio in Oberfranken?

Hoffentlich lebt Kultradio wenigstens als reiner Internet-Radiosender, vielleicht auch später wieder mit Moderation weiter.
Kleinere Sender wie Arberwaldradio bekommen das doch auch hin.
Zuletzt geändert von 101,4 am Fr 5. Okt 2018, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.

MaxisSpieler
Beiträge: 18
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:59
Wohnort: Münchsmünster b. Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von MaxisSpieler » Fr 5. Okt 2018, 20:13

Radio Ilmwelle ?
Meine Empfangsgeräte:
Skoda Bolero
Sony XDR-P1DBP
Oneby1

Kohlberger91
Beiträge: 27
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 » Fr 5. Okt 2018, 21:01

Schwarzwaldradio ist vorallem zu Schwarzwald lasstig. Schwarzwald hier, Schwarzwalds dort, das nervt mit der dauer und man schaltet um. So geht jedenfalls mir, vorallem weil wir selbst mehre "Naturpark"wald vor der Haustür haben, bei mir wäre das einmal das Fichelgebierge und den bayerischen Wald. in Oberbayern und Schwaben hast die Alpen. Also für Bayern ist sowas wie Schwarzwald naja ich weiß auch nicht.

Extra-Radio kann man mit Abzügen als Alternative ansehen, die sind halt nicht so professionell und Spizalsendungen gibt halt auch nicht wo mal was sehr ausgewöhnliches läuft und lmwelle, ersthaft? Da kann man gleich den örtlichen Lokalfunksender wie z.b Ramasuri oder Charivari Ostbayern einschalten. Ne also Ilmwelle kommt nun wirklich nicht an das Kultradio ran und beim Spartensender hast nur 90er, Schlager und so... zumal das keine Vollprogramme sind sondern nur Beiträge vom Haupt Ilmwelle Programm eingefügt werden.

Saxius
Beiträge: 5
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:27

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Saxius » Fr 5. Okt 2018, 22:24

Alternative für Kultradio?
Finde mal eine Stecknadel im Heuhaufen :gruebel:
H
Bei Schwarzwaldradio höre ich gelegentlich auch rein, mir fehlen aber die 90'er und die frühen 2000'er.
Außerdem hat SW-Radio das Problem mit seinen Namen. Das schreckt ganz viele ab und schalten erst gar nicht ein. Wäre bestimmt anders wenn die nur Oldieradio z.B. heißen würden.

Und Bayern1 ist für meinen Geschmack zu vorhersehbar und irgendwie altbacken.
Bleibt also nur die Suche nach einen geeigneten Webradio in der Richtung.
Zuletzt geändert von Saxius am Sa 6. Okt 2018, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.

pomnitz26
Beiträge: 205
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: DAB in Bayern

Beitrag von pomnitz26 » Fr 5. Okt 2018, 22:27

Die Moderation der letzten Stunde zusammengefasst:
https://www.radioszene.de/126460/kultradio.html

In tiefer Trauer :confused:

DXKuba
Beiträge: 7
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 17:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DXKuba » Fr 5. Okt 2018, 23:59

1) Einödriegel ist definitiv ON-AIR, ist von mir 235 km entfernt, aber TII könnte ich auflesen - siehe Screen. Leider ist es für mich keine Besserung, immer geht Pfarrkirchen (das ist für mich total Rätsel...) und Untersberg besser hier (Nordböhmen). Ich möchte ein paar Tests noch in Prag und Umgebung machen, da soll es vielleicht besser sein.
TII des Senders ist 0402.

2) Kultradio ist wirklich Schade, zusammen mit Schwarzwaldradio sind diese Sender für mich das beste aus DAB+ aus Deutschland. Dazu höre ich noch Bayern 1, aber da nervt mich der selbe Playlist immer wieder (keine Überraschung wie beim Kultradio) und dann noch das, dass die die Lieder kürzen - das kann ich niemals verstehen, z.B. beim Kraftwerk - Das Modell oder Paul Young - Come Back And Stay fehlt da eine Drittel des Songs, ist einfach ausgeschnitten... :kopf:
Dateianhänge
7D_einordriegel.jpg

Austria MV
Beiträge: 28
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Austria MV » Sa 6. Okt 2018, 01:26

DX Kuba hat recht mit Einödriegel.
Bei mir lief zeitweise auch Pfarrkirchen zeitweise mit etwas Überreichweite.
Einödriegel und Brotjacklriegel liegen mit der Antennenausrichtung bei mir ca 3 Grad auseinander.
0420 = Brotjacklriegel
0402 = Einödriegel

Siignal ist immer noch schwach uund schwankend.
Dateianhänge
Bayern7D_Broti_Einöd_66Okt2018.jpg

101,4
Beiträge: 7
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:55

Re: DAB in Bayern

Beitrag von 101,4 » Sa 6. Okt 2018, 10:56

Hier noch ein Post von Kultradio auf Facebook.


Liebe Hörerinnen und Hörer, liebe Geschäftspartner und Freunde von KULTRADIO!

Vor gut 5 Jahren haben wir mit den Vorbereitungen für den Sendestart am 12. Januar 2015 begonnen. Seitdem wurde KULTRADIO mit viel Engagement und Herzblut, sowohl vor dem Mikrofon als auch hinter den Kulissen, gestaltet und weiterentwickelt. Rückblickend sind wir sehr stolz auf das, was wir geschaffen haben und dass wir mit unserem Programm und unseren Ideen die Menschen in Bayern, aber auch über die Grenzen hinaus begeistern konnten!
Von Anfang an war uns bewusst, dass wir es als privat finanzierter landesweiter Radiosender nicht leicht haben werden, da wir als Verbreitungsweg nur DAB+ nutzen konnten. Wir haben gerade in Sachen Vermarktung viele Steine aus dem Weg geräumt, um KULTRADIO, wie auch andere neue Programme über DAB+, refinanzierbar zu machen. Tatkräftig unterstützt wurden wir dabei von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) - und trotzdem konnten wir die ganz großen Brocken nicht aus dem Weg räumen.
Um neue private Programme abseits des üblichen „Dudelfunks“ über Digitalradio etablieren zu können, braucht es dringend konsequente Weichenstellungen der Medienpolitik pro DAB+ und neue Umfragemethoden zur Ermittlung der tatsächlichen Hörerreichweiten. Die alten verkrusteten Strukturen der beiden großen Hörfunkvermarkter müssen aufgebrochen werden - das haben wir leider nicht geschafft.
Das Mitgefühl und die Betroffenheit von allen Seiten – sei es per E-Mail, Telefonanrufe, Social Media etc. – berührt uns sehr und bestärkt uns gleichzeitig auch in unserem Gefühl, dass wir ein Programm geschaffen haben, das abseits von den bestehenden Formatsendern viele Fans gefunden hat. Viele fragen sich, wie es weiter geht. Im Detail können wir das momentan auch noch nicht sagen, da ein genaues Ende unserer DAB+ Verbreitung noch nicht feststeht. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir das sowohl im DAB+ Programm, als auch via Social Media bekannt geben.
Darüber hinaus prüfen wir derzeit Optionen, ob KULTRADIO auch in Zukunft via Livestream für mehr Abwechslung im Radio sorgen wird.

Wir bitten um Verständnis, dass wir diesen Schritt schweren Herzens gehen mussten und versprechen, dass wir weiterhin alles versuchen werden, damit KULTRADIO nicht komplett aus den Büros, Baustellen, Wohnzimmern sowie Autos in Bayern und der Welt verschwindet.

Herzliche Grüße!
Euer KULTRADIO-Team ❤️

digi-john
Beiträge: 1
Registriert: Do 6. Sep 2018, 17:04

Re: DAB in Bayern

Beitrag von digi-john » Sa 6. Okt 2018, 17:39

Saxius hat geschrieben:
Fr 5. Okt 2018, 22:24
Und Bayern1 ist für meinen Geschmack zu vorhersehbar und irgendwie altbacken.
Das ist wie immer relativ, die "älteren Semester" auch viele die ich kenne hören sehr gern Bayern1

cappu62
Beiträge: 29
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 » So 7. Okt 2018, 08:09

Pirate Nürnberg:
Dehnmedia vermeldet den Switch zum Lieblingsradio am 10.10.2018.

"Ab dem 10. Oktober sendet Mein Lieblingsradio deutsche und internationale Hits aus diesem Jahrtausendauf dem Programmplatz im Nürnberger DAB+-Mux (Kanal 10C). Pirate Gong ist dann nur noch als Webradio und per App zu hören. Die Änderung von Namen und Format war im Juni vom Hörfunkausschuß des BLM-Medienrates genehmigt worden.
Veranstalter ist die Funkhaus Nürnberg Studiobetriebs-GmbH."

dab_4
Beiträge: 14
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: DAB in Bayern

Beitrag von dab_4 » So 7. Okt 2018, 08:45

cappu62 hat geschrieben:
So 7. Okt 2018, 08:09
Pirate Nürnberg:
Dehnmedia vermeldet den Switch zum Lieblingsradio am 10.10.2018.

"Ab dem 10. Oktober sendet Mein Lieblingsradio deutsche und internationale Hits aus diesem Jahrtausendauf dem Programmplatz im Nürnberger DAB+-Mux (Kanal 10C). Pirate Gong ist dann nur noch als Webradio und per App zu hören. Die Änderung von Namen und Format war im Juni vom Hörfunkausschuß des BLM-Medienrates genehmigt worden.
Veranstalter ist die Funkhaus Nürnberg Studiobetriebs-GmbH."
Tja, wenn jetzt noch M94.5 und egoFM bzgl. ihrer Musikfarbe in entsprechender Weise "nachziehen" (also Indie-Musik durch den Einheitsbrei ersetzen) oder aus DAB+ verschwinden, dann brauche ich mich - aus DAB+-Sicht - nicht mehr zu ärgern, nicht in Bayern zu wohnen ;)

Antworten