DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
jkr 2
Beiträge: 587
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 »

@ Terranus:

Noch eine Rückfrage: Bamberg-Geisberg Unterfrankenversion? Habe ich da was verpaßt?
QTH: Regensburg
planetradio
Beiträge: 2413
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB in Bayern

Beitrag von planetradio »

jkr 2 hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 17:26


- Hammelburg steht ja auch noch an. Oder ist das alles der Autobahnversorgung geschuldet?
Wie sieht es denn indoor mit dem Empfang aus?

Vielleicht ist das der Grund?

Oder ist die geplante Leistung dafür zu hoch?
Wie viel kW soll Hammelburg bekommen?
jkr 2
Beiträge: 587
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 »

planetradio hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 17:35
jkr 2 hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 17:26


- Hammelburg steht ja auch noch an. Oder ist das alles der Autobahnversorgung geschuldet?
Wie sieht es denn indoor mit dem Empfang aus?

Vielleicht ist das der Grund?

Oder ist die geplante Leistung dafür zu hoch?
Wie viel kW soll Hammelburg bekommen?
Noch nichts dazu bekannt, bisher für 2025 geplant
QTH: Regensburg
Terranus
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:37

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Terranus »

Autobahnen - nein, die sind dort über Bamberg, Würzburg und Kreuzberg schon gut versorgt. Der ganze Unterfranken Ausbau - abgesehen von Ostheim, der macht wirklich Erstversorgung im Raum Fladungen - ist für Indoor vor allem im Maintal, und eventuell auch wegen SFN Laufzeit Stabilisierung. Mobil gab es - außer eben in der Kreuzberg Ausblendung - keine Lücken mehr.
Die Täler östlich des Steigerwald Höhenzugs sind gut von Bamberg aus versorgt, der strahlt da ja mit einigermaßen hohen Leistungen rein. Aber Burgwindheim würde auch richtung Süden was bringen, da könnte man sich sogar den Mittelfranken Mux drauf vorstellen. Die 50 W UKW Funzel von Radio Bamberg hat ne ziemlich ordentliche Reichweite...
Thomas(Metal)
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Thomas(Metal) »

Terranus hat geschrieben: Di 23. Nov 2021, 17:43 (...) Der ganze Unterfranken Ausbau - abgesehen von Ostheim, der macht wirklich Erstversorgung im Raum Fladungen - ist für Indoor vor allem im Maintal, und eventuell auch wegen SFN Laufzeit Stabilisierung. Mobil gab es - außer eben in der Kreuzberg Ausblendung - keine Lücken mehr.
Ich sollte einmal im Bereich Frammersbach, Partenstein und Wiesthal testen. Gemünden ist dorthin durch die Sohlhöhe abgeschattet. Auf UKW heißen die Hauptversorger Pfaffenberg, Würzburg und Kreuzberg - je nach Tallage. Schon ARD-Erste war analog sehr interessant: Kreuzberg war erstaunlich oft zu sehen, aber auch Würzburg, wobei das selbst im Partenstein schon knapp war. UHF-Antennen für den Pfaffenberg sind außer zum Ballempfang im Frammersbach nirgends verbaut gewesen.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
stephan kirsch
Beiträge: 758
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: DAB in Bayern

Beitrag von stephan kirsch »

es soll ja ab mitte dezember so satellifax ab den 15 dezember arabella bayern in ganz bayern zu hören sein. ich dachte, er wäre schon in ganz bayern empfangbar.
Habakukk
Beiträge: 4454
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk »

stephan kirsch hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 08:54 es soll ja ab mitte dezember so satellifax ab den 15 dezember arabella bayern in ganz bayern zu hören sein. ich dachte, er wäre schon in ganz bayern empfangbar.
Momentan nur in Oberbayern (7A, 11C, 11A), Schwaben (8B, 9C) und im Großraum Nürnberg sowie Teilen der nordwestlichen Oberpfalz (10C).

Arabella Bayern soll wohl in die BR-Regionalmuxe wechseln, also Oberbayern/Schwaben (10A), Niederbayern (7D), Oberpfalz (6c), Mittelfranken (8C), Unterfranken (10A) und Oberfranken (10B).
Derzeit ist dort aber noch nichts frei. Vermutlich wird der BR seinen Fehlerschutz etwas verschlechtern, damit er bei gleicher Datenrate weniger Platz braucht, und es wurde mal gemunkelt, dass ein BR-Programm von den BR-Regionalmuxen in den landesweiten 11D wechselt.
maroon6
Beiträge: 1067
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB in Bayern

Beitrag von maroon6 »

Habakukk hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 09:17
stephan kirsch hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 08:54 es soll ja ab mitte dezember so satellifax ab den 15 dezember arabella bayern in ganz bayern zu hören sein. ich dachte, er wäre schon in ganz bayern empfangbar.
Momentan nur in Oberbayern (7A, 11C, 11A), Schwaben (8B, 9C) und im Großraum Nürnberg sowie Teilen der nordwestlichen Oberpfalz (10C).

Arabella Bayern soll wohl in die BR-Regionalmuxe wechseln, also Oberbayern/Schwaben (10A), Niederbayern (7D), Oberpfalz (6c), Mittelfranken (8C), Unterfranken (10A) und Oberfranken (10B).
Derzeit ist dort aber noch nichts frei. Vermutlich wird der BR seinen Fehlerschutz etwas verschlechtern, damit er bei gleicher Datenrate weniger Platz braucht, und es wurde mal gemunkelt, dass ein BR-Programm von den BR-Regionalmuxen in den landesweiten 11D wechselt.
Nein, es wird anders kommen. Wie es heißt, würde die Firmengruppe auf die Ausstrahlung eines Programms in den Regionalmuxen verzichten. Ich tippe auf Absolut Hot, das dann exklusiv im 2. Bundesmux zu hören sein wird. Galaxy macht wegen der Regionalisierung und dem UKW-Simulcast keinen Sinn. Das wäre freilich ein fetter Reichweitenverlust in Bayern. Zumindest für den Allgäu- und Voralpen-Mux, wo der Bundesmux 2 kaum geht, hätte ich einen neuen Vertrag mit der BDR gemacht, damit Absolut Hot wenigstens dort weiter zu hören ist. Der Rest wäre mit Bauchschmerzen verschmerzbar, wobei es auch hier dicke Löcher vor allem im Bayrischen Wald gäbe.

Der BR wird seinen Fehlerschutz erst nach einem weiteren Ausbau im landesweiten 11D ändern.
Habakukk
Beiträge: 4454
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk »

VIelen Dank für die Klarstellung.
cappu62
Beiträge: 586
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 »

maroon6 hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 11:09
Habakukk hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 09:17
stephan kirsch hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 08:54 es soll ja ab mitte dezember so satellifax ab den 15 dezember arabella bayern in ganz bayern zu hören sein. ich dachte, er wäre schon in ganz bayern empfangbar.
Momentan nur in Oberbayern (7A, 11C, 11A), Schwaben (8B, 9C) und im Großraum Nürnberg sowie Teilen der nordwestlichen Oberpfalz (10C).

Arabella Bayern soll wohl in die BR-Regionalmuxe wechseln, also Oberbayern/Schwaben (10A), Niederbayern (7D), Oberpfalz (6c), Mittelfranken (8C), Unterfranken (10A) und Oberfranken (10B).
Derzeit ist dort aber noch nichts frei. Vermutlich wird der BR seinen Fehlerschutz etwas verschlechtern, damit er bei gleicher Datenrate weniger Platz braucht, und es wurde mal gemunkelt, dass ein BR-Programm von den BR-Regionalmuxen in den landesweiten 11D wechselt.
Nein, es wird anders kommen. Wie es heißt, würde die Firmengruppe auf die Ausstrahlung eines Programms in den Regionalmuxen verzichten. Ich tippe auf Absolut Hot, das dann exklusiv im 2. Bundesmux zu hören sein wird. Galaxy macht wegen der Regionalisierung und dem UKW-Simulcast keinen Sinn. Das wäre freilich ein fetter Reichweitenverlust in Bayern. Zumindest für den Allgäu- und Voralpen-Mux, wo der Bundesmux 2 kaum geht, hätte ich einen neuen Vertrag mit der BDR gemacht, damit Absolut Hot wenigstens dort weiter zu hören ist. Der Rest wäre mit Bauchschmerzen verschmerzbar, wobei es auch hier dicke Löcher vor allem im Bayrischen Wald gäbe.

Der BR wird seinen Fehlerschutz erst nach einem weiteren Ausbau im landesweiten 11D ändern.
Galaxy ist nicht in den BR-Regionalnetzen enthalten. Wenn ein Anbieter die Regionalnetze verlässt, dann Rockantenne oder Absolut hot. Beide sind parallel auf dem Bundesmux2.

Für Ego oder Teddy wäre es ein enormer Reichweitenverlust. Ego hätte nur noch die ehemaligen Melodie-UKW-Stadtsender, Teddy nix.

Rockantenne hat erst eine Regionalversion Bayern gestartet.

Bleibt nur noch Absolut hot.

Reichweite von Arabella Bayern in den BLM-muxen:

http://www.dehnmedia.de/img_radio/regio ... abella.gif
QTH: 47.934399/10.295115
Nähe Memmingen
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil DAB und UKW mit Mazda-Radio
stationär DAB und UKW
Streaming mit Sonos-System
maroon6
Beiträge: 1067
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB in Bayern

Beitrag von maroon6 »

cappu62 hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 13:51
Galaxy ist nicht in den BR-Regionalnetzen enthalten.
Doch, aber nicht in allen. Hier sendet Galaxy Aschaffenburg im BR-Unterfranken-Mux.

Es wird Absolut Hot werden. Ich bin nur gespannt, ob die tatsächlich dann nicht den Platz von Arabella Bayern im Allgäu- und Voralpen-Mux übernehmen, was Sinn machen würde, da in deren Sendegebiet der 2. Bundesmux nur an wenigen Stellen geht. Klar ist, dass Schlager Radio den Platz in den Großstädten übernehmen wird.
zerobase now
Beiträge: 2859
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: DAB in Bayern

Beitrag von zerobase now »

maroon6 hat geschrieben: Mi 24. Nov 2021, 13:57 Es wird Absolut Hot werden. Ich bin nur gespannt, ob die tatsächlich dann nicht den Platz von Arabella Bayern im Allgäu- und Voralpen-Mux übernehmen, was Sinn machen würde, da in deren Sendegebiet der 2. Bundesmux nur an wenigen Stellen geht.
Die Frage ist aber, ob die Zielgruppe von Hot ausgerechnet da zu suchen ist. Ich vermute eher Nein.
maroon6
Beiträge: 1067
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB in Bayern

Beitrag von maroon6 »

Jetzt offiziell, Absolut Hot verlässt ALLE Regionalmuxe in Bayern

https://www.satellifax.de/mlesen.php?id ... a4cd79bb60
cappu62
Beiträge: 586
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 »

Wie die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) auf Anfrage mitteilte, soll in den nächsten Wochen die Befassung in den BLM-Gremien bezüglich der Reorganisation starten. Hierfür sei noch Zeit, da Arabella Bayern bis 31. März kommenden Jahres parallel auch über seine bisherigen Sendeplätze (Simulcast) verbreitet wird.
Damit kein Weihnachten mit Schlager Radio B2?

Ich vermute schon länger, dass die BLM keine außerbayerischen Anbieter verbreiten möchte. Okay, Teddy ist eine Ausnahme.
QTH: 47.934399/10.295115
Nähe Memmingen
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil DAB und UKW mit Mazda-Radio
stationär DAB und UKW
Streaming mit Sonos-System
Hochfranken_DX
Beiträge: 1317
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:00
Wohnort: Kreis Hof

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Hochfranken_DX »

Ist die richtige Entscheidung. Aber in einigen Regionen Bayerns wird das Programm dann nicht mehr oder nur noch schlecht empfangbar sein.
Antworten