DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
MaxisSpieler
Beiträge: 297
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:59
Wohnort: Münchsmünster b. Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von MaxisSpieler »

Komisch das der isen laut Karte nur paar km geht und in Glonn nix ankommt.
QTH: Münchsmünster (Mitterwöhr) und Ingolstadt
Youtube: https://www.youtube.com/user/MaxisSpieler/
Meine Empfangsgeräte:
Skoda Bolero
Technisat Digitradio 1 Energy Edition
Technisat Digitradio 210
Imperial DABMAN 12
Sony XDR-P1DBP
Oneby1
JBL Tuner
Georg A.
Beiträge: 64
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:49

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Georg A. »

Stimmt schon, sieht für 10kW seltsam "dünn" aus. Allerdings ist die Gegend schon ziemlich hügelig (merkt man, wenn man die A94 fährt *) und ca. 70m sind da jetzt auch wieder nicht soviel.

*) Wobei mir seit der Isen-Aufschaltung beim 10A immer gut reproduzierbar beim Parkplatz Fürthholz der Empfang kurz weg ist :eek:
SÜRAG
Beiträge: 96
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 15:31

Re: DAB in Bayern

Beitrag von SÜRAG »

@Marc!?
Danke für die Karten. :spos:
In WS Burgerfeld-Süd bis rauf zum Badria bringt Isen ja was.
In der Altstadt wird mit Dachantenne nicht viel gehen.
QTH: München
cybertorte
Beiträge: 254
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:40
Wohnort: Bleßberg
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cybertorte »

Wie kann man nur 'lila' nehmen. Und die dBµV passen zur Ansicht gar nicht.
Bitte mal auf einen einheitlichen Stand einigen! Jeder berechnet hier was anderes. :kopf:

/// www.DABmonitor.COM ///
QTH: 5,3km südlich vom Bleßberg
Privat Kfz - Škoda Columbus
Dienst Kfz- Albrecht DR 56+ /Tiny C5 (ABB flex - Dach)
Marc!?
Beiträge: 2599
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Marc!? »

cybertorte hat geschrieben: Fr 4. Jun 2021, 21:30 Wie kann man nur 'lila' nehmen. Und die dBµV passen zur Ansicht gar nicht.
Bitte mal auf einen einheitlichen Stand einigen! Jeder berechnet hier was anderes. :kopf:
Ich berechne meine Karten schon immer mit den vier Farben. Ich bin auch mit dem dunklen Hintergrund der Wälder in OSM nicht zufrieden, aber was anderes funktioniert bei mir nicht.

Es gibt einmal die normalen Karten mit (gelb - indoor, grün - mobil, blau- dachantenne oder lila -an der Grenze) und die speziellen Indoor Karten, wie diese mit gelb - deep Indoor, grün - indoor., blau - mobil. lila - dachantenne), die mit dem zunehmenden Ausbau für die Beurteilung der Sendenetze bei DAB immer wichtiger werden, da Dachantenne bei der Planung fast keine Rolle mehr spielt. Hier geht man mit der Zeit.
Marc!?
Beiträge: 2599
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Marc!? »

Hier mal noch, weil ich es im Text gelesen hatte, ergänzend mit FFB (UKW Standort) mit 4 kW D aus 120 m eingebunden.
Dateianhänge
DAB_München_11C_mit_Ise_FFB.jpg
elchris
Beiträge: 126
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: DAB in Bayern

Beitrag von elchris »

MaxisSpieler hat geschrieben: Fr 4. Jun 2021, 03:07 Komisch das der isen laut Karte nur paar km geht und in Glonn nix ankommt.
Weil da eine veritable Geländekante dazwischensteht. Wollte man Glonn versorgen: Den Füllsender gibt es noch.
Servus aus München und Niederbayern.
Unterwegs auf Schiene und Straße mit DAB+ und viel Handyzeugs.
Habakukk
Beiträge: 3832
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk »

Am 6.Juli gibt es am Sender Isen nochmal eine vierstündige Unterbrechung des Sendebetriebs. Wäre natürlich schön, wenn da schon die Aufschaltung des 11C wäre.
DH0GHU
Beiträge: 2897
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: DAB in Bayern

Beitrag von DH0GHU »

Marc!? hat geschrieben: Fr 4. Jun 2021, 23:55 Hier mal noch, weil ich es im Text gelesen hatte, ergänzend mit FFB (UKW Standort) mit 4 kW D aus 120 m eingebunden.
Danke für die Karte.
Kleine Manöverkritik:
- 11C wird im Süden meist über Reflexionen empfangen. Es wäre gut, zumindest den Alpenrand bis zur österreichischen Grenze mit zu sehen.
- Deine Pegeluntergrenze von 46,7 dBµV/m entspricht auf 11C bei einem Antennensystem mit 0 dBi Gewinn (Groundplane auf dem Auto + etwas Koaxverluste) einer Leistung von -77,5 dBm am Empfängereingang. Das ist ungefähr 20 dB mehr als das, was ein gängiger DAB-Tunerchip zur Wiedergabe von Protection Level 3A benötigt. Selbst ein Radio mit Teleskopantenne auf dem Fensterbrett zuhause dürfte -6 dBi Antennengewinn überschreiten und damit immernoch 14 dB besser als Dein Mindestsignalpegel sein...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Marc!?
Beiträge: 2599
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Marc!? »

DH0GHU hat geschrieben: Mo 7. Jun 2021, 20:47
Marc!? hat geschrieben: Fr 4. Jun 2021, 23:55 Hier mal noch, weil ich es im Text gelesen hatte, ergänzend mit FFB (UKW Standort) mit 4 kW D aus 120 m eingebunden.
Danke für die Karte.
Kleine Manöverkritik:
- 11C wird im Süden meist über Reflexionen empfangen. Es wäre gut, zumindest den Alpenrand bis zur österreichischen Grenze mit zu sehen.
- Deine Pegeluntergrenze von 46,7 dBµV/m entspricht auf 11C bei einem Antennensystem mit 0 dBi Gewinn (Groundplane auf dem Auto + etwas Koaxverluste) einer Leistung von -77,5 dBm am Empfängereingang. Das ist ungefähr 20 dB mehr als das, was ein gängiger DAB-Tunerchip zur Wiedergabe von Protection Level 3A benötigt. Selbst ein Radio mit Teleskopantenne auf dem Fensterbrett zuhause dürfte -6 dBi Antennengewinn überschreiten und damit immernoch 14 dB besser als Dein Mindestsignalpegel sein...
Leider kann RM ja keine direkte Reflexionen anzeigen.

Die Karte bzw Abstufungen sind extra zur unterscheidung von Deep Indoor / Intoor / Outdoor und gehobenen Dachantenenn Empfang ausgelegt.
Ich habe noch andere auf der Platte, die tiefer gehen, muss ich mal suchen.
Marc!?
Beiträge: 2599
Registriert: So 16. Sep 2018, 16:34

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Marc!? »

Hier mald ie andere Karte, etwas weiträumiger und einer breiteren Skala.
Dateianhänge
11c_wide.png
jkr 2
Beiträge: 510
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 »

Nachdem ich ja bisher fälschlich der Ansicht war, dass der 11C nur für München alleine zuständig sei und mich gerne darauf hinweisen habe lassen, dass die Zuständigkeit für die ganze Planungsregion 14 vorliegt, dürften vor allem im Westen Münchens weitere Aufschaltungen nötig sein. Fürstenfeldbruck-FMT Schöngeising wie auch Hohenpeißenberg wären da schon noch nötig; auch im Süden dürfte es in STA Bedarf geben, da ist ja keine Sicht zum Hohenpeißenberg vorhanden

Nachtrag: Ich bring mal die Ilka-Höhe westlich vom Starnberger See als neuen Standort ins Gespräch. Könnte sowohl Ammersee wie auch Starnberger See versorgen.
QTH: Regensburg
cappu62
Beiträge: 497
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 »

Ich denke, die Anbieter haben - ausgenommen Arabella, Top FM und MKR - wenig Interesse an weiteren Kosten.

Sie verstehen sich doch als Großstadtradios.

Ein 2. Mux für Planungsregion und ein 2 Bayernmux fehlen noch.

Denn einige nördliche Regionen drohen Bayern den Rang als DAB-Musterland abzulaufen.
QTH: 47.934399/10.295115
Ottobeuren bei Memmingen
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil DAB und UKW mit Mazda Werkslösung
stationär DAB und UKW
Sonos-System
Nicoco
Beiträge: 2377
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Nicoco »

cappu62 hat geschrieben: Di 8. Jun 2021, 13:41 Ich denke, die Anbieter haben - ausgenommen Arabella, Top FM und MKR - wenig Interesse an weiteren Kosten.
Nur stehen die Interessen der Radios eher an zweiter Stelle.
Die BLM gibt die Spielregeln vor und wenn der München-Mux nun mal die Planungsregion München versorgen soll, dann müssen die Programme damit leben.
cappu62
Beiträge: 497
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 »

Nicoco hat geschrieben: Di 8. Jun 2021, 13:46
cappu62 hat geschrieben: Di 8. Jun 2021, 13:41 Ich denke, die Anbieter haben - ausgenommen Arabella, Top FM und MKR - wenig Interesse an weiteren Kosten.
Nur stehen die Interessen der Radios eher an zweiter Stelle.
Die BLM gibt die Spielregeln vor und wenn der München-Mux nun mal die Planungsregion München versorgen soll, dann müssen die Programme damit leben.
Schon klar, aber warum wird der Ausbau (München und Bayern-Privatmux) nicht energischer vorangetrieben?
QTH: 47.934399/10.295115
Ottobeuren bei Memmingen
SAT Kathrein 75 cm mit Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs in bayerisch Schwaben und dem Allgäu
mobil DAB und UKW mit Mazda Werkslösung
stationär DAB und UKW
Sonos-System
Antworten