DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
maroon6
Beiträge: 1970
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB in Bayern

Beitrag von maroon6 »

Delfi hat geschrieben: Do 15. Sep 2022, 19:56
Chriss20 hat geschrieben: Mi 14. Sep 2022, 17:48 @maroon6
Ob es einen Nahtlosen Übergang bei Innsbruck gibt, tu ich etwas bezweifeln. Bin vor 2Wochen da Richtung Brenner gefahren und hatte bei Innsbruck und auf der A13 mehrere grössere Aussetzer. Die Leistung vom Hühnerspiel müsste etwas erhöht werden, denn in Innsbruck holpert der Empfang im Auto ordendlich.
Ich war letzte Woche auch in Innsbruck und mit dem Auto viel in der City kreuz und quer unterwegs. Das Hühnerspiel geht da überall echt gut. Es gibt nur ganz wenige Stellen, wo es mit der Reflexion von der Seegrube nicht so toll hin haut.
Gibt auch ein schönes Video hierzu:
https://www.youtube.com/watch?v=Kg4-cCy_-sc&t=160s
SÜRAG
Beiträge: 180
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 15:31

Re: DAB in Bayern

Beitrag von SÜRAG »

https://de.wikipedia.org/wiki/Sender_We ... prov=sfla1

Da steht
Aufschaltung von 12D "Antenne DE" mit 4 kW ist für 2. Halbjahr 2022 geplant.
QTH: München
SÜRAG
Beiträge: 180
Registriert: Sa 23. Jan 2021, 15:31

Re: DAB in Bayern

Beitrag von SÜRAG »

Fände ich für den Raum RO bis hoch nach MÜ sehr gut.
QTH: München
TobiasF
Beiträge: 1871
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von TobiasF »

SÜRAG hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 20:23 Da steht Aufschaltung von 12D "Antenne DE" mit 4 kW ist für 2. Halbjahr 2022 geplant.
Diese Angabe im Wikipedia-Artikel zum Sender Wendelstein steht da schon länger drin und wurde mehrfach geändert: Für mich ist diese Angabe somit nicht glaubwürdig. Ich wundere mich, warum sie dort überhaupt steht, schließlich gehören nur Fakten und keine Gerüchte in die Wikipedia.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Nicoco
Beiträge: 4928
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Nicoco »

Richtig, da trägt jemand Wunschdenken ein ohne Belege.
I.d.R. wird das auf Wikipedia zügig gelöscht, seltsam das da niemand eingreift.
cappu62
Beiträge: 740
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 »

Der Wikipedia Artikel wurde heute nacht entsprechend geändert.

https://de.m.wikipedia.org/w/index.php? ... on=history
QTH: 47.934399/10.295115
Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs vom Allgäu bis Augsburg
jkr 2
Beiträge: 813
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 »

Der BR hat jetzt die offizielle Inbetriebnahme für den DAB-Sender Inntal/Ebbs für Freitag, 23. September gemeldet

https://www.br.de/presse/inhalt/pressem ... s-100.html

Man schreibt:
Dadurch verbessert sich im Bereich von Kiefersfelden über Oberaudorf bis Fischbach am Inn sowie in der Gemeinde Sachrang der DAB+ Empfang für zuhause (indoor) ganz entscheidend. Auch die Mobilversorgung mit dem DAB+-Signal auf dem ersten Abschnitt der Inntal-Autobahn profitiert davon.
QTH: Regensburg
jkr 2
Beiträge: 813
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 »

Ich hab heut die Reichweite von Inntal-Ebbs auf dem 11D getestet. Und ich muß gestehen, ich war sehr positiv überrascht. Meine Route war die Inntalautobahn bis Innsbruck, dann weiter bis Telfs-West, dann über die B189 nach Nassereith (über den Holzleitensattel) und über den Fernpaß wieder nach Hause. Mein Empfang war mit meinem Werksautoradio vom Skoda Fabia mit Werksheckantenne.

Kurz gesagt: Mobil geht Ebbs wesentlich weiter als erwartet. Bis Innsbruck nur zwei ganz kurze Wackler (maximal 10 Sekunden)bei Wörgl-West und Hall, Empfangsabbruch natürlich im Tunnel Amras (Süden von Innsbruck), dann wieder Vollempfang bis Telfs-West. Auf der Bundesstraße dann bis zum Holzleitensattel ganz ordentlicher Empfang mit einigen Einbrüchen, vor allem in den Ortsdurchfahrten (Mieming, Affenhausen). Für letzteres Gebiet ab Telfs könnten aber evtl. Laber und Herzogstand mit Reflektionen verantwortlich sein.

Jedenfalls: Telfs bis Kufstein hatte ich überall Empfang, wo ich bisher nichts hatte. Und alles vom 11D, nicht vom Hühnerspiel.
Ob Innsbruck-Stadt auch indoor Empfang hat, bezweifle ich etwas. Aber auf der Autobahn mobil ja!

Hinter Telfs habe ich dann nicht mehr getestet, da es dort dann mit den Tunneln los geht. Nach Telfs dürfte mobil dann Schluß sein.
QTH: Regensburg
Harald Z
Beiträge: 722
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Harald Z »

Hersbruck Kleinviehberg - zwei Neueinträge ab 39,5 m 70° 15,62 und 16,27 für DAB 11D und 8C mit je 5 kW https://www.bundesnetzagentur.de/emf-ka ... px?fid=580

Neustadt am Main Erlachberg - vier Neueinträge für DAB 11D und 10A mit je 10 kW ab 31,2 m 170° und 340° je 19,38 und 21,15 https://www.bundesnetzagentur.de/emf-ka ... fid=566707

Pegnitz Weidmannshöhe - zwei Neueinträge ab 24,3 m 250° 12,74 und 13,08 für DAB 11D und 10B mit je 8 kW https://www.bundesnetzagentur.de/emf-ka ... ?fid=10012
jkr 2
Beiträge: 813
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 »

Zufällig mitbekommen:
Die Empfangsprognose DAB gibt jetzt für den 9C Hühnerberg nur noch 7,1 kW an (statt früher 10 kW)
QTH: Regensburg
Habakukk
Beiträge: 5787
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk »

jkr 2 hat geschrieben: Mi 28. Sep 2022, 07:29 Zufällig mitbekommen:
Die Empfangsprognose DAB gibt jetzt für den 9C Hühnerberg nur noch 7,1 kW an (statt früher 10 kW)
Diese 7,1kW kursierten ja früher auch schon mal für den 9C Hühnerberg. Danke für den Hinweis!
maroon6
Beiträge: 1970
Registriert: Fr 28. Sep 2018, 16:01

Re: DAB in Bayern

Beitrag von maroon6 »

Ich bin mal gespannt, ob von Welden aus künftig der Allgäu-Donau-Iller-Mux zusätzlich oder doch anstelle von Augsburg 9C ausgestrahlt wird. Ich habe gehört, dass einige Anbieter im 9C über die hohen Kosten stöhnen. Aus diesem Grund wird ja auch Markt Wald für den 9C nicht mehr realisiert. Außerdem senden einige Programme parallel in beiden Muxen, da würde die Doppelausstrahlung von Welden auch keinen Sinn machen.
RADIO354
Beiträge: 2355
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DAB in Bayern

Beitrag von RADIO354 »

Oder Augsburg Welden kommt auch auf K 8 B nicht ( mehr ) in der Letzten Versorgungsauskunft für den K 8 B ( Einwohner/ Fläche ) war Dieser nur in der
Heutigen Konfiguration einschließlich Ulm ausgewiesen. Apropos Ulm war da nicht noch `was ( Einschalter betätigen ) ? Schweigen im Walde.
Harald Z
Beiträge: 722
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Harald Z »

Schweinfurt Schonungen - Neueinträge ab 30,2 m 20° 25,52 für DAB 11D und 10A je 10 kW https://www.bundesnetzagentur.de/emf-ka ... fid=515110
Jagsttal-DX
Beiträge: 208
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Jagsttal-DX »

RADIO354 hat geschrieben: Mi 28. Sep 2022, 11:24 Apropos Ulm war da nicht noch `was ( Einschalter betätigen ) ? Schweigen im Walde.
Der Sender auf dem Ulmer Kuhberg ist für mich etwas schwierig zu empfangen, obwohl nur 113km entfernt. Aktuell sehe ich auf dem 8B tatsächlich ein neues Signal im CIR, welches zum Standort Ulm passt und den TII-Code 3106 sendet. Es könnte ja noch Testbetrieb sein und zum 1.10. dann offiziell.
Antworten