DAB in UK - Aktuell

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Japhi

DAB in UK - Aktuell

Beitrag von Japhi » Fr 10. Okt 2008, 14:57

wohnort.demon.co.uk/DAB hat geschrieben:October 10th
Channel 4 has announced its withdrawl from 4 Digital Group, the consortium which was awarded a licence for the second national commercial DAB radio multiplex last year in preference to a competing bid. In response, Ofcom has announced it will meet with the other members of 4 Digital Group to discuss how they propose to take matters forward, and will meet with other multiplex operators and the BBC to consider "how best to secure a viable outcome which is in the interests of radio listeners and the industry".
Zur Information: Neben den existierenden Ensembles der BBC und von Digital1 wurde ein drittes Nationales Ensemble auf Kanal 11A ausgeschrieben, die Lizenz ging an "4 Digital Group". Channel 4, ein wichtiger Teil der 4 Digital Group, zieht sich jetzt aber daraus zurück. Problem ist auch, warum ein zweites (drittes) nationales Ensemble, wenn das Digital1 Ensemble leer steht.
Gesendet werden sollten:

E4 Radio
Channel 4 Radio
Pure4

Talk Radio [News, views, entertainment] (UTV Radio)
Closer [Female AC, celebrity and lifestyle] (Emap)
Sky News Radio [Rolling News] (Sky News Radio)
Sunrise Radio [Asian] (Sunrise Radio Group)
Virgin Radio Viva [Female-friendly pop with attitude] (SMG)
Original [Adult album alternative] (CanWest MediaWorks)
Radio Disney [Children's service] (Walt Disney)

Die ersten drei, fett markierten, sind Sender der Channel 4. Was also machen mit dem Kanal? Ofcom setzt sich jetzt mit den anderen Mitgliedern von 4 Digital und der BBC zusammen und berät. Evtl. können ja auch noch ein paar BBC-Programme auf das neue Ensemble, dann in besserer Qualität, oder die paar Privaten, die überbleiben, können in den Kanal 11D (Digital1) wechseln, der grad so aussieht:

echte Sender:
Absolute Radio 160k
Birdsong 160k
Classic FM 160k
Planet Rock 128k
talkSPORT 64k

dazu noch:
Birdsong 160k Legendärer Kultkanal wie die Rheinland-Pfälzische Zeitansage, nur mit Vogelgezwitscher
D1 Test A 80k Stille
D1 Test B 128k Stille
D1 Test C 112k Stille

Nohab

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von Nohab » Mo 13. Okt 2008, 10:18

Das beste wäre wirklich, Programme umzuschichten und auch Programme, die in so gut
wie allen Regionalensembles vertreten sind, in das nationale Netz zu verschieben.
Aus rein qualitativer Sicht ist ein weiteres nationales Netz notwendig, die jetzt aktuellen
Datenraten dürften wirklich kein Hörvergnügen machen. DAB war schließlich mit dem
Versprechen 'CD-Qualität' angetreten. Bleibt nur das Problem der Kosten.
Mehr Datenrate kostet auch mehr, ich vermute mal, daß vielleicht nur die BBC ein paar
Programme in den zweiten bestehenden Multiplex verschieben wird, um mehr Datenrate
zu fahren und das war es dann. Den Privaten fehlt wohl das Geld dazu.
Aus rein ökonomischer Sicht betrachtet, wäre es vielleicht sinnvoller, auf ein drittes
nationales Netz zu verzichten und stattdessen regionale und lokale Kapazitäten zu schaffen,
z.B. die Londoner Netze platzen mittlerweile aus allen Nähten, da sehe ich echten Handlungsbedarf.

Tom84

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von Tom84 » Mo 13. Okt 2008, 11:47

Original und Virgin Radio Viva sind ja auch schon beerdigt. Canwest hat seine Original UKW-Stationen allesamt verkauft und sich aus UK zurückgezogen. Virgin Radio hat die Planungen für Viva noch vor dem Verkauf an die Times of India eingestellt. Die haben jetzt außerdem Ärger wegen dem neuen Namen Absolute Radio - Absolut Vodka aus Schweden sieht Verwechslungsgefahr... Ich geh dann mal mein Radio saufen.
http://www.radiotoday.co.uk/news.php?extend.3922.2

Japhi

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von Japhi » Mo 13. Okt 2008, 17:09

Ich habe mal überlegt, wie man das Digital1-Ensemble umschichten und die lokalen Ensembles entlasten könnte. So bräuchte es wirklich kein 2. Ensemble, die Bitraten werden in England nicht steigen.

Absolute Radio 160k Stereo
Classic FM 160k Stereo
Planet Rock 128k Stereo
talkSPORT 64k Mono
Jazz FM 160k Stereo
Talk Radio 64k Mono
Closer 96k Mono
Sky News Radio 64k Mono
Sunrise Radio 64k Mono
Radio Disney 64k Mono
XFM 128k Stereo
What's On 8k Daten

drahtlos

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von drahtlos » Sa 19. Mai 2012, 19:15

Wieder hervorgeholt! (lang ist's her...)

Hier eine Website (OFCOM UK) welche sich mit vielen neuen Daten und Angaben aus dem Jahre 2012 über das DAB-Netz in England, resp. gesamt UK beschäftigt.

In den Tabellen und Angaben geht es z.T. um UKW abzulösen und um Vergleiche in den bestehenden Netzen bei Single-Site und SFN-Standorten. Natürlich gibt es dort auch Coverage-Karten.

Eine Menge Daten, welche den einen oder anderen von uns interessieren könnte. In 10 Minuten ist das nicht durchgelesen...

http://stakeholders.ofcom.org.uk/broadc ... -coverage/

PS:
kann mir jemand weiterhelfen: was ist Pixel Size in einem DAB Netz? Den Ausdruck habe ich bis jetzt noch nie gehört. Hier zu finden:
http://stakeholders.ofcom.org.uk/binari ... r_TDAB.pdf

Ingo-GL

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von Ingo-GL » Sa 19. Mai 2012, 20:09

Auf das Downloaden der pdf-Datei verzichte ich vorerst mal wegen der Datenvolumengrenzen der zur Zeit benutzten Funkschnittstelle. Aber da es dort offenbar um "Location_Variation" geht: Es kann ja grundsätzlich nur der Durchschnittswert eines Flächenelements angegeben werden. Und für die Größe des Flächenelements gibt es eine praktische Untergrenze, die unter anderem von der Auflösung des zu Grunde liegenden Geländemodells abhängt.

Nohab

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von Nohab » Sa 19. Mai 2012, 21:38

Ganz einfach: 1 Pixel ist ein Quadrat einer vorher festgelegten Seitenlänge in Metern.
1 Pixel ist dabei die festgelegte kleinste Einheit, die zur Berechnung des Versorgungsbereiches herangezogen wird.
Früher wurden Pixelgrößen von 500 bis 1000m zur Berechnung herangezogen, aufgrund geänderter
Voraussetzungen auf Empfängerseite werden zukünftig 100m verwendet, man denkt allerdings
darüber nach, 50 oder 25m große Pixel festzulegen, dies muß aber bekannt sein.

Manfred Z

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von Manfred Z » Mo 2. Jul 2012, 17:39

Abkommen zwischen Regierung, BBC und lokalen Privatsendern zum Netzausbau

Aufbau von mind. fünf neuen lokalen Multiplexen (darunter Oxfordshire und Gloucestershire). Ofcom soll Planungsgruppe einrichten. Regierung bestätigt Verpflichtung, 2013 einen Termin für die FM-Abschaltung festzulegen.
Plans to extend local digital radio coverage have moved a step closer as Government, the BBC and commercial operators signed a joint agreement, establishing the framework for up to £21 million of new investment in radio infrastructure to fund the build-out of local DAB to FM equivalences over the next 5 years. The agreement includes a commitment to consider further funding if necessary.

The agreement paves the way for the launch of at least five new local radio multiplexes, including in Oxfordshire and Gloucestershire, which will provide new local digital radio services to approximately 1.25 million listeners. The agreement also confirms the Government's commitment to a decision on radio switchover in 2013.

Communications Minister Ed Vaizey said: "This is a positive and significant step forward for the future of digital radio in the UK. As more and more listeners make the switch to digital, it's vital that we keep on increasing the areas able to receive a digital signal. Government, the BBC and the commercial operators are working together to ensure this happens."

The Government said it will now ask Ofcom to form a joint planning group, which will be tasked with producing the technical and implementation plans for a radio switchover. Work will also continue on the Digital Radio Action Plan to ensure that the Government has all of the information necessary to make an informed decision on radio switchover in 2013.

The signing of the agreement comes at the same time as the publication of a methodology report on the Government's cost benefit analysis (CBA) of a radio switchover. It details the inputs and assumptions on which the cost benefit analysis is based, including expected consumer behaviour and future market growth. To ensure that the conclusions of the CBA are robust, the Government said it is now seeking views about the proposals set out in the report.
Quelle: DTG http://www.dtg.org.uk/news/news.php?id=4416

Ministerium: http://www.culture.gov.uk/news/media_releases/9176.aspx

Weitere Infos auf Website des Ministeriums: http://www.culture.gov.uk/what_we_do/br ... /7228.aspx

Kurzmeldung auf Deutsch: http://www.bayerndigitalradio.de/news-d ... ung-in-uk/

102.1

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von 102.1 » Di 3. Jul 2012, 12:11

genau das gefaellt mir an der Ofcom und UK selbst. Meines Erachtens das Musterland fuer DAB in ganz Europa. (allerdings nutzt UK den Standard DAB nicht DAB+)

- und anders als in Oesterreich, wo man DAB nicht nur dem politischen ORF zu liebe verhindert, darf man auf in UK die Ofcom kritisieren, - nur angesichts deren Strategie in UK gibts meinerseits kaum Anhaltspunkte dazu.

MHM

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von MHM » Di 3. Jul 2012, 12:44

Bevor hier weitere Legenden gesponnen werden: In Österreich verhindert niemand DAB, es ist nur so, daß dort niemand Bedarf sieht für den Digitalkram, weil es ja schon UKW gibt und das bietet alles, was der Hörer will. So einfach ist das! Nur die Ofcom hat es noch nicht begriffen. Wenn jemand Angriffsfläche für Kritik bietet, dann ist es die Ofcom, da braucht man gar nicht lange zu überlegen. England ist das Musterland für "alles falsch machen" und man kann nur hoffen, daß die dort drüben auch irgendwann zur Vernunft kommen und DAB den Garaus machen, wie man es löblicherweise bereits in Österreich getan hat! Ich halte es für unverantwortlich, Millionensummen hinauszuwerfen, nur damit ein paar gelangweilte Multimediajunkies auf ihre Kosten kommen.

Es gibt aber auch in Österreich Programmanbieter, die es nicht auf die Reihe bringen, eine UKW-Frequenz zu kriegen (aus welchen Gründen auch immer). Die machen natürlich aus DAB eine Art Fetisch und Heilsbringer. Dies aber aus rein pragmatischen Gründen und nicht etwas deshalb, weil sie von dem Digitalkram überzeugt wären.

102.1

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von 102.1 » Di 3. Jul 2012, 12:57

ich denke einer der Gruende warum man DAB in UK so sehr vorantreibt, ist der Mangel an freien verfuegbaren Frequenzen. Dies faengt ja schon bei Absolute Radio an, welches nach Einbruck der Dunkelheit auf 1215 selbst in UK nicht stoerungsfrei zu empfangen ist. (Der Sender aus Kaliningrad kommt da nachts leider oft zu stark an...)

In London selbst ist die Nachfrage nach Frequenzen so gross dass UKW und MW zusammen die Anforderungen nicht abdecken koennen. Hinzu kommt noch die Vielzahl von Londoner Piratensendern, die vom Konsumenten nicht immer positiv wahrgenommen wird, - und dies ist halt auf DAB nicht der Fall.

Der Rest sind vermutl. die Betriebskosten und die Vielfalt, die man bieten kann bzw. die Frage wie erreiche ich moeglichst viele Menschen mit komplett unterschiedlichen Musik-Interessen.

digi-john

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von digi-john » Di 3. Jul 2012, 13:00

MHM hat geschrieben: England ist das Musterland für "alles falsch machen" und man kann nur hoffen, daß die dort drüben auch irgendwann zur Vernunft kommen und DAB den Garaus machen, wie man es löblicherweise bereits in Österreich getan hat!
:joke: Sehr gut, und gebt den Jägern wieder Pfeil und Bogen und Äxte aus Stein sind auch viel Ökologischer!

RudiP

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von RudiP » Di 3. Jul 2012, 13:53

MHM hat geschrieben: Bevor hier weitere Legenden gesponnen werden: In Österreich verhindert niemand DAB, es ist nur so, daß dort niemand Bedarf sieht für den Digitalkram, weil es ja schon UKW gibt und das bietet alles, was der Hörer will. So einfach ist das! Nur die Ofcom hat es noch nicht begriffen. Wenn jemand Angriffsfläche für Kritik bietet, dann ist es die Ofcom, da braucht man gar nicht lange zu überlegen. England ist das Musterland für "alles falsch machen" und man kann nur hoffen, daß die dort drüben auch irgendwann zur Vernunft kommen und DAB den Garaus machen, wie man es löblicherweise bereits in Österreich getan hat! Ich halte es für unverantwortlich, Millionensummen hinauszuwerfen, nur damit ein paar gelangweilte Multimediajunkies auf ihre Kosten kommen.

Es gibt aber auch in Österreich Programmanbieter, die es nicht auf die Reihe bringen, eine UKW-Frequenz zu kriegen (aus welchen Gründen auch immer). Die machen natürlich aus DAB eine Art Fetisch und Heilsbringer. Dies aber aus rein pragmatischen Gründen und nicht etwas deshalb, weil sie von dem Digitalkram überzeugt wären.

Zu jedem Thema gibt es zwei Meinungen: Die eigene und die falsche.

Cyberjack

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von Cyberjack » Di 3. Jul 2012, 15:16

MHM hat geschrieben: Bevor hier weitere Legenden gesponnen werden: In Österreich verhindert niemand DAB, es ist nur so, daß dort niemand Bedarf sieht für den Digitalkram, weil es ja schon UKW gibt und das bietet alles, was der Hörer will. So einfach ist das! Nur die Ofcom hat es noch nicht begriffen. Wenn jemand Angriffsfläche für Kritik bietet, dann ist es die Ofcom, da braucht man gar nicht lange zu überlegen.

Es gibt aber auch in Österreich Programmanbieter, die es nicht auf die Reihe bringen, eine UKW-Frequenz zu kriegen (aus welchen Gründen auch immer). Die machen natürlich aus DAB eine Art Fetisch und Heilsbringer. Dies aber aus rein pragmatischen Gründen und nicht etwas deshalb, weil sie von dem Digitalkram überzeugt wären.
Selten jo einen Jokurt (TM) gehört. Die österr. Medienszene besteht nur aus Betonköpfen und Blockierern. Dort wird jeder Fortschritt, egal ob technisch oder programmäßig mit dem Argument "Da könnt ja jeder ..." und "Des homma immer scho so gmacht ..." abgeschmettert.

Und daß DAB gerade in alpinen Lagen wegen der stör- und reflektionsanfälligen Bedingungen die wesentlichen besseren Karten hat muß man ja nicht erwähnen :rolleyes:

Ich kenne auch die DAB-Abdeckung in UK, da ich mehrmals pro Jahr in England bin, und die Radiovielfalt auch über DAB ist dort um ein vielfaches besser als bei uns in Österreich.
Nicht umsonst hatte Österreich jahrzehntelang den Spitznamen "Medienalbanien", wobei Albanien in Sachen Rundfunk Österreich auch schon (zum besseren) abgehängt hat ...

M.

Jassy

Re: DAB in UK - Aktuell

Beitrag von Jassy » Di 3. Jul 2012, 15:33

Dieser Diskussion ist unvermeidlich. Lässt bitte jeder seiner Meinung und wertet das ganze bitte nicht ab wie "Selten jo einen Jokurt (TM) gehört.".

Antworten