Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
ulionken

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von ulionken » Sa 16. Dez 2017, 13:07

delfi hat geschrieben: Das kann ja nicht sein. Es hat doch stets geheißen, dass die Lokalen bis ca. 2022 senden dürfen.
Wieso kann das nicht sein, wo hat es denn das geheissen, Quelle??

Die Lokalradios dürfen laut Parlamentsbeschluss nur ausserhalb der städtischen Regionen bis 2022 auf UKW weiter senden. In den erwähnten Regionen (Oslo, Bergen, Stavanger, Trondheim) ist/war 2017 ebenfalls Schluss, siehe z.B. https://radio.no/digitalisering/nar-slukker-fm-nettet/ .

Die Meldung über das Nicht-Abschalten von UKW bei Radio Metro auf der CBC-Website ist übrigens schon alter Kaffee. Die Gruppe Radio Metro hat gestern ihre drei UKW-Sender für Radio Metro, The Beat und Radio Rix in Oslo gestern unter dem finanziellen Druck abgestellt:

http://www.lokalradio.no/nyheter/radion ... dag-11776/
lokalradio.no hat geschrieben: Metro-gruppen gir etter for presset og slår av sine FM-sendere for Radio Metro, The Beat og Radio Rox i Oslo fredag. Det går fram av en melding som er sendt ut til kundene, melder medier24.no

– Radio Metro har dessverre ikke ressurser til å fortsette kampen mot myndighetene og vi har derfor besluttet å midlertidig stenge våre tre FM-frekvenser i hovedstaden, skriver salgs- og markedsdirektør Hilde Apneseth i Radio Metro i meldingen.
und hier:
https://www.medier24.no/artikler/siste- ... eld/414499

73 de Uli

drahtlos

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von drahtlos » Sa 16. Dez 2017, 13:26

...Norwegisch müsste man können... ;-) Danke für die Aufklärung! Ich habe mich nur zum Thema gemeldet, weil jemand hier den CBC Bericht veröffentlicht hat. Muss zugeben, habe nicht das Datum beachtet. Mich hat dann einfach die Summe von 100.000 Kronen pro Tag sehr hellhörig gemacht.

UKW vs. DAB+

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von UKW vs. DAB+ » Sa 16. Dez 2017, 23:10

Warum hat man sich nicht einfach an die Auflagen gehalten. Die wussten doch das am Tag X Analog nicht mehr is.

ulionken

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von ulionken » So 17. Dez 2017, 01:13

UKW vs. DAB+ hat geschrieben: Warum hat man sich nicht einfach an die Auflagen gehalten. Die wussten doch das am Tag X Analog nicht mehr is.
Wieso sollten sie das? Der Chef von Rado Metro, Sven Larsen, ist zugleich Präsident des Lokalradioverbands. Der Verband bekämpft mit allen Mitteln die UKW-Zwangsabschaltung, u.a. ist ein Schiedsverfahren vor dem EFTA- Schiedsgericht anhängig (wegen Verletzung der Wettbewerbsrechte),, wie ich hier auch schon berichtet habe). Der Hintergrund sind Befürchtungen, dass die Lokalradios in den ländlichen Regionen die Umstellung auf DAB finanziell nicht Stämmen können. Sie können die Kosten auch nicht überall auf andere Mitbenutzer eines MUX aufteilen, wenn sie in der Region die einzigen sind...

73 de Uli

ulionken

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von ulionken » So 17. Dez 2017, 12:38

Noch ein Nachtrag: Wenn man sich unter http://fmscan.org/net.php?r=f&m=m&itu=N ... adio+Metro die UKW-Vergsorgung von Radio Metro im Raum Oslo ansieht, dann sollte klar sein, dass der Streit um die erzwungene Abschaltung der Stadt-Funzel Oslo/Brannfjell (106.80 MHz 0.1 kW) eher symbolische Bedeutung hat. Wie auch aus dem Bericht bei medier24 hervorgeht, ist in Oslo neben DAB 13B auch eine Abdeckung auf UKW mit den Sendern aus der Umgebung da (Romerike = Rælingåsen/Vanntårn 96.00, Ski = Furukollen 99.00 und Liertoppen = Glasåsen 88.40) - jetzt halt nicht mehr KBW-tauglich. Aber ein Zudrücken der Empfänger durch sehr starke UKW-Ortssender (Tryvann) gibt es ja nun auch nicht mehr.

73 de Uli

andimik

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von andimik » Sa 3. Feb 2018, 21:36

Für alle Kritiker: DAB Programme werden unterschiedlich behandelt

Im Lokalpaket in Oslo sind einige Programme in 1A, aber es gibt eines in 3A, sowie 4A und sogar 4B wird dort genutzt!

http://www.fmlist.org/sendertabelle/dab ... putEn=FA61

Ist also nicht mehr aktuell.

https://github.com/AlbrechtL/welle.io/f ... lradio.txt

Hab ich gerade von einem rawfile auf Github.com gemacht

Stefan Heimers

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von Stefan Heimers » Mi 2. Mai 2018, 00:05

ulionken hat geschrieben: ist in Oslo neben DAB 13B auch eine Abdeckung auf UKW mit den Sendern aus der Umgebung da (Romerike = Rælingåsen/Vanntårn 96.00, Ski = Furukollen 99.00 und Liertoppen = Glasåsen 88.40) - jetzt halt nicht mehr KBW-tauglich. Aber ein Zudrücken der Empfänger durch sehr starke UKW-Ortssender (Tryvann) gibt es ja nun auch nicht mehr.

73 de Uli

Ich bin nun in Oslo, in einem Hotel nahe beim Bahnhof. Indoor empfange ich von den drei oben genannten Frequenzen die 99 gut, die 88.4 schwach und die 96 gar nicht.

Es sind aber noch einige andere UKW Programme empfangbar, sieben Frequenzen gehen Indoor gut.

zerobase now

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von zerobase now » Do 3. Mai 2018, 08:29

Stefan Heimers hat geschrieben:

Es sind aber noch einige andere UKW Programme empfangbar, sieben Frequenzen gehen Indoor gut.
Ist ja schon ein bisschen mager für eine Hauptstadt. Da haben wir ja sogar hier in NRW (!!!) mehr zu bieten.

Zintus

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von Zintus » Do 3. Mai 2018, 09:49

Stefan Heimers hat geschrieben:

Es sind aber noch einige andere UKW Programme empfangbar, sieben Frequenzen gehen Indoor gut.
Sind vielleicht auch einige schwedische Sender dabei? Die Grenze ist ja nur ca. 70 km von Oslo entfernt. Hast du genau auf die (sehr ähnlichen) Sprachen geachtet?


ES5NHC

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von ES5NHC » So 17. Jun 2018, 16:57

Siehe Hinweis am Ende. In zwei Worte: Fake News!

Aftenposten wie News in English sind ja ganz offen gegen DAB positioniert und nutzen jede möglichkeit es zu verleumden.

iro

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von iro » So 17. Jun 2018, 17:57

ES5NHC hat geschrieben:
Siehe Hinweis am Ende. In zwei Worte: Fake News!

Aftenposten wie News in English sind ja ganz offen gegen DAB positioniert und nutzen jede möglichkeit es zu verleumden.
Nein, der Artikel von swling.com/blog ist keine Fake News. Die Antwort am Ende des Artikels lautet:
Nein, es gibt keine Probleme mit der NATO, da die Hoheit über die Frequenznutzung bei Norwegen (Nkom) liegt. In diesem Artikel wird ja nur auf den (Fake-)Artikel von Aftenposten hingewiesen, der dann im swling.com/blog am Ende des Artikels schön zerlegt wird. :)

ES5NHC

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von ES5NHC » So 17. Jun 2018, 19:10

iro hat geschrieben:
ES5NHC hat geschrieben:
Siehe Hinweis am Ende. In zwei Worte: Fake News!

Aftenposten wie News in English sind ja ganz offen gegen DAB positioniert und nutzen jede möglichkeit es zu verleumden.
Nein, der Artikel von swling.com/blog ist keine Fake News. Die Antwort am Ende des Artikels lautet:
Nein, es gibt keine Probleme mit der NATO, da die Hoheit über die Frequenznutzung bei Norwegen (Nkom) liegt. In diesem Artikel wird ja nur auf den (Fake-)Artikel von Aftenposten hingewiesen, der dann im swling.com/blog am Ende des Artikels schön zerlegt wird. :)
Da hast Du recht. Ich hätte ein bisschen klarer sein müssen. Mein Kommentar war gegen Aftenposten u.a.

Mc Jack

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von Mc Jack » Mo 13. Aug 2018, 21:31

https://taz.de/!5524597/
Zurück in die Zukunft
Norwegen hat als erstes Land sein UKW-Netz abgeschaltet. Nun brechen die Hörerzahlen ein und viele fordern, das alte Radio zurück.
STOCKHOLM taz | Es gebe einen „geradezu dramatischen Absturz bei den Hörerzahlen“ und darauf könne es eigentlich nur eine Reaktion geben, fordert Åslaug Sem-Jacobsen: „Nehmt das UKW-Netz wieder in Betrieb.“
Es sei doch unsinnig, wenn man die Menschen zu etwas zwingen wolle, was sie gar nicht haben wollten.
Was für eine bahnbrechende Erkenntnis. Ich hoffe, den Geläuterten platzt nicht der Schädel vor lauter Weißheit... :-)

andimik

Re: Norwegen plant den Umstieg von UKW auf DAB

Beitrag von andimik » Mo 13. Aug 2018, 22:17

Kann man schwedische Zeitungsartikel nicht irgendwie boykottieren?

Antworten