DAB in den Niederlanden

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
De zwarte Piet

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von De zwarte Piet » So 14. Jan 2018, 12:49

Die DAB-Antennen dürften die sein, die man ganz unten am Bild erkennt. Bauweise ist prinzipiell dieselbe wie bei UKW-Antenen, nur durch die kürzere Wellenlänge sind die Elemente ebenfalls kürzer. Eigentlich dieselben Antennen wie früher bei TV-Band III-Sendern. Neben der Bauweise als Flächenstrahler mit Reflektor sind auch gestockte Dipole üblich. Yagis oder LogPers habe ich bei DAB bislang nicht in Erinnerung.

Ruud

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von Ruud » Fr 19. Jan 2018, 23:20

Arnhem 6B und 11C OFF air durch antenne problemen nach Sturm !

pfennigfuchser

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von pfennigfuchser » Sa 20. Jan 2018, 05:41

Thionville hat geschrieben: Mag im Auto so sein und bei der Ostwetterlage kein Wunder. Sollte man Mittwoch nochmal testen, dann kommt Wetter und Wind aus Westen, da sollte etwas gehen.
Ich empfange 11C in D´Dorf mit Telescopantenne InDoor mit 70 % .
Das ging vor einem Monat noch nicht !
Die NPO Programme 12 C = 0% ,
7A = 0%
Bin erst einmal für 4 Monate nicht in Deutschland :-) Wo genau ist Dein Standort in Düsseldorf? Vielleicht hinter dem Rhein Richtung Neuss? War auf der A46 bis Abfahrt Uni und im Zentrum unterwegs. Nicht einmal auch mal was eingelesen bzw. Audio gehabt (UKW wie immer Roermond gut zu empfangen, außer halt Innenstadtbereich mit Störungen). Wie gut gehen die Frequenzen von Roermond bei Dir?

zerobase now

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von zerobase now » Sa 20. Jan 2018, 10:31

Ruud hat geschrieben: Arnhem 6B und 11C OFF air durch antenne problemen nach Sturm !
Ok, hatte mich schon gewundert, warum der Empfang schlechter als sonst war.

Thionville

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von Thionville » Sa 20. Jan 2018, 12:57

pfennigfuchser hat geschrieben:
Thionville hat geschrieben: Mag im Auto so sein und bei der Ostwetterlage kein Wunder. Sollte man Mittwoch nochmal testen, dann kommt Wetter und Wind aus Westen, da sollte etwas gehen.
Ich empfange 11C in D´Dorf mit Telescopantenne InDoor mit 70 % .
Das ging vor einem Monat noch nicht !
Die NPO Programme 12 C = 0% ,
7A = 0%
Bin erst einmal für 4 Monate nicht in Deutschland :-) Wo genau ist Dein Standort in Düsseldorf? Vielleicht hinter dem Rhein Richtung Neuss? War auf der A46 bis Abfahrt Uni und im Zentrum unterwegs. Nicht einmal auch mal was eingelesen bzw. Audio gehabt (UKW wie immer Roermond gut zu empfangen, außer halt Innenstadtbereich mit Störungen). Wie gut gehen die Frequenzen von Roermond bei Dir?
Ich denke im Auto wird nix gehen. Nur Feststandorte, meiner ist Unterbach.
Ich empfange die Signale aus Gemert mit Dachantenne 12 C = 60%, ist aber nicht immer stabil,
11C = 100%, 7A = 40 % (je nach Wetterlage auch mal 70% stabil)
Seit Roemond Ittervoord übernommen hat, empfange ich 11C auch Indoor, (siehe oben).

Jassy

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von Jassy » So 21. Jan 2018, 10:35

Dafür scheint der 11C jetzt wesentlich besser zu Laufen und sehr gut synchronisiert. Trotz die viel höhere Sendeleistungen in die Regionalnetze läuft 11C oftmals besser.

andimik

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von andimik » So 21. Jan 2018, 12:30

Tunnelversorgung im Westerscheldetunnel mit 12C, 11C und 9D

https://mediamagazine.nl/dab-ontvangst- ... ldetunnel/

passie3105

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von passie3105 » Di 23. Jan 2018, 09:37

Sturmschaden antenne Arnhem 6B / 11C.
Heute wieder repariert.
Sturmschaden DAB+ Arnhem

sn0

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von sn0 » Fr 16. Mär 2018, 23:40

Via twitter (@theantennasite) trudelt gerade ein Link zum "Evaluatie rapport NLPO DAB test Achterhoek + Zuid Twente" herein.

Bericht über den Test des Lokalmuxes mit Gelre FM, Optimaal FM und Enschede FM von den Sendern Enschede, Winterswijk, Doetinchem/Vethuizen, Lichtenvoorde-Vragender, Ruurlo, Neede, Wisch und Varsseveld im vergangenen Jahr.

Es geht um alle technischen Details die bei einem DAB+ SFN-Netz zu beachten sind: Sendeleistung, Senderstandorte, Hardware (Sender/Antennen), Testgeräte-/bedingungen, Abdeckung mobil/indoor, SFN, Richtfunk-speisung, Kostenkalkulation etc.

http://www.olon.nl/Resources/Uploads/fi ... 1_0(1).pdf

(Ich selbst wohne direkt südlich des Testgebiets, hatte den Mux zwar mal im Radio eingelesen aber nicht weiter verfolgt.)

Jassy

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von Jassy » Mo 28. Mai 2018, 13:40

Der NPO schraubt gerade an die Protection Levels und Bitrates:

NPO Radio 1 - Vorher 128kbps / 3A - Jetzt 96kbps / 3A
NPO Soul & Jazz - Vorher 96kbps / 3B - Jetzt 88kbps / 3A
NPO SterrenNL - Vorher 96kbps / 3B - Jetzt 88kbps / 3A

Hoffentlich bleibt NPO Radio 4 bei 128kbps und lasst man den Rest so....!

zerobase now

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von zerobase now » Mo 28. Mai 2018, 14:36

Radio 1 wird keinen großen Unterschied machen, aber warum man jetzt die Bitraten der Musikprogramme runterschraubt, verstehe ich nicht. Radio 4 und Radio Conzertsender sollten auf alle Fälle so bleiben, die klingen nämlich unglaublich gut.

Gibt es eine Vermutung, was man mit dieser Aktion bezwecken will?

Jassy

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von Jassy » Mo 28. Mai 2018, 15:58

Der Empfang war mit EEP-3B wohl zu schlecht, weswegen man die Programme nun mit ein besserer Fehlerschutz fährt, zum Lasten von Radio 1.

Lippi1

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von Lippi1 » Sa 16. Jun 2018, 14:08

Hallo Jassy,

vielleicht weißt Du hier etwas?

Meine Freundin hat diese Woche ein Haus in Hilversum gekauft.
Dabei habe ich festgestellt, das der 8A dort gar nicht geht und der 6B auch nur mit 2-3 Strichen.
Also ohne Audio.

NPO, die Privaten und MTVNL werden ja direkt vom Funkturm in Hilversum ausgestrahlt.

Jetzt wundert es mich ja sehr, das gerade die Mediastad ohne Versorgung eines Regionalen Muxes ist und damit ja wahrscheinlich fast die einzige größere Stadt in der Niederlande.

Eigentlich wäre doch dort der 8A zuständig?

Ich sehe auch in keiner Liste, das dafür etwas geplant ist? Oder täsche ich mich da?

Jassy

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von Jassy » So 17. Jun 2018, 10:33

Hallo Lippi1,

Stimmt, in Hilversum sendet der 8A nicht. Deswegen ist NH Radio auch auf 11A. Die kommt dort bestimmt noch irgendwann. 6B kommt aus Lelystad.

Seltener Besucher

Re: DAB in den Niederlanden

Beitrag von Seltener Besucher » Do 26. Jul 2018, 11:19

Ich habe heute eine MUX auf dem Kanal 7C empfangen mit der Kennung "MTVNL" und folgenden Sendern: KERMIS FM / De Vrije Radio / RADIOJND

Auch Eheimz hat den MUX in Lemvig bei Flensburg empfangen.

Wo kommt er her?

Antworten