1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
frank.koriander
Beiträge: 523
Registriert: Mo 27. Nov 2023, 10:03

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von frank.koriander »

Nicoco hat geschrieben: Fr 23. Feb 2024, 20:01 Quelle: https://kef-online.de/fileadmin/kef/Dat ... ericht.pdf (Seite 65/67)
Hihi, kaum habe ich den Bericht dazu fertig geschrieben (erscheint am Montag), bist du mal wieder schneller und die üblichen Verdächtigen können mir dann wieder vorwerfen, ich hätte aus dem Forum geklaut ;)

Ja, diese Passage habe ich auch entdeckt (Volltextsuche DAB+ - immer interessant ;) ), so richtig neu ist sie aber nicht, dieses Ausbauziel gab es schon immer und ich kann mich erinnern, dass es dazu auch schon mal eine Karte gab. Da sind dann auch solche Standorte wie Perl/Moseltal usw. dabei. Mal schauen, ob das dann wirklich kommt. Es ist ja wohl so, dass die Privaten im Mux seit einigen Jahren stabile Preise haben und den doch weiter massiven Ausbau nicht mitzahlen müssen. Das ist dann alleine Sache von DLR bzw. uns Gebührenzahlern und die Privaten im Bundesmux 1 profitieren massivst davon.
Nicoco
Beiträge: 7858
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von Nicoco »

frank.koriander hat geschrieben: Fr 23. Feb 2024, 20:52 so richtig neu ist sie aber nicht, dieses Ausbauziel gab es schon immer und ich kann mich erinnern,
Das Ziel von rund 200 Standorten gab es in der Tat schon seit vielen Jahren. Neu war mir aber definitiv, dass man mit dem Ausbau wirklich bis Ende 2028 durch sein will. Das hätte ich so nicht erwartet, sondern eher, dass man das ganze bis in die 2030er Jahre zieht.
Aber die Argumentation des DRadios scheint schlüssig, eine weitreichende UKW-Abschaltung kann nur erfolgreich sein, wenn das DAB-Netz entsprechend ausgebaut ist.
Wenn die UKW-Abschaltung wirklich ab Ende 20er/Anfang 30er ein großes Thema sein soll, muss das Netz entsprechend bis Ende der 20er stehen.
frank.koriander hat geschrieben: Fr 23. Feb 2024, 20:52 ich kann mich erinnern, dass es dazu auch schon mal eine Karte gab. Da sind dann auch solche Standorte wie Perl/Moseltal usw. dabei.
Wenn wir an die selbe Karte denken, dann ist diese auch schon einige Jahre alt und teils überholt.
Grundsätzlich ist es aber klar wohin es gehen wird.
Ganz klar sind die verbliebenen großen weißen Flecken in der Eifel und im Bayerischen Wald. Teilweise fehlen noch wichtige GNS für die Fläche.
Indoor-Füller für die Stadt aber auch fürs Land gibt es auch noch einige die kommen werden.
Kurz um kommt man relativ leicht auf 200+ Standorte.
Lassen wir uns für 2024 schon mal überraschen, all zu lange dürfte es auch nicht mehr dauern bis da erste Infos zur diesjährigen Ausbauplanung durchsickern.
DAB-Empfangsprognosen: dabmap.nicocoweb.de
pomnitz26
Beiträge: 6923
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von pomnitz26 »

Auf ewig kann man den DAB Ausbau auch nicht hinaus zögern. Radio wird wenn dann sowieso fast nur noch digital gehört. Das Rennen macht DAB oder das Webradio. Ab 2030 braucht man da nicht mehr weiter nachzudenken. Ich bin ja froh das die Autohersteller das System endlich vernünftig integriert haben. Die ersten Jahre war DAB mehr eine Katastrophe als nützlich und das lag nicht am System sondern an der Umsetzung.
Cha
Beiträge: 1608
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge (Ostsachsen)

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von Cha »

Nicoco hat geschrieben: Fr 23. Feb 2024, 21:07
frank.koriander hat geschrieben: Fr 23. Feb 2024, 20:52 so richtig neu ist sie aber nicht, dieses Ausbauziel gab es schon immer und ich kann mich erinnern,
Das Ziel von rund 200 Standorten gab es in der Tat schon seit vielen Jahren. Neu war mir aber definitiv, dass man mit dem Ausbau wirklich bis Ende 2028 durch sein will.
Zu Anfangszeiten hat man wohl eher gedacht, dass man jetzt schon mit dem Ausbau durch wäre.

Bis Ende 2020 wurde mit 186 Standorten gerechnet:
DAB+ Bundesmux Ausbau-Plan bis Ende 2020 (Stand 2014).png
Bis Ende 2023 sogar 223 Standorte:
DAB+ Bundesmux Ausbau-Plan bis Ende 2023 (Stand 2014).png
Wobei die Prozentangaben schon ziemlich pessimistisch wirken.
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013
_Yoshi_
Beiträge: 2119
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von _Yoshi_ »

Wenn der zweite Mux auch so ausgebaut sein würde.

Man muss hier immer noch etwas Antennenaufwand betreiben um den zu Empfangen.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
TEF6686 Radio
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr
TobiasF
Beiträge: 2473
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von TobiasF »

Was'n das für eine Autobahnkarte? Da fehlt doch die Hälfte der Autobahnen.

Für Sachsen ist der in der Karte dargestellte Ausbau fast erreicht. Es fehlen nur noch Hoyerswerda und Freiberg.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, PEAQ PDR050, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, TechniSat Digit ISIO S2
Nicoco
Beiträge: 7858
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von Nicoco »

Wie gesagt, diese Karten sind teils uralt und überholt.
Ueckermünde+Pasewalk wurde zwischenzeitlich durch Torgelow ersetzt, Bielstein+Höxter durch Eggegebirge+Köterberg, usw.
Sie eignen sich bloß zur groben Orientierung.
DAB-Empfangsprognosen: dabmap.nicocoweb.de
Habakukk
Beiträge: 7811
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von Habakukk »

Das wäre mal das, was ich aus der Karte rauslesen konnte, was gegenüber der ursprünglichen Planung heute noch fehlt und nicht durch etwas anderes, gleichwertiges ersetzt wurde.
Ich denke, je nachdem, wie man heute die Prioritäten setzt, dürfte manches davon wohl weggefallen und durch anderes ersetzt worden sein.
Wie Nicoco schon schrieb, sind die Karten längst überholt. Sinnvoll dürfte zwar nahezu alles davon immer noch sein, aber es mag mittlerweile ganz andere Prioritäten geben.

SHS:
- Schleswig
- Bad Segeberg
- Mölln
- Brunsbüttel

NSA:
- Hemmor
- Oldenburg-Stadt
- Bispingen
- Stadthagen

MEV:
- Klütz
- Bad Doberan
- Ribnitz-Damgarten (?)
- Neustrelitz
- Heringsdorf

BRB:
- Neuruppin
- Oranienburg
- Schwedt
- Rhinow
- Buckow
- Lübben
- Herzberg
- Lauchhammer

SAN:
- Klötze

SAC:
- Hoyerswerda
- Freiberg

THÜ:
- Dingelstädt
- Suhl

HES:
- Schlüchtern

NRW:
- Kleve
- Scholven
- Viersen
- Ibbenbüren
- Oelde(?)
- Olsberg
- Ederkopf
- Wuppertal
- Hohe Warte
- Monschau
- Eifel-Bärbelkreuz

RLP:
- Schneifel
- Bitburg
- Haardtkopf
- Saarburg
- Donnersberg

BWÜ:
- Ettlingen
- Murgtal
- Wertheim
- Waldenburg
- Zwiefalten
- Biberach
- Waldburg (evtl. wg Ravensburg nicht mehr)
- Konstanz (evtl. wg Ravensburg nicht mehr)
- Witthoh
- Villingen-Schwenningen (evtl. trotzdem nötig)

BAY:
- Burgsinn
- Hof
- Deggendorf
- Ingolstadt
- Ismaning
Eheimz
Beiträge: 664
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:39

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von Eheimz »

Danke für die Liste. Ich persönlich trauere noch etwas dem Teutoburger Wald hinterher, dass dieser durch Willebadessen und den Köterberg ersetzt wurde. Man merkt doch, dass dieser im lippischen Bergland fehlt, gerade im Vergleich zum NRW K11D.
Sporadic E Rekord 02.07.2019 93,5MHz Chaine-1 Djebel Meghriss (Algerien) 2076km
Sporadic E Rekord 28.05.2012 V-FM Ymittos (Greece) 1 932Km
180cm PFA 57°O-50°W C/KU Band
SeltenerBesucher
Beiträge: 1780
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von SeltenerBesucher »

Habakukk hat geschrieben: So 25. Feb 2024, 11:14 NRW:
- Kleve
- Scholven
- Viersen
- Ibbenbüren
- Oelde(?)
- Olsberg
- Ederkopf
- Wuppertal
- Hohe Warte
- Monschau
- Eifel-Bärbelkreuz
In NRW fehlt noch mehr u.a.
Sender Gummersbach
Sender Lennestadt
Sender Meschede / Arnsberg
Sender Hallenberg
und im Bereich Finnentrop / Werdohl / Altena gibt es auch Löcher
Nicoco
Beiträge: 7858
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von Nicoco »

Es wird aber eben keine Flächendeckung geben, dann kommt man mit rund 200 Standorten nämlich bei weitem nicht hin.
Von den von dir aufgeführten Standorten halte ich lediglich Lennestadt und Meschede für realistisch.
Lennestadt, weil dort eben auch Dlf auf UKW sendet und beim DRadio eigentlich der Grundsatz gilt, dass bei einer UKW-Abschaltung, der DAB-Empfang nicht nennenswert schlechter sein sollte.
Und Meschede versorgt auch noch etwas in die Fläche und nützt nicht nur als kleiner Füller.
Zuletzt geändert von Nicoco am So 25. Feb 2024, 12:00, insgesamt 1-mal geändert.
DAB-Empfangsprognosen: dabmap.nicocoweb.de
Habakukk
Beiträge: 7811
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von Habakukk »

Naja, da ja kein Füllsender der anderen Multiplexe überflüssig ist, fehlt eigentlich noch sehr viel.

Schlimmer noch: wegen heutiger Empfängerkonzepte, die in Sendernähe zum übersteuern neigen bzw dann nur noch den starken Ortssender durchlassen, sorgt jeder neue Füllsender für andere Multiplexe für eine neue Lücke beim Deutschlandradio.

Rund um Reit im Winkl war immer schon aussetzerfreier Mobilempfang, aber halt nicht unbedingt Indoorempfang. Seit Inbetriebnahme des Füllsenders für die BR-Muxe und den Regionalmux setzt es beim Bundesmux in Sichtweite zum Sendemast nun länger aus, wenn man ein Autoradio an einer Aktivantenne hat (dürften die meisten sein).

Was also vorher noch ohne Füllsender ganz brauchbar funktioniert hätte, erfordert eigentlich jetzt auch dort einen Füllsender für den Bundesmux.

Nicht viel anders ist das in Bad Tölz, am Tegernsee, rund um Isen, nahe Neuötting, nahe Wasserburg ,etc etc...
DH0GHU
Beiträge: 7771
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von DH0GHU »

Habakukk hat geschrieben: So 25. Feb 2024, 11:58 Naja, da ja kein Füllsender der anderen Multiplexe überflüssig ist, fehlt eigentlich noch sehr viel.

(...)

Nicht viel anders ist das in Bad Tölz, am Tegernsee, rund um Isen, nahe Neuötting, nahe Wasserburg ,etc etc...
Stimmt. Wobei der Schwerpunkt dann bei der Schließung jener Lücken liegen sollte, die derzeit noch durch UKW-Standorte gefüllt werden. Also so Standorte wie Bad Tölz, Landsberg/Lech... sowohl auf der B17 bei LL (ggf auch auf der A96) als auch auf der B472 bei TÖL schaltet mein Radio z.B. ständig kurz mal auf UKW um (beim DLF). Da setzt die UKW-Abschaltung eigentlich einen 5C-Ausbau voraus. Gut, das Werksradio ist relativ taub - aber in den Orten gehen die DLFs derzeit auch indoor auf UKW...
Am z.B. Tegernsee würde sich ohne 5C-Ausbau nichts ändern ...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Lebe stets so, dass die fckAfD dagegen ist!
Steve-o1987
Beiträge: 85
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 17:41

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von Steve-o1987 »

Habakukk hat geschrieben: So 25. Feb 2024, 11:14 MEV:
- Ribnitz-Damgarten (?)
Das ist der ehem. Grundnetzsender Marlow. Ribnitz-Damgarten wäre auf der Karte ein kleines bisschen mehr nordwestlich.
DerBrandenburger
Beiträge: 5
Registriert: Mi 6. Dez 2023, 09:25

Re: 1. & 2. Bundesmux - Ausbau 2024

Beitrag von DerBrandenburger »

Für Nordbrandenburg würde ich anstatt des Senders Neuruppin, den Sender Rheinsberg-Zühlen nutzen. Der ist relativ hoch gelegen und würde das Gebiet, wo die Sender Templin, Röbel, Neustrelitz, Pritzwalk und Rhinow nicht mehr so gut hinreichen, gut füllen.
Der Sender Neuruppin würde um Rheinsberg herum eine Lücke hinterlassen, denke ich.
Antworten