DAB in Tschechien

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Harald Z
Beiträge: 701
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Harald Z »

Habakukk
Beiträge: 5668
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Habakukk »

Irgendwie setzt sich auf 5B doch jetzt das fort, was wir schon mal mit dem K32 im TV-Bereich hatten.
Ob gewisse Leute, die in der Nähe des Cerchov wohnen, jetzt noch den DAB-Mux vom Gaisberg empfangen können?

Wird es jetzt auch Zeit für eine Band III-Vierergruppe? :D
Harald Z
Beiträge: 701
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Harald Z »

Austria MV
Beiträge: 1000
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Austria MV »

Mal sehen ob der 5B 6D 8A mal in Tschechien frei werden....

Freitag Abend um 20 Uhr war während Gewitter und Starkregen scheinbar Budweis 7A aus.
Selbst mit der Antenne Richtung Tschechien war der 7A Oberbayern Süd empfangbar.

Nachdem Budweis wieder lief ging bei mir bei Qirx und Yagi richtung Untersberg die SNR von 14 auf ca 8 dB zurück.
Für dauerhaften Empfang von BUH und TopFM bräuchte ich auch einen Zwilling...
Kohlberger91
Beiträge: 715
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Kohlberger91 »

Čerchov/Schwarzkopf läuft und im Gegensatz zum DVBT2 kimmt er auch noch bei Cham an. :dx: Allerdings brauchst wie zu TV Analog Zeiten eine gewisse höhe ( mind. 1 Stockwerk) und die passende Richtung am Fenster nach Waldmünchen. Sonst geht gar nichts indoor mit Zimmerantenne. Erinnert mich wie zu Analog TV Zeiten. Wo man, wenn man nicht die passende Ausrichtung hat auch Aufwand betreiben mußte um die Programme des Nachbarsland zu bekommen abwohl ihre Standorte nur ~20km Luftline weg....

Fotos: 12C vs. 5B
Dateianhänge
PXL_20220625_150707347.PORTRAIT.jpg
PXL_20220625_150745651.PORTRAIT.jpg
Kohlberger91
Beiträge: 715
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Kohlberger91 »

Tja zu früh gefreut. War heute in Waldmünchen selbst und was soll ich sagen. Die Tschechien verwenden am Schwarzberg/Čerchov anscheinend so ein starkes Richtdiagramm nach Domazlice das in Waldmünchen selbst (3km!!! Von Waldmünchen kann man hoch wandern!) nichts mehr vernünftig ankommt. Indoor geht's gar nicht. Outdoor nur mit Ach und Krach. Das ist Unglaublich. In die Höhen lagen von Waldmünchen geht's...

Ich verstehe es einfach, das man sich selbst so dermaßen beschränkt. Was ist den mit die Pendler?

Ich gebe die Hoffnung auf! Selbst wenn die tschechien mal z.B Dyleň nutzen sollten. Dann wird doch der selbe Mist sein. Also selbst wenn man gute Standorte nutzt, Richtung Bayern darf kein Signal zu viel ankommen...
andimik
Beiträge: 4194
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von andimik »

Das muss jetzt nicht unbedingt das Diagramm sein.

Bei mir ist es ähnlich. 2 km hinter der Grenze ist ein DAB Sender mit Richtdiagramm. Aber es gibt nur wenige Punkte im Inland, wo man den Mux mit diesem TII empfangen kann.

Der Grund ist bei mir die enorme Fehlerrate des Grenzsenders aufgrund der Topographie. Er sorgt dafür, dass man kein sauberes Signal erhält, wo früher schwach ein entfernter Sender ging.

Das hat aber nichts mit SFN Problemen zu tun. Man kann ja immer einlesen, nur reicht es trotzdem nicht für Audio, weil die Fehlerkorrektur nicht mehr mit kommt.
Harald Z
Beiträge: 701
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Tschechien

Beitrag von Harald Z »

Mit Hodonín / Babí lom hat die ČTÚ nun auch den letzten der vier
für den mährischen 12D / CRo DAB+ von Český rozhlas koordinierten Standorte eine Sendeerlaubnis erteilt.
HODONIN.PNG
HODONIN.PNG (11.07 KiB) 290 mal betrachtet

Einschalttermine stehen bis jetzt für keine der vier Standorte fest.
HODONIN+.PNG
Antworten