DAB in Bayern

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Thomas(Metal)
Beiträge: 1325
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Thomas(Metal) »

Jagsttal-DX hat geschrieben: Do 2. Dez 2021, 00:06
Thomas(Metal) hat geschrieben: Mi 1. Dez 2021, 21:35 Nochmals ein Screenshot zu 0105.
10AUfr_2021-12-01.JPG
Ich hätte eigentlich auf Volkach getippt. Da wäre die Frage was sehe ich denn bezogen auf "Strength" im CIR-Diagramm? Gelb ist der Kreuzberg, 0606. Eigentlich sollten dann Ebern, 0621 und Würzburg, 0619, rot, bzw. magenta sein. 0105 dann der blaue Punkt? Der wäre dann aber der schwächste was gegen dem Strength-Wert sprechen würde :gruebel:
Du musst berücksichtigen, dass der Sender Ebern gegenüber Würzburg(rot) oder Kreuzberg(gelb) ein Delay von etwa 100µs hat. Er erscheint dadurch im CIR etwa 30km weiter entfernt. Somit wird er durch den blauen Punkt dargestellt. Der neue Sender Volkach könnte auch verzögert sein. Vergleiche doch mal die Entfernung mit dem verdächtigen CIR-Wert(magenta).
Erst mal vielen Dank für die Infos :spos:

Wo kann ich darin das Delay (richtig) auslesen? D. h. ich wähle Time, dann liegt er etwa bei -50 µs gegenüber Kreuzberg.
Jagsttal-DX hat geschrieben: Do 2. Dez 2021, 00:06 Beim TII hat man vielleicht die falsche Main-ID erwischt, kommt schon mal vor.
Da muß Main- und Sub-ID falsch sein. 0605 wäre ja Dettelbach der hier gelegentlich auch empfangbar ist. Doch Absicht? Ich vermute: Das ist der neue Sender Volkach, auch wenn ich hier natürlich eine 06 als Main erwarten würde.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
Jagsttal-DX
Beiträge: 172
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 22:12

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Jagsttal-DX »

Thomas(Metal) hat geschrieben: Do 2. Dez 2021, 21:33
Jagsttal-DX hat geschrieben: Do 2. Dez 2021, 00:06
Thomas(Metal) hat geschrieben: Mi 1. Dez 2021, 21:35 Nochmals ein Screenshot zu 0105.
10AUfr_2021-12-01.JPG
Ich hätte eigentlich auf Volkach getippt. Da wäre die Frage was sehe ich denn bezogen auf "Strength" im CIR-Diagramm? Gelb ist der Kreuzberg, 0606. Eigentlich sollten dann Ebern, 0621 und Würzburg, 0619, rot, bzw. magenta sein. 0105 dann der blaue Punkt? Der wäre dann aber der schwächste was gegen dem Strength-Wert sprechen würde :gruebel:
Du musst berücksichtigen, dass der Sender Ebern gegenüber Würzburg(rot) oder Kreuzberg(gelb) ein Delay von etwa 100µs hat. Er erscheint dadurch im CIR etwa 30km weiter entfernt. Somit wird er durch den blauen Punkt dargestellt. Der neue Sender Volkach könnte auch verzögert sein. Vergleiche doch mal die Entfernung mit dem verdächtigen CIR-Wert(magenta).
Erst mal vielen Dank für die Infos :spos:

Wo kann ich darin das Delay (richtig) auslesen? D. h. ich wähle Time, dann liegt er etwa bei -50 µs gegenüber Kreuzberg.
Jagsttal-DX hat geschrieben: Do 2. Dez 2021, 00:06 Beim TII hat man vielleicht die falsche Main-ID erwischt, kommt schon mal vor.
Da muß Main- und Sub-ID falsch sein. 0605 wäre ja Dettelbach der hier gelegentlich auch empfangbar ist. Doch Absicht? Ich vermute: Das ist der neue Sender Volkach, auch wenn ich hier natürlich eine 06 als Main erwarten würde.
Ich habe jetzt erst gesehen, dass dein QTH im Bereich Nürnberg liegt. Dann gibt es für den TII 0105 eine einfache Erklärung...
Es ist in der Tat der Gelbelsee. Aber nun der Reihe nach:
Die beiden 10A-Netze laufen prinzipiell synchron. Die Nullsymbole (alle 96ms) werden also, abgesehen von Delays, zeitgleich gesendet. Das TII-Signal wird in jedem zweiten Nullsymbol gesendet (2*96ms). Das andere Nullsymbol ist dann wirklich Null.
Eine ganze Zeit lang, so seit 2019 bis vor kurzem, waren die TII alternierend in den Nullsymbolen zu beobachten. Das war DX-freundlich, da so keine Kollisionen durch gleiche SubIDs entstanden. Nun befinden sich diese Signale wieder im selben Nullsymbol. Seitdem müsste bei dir diese TII aufgetaucht sein.
Für Gelbelsee habe ich in meiner Liste ein Delay von 77µs vermerkt, das entspricht einer Strecke von 77*0,3=23,1km. In deinem CIR-Chart kommt der Peak, der zu TII 0105 gehören sollte, etwa 5km nach Würzburg. Die Entfernung zum Gelbelsee müsste also 23km-5km=18km kürzer sein als Würzburg (dort ist kein Delay eingestellt).
Thomas(Metal)
Beiträge: 1325
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Thomas(Metal) »

Jagsttal-DX hat geschrieben: Do 2. Dez 2021, 23:31 Ich habe jetzt erst gesehen, dass dein QTH im Bereich Nürnberg liegt. Dann gibt es für den TII 0105 eine einfache Erklärung...
Es ist in der Tat der Gelbelsee. Aber nun der Reihe nach:
Die beiden 10A-Netze laufen prinzipiell synchron. Die Nullsymbole (alle 96ms) werden also, abgesehen von Delays, zeitgleich gesendet. Das TII-Signal wird in jedem zweiten Nullsymbol gesendet (2*96ms). Das andere Nullsymbol ist dann wirklich Null.
Eine ganze Zeit lang, so seit 2019 bis vor kurzem, waren die TII alternierend in den Nullsymbolen zu beobachten. Das war DX-freundlich, da so keine Kollisionen durch gleiche SubIDs entstanden. Nun befinden sich diese Signale wieder im selben Nullsymbol. Seitdem müsste bei dir diese TII aufgetaucht sein.
Für Gelbelsee habe ich in meiner Liste ein Delay von 77µs vermerkt, das entspricht einer Strecke von 77*0,3=23,1km. In deinem CIR-Chart kommt der Peak, der zu TII 0105 gehören sollte, etwa 5km nach Würzburg. Die Entfernung zum Gelbelsee müsste also 23km-5km=18km kürzer sein als Würzburg (dort ist kein Delay eingestellt).
Danke!!
Ich bin davon ausgegangen daß, wenn 10A Ufr synchron ist, ich kein TII aus Obb/Schwaben dekodiert bekomme. Bei einem Testumbau hatte ich die 16er LPDA einmal auf dem Rotor. 10A Obb/Schwaben war dann via Hühnerberg/Gelbelsee zu empfangen, sofern ich die Antenne zumindest nach Südwesten drehte. Gerade Gelbelsee war im Gegensatz zu DVB-T(2) nur eher knapp empfangbar, ich ging von einer Ausblendung des 11A und 10A in meine Richtung aus. Aus diesem Grund hatte ich Gelbelsee ausgeschlossen.
Damit ist es wohl auch Gelbelsee der meine SNR zusammenfrißt. Bei Umbauarbeiten am Nachbarhaus inklusive Gerüst war der 10A schon mal ähnlich knapp bezüglich SNR. Nachdem das Gerüst weg war, ging alles wieder normal.
Und ja, das mit 0105 ist noch nicht lange so.
:danke:
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.
MaxisSpieler
Beiträge: 364
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:59
Wohnort: Münchsmünster b. Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von MaxisSpieler »

Radio Galaxy hat ein "Upgrade" bekommen. Die Jingels und deren Sendungen sind nun 1zu1 wie von HITRADIO N1
Nur statt N1 Galaxy gesagt wird.

Bei N1 sagen sie auch immer so langezogen FRAAANKEN und bei Galaxy in Ingolstadt das Wort Ingolstadt Langezogen.
Morningshow ist Flo Kerschner also wie bei N1

Jede Galaxy Station hat nur mehr das selbe Programm (nur seitversetzt)

Bei Galaxy Rosenheim ist dies noch eigenständig.

Ich finde es ein wenig schade so hat man kein "Lokales" Jugendprogramm mehr.
Klar Lokalnachrichten/Wetter/Verkehr und Werbung gibts noch.
Laut Galaxy Ingolstadt will man ihre eigenen Sendungen wie GALAXY ROCKBAR, RADIO PEGASUS und DJ ENIX wieder mit einbauen.
QTH: Münchsmünster (Mitterwöhr) und Ingolstadt
Youtube: https://www.youtube.com/user/MaxisSpieler/
Meine Empfangsgeräte:
Skoda Bolero
Technisat Digitradio 1 Energy Edition
Technisat Digitradio 210
Imperial DABMAN 12
Sony XDR-P1DBP
Oneby1
JBL Tuner
Habakukk
Beiträge: 4658
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk »

Ich hab vorhin mal beim 7A Voralpenmux eine TII-ID 35 11 aufblitzen sehen. Könnte nur ein Artefakt sein, aber vielleicht wurde ja was in Betrieb genommen. Von der Empfangslage her wäre Wasserburg am wahrscheinlichsten.
Aber wie gesagt, das war so kurz und unspezifisch, dass ich nicht sicher sagen kann, ob die ID valide war.
Harald Z
Beiträge: 572
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Harald Z »

Dank an cybertorte für die Bilder von Bad Steben. Man erkennt gut die Antennenrichtung von 180°,
wie auch in der neueren EMF Datenbank verzeichnet. Früher stand dort 220°.

Es gibt DAB Senderstandorte in Bayern wo ich leider keine Bilder gefunden habe und deshalb die verwendeten Antennen nur vermuten kann.
LogPer Antennen vermutet in Dettelbach und Eichstätt.
Ebenfalls keine Bilder gefunden, aber Dipol Antennen (Kathrein 7501029x) vermutet in Kelheim, Mainburg, Ostheim, Reit im Winkl und Wasserburg.

Welche der folgenden DAB Standorte sind im Besitz des BR?
Altenstadt, Bad Steben, Dettelbach, Ebern, Einödriegel, Ergolsbach, Geigant, Mainburg, Neuötting, Pegnitz, Pfreimd, Rothenburg, Rotthalmünster, Schönsee, Viechtach, Volkach, Wasserburg, Weißenburg, Zeil am Main.
Dabei nicht von der Formulierung „Der BR nimmt weitere DAB+ Senderstandorte in Betrieb in....“ täuschen lassen.
Diese wurde auch bei Kulmbach verwendet - und Kulmbach ist DFMG Standort.
jkr 2
Beiträge: 627
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 »

Harald Z hat geschrieben: Sa 11. Dez 2021, 07:37 Dank an cybertorte für die Bilder von Bad Steben. Man erkennt gut die Antennenrichtung von 180°,
wie auch in der neueren EMF Datenbank verzeichnet. Früher stand dort 220°.

Es gibt DAB Senderstandorte in Bayern wo ich leider keine Bilder gefunden habe und deshalb die verwendeten Antennen nur vermuten kann.
LogPer Antennen vermutet in Dettelbach und Eichstätt.
Ebenfalls keine Bilder gefunden, aber Dipol Antennen (Kathrein 7501029x) vermutet in Kelheim, Mainburg, Ostheim, Reit im Winkl und Wasserburg.

Welche der folgenden DAB Standorte sind im Besitz des BR?
Altenstadt, Bad Steben, Dettelbach, Ebern, Einödriegel, Ergolsbach, Geigant, Mainburg, Neuötting, Pegnitz, Pfreimd, Rothenburg, Rotthalmünster, Schönsee, Viechtach, Volkach, Wasserburg, Weißenburg, Zeil am Main.
Dabei nicht von der Formulierung „Der BR nimmt weitere DAB+ Senderstandorte in Betrieb in....“ täuschen lassen.
Diese wurde auch bei Kulmbach verwendet - und Kulmbach ist DFMG Standort.


Kelheim: einzelne Dipolantenne; war schon dort; Mainburg auch, aber ohne Gewähr, schaut von der Bundesstraße danach aus. Antenne so wie in Rattenberg,/Kreuzhaus, falls du da Bilder davon hast.

Besitz des BR: Geigant, Mainburg, Neuötting, Pfreimd, Rotthalmünster, Schönsee (ZDF kam vom Standort Altenschneeberg bei Tiefenbach/Treffelstein; offiziell hieß das "Standort Stadlern", auch wenn es nach Stadlern fast 10 km waren)

Nicht im Besitz: Einödriegel, Viechtach (beide neu erschlossene BOS-Standorte), Kelheim: dort ist am Senderzaun noch die Oberpostdirektion Regensburg genannt. Der Mast des BR befindet sich am Ortsrand von Ihrlerstein oberhalb des Altmühltales; ist heute noch gut mit Mobilfunk bestückt

Bei den Neuplanungen ist Kallmünz/Strobelberg BR-Besitz
https://www.google.com/maps/place/93183 ... 11.9597735

bei Vilshofen im Vilstal nördlich von Schmidmühlen
https://www.google.com/maps/@49.2981088 ... a=!3m1!1e3
mag ich mich nicht festlegen, da wenige km weiter bei Rieden zwei Masten
https://www.google.com/maps/@49.2644383 ... a=!3m1!1e3, das ist Schmidmühlen 1 und 2
direkt nebeneinander stehen;
Schmidmühlen, das mal UKW 106,6 für Ramasuri bekommen sollte, stehen zwei am Ortsrand und noch ein weiterer etwas entfernt an der Straße nach Burglengenfeld (der größte von allen)
https://www.google.com/maps/@49.2624607 ... a=!3m1!1e3

. In Vilshofen steht noch ein kleinerer Mast knapp daneben wie ich grad dem google entnommen hab.
QTH: Regensburg
Kohlberger91
Beiträge: 581
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Kohlberger91 »

Altenstadt/WN dürfte auch nicht BR eigen sein sondern den BOS Eigentümer gehören. Die Analogen TV Signale kamen damals im Forstbereich wo der Felix ist. Der Turm ist heute noch da, inzwischen mit rein Mobilfunk.
jkr 2
Beiträge: 627
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 »

Kohlberger91 hat geschrieben: Sa 11. Dez 2021, 08:56 Altenstadt/WN dürfte auch nicht BR eigen sein sondern den BOS Eigentümer gehören. Die Analogen TV Signale kamen damals im Forstbereich wo der Felix ist. Der Turm ist heute noch da, inzwischen mit rein Mobilfunk.

Kenn mich nicht recht aus:
Was bedeutet "Forstbereich, wo der Felix ist". Den Fischerberg meinst aber nicht damit?


Hab mich inzwischen schlau gemacht. Du meinst sicher die Wallfahrt St. Felix am Ortsrand von NEW. Wieder etwas in der Heimat dazu gelernt.
QTH: Regensburg
jkr 2
Beiträge: 627
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:04
Wohnort: Regensburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von jkr 2 »

Hab noch zwei weitere Standorte geprüft, da in meiner weiteren Heimat: Quelle ist Sascha Teichmann

Ergoldsbach: zwei Standorte: Einer DTAG, einer BR. Der vom BR ist bei Oberdürnbach, das ist westlich der B15n, schon etwas in der Pampa. Aber Ergoldsbach ist doch gar nicht mehr "in der Verlosung", oder weißt du da was anderes?

Pegnitz: Sollte es der Gunzerberg werden, der ist DTAG. Der BR hatte einen Standort"Diakoniestation", das ist etwa, wo es an der B2 den Berg zur Autobahn Ri. Nürnberg hochgeht.

Volkach: Da hatte doch kürzlich ein User geschrieben, dass nicht die beiden Standorte oberhalb der Weinberge in Frage kommen, sondern ein BR-eigener Masten im Wald knapp daneben

Weißenburg: Der BR ist am Rohrberg. Die DTAG hat ihren Standort bei der Wülzburg etwas südlich davon. Von da her geh ich aus, dass der Rohrberg zum BR gehören könnte. Allerdings hatte Weißenburg zu Analogzeiten einen anderen Standort, Kaadener Straße. Rohrberg könnte demnach auch BOS sein.

Zeil am Main: Laut Sascha Teichmann BReigen

Rothenburg: Sender war für den BR an der Kirche St. Jakob. Könnte also au ch BOS Standort sein

Altenstadt, Steben, Dettelbach, Ebern: Bei Sascha nicht geführt, vermute daher BOS Standorte
QTH: Regensburg
Terranus
Beiträge: 337
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:37

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Terranus »

Zeil am Main ist ein BR Standort - vier Logper nach Westen. Ansonsten ist da noch O2 Mobilfunk drauf. In Rothenburg sind es zwei Dipole, der Turm steht bei der Bauschuttdeponie westlich der Stadt. Weißenburg Rohrberg sind vier Logpers nach Norden. Der Turm gehört offenbar der DB Bahn AG, da ist Bahnfunk drauf.
Ebern ist ein BOS Standort, der BR hat da zwei Logpers nach Nordwest und zwei genau 180 Grad gegenüber nach Südost.
Treuchtlingen ist ein alter BR Umsetzer für ARD gewesen, jetzt ist dort eine einzelne Logper nach Norden genau in Richtung der Altstadt.
Bad Steben ist auch ein BOS Standort. Pegnitz war auf einem hohen Wohnhaus, vier Yagis zum Senden, eine darüber zur Zuführung vom Dillberg. Da wird man sicher kein DAB mehr draufsetzen, das käme eher auf den DTAG Standort östlich der Stadt, von wo ZDF/BFS kamen.
MaxisSpieler
Beiträge: 364
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:59
Wohnort: Münchsmünster b. Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von MaxisSpieler »

Weiß einer wann der 8B in Augsburg und 11A in EIchstätt on air geht?
QTH: Münchsmünster (Mitterwöhr) und Ingolstadt
Youtube: https://www.youtube.com/user/MaxisSpieler/
Meine Empfangsgeräte:
Skoda Bolero
Technisat Digitradio 1 Energy Edition
Technisat Digitradio 210
Imperial DABMAN 12
Sony XDR-P1DBP
Oneby1
JBL Tuner
cappu62
Beiträge: 625
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: DAB in Bayern

Beitrag von cappu62 »

..und wann Markt Wald für den 9C?
QTH: 47.934399/10.295115
Multifeed Astra und Hotbird
unterwegs vom Allgäu bis Augsburg
Habakukk
Beiträge: 4658
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB in Bayern

Beitrag von Habakukk »

Und wann Isen für den 11C? :D
MaxisSpieler
Beiträge: 364
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:59
Wohnort: Münchsmünster b. Ingolstadt
Kontaktdaten:

Re: DAB in Bayern

Beitrag von MaxisSpieler »

Ich war heute in Greding und ich muss sagen, in der "innenstadt" stört irgendwas dem Empfang gewaltig.

Der 8C ist schwach kurz vorm aussetzen, der 6C und 10C ging garnicht (nicht eingelesen oder ohne Ton)

Dafür ging der 5C 5D (hab ich ned getestet)10A 11D gut und auch der 11A ging dort.

Ich weiß nicht was da der Störer ist, i hatte auch kein Radio bei mit Signalanzeige (müsste ich ma schauen) aber vllt kommt da noch ein Füller oder man nimmt das so hin.

Vllt. wäre ein Füller bei Beilngries sinnvoll? (dort hat der 11A auch ein Aussetzer in der Innenstadt)
QTH: Münchsmünster (Mitterwöhr) und Ingolstadt
Youtube: https://www.youtube.com/user/MaxisSpieler/
Meine Empfangsgeräte:
Skoda Bolero
Technisat Digitradio 1 Energy Edition
Technisat Digitradio 210
Imperial DABMAN 12
Sony XDR-P1DBP
Oneby1
JBL Tuner
Antworten